FAQ  •  Registrieren  •  Anmelden

Vergleich JPEG vs. RAW

<<

Horka

Benutzeravatar

Beiträge: 4719

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08

Wohnort: Südlich von Köln

Beitrag Donnerstag 18. Mai 2017, 08:58

Re: Vergleich JPEG vs. RAW

Lenno hat geschrieben:Ich habe gestern abend ein ganz hundsgewöhnliches Foto gemacht, nix besonderes.


Nö, David! Ein Foto mit solch einem Kontrastumfang ist nicht hundsgewöhnlich, das würde ich auch in RAW machen.

Horst
G, LX und TZ von Pana, P und Stylus von Oly, analoge Schätze
<<

Pacer

Beiträge: 72

Registriert: Sonntag 6. November 2016, 19:17

Beitrag Donnerstag 18. Mai 2017, 09:06

Re: Vergleich JPEG vs. RAW

Vielen Dank Lenno für diese objektiven und interessanten Ausführungen.

Mein Fazit draus. RAW hat viele Vorteile und man sollte es zusätzlich mit abspeichern. Wenn man nichts zu korrigieren und zu bearbeiten hat, kann man als Hobbyfotograf aber auch durchaus mit dem JPG zufrieden sein.

Tatsächlich hätte ich dieses Beispielbild, spätestens nach Begutachtung auf dem Display, nochmal einmal mit mind. 1 Blendenstufe mehr aufgenommen und das dunklere gleich gelöscht, um die die nachträgliche Korrektur zu ersparen.
GX80 mit 12-32mm, 1.7/20mm, Olympus 1.8/45mm, Raynox DCR-150
<<

UweS

Benutzeravatar

Beiträge: 1713

Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 08:49

Wohnort: Erzgebirge

Beitrag Donnerstag 18. Mai 2017, 09:07

Re: Vergleich JPEG vs. RAW

David, vielen Dank für die Beispiele und Erklärungen.
Dieser Vergleich ist sehr aufschlussreich um dann doch ernsthaft über RAW Bearbeitung nachzudenken.

Mein grösstes Hindernis ist eigentlich die Aufrüstung an Software um die Einarbeitung.
Freundliche Grüße Uwe.

Ich kann die Zeit anhalten!
TZ31 / GX80 / Lumix 12-32mm / Lumix 14-140 II / Lumix 100-300 / Zuiko 60mm Macro / Raynox DCR- 250 / Helicon Focus / Affinity Photo
F L I C K R
<<

Sennheiser

Benutzeravatar

Beiträge: 2411

Registriert: Montag 19. Mai 2014, 19:57

Wohnort: Remscheid

Beitrag Donnerstag 18. Mai 2017, 09:07

Re: Vergleich JPEG vs. RAW

Das ist in der Tat eine überzeugende Darstellung.
Gerade der ständige Kampf mit den Artefakten im Hintergrund beim JPEG, und die jetzige Erkenntnis der Ursache, die mir vorher nicht so bewußt war, führt nun bei mir zum RAW.

Danke!
Gruß Rolf

FZ300 - FZ1000 - Raynox DCR-150 + 250 - Canon 500D - Photoshop - Zerene Stacker - Magix Video deluxe 2017
meine Fotos
<<

Lenno

Benutzeravatar

Beiträge: 12815

Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Wohnort: Umkreis Stuttgart

Beitrag Donnerstag 18. Mai 2017, 09:15

Re: Vergleich JPEG vs. RAW

Dazu kommt auch noch, das von Programm zu Programm diese Bildinformationen / Farbwerte auch noch unterschiedlich interpretiert werden.
Egal ob JPG oder Raw.
Wie hier ja im Forum schon zu genüge festgestellt wurde. Als Beispiel die unterschiedlichen Raw- Converter.

Ich hab hier gerade mal ein Test gemacht in Photoshop, dann hab ich einfach mal den internen Color Picker des Computers genommen
um zu sehen wie er die Farbe in Werten darstellt, und siehe da es ist eine kleine Abweichung vorhanden.

Es ist also nichts ungewöhnliches wenn ihr alle mit unterschiedlichen Programmen arbeitet und dann auch unterschiedliches angezeigt bekommt.

Mit JPG und RAW verhält es sich ungefähr so wie wenn 2 Maler sich treffen und der eine versucht die gleichen Farben zu mischen wie der erste, er wird das wohl annähernd hinbekommen, doch nebeneinandergestellt wird man Unterschiede bemerken. Einzeln genommen wird wohl jedes Bild trotzdem gut sein.

Bildschirmfoto 2017-05-18 um 10.09.49.jpg
Bildschirmfoto 2017-05-18 um 10.09.49.jpg (79.96 KiB) 253-mal betrachtet
LG
David
<<

Lenno

Benutzeravatar

Beiträge: 12815

Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Wohnort: Umkreis Stuttgart

Beitrag Donnerstag 18. Mai 2017, 09:21

Re: Vergleich JPEG vs. RAW

Pacer hat geschrieben:
Tatsächlich hätte ich dieses Beispielbild, spätestens nach Begutachtung auf dem Display, nochmal einmal mit mind. 1 Blendenstufe mehr aufgenommen und das dunklere gleich gelöscht, um die die nachträgliche Korrektur zu ersparen.


Da hast du recht, das würde ich auch so machen, ich wollte aber gerne dem JPG in den Lichtern eine Chance geben. ;)

So ich muss mal wieder los ... bis bald mal wieder, war nett sich mit euch auszutauschen.
LG
David
<<

winterhexe

Benutzeravatar

Beiträge: 3078

Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 16:13

Beitrag Donnerstag 18. Mai 2017, 10:26

Re: Vergleich JPEG vs. RAW

hi david...

wunderbar, deine erklärungen... wie immer für jeden verständlich... was habe ich die vermisst... :)

künftig werde auch ich bei motiven, die mir echt am herzen liegen, an der kamera raw + jpeg einstellen...

ich danke dir

gruss hermine :)
<<

mikesch0815

Benutzeravatar

Beiträge: 6855

Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 23:29

Wohnort: Schotten

Beitrag Donnerstag 18. Mai 2017, 19:52

Re: Vergleich JPEG vs. RAW

Was noch erwähnenswert ist: Das Histogramm der Kamera bezieht sich immer auf das JPG. Das bedeutet für histogrammnutzende Fotografen, das ein RAW immer noch einiges an Reserve hat, auch wenn das Histogramm schon an seinen Enden angekommen ist.


so weit
Maico
Lumix GX7, GH2 (IR-mod) Pan 14-140 Pan 14 Oly 45 Oly 9-18 Wali 7.5 Rokkor 50 Makro Metz 50 AF-1 Sirui T025 Novoflex Balgen Bild
Canon G11
Lightroom Photoshop
Vorherige

Zurück zu Bildbearbeitung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum