FAQ  •  Registrieren  •  Anmelden

Welche Festbrennweite für die Lumix g5?(Tiere, Portrait)

<<

pferdeliebe

Beiträge: 2

Registriert: Mittwoch 28. Dezember 2016, 21:58

Beitrag Mittwoch 28. Dezember 2016, 22:51

Welche Festbrennweite für die Lumix g5?(Tiere, Portrait)

Hallo ihr lieben,

Ich bin auf der Suche nach einem neuen Objektiv (Festbrennweite) für meine Kamera, die Lumix g5. Hauptsächlich möchte ich dies für die Portraitfotografie von Tieren (besonders Pferde und Hunde) und Menschen benutzen, aber auch für Detailfotografie von zum Beispiel Augen oder Blumen. Ich habe mich schon ein bisschen umgeguckt und bin dabei unter anderem auf das Sigma 60mm f2.8 & 30mm f1.4 ,Lumix 25 mm F1.7 und Olympus M.Zuiko Digital 45 mm 1:1.8 gestoßen welche ich alle ziemlich gut fand. Habt ihr Erfahrungen mit diesen oder anderen guten Festbrennweiten? Das Objektiv sollt übrigens nicht mehr als 300€ kosten.
Ich freue mich über jede Antwort! :D

LG Pia
LG Pia
<<

Slayer

Benutzeravatar

Beiträge: 1484

Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 10:42

Beitrag Mittwoch 28. Dezember 2016, 23:19

Re: Welche Festbrennweite für die Lumix g5?(Tiere, Portrait)

Hi Pia,

das Olympus 45mm hatte ich auch lange Zeit an der G5. Das ist eine Prima Linse mit der du viel Spaß haben kannst. 45mm Wäre eigentlich auch die "klassische" Portrait Brennweite. Der Fokus ist auch recht flott, sodass du damit auch ein Tier in Bewegung fotografieren kannst. Ist auf jeden Fall eine Empfehlung. Evtl. wäre die Lumix Variante mit stabi noch interessanter für dich, wenn du noch minimal mehr ausgeben könntest.
Das Sigma 60mm hatte ich auch. Macht auch super Bilder, aber aufgrund des Fehlenden Stabis und der geringeren Lichtstärke würde ich es dir nicht unbedingt empfehlen.

Ein Objektiv, welches ich allerdings nicht selber habe oder hatte, wäre das Lumix 30mm Makro. Das ist eine recht universelle Brennweite (allerdings nicht meine), mit der du sogar Nahaufnahmen (Auge, Insekten, Blumen usw.) machen kannst. Ist zudem stabilisiert und soll richtig Scharfe sein.

Hoffe ich konnte helfen.
Viele Grüße,
Patrick


---
Lumix G81
Panasonic 7-14/ 12-35/ 20/ 100-300
Olympus 45/ 60
Meine Bilder auf flickr

EX: TZ8 / FZ150/ G5/ G70 || Pana 14-42/ 14-140II/ 45-200 Oly 9-18/ 25 Sigma 60 Wali 7,5
<<

Jock-l

Benutzeravatar

Beiträge: 2156

Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26

Beitrag Mittwoch 28. Dezember 2016, 23:43

Re: Welche Festbrennweite für die Lumix g5?(Tiere, Portrait)

Der Schritt eines auszuwählen ist begrüßenswert !
Ich würde, um maximalen kreativen Spielraum offenzuhalten, auf Offenblende 2,8 verzichten und nur die Objektive vergleichen (Auch Bildbeispiele via Pixelpeeper- hier mit versch. Blenden vorauswählen und eingebundene Bildbeispiele via Flickr sehen), die mit Offenblende 1,x beginnen. Im Zweifel auch noch ein zwei Monate warten, wenn das Budget mit Taschengeld aufgefüllt werden muß. Aber diese Objektive rechtfertigen mit ihren Leistungsdaten die Anschaffung.
<<

jessig1

Benutzeravatar

Beiträge: 3704

Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 09:47

Wohnort: Rheinstetten

Beitrag Donnerstag 29. Dezember 2016, 07:16

Re: Welche Festbrennweite für die Lumix g5?(Tiere, Portrait)

Bei deinem Anforderungsprofil und deinem Budget wäre mMn das 45er Oly erste Wahl. Allerdings mit einer Einschränkung: Makro geht nicht.
Dazu wäre dann zusätzlich ein Achromat oder Zwischenringe erforderlich.

Beim 30er Makro wäre mir die Brennweite, besonders bei Tierporträts etwas zu kurz.

Die beiden anderen nativen Makroobjektive fallen ja preislich raus.
Gruß Jürgen

Wär in meinen Texden Schreibfheler findet darf diese bhalten

https://www.flickr.com/photos/jessig1je
<<

Binärius

Benutzeravatar

Moderator

Beiträge: 7608

Registriert: Montag 20. Juni 2011, 12:27

Wohnort: Neumünster

Beitrag Donnerstag 29. Dezember 2016, 08:25

Re: Welche Festbrennweite für die Lumix g5?(Tiere, Portrait)

Preislich zwar etwas drüber aber da käme natürlich auch noch das Panasonic 1.7/42.5mm in Frage.
Der Stabi macht natürlich gerade an der G5 Sinn und die Abbildungsleistung ist schon beindruckend.
Gruß Binärius aka Jens

|| Lumix DMC-G5 || Lumix G Vario 14-42mm || Lumix G Vario 45-150mm || Pentax-M 1.7/50mm || Lumix DMC-FZ38 || Raynox-DCR 150 || ** || Lightroom || Photoshop || DXO Optics Pro || NIK Software ||
Meine Fotos auf flickr
<<

sardinien

Benutzeravatar

Beiträge: 1138

Registriert: Sonntag 15. April 2012, 15:53

Beitrag Donnerstag 29. Dezember 2016, 09:00

Re: Welche Festbrennweite für die Lumix g5?(Tiere, Portrait)

Hallo Pia,
schau dir nachfolgende Objektivauflistung an und achte auf die max. Vergrößerung:

http://www.hennigarts.com/micro-four-th ... ktive.html

Das Oly 45 mm mit Vergrößerung 0,11 fällt gegenüber dem OIS PANA 42,5 mm mit 0,20 ab. Das 60 mm Oly Macro könnte ebenfalls passen. Meines habe ich durch cashback mit ca. 300€ erstanden. Für Aktionsfotografie mit "normalen" Motivabständen taugt das Objektiv leider weniger.

Vielleicht mal schauen, ob ein Televorsatz für das zur Auswahl stehende Objektiv verfügbar ist. Mir ist die klassische Portrait Brennweite von 42,5 mm oft zu kurz. Ich verwende gerne mein f/1.2 76,5 mm (Nocti + Televorsatz) dafür.

Das f 1.7 25 mm kann ich uneingeschränkt empfehlen (weniger für Portrait mit 25 mm) von der Abbildungsleistung und Lichtstärke. Von den AF MFT 25 mm Objektiven wartet dieses Objektiv mit der größten Vergrößerung auf (0,14) auf.
Servus Gerd
LX 100 + GH4/5 + GX7+8+80 + GM1 + f/1.8 8 mm fish + 15 + 25 + 42,5 + 60 macro 7-14 + 12-32 + 12-35 + 14-140 II + 100-300 + 100-400 + DMW-FL360L + SIOCORE 1.8x 72 mm + Raynox DCR-150/250 + Marumi+5 und +3 + LR 6* + DXO 10* + Magix 64 Bit
<<

Blitz Blank

Beiträge: 31

Registriert: Samstag 26. November 2016, 10:46

Beitrag Dienstag 3. Januar 2017, 21:58

Re: Welche Festbrennweite für die Lumix g5?(Tiere, Portrait)

"Hauptsächlich möchte ich dies für die Portraitfotografie von Tieren (besonders Pferde und Hunde) und Menschen benutzen, aber auch für Detailfotografie von zum Beispiel Augen oder Blumen."

Als Startpunkt ist das zusammen mit der Preisgrenze von 300€ ok, doch die Frage nach dem Richtigen von den drei genannten Objektiven sowie die sich direkt darauf beziehenden Antworten zielen aus meiner Sicht zu kurz.

Entscheidend ist, welche Bilder Du machen willst.
Erst danach stellt sich die Frage, mit welchem Objektiv man das am besten erreichen kann.

Am Wichtigsten ist für mich klar die Wahl des Bildwinkels, einige Beispiele (KB-Äquivalente):

35 mm - "Portrait mit Umfeld" zeigt sowohl das komplette Gesicht als auch z.B. Hände beim Klavierspielen, Basteln oder die Lichter des Weihnachtsbaums neben dem Kopf etc. und gibt dem Portrait mehr Kontext. Gesichter wirken noch nicht verzerrt, wie das bei größeren Bildwinkeln der Fall wäre, die Bilder wirken eher entspannt, ohne dabei so langweilig wie bei 50 mm zu sein.
85 mm - knappe, oft angeschnittene Gesichter, gut bei Erwachsenen, deren Gesichter markanter als die von Kindern sind; eng, spannend; meine Lieblingsbrennweite
135 mm - nach Gusto, sehr isolierend, nutze ich ab und zu
180 mm - gut, um eine Person in einer per Tele gerafften Umgebung zu zeigen. Für Portraits alleine mir zu flach.

35 bis 180 mm, die zeigen, welche unterschiedlichen Arten an Portrait Bildern sich damit gestalten lassen.


Danach käme dann die Überlegung, wieviel Tiefenschärfe man im Bild haben möchte.
Braucht man ein Objektiv mit großer Blende? Wofür?
Wenn es auf möglichst geringe Tiefenschärfe ankommt ist man mit MFT ohnehin im falschen System und bekommt an APS-C für weniger Geld mehr Tiefenunschärfe.
Oder braucht man eine große Blende, weil sonst das Licht bzw. die Kamera (hohe ISO) nicht reichen?
Wenn das Problem ist, daß Licht fehlt, dann sollte man sich erst überlegen, ob man dem Problem zu Leibe rücken kann. Erst wenn das nicht geht (wieso?) dann kann man die Workarounds angehen.
Mit f1.4 entstehen halt auch Bilder, die nach f1.4 (oder welcher großen Blendenöffnung auch immer) aussehen. Will man das? Wenn ja, gut.

Nochwas: bei Brennweiten unter 85 mm ist ein Stabilisator für Portraits überflüssig, da maximal mit etwa 1/80 s belichtet sollte um Bewegungsunschärfen zu vermeiden.
Bei Kindern darf das gerne noch ein guter Faktor schneller sein. "Halt mal ruhig und sieh für eine halbe Sekunde ganz entspannt aus" funktioniert halt nicht.
Pferde und Hunde: kommt darauf an, ob sie (auf Zuruf) still halten und der Ausdruck dann zu den Bildvorstellungen paßt :-)

Ein Stabi kann natürlich an anderer Stelle nützlich sein und im Studio oder mit Blitz sieht die Sache wieder anders aus aber darum geht es hier ja nicht, ich bleibe also eng beim Thema.

Zusammengefaßt:
Ich empfehle, erst dann nach dem passenden Objektiv zu suchen, wenn Du genauer weißt, was Du (machen) willst.
Dabei kann es sehr hilfreich sein, sich Daten von Bildern anzusehen, die man selber gerne machen würde.
Vielleicht hast Du ja bislang schon Portraits mit einem Zoom gemacht, dann hilft es z.B. in Lightroom nach Portraits zu filtern und sich die dabei verwendeten Brennweiten anzusehen.
<<

klaramus

Beiträge: 163

Registriert: Donnerstag 23. Februar 2012, 23:43

Wohnort: 56132

Beitrag Mittwoch 11. Januar 2017, 23:16

Re: Welche Festbrennweite für die Lumix g5?(Tiere, Portrait)

Es ist immer Sache des Geschmacks. Ich habe als FB das 14, 20, 30, 45, 60 und 75er. Schwerpunkt z.Zt. Porträts, Street.
Für mich hat sich herausgestellt, dass ich fast nur das 20er und 75er nutze, wenn ich keine Macros mache. Das 30er liegt nur herum, das 45er kommt nur ausnahmsweise zum Zug. Das 14 nehme ich mit, weil es nichts wiegt.
Würde man mir Schläge androhen, nähme ich das 20er.
K.
Pentax 8-500, GH3/ PL-5, P5, GM-1, 7-14/7,5/9-18/20/30/45/60 und so weiter ... PS6, LR4, Vegas Pro
<<

Holger R.

Benutzeravatar

Beiträge: 202

Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 07:25

Wohnort: bei Ludwigsburg

Beitrag Donnerstag 12. Januar 2017, 09:46

Re: Welche Festbrennweite für die Lumix g5?(Tiere, Portrait)

ich würde das 60er Sigma empfehlen. Es ist sau günstig, super scharf und könnte auch für Deine Tierportraits die richtige Brennweite sein.
Es hat zwar "nur" eine Anfangsblende von f2.8, bei dieser relativ langen Brennweite reicht das aber um eine Freistellung zu erreichen.

Aber das Ganze ist natürlich immer Geschmackssache. Ein Anderer braucht unbedingt eine 42,5er Brennweite und möglichst eine 1.2er Blende
Gruß Holger

Meine Homepages

Bodies: LUMIX GX80 & GM1
Objektive: Summilux 25mm f1,4 - LUMIX 20mm f1,7 & 14-140mm f3,5-5,6 - Olympus M.Zuiko Digital ED 9-18mm & 60mm f2,8 Macro

Software: LR 5, Heliconfocus, GIMP
<<

FrankBo

Beiträge: 93

Registriert: Dienstag 27. Mai 2014, 18:28

Wohnort: Halberstadt

Beitrag Donnerstag 12. Januar 2017, 12:06

Re: Welche Festbrennweite für die Lumix g5?(Tiere, Portrait)

pferdeliebe hat geschrieben:Hallo ihr lieben,

Ich bin auf der Suche nach einem neuen Objektiv (Festbrennweite) für meine Kamera, die Lumix g5. Hauptsächlich möchte ich dies für die Portraitfotografie von Tieren (besonders Pferde und Hunde) und Menschen benutzen, aber auch für Detailfotografie von zum Beispiel Augen oder Blumen. Ich habe mich schon ein bisschen umgeguckt und bin dabei unter anderem auf das Sigma 60mm f2.8 & 30mm f1.4 ,Lumix 25 mm F1.7 und Olympus M.Zuiko Digital 45 mm 1:1.8 gestoßen welche ich alle ziemlich gut fand. Habt ihr Erfahrungen mit diesen oder anderen guten Festbrennweiten? Das Objektiv sollt übrigens nicht mehr als 300€ kosten.
Ich freue mich über jede Antwort! :D

LG Pia


Falls du dich noch an deine Frage hier erinnern und dich für die bisherigen Antworten bedanken solltest, dann möchte ich dir gern noch meine Empfehlung hinzufügen: Ich empfehle dir auch das Sigma 2,8/60. Gründe: extrem preiswert, extrem hohe Bildqualität, lichtstark genug für die meisten Fälle und ;-) ich habe rein zufällig mein Sigma-Objektiv günstig zu verkaufen ... ;-)
Ansonsten kann ich dir das Oly 1,8/45 ebenfalls sehr empfehlen; dieser Brennweitenbereich ist wirklich angenehm und die hohe Lichtstärke sorgt für kurze Belichtungszeiten.
VG Frank
Lumix GX8 u.a. mit Lumix 12-60 und Lumix 45-150, Blitz: Metz 44 AF-1, Kompaktkamera für Strand und Meer: Lumix FT5
<<

dinus

Benutzeravatar

Beiträge: 282

Registriert: Dienstag 19. April 2016, 20:31

Wohnort: Basel, Schweiz

Beitrag Donnerstag 12. Januar 2017, 18:06

Re: Welche Festbrennweite für die Lumix g5?(Tiere, Portrait)

FrankBo hat geschrieben:Falls du dich noch an deine Frage hier erinnern und dich für die bisherigen Antworten bedanken solltest, dann möchte ich dir gern noch meine Empfehlung hinzufügen: Ich empfehle dir auch das Sigma 2,8/60. Gründe: extrem preiswert, extrem hohe Bildqualität, lichtstark genug für die meisten Fälle und ;-) ich habe rein zufällig mein Sigma-Objektiv günstig zu verkaufen ... ;-)
Ansonsten kann ich dir das Oly 1,8/45 ebenfalls sehr empfehlen; dieser Brennweitenbereich ist wirklich angenehm und die hohe Lichtstärke sorgt für kurze Belichtungszeiten.
VG Frank


Hallo Frank, ich bin auch auf der Suche nach dem idealen Porträit Objektiv für mich. Daher würdr es mich interessieren wieso du das Sigma wieder verkaufst?

Gruss Dinus
TZ31 & GX8
Objektive: Oly 9-18/f4-5.6, Lumix 12-35/f2.8, Lumix 42.5/f1.7, Lumix 35-100/f2.8, Oly 75-300/f4.8-6.7, Oly 9/f8
Altglas: Auto Mamiya/Sekor 55mm f/1.4 & Tokina Wide-Auto 28 mm f/ 2.8
<<

Holger R.

Benutzeravatar

Beiträge: 202

Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 07:25

Wohnort: bei Ludwigsburg

Beitrag Donnerstag 12. Januar 2017, 21:35

Re: Welche Festbrennweite für die Lumix g5?(Tiere, Portrait)

Steht in der Verkaufsannonce: im Besitz sind noch 2 weitere Objektive, die die 60mm abdecken.

Mal nen Gedanken am Rande:
Warum nicht einfach dieses Objektiv kaufen, und bei Nichtgefallen zum selben Preis wieder veräußern?

Ich war übrigens auch am Überlegen, ob ich mein Sigma 60 f2,8 verkaufen soll, da ich inzwischen noch das Olympus 60mm f2,8 Macro besitze, und somit quasi 2 identische Objektive.
Ich werde aber definitiv das Sigma behalten, da es den schnelleren AF hat, weil es trotz identischer Werte etwas lichtstärker ist, und weil die Bilder OOC umwerfend schön sind.
Gruß Holger

Meine Homepages

Bodies: LUMIX GX80 & GM1
Objektive: Summilux 25mm f1,4 - LUMIX 20mm f1,7 & 14-140mm f3,5-5,6 - Olympus M.Zuiko Digital ED 9-18mm & 60mm f2,8 Macro

Software: LR 5, Heliconfocus, GIMP
<<

candro

Benutzeravatar

Beiträge: 305

Registriert: Samstag 11. Januar 2014, 09:47

Beitrag Freitag 13. Januar 2017, 10:48

Re: Welche Festbrennweite für die Lumix g5?(Tiere, Portrait)

Hi Pia,

Deine Frage ist zwar schon länger her, trotzdem noch kurz meine Meinung dazu. Ich fotografiere hauptsächlich meine 3 Hunde, aber auch gerne andere Tiere die mir vor die Linse laufen, egal ob groß oder klein. Besitze eine G5 und habe bisher die besten Porträts mit dem Oly 45mm gemacht. Das Sigma 60 ist auch klasse, wollte es erst abgeben, habe es dann aber GsD doch behalten. Da es sehr schnell ist kommt es vor allem outside zum Einsatz, z.B. bei Ausstellungen, im Zoo etc.. Was ist denn dein Standardobjektiv?? Wenn ich mal ein Makro machen will, dann habe ich eine Raynox Vorsatzlinse, mir persönlich reicht das.
Gruß Marion

Gx7, Pana 14-140 II, Pana 20, Oly 45, Sigma 60, G5, LF1, TZ81
<<

dinus

Benutzeravatar

Beiträge: 282

Registriert: Dienstag 19. April 2016, 20:31

Wohnort: Basel, Schweiz

Beitrag Freitag 13. Januar 2017, 12:03

Re: Welche Festbrennweite für die Lumix g5?(Tiere, Portrait)

Holger R. hat geschrieben:Steht in der Verkaufsannonce: im Besitz sind noch 2 weitere Objektive, die die 60mm abdecken.

Mal nen Gedanken am Rande:
Warum nicht einfach dieses Objektiv kaufen, und bei Nichtgefallen zum selben Preis wieder veräußern?


Ja das habe ich mir schon auch gedacht, jedoch wollte ich Frank selber fragen.

Da hast Du schon recht, außer ein paar Portokosten wäre es das schon wert.
Wobei ich mir jetzt eigentlich das Panasonic 42.5 1.7 vorstelle oder dann
das Makro 45 2.8.

Gruss Dinus
TZ31 & GX8
Objektive: Oly 9-18/f4-5.6, Lumix 12-35/f2.8, Lumix 42.5/f1.7, Lumix 35-100/f2.8, Oly 75-300/f4.8-6.7, Oly 9/f8
Altglas: Auto Mamiya/Sekor 55mm f/1.4 & Tokina Wide-Auto 28 mm f/ 2.8

Zurück zu Objektive für die G-, GH-, GF-, GM- und GX-Reihe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum