FAQ  •  Registrieren  •  Anmelden

Junges Leben im altem Speicher

<<

videoL

Benutzeravatar

Beiträge: 11868

Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 14:32

Wohnort: Berlin-Lichterfelde

Beitrag Sonntag 27. November 2016, 05:19

Junges Leben im altem Speicher

Hallo Fans, Bild
endlich ist das Video über die Turmfalken fertig geworden.
Aber ca. 6 Std. Rohmaterial mußten editiert werden.
Die Aufnahmen entstanden im April / Mai 2016
Im altem Speicher, in den Nisthilfen, waren mindestens 8 Brutpaare.
Nur ein Brutpaar hatte sich zum Brüten ein Fenster ausgesucht. Ideal zum Filmen.
Fast alle Szenen sind mit dem iZoom der FZ 1000 gemacht worden.
Format 4K und auf FHD skaliert.
Der alte Speicher, steht unter Denkmalschutz, wird aber nicht mehr viel genutzt.
Die größten Probleme bei diesem Video waren der Weißabgleich und der Ton.
Mal war Sonnenschein, mal stark bewölkt, mal vormittags, mal nachmittags.
Es ist der O-Ton. Der Speicher steht zwischen dem S-Bhf. Lichtenrade und einer Hauptverkehrstrasse.
Dazu dann noch der Wind.
Es war ein tolles Erlebnis zu sehen, wie die Küken aufwachsen.
Nun schaut zu, wie die Küken groß werden.
Hier ist der Link zum Video:
https://youtu.be/hH6VYOdTdN4
Bitte dem Monitor auf 1080p einstellen.
Viele Grüße Bild videowilli
Das Motiv: es kommt darauf an, wie man es sieht
Kamera = FZ 1000, LED Videoleuchte, Stative, DCR 150, Canon 500d, 3D Schlitten, Hoya Filter
Foto = Darkroom 6, Cut Out pro 4, PSE 10, Color projekts
Video = Magix Video deluxe 2016 Premium
<<

Dietz

Benutzeravatar

Beiträge: 6786

Registriert: Montag 30. Januar 2012, 17:24

Wohnort: Ruhrpott

Beitrag Sonntag 27. November 2016, 08:49

Re: Junges Leben im altem Speicher

Hi Willi,
zweifelsohne ein weiteres Highlight von dir.
In ein paar Minuten hast du eine ganze Kindheit erzählt.
Vom ersten Blick über den Rand des Nests bis zur Entwicklung zum "Halbstarken". ;)

Viele Grüße
Dietz


"Werft mich in einen Fluß und wenn ihr Pech habt hab ich Glück und komm mit einem Fisch im Maul zurück" FINK (Nils Koppruch 1965 - 2012)
<<

winterhexe

Benutzeravatar

Beiträge: 3006

Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 16:13

Beitrag Sonntag 27. November 2016, 11:55

Re: Junges Leben im altem Speicher

hervorragend... ein typisches willi-video... man sieht genau, wieviel enthusiasmus du in dieses projekt gesteckt hast...
und es ist dir sehr gut gelungen... es ist spannend zu verfolgen, wie sich diese "familie" dort entwickelt...

das einzige kritische, das ich dazu bemerken möchte, ist... das manche übergänge mir zu plötzlich sind... aber das mag mein persönlicher eindruck sein... und ich hab ja auch keine ahnung davon, was für übergänge möglich wären, ohne das sie so dramatisch wirken...

jedoch... insgesamt ein sehr gut gelungenes werk!!

gruss hermine
<<

lomix

Benutzeravatar

Beiträge: 18473

Registriert: Samstag 24. März 2012, 18:10

Wohnort: -Vulkaneifel-

Beitrag Sonntag 27. November 2016, 12:42

Re: Junges Leben im altem Speicher

ich durfte ja schon an der Vorpremiere teilnehmen :lol: , da hab ich dir bereits mein Lob mitgeteilt...

>Klasse, das hast du gut gemacht, äusserst interessant und spannend zu betrachten, warum klaut da 2x der Partner dem anderen die Maus, da kriegen die Jungen nix, komisch, oder frisst der die und verdaut sie , damit er später das wieder raus würgen kann, keine Ahnung.
Aber einfach toll..die Eidechse, Maus, ich glaube sogar jungen Feldhamster...sehr gut gemacht. <

Jedenfalls ein wunderbare Location und die FZ1000 hat ihre Sache gut gemacht! :)
GX8 seit 1.9.2016 mit 14-42, Pana 35-100 2.8 Pro,PanLeica 100-400, Oly 60mm makro 2.8
FZ200- Raynox 150, Canon500D-Nahlinse,Funk-Fernauslöser,
https://www.flickr.com/photos/128753322@N08/sets/" onclick="window.open(this.href);return false;
<<

Sennheiser

Benutzeravatar

Beiträge: 1919

Registriert: Montag 19. Mai 2014, 19:57

Wohnort: Remscheid

Beitrag Sonntag 27. November 2016, 12:49

Re: Junges Leben im altem Speicher

Hallo Willi,

Gratulation zu diesem wirklich exzellent gemachtem Video !
Eine Dokumentation die auch einem beruflich agierenden Tierfilmer zur Ehre gereichen würde.
Ich würde mal Eurem Regionalfernsehen anbieten ob sie nicht Passagen daraus verwenden wollen.

Es bleibt eigentlich kein Spielraum für Kritik.
Wie von Winterhexe schon bemerkt könnte auch ich mir zwei/drei Übergänge in Überblendung vorstellen. In der Regel sind aber die harten Schnitte richtig.
Und gegen in Massen auftauchende Insekten ist man machtlos und ein Rausschmeißen solcher Scenen ist dann nicht möglich wenn es den Entwicklungsfluß in der Zeitchronologie unterbrechen würde.

Willi, für mich ein herausragendes Video !!!
Gruß Rolf

FZ300 - FZ1000 - Raynox DCR-150 + 250 - Canon 500D - Photoshop - Zerene Stacker - Magix Video deluxe 2016
<<

deetaah

Benutzeravatar

Beiträge: 3229

Registriert: Sonntag 27. April 2014, 16:04

Wohnort: Halle (Saale)

Beitrag Sonntag 27. November 2016, 15:01

Re: Junges Leben im altem Speicher

Hallo Willi, danke für die Einladung zum Preview.
Das ist wieder ein Highlight aus dem Naturfilmstudio, ganz großes Kino.
Dem Lob meiner Vorredner schließe ich mich ohne Abstriche an. Es war spannend,
lehrreich, interessant. Über den Mundraub grüble ich immer noch :D Vor allem
interessant zu sehen, wie aus den süßen Kleinen richtige Rüpel werden.
und tschüss - Dieter
Un hier is mei Fligger
Panasonic LUMIX FZ 1000 | Achromat Marumi +5 | FZ 200 | Raynox 150 | Reisestativ Mantona DSLM Travel | JJC Funk-Fernauslöser | PSE 12
<<

HotCookie

Beiträge: 650

Registriert: Montag 11. Juni 2012, 14:22

Beitrag Sonntag 27. November 2016, 17:24

Re: Junges Leben im altem Speicher

Hallo Willi,

die Vorpremiere war schon sehenswert. Danke für die Karte! ;)
Tjaaa... wie schon gesagt ein weiteres tolles Video. Zu dem bereits Erwähnten möchte ich noch in Ergänzung sagen, dass mir der Ausschnitt des Fensters, der dann in die Totale zurückfährt an die Stelle wo das Fenster ist, sozusagen eine Zoomfahrt eines Bild-In-Bild Effektes, sehr gut gefallen hat. Schöne Idee und viiiieeeel besser, als wenn Du nur aus- oder eingezoomt hättest. Tolles Werk, in dem viel Mühe steckt!

Bild
Möge das Licht mit Euch sein
HotCookie

Bild
<<

Konrad-99

Beiträge: 4687

Registriert: Montag 11. Januar 2016, 10:33

Wohnort: Metropolregion Nürnberg

Beitrag Sonntag 27. November 2016, 19:30

Re: Junges Leben im altem Speicher

Willi, was soll ich noch schreiben? Es wurde schon alles übers Video geschrieben: Klasse Arbeit, darfst weitermachen. Bild Bild
Grüße von Konrad
<<

Jock-l

Benutzeravatar

Beiträge: 1517

Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26

Beitrag Sonntag 27. November 2016, 21:33

Re: Junges Leben im altem Speicher

Bei einer Szene, wo auf den fliegenden Altvogel umgeschaltet wurde, waren Geräusche eines Lasters oder so zu hören- mit etwas Phantasie glaubt man sich im Kampf um den Todesstern, Star Wars läßt grüßen ... :lol:
<<

videoL

Benutzeravatar

Beiträge: 11868

Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 14:32

Wohnort: Berlin-Lichterfelde

Beitrag Montag 28. November 2016, 08:50

Re: Junges Leben im altem Speicher

Bild
vielen Dank für eure Kommentare. Da freue ich mich doch immer wieder.
Warum waren einige von euch zum Preview eingeladen ?
Ganz einfach, alle die bei der Diskussion für den passenden Titel mitgemacht haben,
hatte ich "Premierenkarten" versprochen.
Daher habe ich ihnen als PN, 2 Tage bevor ich das Video hier rein gestellt habe,
den Link zu YT geschickt.

@ Dietz: Wie die "Halbstarken" dann so sind, plötzlich waren sie weg.

@ Hermine: Dieses Video hat mir auch besonders viel Freude gemacht. Mit den Übergängen ist es nicht so einfach.
Für mich kommen nur Auf- und Abblendungen, Kreuzblenden und harte Schnitte in Betracht.
Die ganzen Dreh-, Kipp-, Klapp- und Kreisblenden finde ich passen in ein Tiervideo nicht rein.
Bei den Habichten werde ich dann mal mehr weiche Übergänge nehmen.

@ Lothar: Warum die Turmfalken sich die Mäuse klauen weiß ich auch nicht.
Vielleicht schaut Matthias ( partisan) hier vorbei. Er weiß bestimmt mehr darüber.
Mit dem jungen Feldhamster stehst du nicht alleine da.
Zuschauer bei mir zu Hause meinten auch, es könnte ein junger Feldhamster sein.

@ Rolf: Wahrscheinlich wird das Video im Kiez-TV zu sehen sein.
Dort ist auch schon mein erstes Turmfalkenvideo.
Und dann wieder im "Grünen Klassenzimmer" bei der Naturwachte.V. Berlin.
Mit den übergängen werde ich es mal versuchen.

@ Dieter: Das ist ja das schöne an meinem Naturfilmstudio.
Ich brauche nichts in den Studioaufbau investieren. Ist alles schon da.

@ HotCookie: Wie du wahrscheinlich schon gemerkt hast, sind Zoomfahrten
bei meinen Videos immer weniger geworden. Das liegt an 2 Dingen.
1. ist die Zoomfahrt bei der FZ1000 nicht gut zu steuern und
2. hat man auch hier im Forum die Zoomfahrten nicht so toll gefunden.
Nur manchmal macht es Sinn zu zoomen.
Das mit dem Fenster hätte ich aber mit einer Zoomfahrt auch nicht hinbekommen,
weil das Fenster nicht annähernd in der Mitte war.

@ Konrad: Ist keine Klasse Arbeit, ist ein Klasse Hobby. ;)

@ Jock: Ja, das mit dem O-Ton war der Umgebung geschuldet.
S-Bahn, Hauptstrasse, Lieferverkehr und da mitten drin steht der Speicher.

Viele Grüße Bild videowilli
Das Motiv: es kommt darauf an, wie man es sieht
Kamera = FZ 1000, LED Videoleuchte, Stative, DCR 150, Canon 500d, 3D Schlitten, Hoya Filter
Foto = Darkroom 6, Cut Out pro 4, PSE 10, Color projekts
Video = Magix Video deluxe 2016 Premium
<<

Lithographin

Benutzeravatar

Beiträge: 451

Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 11:55

Wohnort: Oberösterreich

Beitrag Montag 28. November 2016, 10:16

Re: Junges Leben im altem Speicher

Hallo Willi !

Ich kann nur sagen: "Hut ab" vor dieser, Deiner Leistung.
Ausgezeichnete Qualität, die Szenen und Schnitte in richtiger Länge und ohne unnötigen Firlefanz, also ausgesprochen angenehm anzusehen.
Auch die Farben sind natürlich und klar.

Ich kann Dir nur gratulieren.
Deinen Kanal habe ich jetzt abonniert bei Youtube.

Ich fange selber immer wieder von vorne an. Ab und an filme ich, sortiere aus und speichere die Szenen ab.
Aber beim Schnitt happert es. Ich habe zwar schon mehrfach angefangen mich mit meinem Magix Video Deluxe Premium 2016 zu beschäftigen, aber es kommt immer wieder was dazwischen.
Möchte ich wieder weitermachen habe ich alles vergessen und kann von vorne anfangen.
Na ja, vielleicht schaffe ich es ja um die Weihnachtszeit da außer einem Familienbesuch nichts ansteht.

Um so mehr weiß ich nun auch wieviel Arbeit dahintersteckt.

Servus, Cristina
Servus, Cristina
Ich versuche zu fotografieren wie ich es sehe und empfinde, nicht wie es ist

Bitte keine Bildbearbeitung und andere Bilder einstellen
Flickr https://www.flickr.com/photos/lichtwert/
<<

lomix

Benutzeravatar

Beiträge: 18473

Registriert: Samstag 24. März 2012, 18:10

Wohnort: -Vulkaneifel-

Beitrag Montag 28. November 2016, 10:56

Re: Junges Leben im altem Speicher

eben nochmal geschaut, sieht doch so aus, dass das Weibchen dem Männchen die Maus wegnimmt. Vielleicht hat sie a) selbst Hunger, b) will sie selbst füttern oder c) ist enfach nicht gut auf ihren Gatten zu sprechen!!! :lol:

Wiki
Aufzucht der Jungen
Junger Turmfalke
Turmfalke mit etwa 35 Tagen, schon flügge geworden

Der bereits im 2. Lebensjahr brütende Turmfalke legt meist 3 bis 6 Eier, in der Regel ab Mitte April. Die ockergelblich bis braunen Eier sind meist stark gefleckt und zwischen 3,4 und 4,4 Zentimeter lang. Das Weibchen brütet die Eier überwiegend allein aus.[5]

Die Jungen schlüpfen nach etwa 27 bis 29 Tagen. In den ersten Tagen hudert das Weibchen die Jungvögel fast ständig und verlässt sie nur für den kurzen Zeitraum, der notwendig ist, um vom Männchen die Nahrung zu übernehmen. Handelt es sich dabei um Mäuse, füttert das Weibchen ihren Nachwuchs vor allem mit Muskelfleisch, während sie selber den Darm und das übrig bleibende Fell frisst. Haben die Jungvögel ihre zweite Lebenswoche vollendet, stellt das Weibchen zunehmend das Hudern ein. Beide Elternvögel versorgen dann unabhängig voneinander die Jungvögel mit Nahrung. In diesem Alter beginnen Jungvögel auch, die ersten Stehversuche zu machen. Am Ende der dritten Lebenswoche haben die Nestlinge das Körpergewicht eines ausgewachsenen Turmfalken erreicht. Der Wechsel vom Daunenkleid ins Gefieder der Jungvögel ist dagegen erst mit der vierten Lebenswoche abgeschlossen. Wie bei allen Falken sind auch junge Turmfalken untereinander kaum aggressiv, die Verluste durch Auseinandersetzungen zwischen den Jungvögeln sind daher sehr gering, zumal die Eltern bei der Fütterung der Jungvögel darauf achten, dass alle von der Nahrung abbekommen. Wenn die Jungvögel in fortgeschrittenem Alter sind, legen die Altvögel die Nahrung meist nur noch bei den Jungvögeln ab, die dann selber fressen. Dabei kann es bei Nahrungsmangel zu ungleicher Verteilung kommen. Die schwächsten Jungvögel haben dann geringere Chancen, an ausreichend Nahrung zu kommen, und können in schlechten Jahren noch am Brutplatz sterben.
GX8 seit 1.9.2016 mit 14-42, Pana 35-100 2.8 Pro,PanLeica 100-400, Oly 60mm makro 2.8
FZ200- Raynox 150, Canon500D-Nahlinse,Funk-Fernauslöser,
https://www.flickr.com/photos/128753322@N08/sets/" onclick="window.open(this.href);return false;
<<

deetaah

Benutzeravatar

Beiträge: 3229

Registriert: Sonntag 27. April 2014, 16:04

Wohnort: Halle (Saale)

Beitrag Montag 28. November 2016, 11:15

Re: Junges Leben im altem Speicher

Na sag ich doch, das Forum büldet :o :D
und tschüss - Dieter
Un hier is mei Fligger
Panasonic LUMIX FZ 1000 | Achromat Marumi +5 | FZ 200 | Raynox 150 | Reisestativ Mantona DSLM Travel | JJC Funk-Fernauslöser | PSE 12
<<

Guillaume

Benutzeravatar

Beiträge: 9587

Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43

Wohnort: Hamburg

Beitrag Montag 28. November 2016, 11:32

Re: Junges Leben im altem Speicher

Meine Gratulation zu diesem Film. Ich habe begeistert geschaut.
liebe Grüße aus der vielleicht schönsten Stadt der Welt
Peter


GX80 / E-PL7 / Yashica Mat 124 G
Diverse Objektive von Panasonic, Olympus und Sigma sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr
<<

videoL

Benutzeravatar

Beiträge: 11868

Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 14:32

Wohnort: Berlin-Lichterfelde

Beitrag Montag 28. November 2016, 13:45

Re: Junges Leben im altem Speicher

Hallo Cristina,
danke für deinen Kommentar.
Un janz dolle hab ick mir jefreut, det du jetzt een Abonnent bei mir bist.
Ooch dafor een Dankescheen. So sagen es die ollen Berlina.
Zu deinen Videoanläufen kann ich dir nur raten dran zu bleiben.
Wie du schon selber bemerkt hast, fängt man nach langen Unterbrechungen immer wieder von vorne an.
Bleibst du aber am Ball, kommen fast von alleine immer mehr Möglichkeiten dazu.
Du wirst neugierig und willst dann Neues ausprobieren.
Vor allen ist eins ganz wichtig:
Starte mit einen (Übungs)Projekt mit max. 10 Szenen von je höchsten 15 Sekunden.
Und dann mache aus den 150 Sekunden ein höchstens 60 Sekunden fertiges Video.
Nur so verlierst du zum Beginn nicht gleich die Übersicht (Freude).
Guck mal hier:
viewtopic.php?f=23&t=22404&hilit=let#p242400" onclick="window.open(this.href);return false;
Wenn du noch Fragen hast, dann schicke mir eine PN.

Hallo Lothar,
danke für den Ergänzungstext zu dem Video.
Da sind wir ja das DREAMTEAM. Du Text - ich Video.

Hallo Dieter,
im Forum gibt es Bildung auf jeden Fall, Einbildung auf gar keinen Fall.


Bild
Seid mal schon gespannt auf das was demnächst kommt.
Viele Grüße Bild videowilli
Das Motiv: es kommt darauf an, wie man es sieht
Kamera = FZ 1000, LED Videoleuchte, Stative, DCR 150, Canon 500d, 3D Schlitten, Hoya Filter
Foto = Darkroom 6, Cut Out pro 4, PSE 10, Color projekts
Video = Magix Video deluxe 2016 Premium
Nächste

Zurück zu Video mit den Lumix Kompaktkameras

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum