FAQ  •  Registrieren  •  Anmelden

DNG - Die Lösung oder die Crux?

<<

Lithographin

Benutzeravatar

Beiträge: 451

Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 11:55

Wohnort: Oberösterreich

Beitrag Montag 28. November 2016, 11:29

DNG - Die Lösung oder die Crux?

Das DNG-Format wurde ja ehemals von Adobe als sogenannt, allgemein gültiges RAW-Format propagiert das immer und und von jedem Konverter gelesen werden kann.

Was sich zu Anfang recht gut anhörte. Man hat ein Format und braucht sich keine Gedanken zu machen ob das originale RAW irgend wann einmal nicht mehr gelesen werden kann und kann es jederzeit öffnen.

Scheint als wäre die Lösung gefunden gewesen. Aber wie so oft im digitalen Bilderleben hat die Sache nicht nur einen Hacken.
Anfangs schien es so als ob DNG eben DNG sei, also ein universales Digitales Negativ das alle glücklich macht, vornehmlich natürlich Adobe.

Und selbstverständlich bin auch ich in diese Falle getappt und habe tausende Dateien mittels des viel gerühmten DNG-Converters vor vielen Jahren umgewandelt um dem Problem aus dem Weg zu gehen das meine Originale irgend wann einmal nicht mehr geöffnet werden können wie ich mir von selbsternannten Spezialisten einreden ließ.

Nun, ein gutes Jahrzehnt später habe ich mich, was allerdings mit dem DNG-Format nichts zu tun hat, dazu entschlossen die Adobe Schiene zu verlassen.

Verschiedene Konverter wurden abgeklärt im Internet ob diese auch meine Kameras unterstützen, Leistungen verglichen, Der Hersteller hinterfragt Supportanfragen gestellt um zu testen wie schnell und kompetent dieser reagiert und bin zuerst bei Cyberlink Photodirector 8 gelandet. Das hat aber nicht lange gedauert da dieser meine „bomebnsicheren“ DNG nicht lesen kann, respektive diese fehlerhaft darstellt.
Und das sieht dann so aus: (Balken im oberen Bereich) :o

dng_ansicht.JPG
DNG Darstellung
dng_ansicht.JPG (133.72 KiB) 586-mal betrachtet


Danach dachte ich, nehme ich was gescheites und versuche mal Capture One Pro 9 von Phase One da es sich ja hier um eine sogenannte Profisoftware handelt.
Aber auch da kam das Staunen. Dieses Programm stellt NUR originale DNG's aus der Kamera, wie eben von Leica, Pentax oder eben anderen die DNG direkt ausgeben richtig dar.
Umgewandelte DNG sind russisches Roulette.

Mittlerweile bin ich bei ACDSee Pro 9 gelandet und kann mit der Darstellung der alten DNG leben, immer noch besser als bei den beiden oben genannten Programmen. Das Programm öffnet ALLE RAW-Files seit 2005 ohne die geringsten Darstellungsprobleme.

Und da ich hier wie in anderen Foren immer wieder den Tipp lese wenn jemand ganz erstaunt ist das bei seiner nagelneuen Kamera die Dateien von einem alten Programm nicht geöffnet werden können, selbige in DNG umzuwandeln würde ich Freunden oder jenen an denen mir etwas liegt raten tunlichst die Finger von dem Format und der Idee zu lassen.

Es geht mir hier nicht darum eine dieser unsäglich und zu absolut nichts führenden Diskussionen loszutreten, sondern lediglich um meine Erfahrung mit diesem Format dessen Idee zwar gut, aber die Umsetzung, meiner Ansicht und Erfahrung nach, dilettantisch ist.
Auch ist es nicht meine Intention hier Werbung für ein bestimmtes Programm zu machen. Es geht mir lediglich darum das Thema zu sensibilisieren und aufzupassen um nicht in eine Falle zu tappen.

Um es klar zu formulieren.
DNG kann nicht von jedem RW-Konverter oder RAW-fähigem Programm fehlerfrei gelesen werden, und wird auch teilweise fehlerhaft dargestellt.

Also lieber ein aktuelles Bearbeitungsprogramm und regelmäßige Sicherung der Daten. Das nur zum Abschluss da ich gerade eine 7 Jahre alte Festplatte nicht mehr lesen konnte. War kein Problem da ich meine Platten regelmäßig erneuere, aber nur so als Erinnerung.
Servus, Cristina
Ich versuche zu fotografieren wie ich es sehe und empfinde, nicht wie es ist

Bitte keine Bildbearbeitung und andere Bilder einstellen
Flickr https://www.flickr.com/photos/lichtwert/
<<

caprinz

Beiträge: 494

Registriert: Sonntag 27. Juli 2014, 18:12

Beitrag Montag 28. November 2016, 11:50

Re: DNG - Die Lösung oder die Crux?

Hallo Christina,

DNG war immer ein propietäres Adobe Format,darum habe ich nicht darauf gesetzt und meine guten Bilder als RAW unverändert gespeichert.
Die von mir benutzten Konverter sind rückwärtskompatibel,so kann ich auch heute noch alle RAW Dateien bis ins Jahr 2003 zurück öffnen.
Selbst mein Mac OS kann alle RAW Dateien öffnen im Programm "Vorschau" und diese als Tiff Kopie speichern,womit sich dann in anderen Bearbeitungsprogrammen weiter arbeiten lässt.
Gruß Carsten

It don´t mean a thing if it ain´t got that Swing (Duke Ellington)

https://www.model-kartei.de/sedcard/fotograf/7483/
<<

Lithographin

Benutzeravatar

Beiträge: 451

Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 11:55

Wohnort: Oberösterreich

Beitrag Montag 28. November 2016, 12:01

Re: DNG - Die Lösung oder die Crux?

So ist es Carsten und Danke für Deinen Beitrag!

Selbst PS und LR CC haben teils die alten DNG mit dem Hinweis das diese beschädigt seien nicht mehr göffnet.
Andere wie GIMP oder eben jetzt ACDSee Pro 9 haben selbige anstandslos geöffnet.

Ich habe alle DNG in TIFF umgewandelt auch wenn der Speicherplatz unbeschreiblich ist.
Übrigens hat auch das Einbetten der Orogonaldatei nichts mehr geholfen da sich diese nicht mehr extrahieren ließ.
Servus, Cristina
Ich versuche zu fotografieren wie ich es sehe und empfinde, nicht wie es ist

Bitte keine Bildbearbeitung und andere Bilder einstellen
Flickr https://www.flickr.com/photos/lichtwert/
<<

caprinz

Beiträge: 494

Registriert: Sonntag 27. Juli 2014, 18:12

Beitrag Montag 28. November 2016, 12:20

Re: DNG - Die Lösung oder die Crux?

Lithographin hat geschrieben:So ist es Carsten und Danke für Deinen Beitrag!

Selbst PS und LR CC haben teils die alten DNG mit dem Hinweis das diese beschädigt seien nicht mehr göffnet.
Andere wie GIMP oder eben jetzt ACDSee Pro 9 haben selbige anstandslos geöffnet.



Christina,schreib doch mal den Support von Adobe an,deren Erklärung würde mich interessieren... :mrgreen:
Gruß Carsten

It don´t mean a thing if it ain´t got that Swing (Duke Ellington)

https://www.model-kartei.de/sedcard/fotograf/7483/
<<

Lithographin

Benutzeravatar

Beiträge: 451

Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 11:55

Wohnort: Oberösterreich

Beitrag Montag 28. November 2016, 12:35

Re: DNG - Die Lösung oder die Crux?

caprinz hat geschrieben:
Lithographin hat geschrieben:So ist es Carsten und Danke für Deinen Beitrag!

Selbst PS und LR CC haben teils die alten DNG mit dem Hinweis das diese beschädigt seien nicht mehr göffnet.
Andere wie GIMP oder eben jetzt ACDSee Pro 9 haben selbige anstandslos geöffnet.



Christina,schreib doch mal den Support von Adobe an,deren Erklärung würde mich interessieren... :mrgreen:

Habe ich ja gemacht Carsten!

Zuerst habe ich keine Antwort erhalten. Als ich nochmals nachfragte bekam ich kryptische Tipps die schon derartig alt waren mittels einem Link zu den F&Q das ich dachte ich stehe im Wald.
Ich habe dann trotzdem das eine oder ander nochmals versucht da ich alle "Tipps" schon selber vorher probiert hatte, ohne Erfolg.

Dann habe ich nochmals den Support konntaktiert der mir dann riet die Programme neu zu installieren was ich, vorsichtig ausgedrückt, als hilflos ansehe.
Um es auf den Punkt zu bringen: Adoboe sieht da keine Schuld und ich habe sicher was falsch gemacht......nach 15 Jahren Adobe Produkte........und so habe ich mich nach Alternativen umgesehen.

Nicht das die fehlerfrei und perfekt wären, aber auf jeden fall um nichts schlechter. ;)
Servus, Cristina
Ich versuche zu fotografieren wie ich es sehe und empfinde, nicht wie es ist

Bitte keine Bildbearbeitung und andere Bilder einstellen
Flickr https://www.flickr.com/photos/lichtwert/
<<

emeise

Benutzeravatar

Beiträge: 2726

Registriert: Montag 29. August 2011, 21:37

Wohnort: Sindelfingen

Beitrag Montag 28. November 2016, 13:10

Re: DNG - Die Lösung oder die Crux?

Adobe ist ein arroganter Haufen, will Geld verdienen, sonst nichts. Schade, sehr schade.
Affinität zur Fotografie, - Fehlanzeige und Kundenbetreuung scheint ein Fremdwort zu sein. Es gibt aber Gurus, die nicht schlecht durch PS und LR leben.

Selbst PS ( viele kennen den Anfang noch ) ist ein zusammengewürfeltes Patchwork, aber eben auch leistungsstark und leider schier konkurrenzlos.
Bei dem Programm-Monster scheinen sie aber langsam den Überblick zu verlieren.

Der Tag sei gepriesen, an dem andere Adobe die Stirn bieten, - kann nur gut sein, preislich und leistungsmäßig.
FZ18/FZ150 - verschenkt, FZ1K, EOS40D/600D, GX7, E-M5 m II / 12-40mm 2.8 Pro
Wenn ich all mein Equipment aufzähle, ist die Seite vollgemüllt.

keep it simple
Grüßle, Dieter
<<

klaas

Beiträge: 276

Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 14:39

Beitrag Montag 28. November 2016, 22:15

Re: DNG - Die Lösung oder die Crux?

dng ist nicht gleich dng, es gibt verschiedene Versionen. Die meisten Programme können die älteren Versionen wie 5.4 und niedriger fehlerfrei erkennen. Wenn man heute Bilder in das dng-Format umwandelt, sollte man nicht die aktuelle Version 7.1 wählen, sondern die deutlich ältere.

Klaas
Lumix GH2 mit 12-60 mm, 20 mm, 14-42 mm, 45-200 mm, Nikon Coolscan V ED.
Windows 10 64 Bit, Lightroom 6.7, Photomatix Essentials, Gimp 2.8, Nikon Scan 4.0.3.
<<

Horka

Benutzeravatar

Beiträge: 4546

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08

Wohnort: Südlich von Köln

Beitrag Dienstag 29. November 2016, 00:33

Re: DNG - Die Lösung oder die Crux?

Warum nicht in TIF speichern?

Horst
G, LX und TZ von Pana, P und Stylus von Oly, analoge Schätze
<<

caprinz

Beiträge: 494

Registriert: Sonntag 27. Juli 2014, 18:12

Beitrag Dienstag 29. November 2016, 00:44

Re: DNG - Die Lösung oder die Crux?

Horka hat geschrieben:Warum nicht in TIF speichern?

Horst


Braucht zu viel Speicherplatz?
Gruß Carsten

It don´t mean a thing if it ain´t got that Swing (Duke Ellington)

https://www.model-kartei.de/sedcard/fotograf/7483/
<<

Wolfgang B.

Benutzeravatar

Beiträge: 3105

Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 14:00

Wohnort: Wahl-Berliner aus Wuppertal

Beitrag Dienstag 29. November 2016, 00:48

Re: DNG - Die Lösung oder die Crux?

Horka hat geschrieben:Warum nicht in TIF speichern?

Horst


Also ich speichere immer noch in RAW. Ich habe noch von keinem Programm gehört, dass in Hinsicht auf alte RAW-Formate nicht abwärtskompatibel ist. Ansonsten sehe ich das so wie Horka. Wenn schon in ein anderes Format umwandeln, dann in ein 16 Bit Tiff mit LZW-Kompression, das ist auch nicht sooo riesig.

Beste Grüße, Wolfgang
Lumix GH2, G6, G70, Pana 7-14mm, Pana 2,8/12-35mm, Oly 1,8/45mm, Sigma 2,8/60mm, Pana 14-140, Pana 100-300, Raynox 150 + 250

Nikon, Canon sprach die Tante, als sie Lumix noch nicht kannte.

http://ansichtssachen.bruchhagen.de
<<

caprinz

Beiträge: 494

Registriert: Sonntag 27. Juli 2014, 18:12

Beitrag Dienstag 29. November 2016, 01:05

Re: DNG - Die Lösung oder die Crux?

Wolfgang B. hat geschrieben: Wenn schon in ein anderes Format umwandeln, dann in ein 16 Bit Tiff mit LZW-Kompression, das ist auch nicht sooo riesig.

Beste Grüße, Wolfgang



Hallo,

ich habe das gerade mal getestet mit einer Pana RAW Datei ca. 19MB.
Als Tiff Kopie 16Bit gibt mit dem Programm Vorschau (Mac OS) 95 MB.
In Photoshop als 16Bit Tiff LZW 121MB
Gruß Carsten

It don´t mean a thing if it ain´t got that Swing (Duke Ellington)

https://www.model-kartei.de/sedcard/fotograf/7483/
<<

Wolf38

Benutzeravatar

Beiträge: 626

Registriert: Freitag 8. Februar 2013, 19:49

Beitrag Dienstag 29. November 2016, 07:34

Re: DNG - Die Lösung oder die Crux?

Ich bin nun mal alles andere als ein Experte. Dennoch stellen sich mir hier ein paar Fragen.

Lithographin hat geschrieben:Andere wie GIMP oder eben jetzt ACDSee Pro 9 haben selbige anstandslos geöffnet.


Ist das nun ein Problem des DNG-Formats oder ein Problem der Inplementierung in die Bildbearbeitungssoftware?

emeise hat geschrieben:Adobe ist ein arroganter Haufen, will Geld verdienen


Ich halte die Abo-Politik ebenfalls für Abzocke und mache sie auch nicht mit. Aber liegt das eigentliche Problem nicht darin, daß sich die Kamerahersteller nicht auf ein einheitliches genormtes RAW-Format einigen können? Warum eigentlich muß man bei jedem neuen Kameramodell erst auf ein Softwareupdate warten bevor man die RAW-Datei öffnen kann.
Gruß Wolf
<<

dietger

Beiträge: 2761

Registriert: Dienstag 23. August 2011, 00:29

Wohnort: Wuppertal

Beitrag Dienstag 29. November 2016, 09:59

Re: DNG - Die Lösung oder die Crux?

Aber liegt das eigentliche Problem nicht darin, daß sich die Kamerahersteller nicht auf ein einheitliches genormtes RAW-Format einigen können?

Es gibt keine Normen für Rohdateien.
Eine RAW Datei enthält die Rohdaten des Sensors. Anderer oder modifizierter Sensor, andere RAW Daten (vereinfacht ausgedrückt).
Warum eigentlich muß man bei jedem neuen Kameramodell erst auf ein Softwareupdate warten bevor man die RAW-Datei öffnen kann.

Weil die Hersteller nicht hellsehen können und daher nicht wissen welches Kameramodell kommt.
Bei gleichem Sensor kann man die RAW Dateien mit einem Editor dahingehend ändern, das die Kamerakennung der neuen Kamera durch
die Kennung einer älteren Kamera ersetzt wird. Kann funktionieren, muss aber nicht.


Dietger
Panasonic Lumix GX8 und GX80, Lumix X Vario 2,8/12-35mm, Leica DG Summilux 1,7/15mm, Lumix 4-5,6/35-100mm, Leica DG Vario-Elmar 4-6,3/100-400mm, Sigma 2,8/60mm, Olympus Body Cap 9mm
Mein Flickr Stream: http://www.flickr.com/photos/diarnst
<<

Wolfgang B.

Benutzeravatar

Beiträge: 3105

Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 14:00

Wohnort: Wahl-Berliner aus Wuppertal

Beitrag Dienstag 29. November 2016, 10:10

Re: DNG - Die Lösung oder die Crux?

Hallo Carsten,

wo Du recht hast, hast Du recht. Da kommen bei 16 Bit/Kanal schon ziemlich heftige Dateigrößen zusammen. Ich habe den Mund da wohl etwas zu voll genommen.

Sorry, aber seitdem meine beiden größten Platten je 8 TB haben, schau ich wohl zu wenig auf die Dateigrößen.

Beste Grüße, Wolfgang
Lumix GH2, G6, G70, Pana 7-14mm, Pana 2,8/12-35mm, Oly 1,8/45mm, Sigma 2,8/60mm, Pana 14-140, Pana 100-300, Raynox 150 + 250

Nikon, Canon sprach die Tante, als sie Lumix noch nicht kannte.

http://ansichtssachen.bruchhagen.de
<<

caprinz

Beiträge: 494

Registriert: Sonntag 27. Juli 2014, 18:12

Beitrag Dienstag 29. November 2016, 10:16

Re: DNG - Die Lösung oder die Crux?

Hallo Wolfgang,

du musst bedenken,dass Christina über Bilddateien spricht,die 10-15 Jahre alt sind.
Zum damaligen Zeitpunkt waren Speicherplatten kleiner und vor allen Dingen auch teurer.
Gruß Carsten

It don´t mean a thing if it ain´t got that Swing (Duke Ellington)

https://www.model-kartei.de/sedcard/fotograf/7483/
Nächste

Zurück zu Bildbearbeitung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Google Adsense [Bot] und 3 Gäste

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum