FAQ  •  Registrieren  •  Anmelden

neuen Computer gesucht

<<

winterhexe

Benutzeravatar

Beiträge: 3007

Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 16:13

Beitrag Samstag 8. Oktober 2016, 13:28

Re: neuen Computer gesucht

Valentino hat geschrieben:Ich finde den Rechner etwas overdressed. Es ist zwar nie ein Fehler ordentlich Rechenleistung zu haben. Du zahlst aber hier verdammt viel Geld für Performance die Du mit gewöhnlichen Anwendungen nicht ausgiebig nutzten wirst. Oder bist Du ein Spieler?

Wenn es Dir das wert ist kauf ihn. Er ist flott und macht sicher Spaß. Ich würde Dir noch eine Geräuschdämmung dazu empfehlen. Viel Leistung = viel Strom = viel Abwärme = viel Lüfter. Und das geht nicht geräuschlos. Wenn da Budget knapp ist würde ich auf das letzte Quentchen Leistung verzichten.

Und Leute, seid mir nicht böse, aber für das Geld bekommt man einen Imac. Der hat dann zwar nicht ganz diese Ausstattung, dafür aber ein edles Desinǵn und einen Bildschirm samt Magic Mouse und eleganter Tastatur mit dabei.



dem stimme ich voll und ganz zu...

als ich den preis sah, dachte ich sofort an einen apple-computer... denn das populärste gegenargument von windowsbenutzern ist ja meistens das, dass ein mac zu teuer sei...

ich selber habe meinen iMac schon seit 8 Jahren!!!
ich hab mir zwischenzeitlich den arbeitsspeicher auf 8 GB aufgerüstet - mehr geht in diesem älteren modell nicht... aber ... ich arbeite intensiv mit photoshop, wo ich manchmal mit mehr als 100 ebenen und masken in einer einzelnen datei arbeite ... und er lahmt nicht, sondern ist sehr flott dabei...

ist also eine überlegung wert...

und das bei einem 8-jahre alten rechner... das hab ich unter windows-pc's nie erlebt, da musste ich alle 2 jahre aufrüsten...

gruss hermine

also... wenn ich schon so viel geld bereit bin auszugeben, dann würde ich mich immer für den auch noch schick aussehenden mac entscheiden... :mrgreen:
<<

Corinna

Benutzeravatar

Beiträge: 861

Registriert: Sonntag 14. September 2014, 20:03

Beitrag Samstag 8. Oktober 2016, 13:49

Re: neuen Computer gesucht

Danke für die Hinweise.
-Wieviel Aufwand wäre es denn, auf Apple umzulernen? So müsste ich mich nur von Win7 auf Win10 umstellen, das ginge wahrscheinlich größtenteils intuitiv und sonst mit ein bisschen gugeln, ohne dass ich eine Bedienungsanleitung lesen oder einen VHS-Kurs besuchen muss...
-Ein wichtiges Gegenargument: Ich habe im Freundeskreis zwei Leute, von denen sich jeder sehr gut mit Windows auskennt und im Problemfall zu mir kommen und meinen PC einrichten würde. Mit Apple müsste ich allein klarkommen.
-Ich meine mal gelesen zu haben, dass nicht alle Bildbearbeitungsprogramme mit Apple laufen? Also Gimp, Fractalius, NIK, Magix Video deluxe, ... wäre das problematisch?

Ob der PC schick aussieht oder nicht, das ist für mich kein Entscheidungskriterium. Was der PC kann und ob ich ihn bedienen kann, das wäre entscheidend.
Liebe Grüße
Corinna
________________________________________________________________________________________________
Foto: FZ200, Achromat Marumi DHG +3
Bildbearbeitung: Gimp 2.8 und viele PlugIn-Filter
Videoschnitt: Magix Video Deluxe 2014 plus
<<

Valentino

Beitrag Samstag 8. Oktober 2016, 15:37

Re: neuen Computer gesucht

Corinna hat geschrieben:Ich habe im Freundeskreis zwei Leute, von denen sich jeder sehr gut mit Windows auskennt und im Problemfall zu mir kommen und meinen PC einrichten würde.

Das ist genau der Knackpunkt: Bei Windows musst Du Dich auskennen oder einen Freund mit guten Kenntnissen haben. Bei einem Mac ist das nicht nötig. Den bedienst Du einfach.

Der Umstieg geht natürlich schon etwas holprig. Der Mac ist aber grundsätzlich intuitiv zu bedienen und nicht sooo weit weg von der Windows-Benutzeroberfläche. Die haben halt schon voneinander abgeschaut. Daher kannst Du vom Start weg schon einfach loslegen. Es gibt auch geläufige Software für beide Systeme wie z. B. Firefox und Thunderbird. Da brauchsat Du Dich bis auf das Schließen Kreuz gar nicht umstellen.

Meinen Mac fahre ich nie herunter. Ich schick ihn einfach nur schlafen. Am nächsten morgen ist er innerhab einer Sekunde wieder für mich da :)
<<

winterhexe

Benutzeravatar

Beiträge: 3007

Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 16:13

Beitrag Samstag 8. Oktober 2016, 15:55

Re: neuen Computer gesucht

die umstellung von win auf mac geht eigentlich problemlos...

meine anfangsschwierigkeiten beruhten auf meinem ständigen vergleich zwischen win und mac.. und meiner ungläubigkeit darüber, dass alles so schlicht und einfach ist... ich dachte immer: das kann doch nicht sein, dass das hier jetzt so einfach so geht und suchte ständig nach haken und ösen... da waren aber keine...

und sobald ich dann kopfmässig "losgelassen" hatte, fluppte alles... zumal es mehrere mac-foren gibt, wo einem sofort geholfen wird...

allerdings muss ich sagen, dass in den 8 jahren am mac noch nie was dran war... ich brauche auch keine hilfe... ich hab meinen mac zwischendurch noch nie neu aufgesetzt oder aufsetzen müssen... er läuft einfach und noch nie hab ich einen systemabsurz gehabt... das stelle man sicheinmal vor: in 8 jahren kein systemabsturz... wie oft hatte ich das unter windwos... seufz...

bezüglich der programme, die unter win und mac laufen...

es gibt inzwischen viele vertraute programme, die auch für mac geschrieben wurden... auch gimp und open office org usw.
viele bildbetrachtungsprogramme usw.
thunderbird (mailprogramm)
diverse bekannte browser wie firefox usw.

aber der mac bringt von haus aus so viele programme gleich mit, dass man kreativ loslegen kann...

ich möchte an dieser stelle sagen, dass ich keinen unfrieden zwischen win und mac-usern stiften möchte... jedes system hat was für sich...

ich gehöre noch zur dos-fraktion an.. habe jahrelang windows-computer zusammengeschraubt und system gepflegt und unterricht gegeben... ich weiss also, worum es geht...

und speziell der gruppe von menschen, die nicht basteln und schrauben möchten und auch nicht das komplette system verstehen möchten, sondern die einfach nur ohne probleme ihre arbeit mit ihren programmen machen möchten und nicht viel zeit auf wartungs- und systempflege verwenden möchten -
dieser gruppe rate ich immer zu einem mac...

und diejenigen, die dann tatsächlich überwechselten, verstehen heute nicht mehr, wie sie je ohne sein konnten :)

dennoch sollte jeder bei seinem individuell bevorzugten system bleiben, denn nur damit wird er glücklich...

ich bin es auch... :)

glückliche grüsse hermine
<<

Valentino

Beitrag Samstag 8. Oktober 2016, 16:10

Re: neuen Computer gesucht

Und ganz wichtig: Man kann sein altes System auf den Mac überspielen. Dann kannst Du auf dem Mac Dein bisheriges Windows weiterverwenden. Es gibt kostenfreie Virtualisierungsprogramme die einen Rechner darstellen. Darauf läuft Windows als Anwendung für die Leute die Sehnsucht haben oder für unverzichtbare Programme für die es auf dem Mac keine Alternative gibt.

Achja, Videobearbeitung ist auch schon drin :)

Aber der Mac hat auch Nachteile die nicht verschwiegen werden sollten. Je nach Modell ist ein Eingriff in die Technik nicht möglich. Du kannst keinen Speicher erweitern und keine Festplatte tauschen. Du musst mit dem leben was Du gekauft hast.

Das hört sich zwar etwas blöd an. Es gibt aber kaum einen Grund an der Hardwarekonfiguration etwas zu ändern. So wie er aus dem Laden kommt passt das schon. Ärgerlich ist nur wenn er kaputt geht. Dann ist gleich der ganze Rechner in der Werkstatt.
<<

Corinna

Benutzeravatar

Beiträge: 861

Registriert: Sonntag 14. September 2014, 20:03

Beitrag Samstag 8. Oktober 2016, 17:16

Re: neuen Computer gesucht

Ich danke euch ganz herzlich für eure Erklärungen.

Nach einigem Herumgugeln habe ich jetzt aber herausgefunden, dass mein Videoschnittprogramm "Magix Video Deluxe" nur mit Windows läuft. (Ja, läuft auch auf einem Apple PC, wenn man dort mit "Boot Camp" zusätzlich Windows als Betriebssystem installiert.)
Der Hauptgrund dafür, dass ich mir jetzt einen neuen PC anschaffe und auch bereit bin, dafür richtig Geld auszugeben, ist der Videoschnitt. Für mein Multicam-Videoschnitt-Projekt will ich mir auf einem in vier Teile aufgeteilten Bildschirm alle vier Kameraperspektiven gleichzeitig (ohne Hängen und Geruckel) ansehen können um immer die beste davon auszuwählen.
Ich gehe mal stark davon aus, dass das Videoschnittprogramm mit einem direkten Windows-PC mit 32 GB RAM und Intel i7-Prozessor sehr viel schneller sein wird als in Windows eingebettet in einem iMac, der 8GB RAM und einen Intel i5-Prozessor hat. Damit ist der Apfel für mich dann wohl vom Tisch...

Liebe Grüße
Corinna
________________________________________________________________________________________________
Foto: FZ200, Achromat Marumi DHG +3
Bildbearbeitung: Gimp 2.8 und viele PlugIn-Filter
Videoschnitt: Magix Video Deluxe 2014 plus
<<

winterhexe

Benutzeravatar

Beiträge: 3007

Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 16:13

Beitrag Samstag 8. Oktober 2016, 17:29

Re: neuen Computer gesucht

für die videobearbeitung und erstellung ist übrigen auf dem mac bereits ein tolles programm vorinstalliert... iMovie...
<<

Valentino

Beitrag Samstag 8. Oktober 2016, 17:36

Re: neuen Computer gesucht

Corinna hat geschrieben:Ich gehe mal stark davon aus, dass das Videoschnittprogramm mit einem direkten Windows-PC mit 32 GB RAM und Intel i7-Prozessor sehr viel schneller sein wird als in Windows eingebettet in einem iMac, der 8GB RAM und einen Intel i5-Prozessor hat. Damit ist der Apfel für mich dann wohl vom Tisch...

Das stimmt erst einmal. Magix auf Windows in der Apple Box ist nicht prickelnd. Dafür gibts kostenlos iMovie, ebenso leistungsfähig wie Magix. Über Ruckler kann ich mich nicht beschweren. Es ist sauber und ohne Verzögerungen zu bedienen. Dass Du Dein bezahltes Magix dann in die Tonne treten kannst ist schade. Du wirst aber gut entschädigt.
<<

Easy

Benutzeravatar

Beiträge: 567

Registriert: Samstag 22. Dezember 2012, 15:08

Beitrag Samstag 8. Oktober 2016, 18:02

Re: neuen Computer gesucht

Hallo Corinna,

auf den ersten Blick eine Kombi, mit der Du wahrscheinlich viele Jahre glücklich sein wirst. ;)

Versuche, gleich von Anfang an, NUR Windows und evt. noch den Virenscanner auf der SSD laufen zu lassen, wobei bei der Größe auch noch die Bearbeitungssoftware möglich wäre.
Jedoch, so habe ich meinen konfiguriert (nur Windows und Virenscanner auf der SSD), alle Zwischen- und Endspeicheroptionen der Software laufen zur zweiten Festplatte.
Bezüglich des Netzteils (mittlerweile einer der wichtigsten Komponenten im Rechner) ist mit den Angaben keine direkte Aussage möglich. Wieviel Watt liefert das denn?
Hintergrund, lieber noch gut Geld in ein gutes Netzteil investieren, um die 100,- bis 150,-€, welches rein rechnerisch auf den ersten Blick für den Rechner überdimensioniert ist, dadurch kommt zum einen (das geringere Übel) die Energieversorgung nie in die Bredouille und zum anderen sind die im Netzteil eingebauten Lüfter stärker. Mit der intelligenten Lüftersteuerung, die die ASUS-Boards bieten, wird so mehr Abwärme schneller aus dem PC-Inneren geschaufelt. Einfaches Beispiel, die Summe meiner Komponenten würde unter Volllast um die 450Watt umsetzen, mein Netzteil kann 850 Watt und hat einen extraleisen Lüfter. Selbst bei umfangreicher Panoramarechnerei und parallelen anderen Anwendungen, ist fast kein Geräusch zu hören (ja, man hört den schneller laufenden Lüfter schon etwas stärker) und, laut Sensoren geht der Prozessor nicht über 42 Grad.
Thema Grafikkarte, nein, auch diese ist eben nicht überdimensioniert, wie einige meinen.
Teilweise wird von aktueller Software Rechenbedarf vom Prozessor auf dem Motherboard auf den Prozessor und die Speichereinheiten der Grafikkarte ausgelagert, sprich, mehr parallele Operationen sind möglich und auch der Hitzeaufbau wird verteilt, was wiederum zu der obigen Geschichte mit dem Netzteil führt.
Bei mir laufen zum Beispiel Nero2014 (Video) und hugin (Panorama) meist über die Grafikkarte. Das wird windowsseitig verwaltet, falls die Endsoftware das unterstützt.

Grüße
Zuerst - DMC-LX 2 -> vergessen in einer LH-A380
Danach - DMC-LX 5 -> "versenkt" auf La Graciosa
Jetzt - DMC-LX 7 -> es gibt sie noch = HURRA!!!
..volle Kanne bei https://www.flickr.com/photos/holgileinchen/
<<

cani#68

Benutzeravatar

Beiträge: 913

Registriert: Freitag 7. August 2015, 18:27

Beitrag Samstag 8. Oktober 2016, 19:10

Re: neuen Computer gesucht

Wenn du bereit bist diese Summe auszugeben hast du IMHO mit CPU, 500GB SSD + 3TB HDD schon mal gut angefangen
32GB RAM sind nicht verkehrt, bei laufen 16GB mit dem i7-6700 auch gut und schnell
Die GraKa ist für LR + Foto nicht unbedingt nötig, für Video + PS könnte sie hilfreich sein - die ausgewählte ist IMHO gut und brauchbar.

Einzig bei Netzteil, Gehäuse und Lüfter für CPU setze ich inzwischen auf beQuiet Teile, da ich damit gute (leise!) Erfahrungen gemacht habe.

PS: Der PC ist fast nie der Grund für langsames Internet - da liegt das Problem irgendwo anders
______________
Schöne Jrooß
Uwe


Mein Flickr Fotostream: https://www.flickr.com/photos/uwe_cani/

Panasonic FZ1000
<<

rmdd53

Beiträge: 45

Registriert: Donnerstag 6. September 2012, 23:12

Beitrag Samstag 8. Oktober 2016, 21:26

Re: neuen Computer gesucht

Valentino hat geschrieben:Und Leute, seid mir nicht böse, aber für das Geld bekommt man einen Imac. Der hat dann zwar nicht ganz diese Ausstattung, dafür aber ein edles Desinǵn und einen Bildschirm samt Magic Mouse und eleganter Tastatur mit dabei.


Ja klar, das ist ja auch der Maßstab für Leistung! Ein schickes Gehäuse... :D
Am besten noch in Pink.
Das alles kannst du dir auch selbst zusammen stellen ohne auf eine Firma angewiesen zu sein.
Überlasse doch den Leute selbst die Wahl welches BS gewünscht ist.
Dieses ständige Apple-Missionieren nervt.

Es gibt aber kaum einen Grund an der Hardwarekonfiguration etwas zu ändern.


Achja? Das sehe ich aber völlig anders.
Mit wachsenden Aufkommen an Daten (Bilder) wird der Platz ziemlich schnell knapp. Und dann keine Platte tauschen oder zusätzlich einbauen
können - ein NoGo
<<

Corinna

Benutzeravatar

Beiträge: 861

Registriert: Sonntag 14. September 2014, 20:03

Beitrag Sonntag 9. Oktober 2016, 17:03

Re: neuen Computer gesucht

Easy hat geschrieben:Bezüglich des Netzteils (mittlerweile einer der wichtigsten Komponenten im Rechner) ist mit den Angaben keine direkte Aussage möglich. Wieviel Watt liefert das denn?
Hintergrund, lieber noch gut Geld in ein gutes Netzteil investieren, um die 100,- bis 150,-€, welches rein rechnerisch auf den ersten Blick für den Rechner überdimensioniert ist, dadurch kommt zum einen (das geringere Übel) die Energieversorgung nie in die Bredouille und zum anderen sind die im Netzteil eingebauten Lüfter stärker. Mit der intelligenten Lüftersteuerung, die die ASUS-Boards bieten, wird so mehr Abwärme schneller aus dem PC-Inneren geschaufelt.

Hallo, danke für den Hinweis. Ich hatte am Freitag schon bei CSL angefragt, ob ich zur aufgerüsteten Grafikkarte auch Lüftung und Netzteil aufrüsten muss. Die Antwort war: "...vielen Dank für Ihre Nachricht. Der Preis der Grafikkarten-Aufrüstung enthält bereits ein größeres 500W Netzteil. Die Lüftung des Computers ist ebenfalls ausreichend. Sie können das Gerät so bestellen..."

cani#68 hat geschrieben:Einzig bei Netzteil, Gehäuse und Lüfter für CPU setze ich inzwischen auf beQuiet Teile, da ich damit gute (leise!) Erfahrungen gemacht habe.

Der Kühler hat das Wort "Silent" im Namen, also dachte ich, dass der leise ist, war das naiv? Die Auswahl an Aufrüstmöglichkeiten ist groß, aber eigentlich wollte ich mein Geld für "schnell" ausgeben und nicht für "leise". :?
neuer PC Auswahl Kühler.jpg
neuer PC Auswahl Kühler.jpg (144.36 KiB) 386-mal betrachtet


Easy hat geschrieben:Versuche, gleich von Anfang an, NUR Windows und evt. noch den Virenscanner auf der SSD laufen zu lassen, wobei bei der Größe auch noch die Bearbeitungssoftware möglich wäre.
Jedoch, so habe ich meinen konfiguriert (nur Windows und Virenscanner auf der SSD), alle Zwischen- und Endspeicheroptionen der Software laufen zur zweiten Festplatte.

Hm, das hätte ich jetzt wahrscheinlich falsch gemacht. Natürlich würde ich die Masse von tausenden Fotos, die ich nicht bearbeiten und nur ganz selten anschauen will, eher auf der externen Festplatte (genannt "Datengrab") speichern oder im PC auf der HDD-Festplatte parken. Aber für einen möglichst ruckelfreien reibungslosen Videoschnitt hätte ich gedacht, dass die Ursprungsvideos und das Schnittprogramm und der Zwischenspeicher zusammen auf der schnellen SSD-Festplatte liegen sollten. Genauso für die Bildbearbeitung, dass Gimp mit allen zusätzlichen Filtern und die Zwischenspeicherung zusammen auf der SSD-Festplatte sein sollten, damit es möglichst schnell läuft. Das erschien mir eigentlich logisch :?:

Ganz lieben Dank für eure Hinweise. Bei so viel Geld und so viel Zeit die ich mit dem PC verbringen werde, macht es wirklich Sinn für mich, das alles gründlich zu durchdenken und eure Tipps zu berücksichtigen.
Corinna
________________________________________________________________________________________________
Foto: FZ200, Achromat Marumi DHG +3
Bildbearbeitung: Gimp 2.8 und viele PlugIn-Filter
Videoschnitt: Magix Video Deluxe 2014 plus
<<

Valentino

Beitrag Sonntag 9. Oktober 2016, 18:03

Re: neuen Computer gesucht

Corinna hat geschrieben:Natürlich würde ich die Masse von tausenden Fotos, die ich nicht bearbeiten und nur ganz selten anschauen will, eher auf der externen Festplatte (genannt "Datengrab") speichern oder im PC auf der HDD-Festplatte parken. Aber für einen möglichst ruckelfreien reibungslosen Videoschnitt hätte ich gedacht, dass die Ursprungsvideos und das Schnittprogramm und der Zwischenspeicher zusammen auf der schnellen SSD-Festplatte liegen sollten. Genauso für die Bildbearbeitung, dass Gimp mit allen zusätzlichen Filtern und die Zwischenspeicherung zusammen auf der SSD-Festplatte sein sollten, damit es möglichst schnell läuft. Das erschien mir eigentlich logisch :?:

Joh, ist es auch. Die Datenverteilung kann jeder handeln wie er will. Es gibt jedoch sinnvolle und weniger zielführende Optionen. Ich würde insbesondere den Videoschnitt auf der SSD laufen lassen.

Für den Fall dass der Mac noch in der Entscheidungsphase ist: Mein Imac braucht mit Bildschirm unter 100 Watt. Das spart nicht nur Stromkosten. Das ist auch leicht bzw. passiv zu kühlen. Er läuft nicht leise. Das ist der falsche Ausdruck. Er läuft so wie ein Smartphone, absolut ohne Geräusch.

Dann gibts für den Mac wahlweise auch eine preiswertere Fusionsdrive-Platte. Das ist eine Kombination aus HDD und SSD. Du sprichst immer die schnelle SSD an und brauchst Dir um den Speicherort keine Gedanken zu machen. Im Hintergrund wird dann alles auf die mechanische Platte geschrieben. Dann hast Du aber ab und zu das sehr dezente Geräusch einer Festplatte.
<<

Harry53

Benutzeravatar

Beiträge: 460

Registriert: Montag 9. September 2013, 16:11

Wohnort: Lübeck

Beitrag Sonntag 9. Oktober 2016, 18:37

Re: neuen Computer gesucht

Hallo Valentino,
Bekommst du eigentlich Prozente von der Apfel-Firma, es nervt.
Gruß Harry
Zonerama - Makro u. Detail
Google+ - Lübeck - Hobby - Fotografen
Lumix FZ1000, FZ72, LZ2, Canon SX240 HS
Raynox 150+250, Marumi 200 (+5), Minolta No.0, 1 und 2, Canon 500 D
Lightroom 5.7, PSE 14, Zoner Photo Studio 18
<<

grinsinnelins

Benutzeravatar

Beiträge: 10796

Registriert: Montag 7. November 2011, 13:29

Wohnort: Niederrhein

Beitrag Sonntag 9. Oktober 2016, 18:49

Re: neuen Computer gesucht

Hallo Harry,

ich nutze auch nen iMac, ist das verwerflich oder gar strafbar ? Wir nutzen doch fast alle die gleichen Progis,

der eine mit PC der andere mit nem Mac was spiel das für eine Rolle, muss doch jeder selbst wissen,

und man schreibt hier Antworten vom dem System mit dem man arbeitet, oder sehe ich das falsch ? Sorry OT
LG Bernhard
Ich bin nicht auf der Welt, um zu sein, wie andere mich gerne hätten !!
mein-flickr
VorherigeNächste

Zurück zu Bildbearbeitung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum