FAQ  •  Registrieren  •  Anmelden

Wieder mal Bildunschärfe..bitte um Tip's

<<

Keyla

Beiträge: 16

Registriert: Freitag 13. November 2015, 17:06

Beitrag Samstag 14. Januar 2017, 11:31

Wieder mal Bildunschärfe..bitte um Tip's

Hallo,

wieder mal das selbe Problem....wobei sich beim letzten mal herausgestellt hat das einfach die Lichtverhätnisse zu schlecht waren um ein scharfes Bild zu bekommen, bin ich diesmal wieder überfragt was das Problem war..an der Beleuchtung kann es diesmal nicht gelegen haben...ich habe ein paar Vermutungen und hätte gerne von den Profis gewusst ob ich mit diesen richtig liege oder ob es wieder an etwas ganz anderem gelegen hat....fotografiert wurde im Sportmodus ( wollte auf Nummer sicher gehen)...mit der 12er Serienfunktion...

Meine Vermutung warum die Bilder diesmal wieder so sch... waren.....1. ich hatte Mehrfeld eingestellt...2. ich hätte im iA Modus arbeiten sollen ?....da ich nicht weiss ob es bei den angehängten Bildern die EFIX anzeigt füge ich diese nochmal hier ein.....

Bild 1 Bild 2

F / 2.8 F / 2.8
1/ 50 sek. 1/ 80 sek
ISO 800 ISO 800
Lichtwert - 0,3 Lichtwert - 0,3
28 mm 9 mm
35 mm Brennweite / 170 35 mm Brennweite / 57
Dateianhänge
k-P1240428.JPG
k-P1240428.JPG (52.88 KiB) 719-mal betrachtet
k-P1240459.JPG
k-P1240459.JPG (38.83 KiB) 719-mal betrachtet
<<

karlchen

Benutzeravatar

Beiträge: 2002

Registriert: Montag 30. Dezember 2013, 15:27

Wohnort: Roth

Beitrag Samstag 14. Januar 2017, 11:36

Re: Wieder mal Bildunschärfe..bitte um Tip's

Mahlzeit.
Die Belichtungszeiten sind für fliegende Hunde zu lang.

Karl
lumix tz31 und G81 + 14 – 140er + Sigma 60/2.8 + Olympus 17/1.8
<<

veo

Benutzeravatar

the artist formerly known as G3X

Beiträge: 5758

Registriert: Sonntag 29. April 2012, 13:27

Wohnort: Kurz vor Dänemark und manchmal La Gomera

Beitrag Samstag 14. Januar 2017, 11:38

Re: Wieder mal Bildunschärfe..bitte um Tip's

Mit 1/50 oder 1/80 kannst Du es gerade mal schaffen, den Hintergrund scharf zu kriegen und das ist Dir auch gelungen. Für solche Motive ist der Modus "S" mit mindestens 1/500 sek Voreinstellung sinnvoll. Ob das bei den Lichtverhältnissen mit Deiner Kamera noch möglich ist, wage ich zu bezweifeln. Die Automatik Modi sind da auf jeden Fall überfordert.
GX7+Vario 3,5/14-140+Vario 100-300+GII 1,7/20+M.Zuiko 1,8/45+Fisheye 8,0/9+Sigma 28-200 (Minolta adaptiert), TZ101, Sirui T-025X, PSE 13+Lightroom 5.7
http://visionen.online
Im Lumix-Foto- und Video-Forum: Kritische Bildbetrachtungen willkommen!
<<

videoL

Benutzeravatar

Beiträge: 11743

Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 14:32

Wohnort: Berlin-Lichterfelde

Beitrag Samstag 14. Januar 2017, 11:55

Re: Wieder mal Bildunschärfe..bitte um Tip's

Schon alles gesagt.
Es ist Bewegungsunschärfe, was sich nicht bewegt ist ja scharf.
Wenn die Zeit für das vorhandene Licht zu kurz ist,
kannst du immer noch versuchen,
ob was mit Nachbearbeitung zu machen ist.
Fange Probaufnahmen mit 1/300stel Sekunde an,
gehe dan zu 1/500stel Sekunde und höher.
So bekommst du ein Gefühl dafür, was mit deiner Kamera noch machbar ist.
Viele Grüße Bild videowilli
Das Motiv: es kommt darauf an, wie man es sieht
Kamera = FZ 1000, LED Videoleuchte, Stative, DCR 150, Canon 500d, 3D Schlitten, Hoya Filter
Foto = Darkroom 6, Cut Out pro 4, PSE 10, Color projekts
Video = Magix Video deluxe 2016 Premium
<<

Keyla

Beiträge: 16

Registriert: Freitag 13. November 2015, 17:06

Beitrag Samstag 14. Januar 2017, 11:59

Re: Wieder mal Bildunschärfe..bitte um Tip's

Hallo Karlchen,

naja...so schlecht ist die Kamera nicht...auch bei springenden Hunden....in den meisten Fällen..und ich fotografiere halt überwiegend Hundesport und Portrait..kommen auch ganz passable Bilder raus...war halt der Meinung das der Sportmodus..sofern das Licht stimmt eben bei solchen Sachen die sichere Variante ist......
Dateianhänge
k-P1210576.JPG
k-P1210576.JPG (128.57 KiB) 686-mal betrachtet
k-P1010211.JPG
k-P1010211.JPG (73.16 KiB) 686-mal betrachtet
k-P1010197.JPG
k-P1010197.JPG (152.98 KiB) 686-mal betrachtet
<<

karlchen

Benutzeravatar

Beiträge: 2002

Registriert: Montag 30. Dezember 2013, 15:27

Wohnort: Roth

Beitrag Samstag 14. Januar 2017, 12:00

Re: Wieder mal Bildunschärfe..bitte um Tip's

Ich hab nix von einer schlechten Kamera geschrieben...
lumix tz31 und G81 + 14 – 140er + Sigma 60/2.8 + Olympus 17/1.8
<<

Keyla

Beiträge: 16

Registriert: Freitag 13. November 2015, 17:06

Beitrag Samstag 14. Januar 2017, 12:03

Re: Wieder mal Bildunschärfe..bitte um Tip's

Ok....also in Modus S mit Einfeld sollte ich nochmal einen Versuch wagen.....also selbst bei einer so extrem gut ausgeleuchtete Halle hab ich mit FZ200 wenig Chancen...das erklärt warum die Aussenaufnahmen scharf sind ....ok....dachte wirklich das dass Licht diesmal ausreichend wäre........vielen Dank für eure Mühe

Hallenaufnahmen werde ich dann nur mit einer Spiegelreflex hinbekommen...sehe ich das so richtig..?
<<

HJarausch

Beiträge: 373

Registriert: Montag 31. August 2015, 09:19

Beitrag Samstag 14. Januar 2017, 13:17

Re: Wieder mal Bildunschärfe..bitte um Tip's

Ich habe nicht gesehen, welche Kamera du hast. Bei einer FZ1000/2000 bzw. TZ101 kannst du auf 1600 ISO oder im Notfall auch auf 3200 ISO gehen.
Am besten als RAW abspeichern, notfalls bewusst 1-2 Blenden unterbelichten. Weiterhin könntest du mal (bei den ersten beiden Bildern) versuchen,
die Kamera mitzuziehen. Dann wird zwar der Hintergrund scharf, aber das Bild sieht ggf noch 'dynamischer' aus.

Ich nehme mal an, dass die Verwendung eines Blitzes (indirekt oder mit starker Streuscheibe) nicht erwünscht ist.
<<

Corinna

Benutzeravatar

Beiträge: 827

Registriert: Sonntag 14. September 2014, 20:03

Beitrag Samstag 14. Januar 2017, 13:18

Re: Wieder mal Bildunschärfe..bitte um Tip's

Keyla hat geschrieben:Hallenaufnahmen werde ich dann nur mit einer Spiegelreflex hinbekommen...sehe ich das so richtig..?


Hallo, die FZ200 reicht leider wirklich nicht, um in normal beleuchteten Innenräumen ohne Blitz so schnelle Bewegungen scharf abzubilden.

Auf einen Spiegel in der Kamera kommt es dabei nicht an, sondern auf Sensorgröße und Rauschverhalten. Aber ja, die großen, teuren, für schlechte Lichtverhältnisse geeigneten Kameras haben öfter mal auch einen Spiegel. ;)
Liebe Grüße
Corinna
________________________________________________________________________________________________
FZ200, Magix Video Deluxe 2014 plus, Gimp 2.8
<<

Fossil

Benutzeravatar

Beiträge: 1449

Registriert: Donnerstag 4. September 2014, 16:39

Beitrag Samstag 14. Januar 2017, 15:00

Re: Wieder mal Bildunschärfe..bitte um Tip's

Keyla hat geschrieben:Lichtwert - 0,3 Lichtwert - 0,3
Mal noch ein Frägelchen: Mit Lichtwert meinst Du vermutlich den Belichtungsausgleich. Generell steht der bei der FZ200 ganz gut im leichten Minusbereich (- 0,33 bis - 0,66 EV). Wenn aber eh schon wenig Licht vorhanden ist, dann stell ihn lieber auf Null oder, wenn es darauf ankommt, eine Situation wenigstens zu dokumentieren, probier sogar den Plus-Bereich.

Es wäre sehr hilfreich, wenn Du Bilder mit den Exifs hochladen würdest. Die bleiben eigentlich immer erhalten, wenn Du ein Bild in einem ganz normalen Bildbetrachtungsprogramm auf Forumsgröße (max 1024 x 768) verkleinerst. Oder guck mal hier http://www.traumflieger.de/desktop/onlinepicture/
Beste Grüße von Antje

Lumix FZ 200, Canon EOS 100, Nikon FE 2, Voigtländer Prominent Synchro-Compur, Fujifilm FinePix F40 fd, Bleistift und Skizzenblock
<<

Jock-l

Benutzeravatar

Beiträge: 1350

Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26

Beitrag Samstag 14. Januar 2017, 15:31

Re: Wieder mal Bildunschärfe..bitte um Tip's

Für derartig dynamische Aufnahmen würde ich sogar von der Blende 2,8 weggehen und eher f1,4 bis f1,8/ f2,0 ansetzen, ISO auf 1600 etc. . Wenn die Kamera aber nur f2,8 max. Offenblende beherrscht, siehst Du hier das Ende der möglichen techn. Unterstützung. Es braucht tatsächlich kurze Belichtungszeiten 1/500 oder kürzer...

Das für den perspektivischen Ausblick, wenn solche Motive häufiger/häufig abgebildet werden sollen, das bitte Merken für späteren Kamerawechsel/Neueinkauf.

DIe Flinte mußt Du aber nicht ins Korn werfen ;)
Es gibt eine Möglichkeit, zu annehmbaren Bildern zu kommen: Du trainierst das Mitziehen der Kamera, also Motiv (Kopf des Hundes) erfassen und seine Bewegung mitverflogen. Du mußt Dich darauf konzentrieren daß der Kopf immer in der Nähe Deines aktivierten Schärfefeldes ist ! Je nach Deiner Stellung und Abstand am Rand des Spielfeldes/Aktionsbereiches ausprobieren, wie Dein Stand sein muß, daß Du geeignete Oberkörperdrehungen zur Unterstützung dieser Mitziehbewegung machen kannst.
Im Ergebnis wird Dein Hund scharf abgebildet, das Umfeld je nach erreichter Belichtungszeit teils unscharf oder stärker unscharf wirkend.

Wenn Du Dich nicht traust, Suche im Web nach "Mitzieher/Kamera mitziehen" und ähnliche Stichworte.
<<

Corinna

Benutzeravatar

Beiträge: 827

Registriert: Sonntag 14. September 2014, 20:03

Beitrag Samstag 14. Januar 2017, 15:59

Re: Wieder mal Bildunschärfe..bitte um Tip's

Fossil hat geschrieben:Wenn aber eh schon wenig Licht vorhanden ist, dann stell ihn lieber auf Null oder, wenn es darauf ankommt, eine Situation wenigstens zu dokumentieren, probier sogar den Plus-Bereich.

Wenn es darum geht, Bewegung zu dokumentieren, sehe ich das völlig anders. Dann lieber um noch zwei Drittel runter auf -1, damit man weniger Bewegungsunschärfe hat. In der Bildbearbeitung kann man nachher problemlos ein Bild um zwei EV-Drittel aufhellen, aber aus einem verwischten Hund macht auch das beste Bildbearbeitungsprogramm keinen scharfen Hund mehr.

Außerdem, bei wenig Licht und Mehrfeld-Belichtungsmessung muss man meistens eher ins Minus korrigieren, damit der ins Schwarze absaufende Hintergrund nicht das geeichte Mittelgrau bekommt, woraufhin das Motiv im Vordergrund überbelichtet würde.

Liebe Grüße
Corinna
________________________________________________________________________________________________
FZ200, Magix Video Deluxe 2014 plus, Gimp 2.8
<<

Horka

Benutzeravatar

Beiträge: 4411

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08

Wohnort: Südlich von Köln

Beitrag Samstag 14. Januar 2017, 16:12

Re: Wieder mal Bildunschärfe..bitte um Tip's

Wenn Du öfter in dieser Halle bist: Ein externes, starkes Blitzgerät hilft.

Die Halle ist nicht sehr hoch, Du kannst indirekt blitzen.

Dabei geht allerdings Stimmung verloren.

Horst
G, LX und TZ von Pana, P und Stylus von Oly, analoge Schätze
<<

Fossil

Benutzeravatar

Beiträge: 1449

Registriert: Donnerstag 4. September 2014, 16:39

Beitrag Samstag 14. Januar 2017, 23:06

Re: Wieder mal Bildunschärfe..bitte um Tip's

Corinna hat geschrieben:Wenn es darum geht, Bewegung zu dokumentieren, lieber um zwei Drittel runter auf -1, damit man weniger Bewegungsunschärfe hat. In der Bildbearbeitung kann man nachher ein Bild aufhellen, aber aus einem verwischten Hund macht man keinen scharfen Hund mehr. Außerdem, bei wenig Licht und Mehrfeld-Belichtungsmessung muss man meistens eher ins Minus korrigieren, damit der ins Schwarze absaufende Hintergrund nicht das geeichte Mittelgrau bekommt.

Natürlich hast Du Recht, überbelichtete Aufnahmen sind nicht zu retten und eine Belichtungskorrektur in den Minusbereich kann Licht "rausholen", also die Belichtungszeit verkürzen und damit Bewegungsunschärfe verringern. Sinn macht das jedoch so richtig nur bei mittenbetonter Messung oder Spotmessung.
Bei Mehrfeld- bzw. Matrixmessungen und bei den Szeneprogrammen laufen aber eh schon automatische Belichtungskorrekturen, weshalb der Belichtungsausgleich oft einen gegenläufigen Effekt zeitigt.
Bei den gezeigten, verwischten Bildern können die hellen Deckenlampen (völlig ausgefressen) trotz der Lichtknappheit im Bereich des Hauptmotivs die Messung irreführen. Wenn man dann auch noch den Belichtungsausgleich nach Minus verschiebt, saufen dunkle Flächen (z.B. Schatten, dunkelfarbiger Hund) erst recht ab.
So oder so hat das Licht in der Halle einfach nicht ausgereicht, um fliegende Hunde einzufrieren.

Corinna hat geschrieben:Auf einen Spiegel in der Kamera kommt es dabei nicht an, sondern auf Sensorgröße und Rauschverhalten. Aber ja, die großen, teuren, für schlechte Lichtverhältnisse geeigneten Kameras haben öfter mal auch einen Spiegel.
Nicht ohne Grund haben Sportfotografen Ofenrohre an ihre Cams geflanscht. Lichtstärke hängt vom Objektiv ab, erst recht im Telebereich. Selbst ein begehbarer Sensor kann das nicht ersetzen.
Für die Lichtempfindlichkeit des Sensors ist nicht eigentlich seine Größe, sondern die Größe seiner Pixel entscheidend. U.a. deshalb ist der Pixelwahn idiotisch, ab einer bestimmten Zahl machen auf gleicher Fläche größere Pixel mehr Sinn als noch mehr kleine Pixel. Je größer die Pixel, desto schwächer müssen die Signale vom Bildsensor elektronisch verstärkt werden. Somit werden auch unerwünschte Bildelemente, genannt Rauschen, weniger verstärkt. Daß große Pixel mehr Sensorfläche brauchen, ist klar. :mrgreen:
Beste Grüße von Antje

Lumix FZ 200, Canon EOS 100, Nikon FE 2, Voigtländer Prominent Synchro-Compur, Fujifilm FinePix F40 fd, Bleistift und Skizzenblock
<<

Fotopanther

Benutzeravatar

Beiträge: 1800

Registriert: Dienstag 25. Oktober 2011, 12:24

Wohnort: Münsterland

Beitrag Montag 16. Januar 2017, 09:31

Re: Wieder mal Bildunschärfe..bitte um Tip's

Keyla hat geschrieben:Hallenaufnahmen werde ich dann nur mit einer Spiegelreflex hinbekommen...sehe ich das so richtig..?

Nein, das siehst Du nicht richtig. Auch mit einer spiegellosen Systemkamera wirst Du gute Bilder machen können.
Entscheident ist nicht, ob Spiegelreflex oder spiegellos , sondern die Lichtstärke des Objektives. In einer Halle ist es naturgemäß dunkel, auch wenn Dir Dein Auge etwas anderes vermittelt, um hohe ISOzahlen kommst Du daher nicht herum. Mit einer Systemkamera sind hohe ISOzahlen besser zu bewältigen, als mit einer Komapktkamera/Bridgekamera, da der Sensor deutlich größer ist.
Du bräuchtest für Deine Zwecke eine G6/G7/G81/GH3/GH4 mit einem lichtstarken Weitwinkel, zum Beispiel das 2,8/12-35mm von Panasonic. Oder sogar eine Festbrennweite, 1,7/14mm zum Beispiel. Damit bist Du aber nicht so flexibel, wie mit einem Zoom-Objektiv. Oder Du wartest bis März 2017, da kommt das neue 2,8-4/12-60mm Objektiv von Panasonic raus. Da hast Du etwas mehr Tele am langen Ende.
Ansonsten musst Du viel üben (egal, mit welcher Kamera!), vielleicht klappt dann auch mal ein schöner Mitzieher.

Der Fotopanther
Das Equipment, welches wir gebrauchen, spielt nur eine kleine Rolle. Vielmehr kommt es darauf an, es zu beherrschen!
__________________________________________
http://www.naturfotographie.net
Neue Fotos!!
Nächste

Zurück zu Lumix Kompaktkameras der FZ- und TZ-Reihe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Goddy und 8 Gäste

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum