FAQ  •  Registrieren  •  Anmelden

Brennweitenvergleich von zwei Objektiven

<<

Bongo Bong

Beiträge: 97

Registriert: Mittwoch 6. Februar 2013, 12:09

Beitrag Mittwoch 25. Januar 2017, 11:39

Brennweitenvergleich von zwei Objektiven

Hallo zusammen

Ich brauch mal gedankliche Unterstützung.

Ich habe zwei Objektive an meine GX8 geschraubt.
Einmal das 14-140mm f4.0 auf 50mm eingestellt.
Und einmal ein altes manuelle Pentaxobjektiv 50mm/2.0 mit Adapter.
Wenn ich die Bilder auf den gleichen Ausschnitt einstelle muß ich das 14-140mm auf ca. 64mm einstellen um den gleichen Ausschnitt zu sehen.

Erste Frage(n): Wieso ist das so? Sind die Brennweitenangaben auf den Panasonic Objektiv doch nicht mit der Kleinbildbrennweite vergleichbar? Oder muß ich, weil ich das Pentaxobjektiv mit Adapter angeschlossen habe von einer anderen Brennweite ausgehen?

Zweite Frage: Für die Praxis bedeutet das dann, das ich den eingebauten Verwacklungsschutz auf 64mm einstellen muß? Oder bleibt doch bei den 50mm des Objektivs?

Gruß
Dirk
<<

caprinz

Beiträge: 499

Registriert: Sonntag 27. Juli 2014, 18:12

Beitrag Mittwoch 25. Januar 2017, 11:46

Re: Brennweitenvergleich von zwei Objektiven

Hallo,

erste Gegenfrage:

auf welche Distanz ist der Focus eingestellt?

zweite Gegenfrage:

hat das 14-140mm Innenfocusierung,ja oder nein?
Gruß Carsten

It don´t mean a thing if it ain´t got that Swing (Duke Ellington)

https://www.model-kartei.de/sedcard/fotograf/7483/
<<

Horka

Benutzeravatar

Beiträge: 4628

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08

Wohnort: Südlich von Köln

Beitrag Mittwoch 25. Januar 2017, 12:04

Re: Brennweitenvergleich von zwei Objektiven

Der Hintergrund von Carstens Fragen ist, dass bei manchen Objektiven die Brennweite mit der Entfernungseinstellung variiert.

Bei der Brennweiteneinstellung an der Kamera kannst Du den aufgedruckten Wert übernehmen, die Änderungen sind nicht bedeutend.

Horst
G, LX und TZ von Pana, P und Stylus von Oly, analoge Schätze
<<

Retina1

Benutzeravatar

Beiträge: 615

Registriert: Sonntag 19. Januar 2014, 12:46

Beitrag Mittwoch 25. Januar 2017, 12:10

Re: Brennweitenvergleich von zwei Objektiven

Hallo,

vielleicht spielt auch die (automatische) Korrektur der Verzeichnung mit rein.
Da kann beim modernen Objektiv was vom Bildrand wegfallen. Beim Altobjektiv gibt es die nicht.
Vergleich doch Mal unkorrigierte Raws.

Gruß Klaus
Unsere gemeinsame Ausrüstung: G3, G6, GX7, Pana 20, 42,5/1.2, 14-42 (I), 14-140 (II), 100-300; Oly 9-18, 40-150/4.0, 9mm Body Cap Lens, Tamron 14-150, diverses Altglas und Zubehör
<<

caprinz

Beiträge: 499

Registriert: Sonntag 27. Juli 2014, 18:12

Beitrag Mittwoch 25. Januar 2017, 12:11

Re: Brennweitenvergleich von zwei Objektiven

Horka hat geschrieben:Der Hintergrund von Carstens Fragen ist, dass bei manchen Objektiven die Brennweite mit der Entfernungseinstellung variiert.

Horst


Der Hintergrund meiner Frage ist,dass im Nahbereich die realen Brennweiten mit der Anzeige nicht übereinstimmen,wenn das Objektiv Innenfocusierung hat und kein Tubus ein-und ausfährt.
Gruß Carsten

It don´t mean a thing if it ain´t got that Swing (Duke Ellington)

https://www.model-kartei.de/sedcard/fotograf/7483/
<<

bilderknipser

Beiträge: 741

Registriert: Donnerstag 1. September 2011, 13:23

Wohnort: Frechen

Beitrag Mittwoch 25. Januar 2017, 18:09

Re: Brennweitenvergleich von zwei Objektiven

Meines Wissens wird bei allen Objektiven mit Innenfokusierung oder Frontlinseneinstellung die Entfernungseinstellung durch eine Veränderung der Brennweite realisiert - je näher desto kürzer die Brennweite. Die Brennweiten sind dann also nur bei unendlich vergleichbar.
Gruß
Jochen
--
digital GH3 und GF6 mit diversen Objektiven und Metz 26AF-1; analog Olympus OM-2, Kiev 4 und Canon 7; und noch Kram
http://www.jochen-b.de
<<

Bongo Bong

Beiträge: 97

Registriert: Mittwoch 6. Februar 2013, 12:09

Beitrag Donnerstag 26. Januar 2017, 09:05

Re: Brennweitenvergleich von zwei Objektiven

Die Aufnahmeentfernung war der entscheidende Tip.

im Nahbereich von ca. 40cm war der Unterschied bei 64mm zu 50mm.
Beim Test über 3m schrumpft der Wert schon auf 55mm zu 50mm zusammne.
Also mehr ist manchmal weniger.

Somit kann ich also beim Anschluß des 50mm Pentax den internen Stabi immer auf 50mm einstellen.

Gruß
Dirk
<<

breitbildknipser

Beiträge: 413

Registriert: Freitag 20. Dezember 2013, 18:08

Wohnort: Bielefeld

Beitrag Donnerstag 26. Januar 2017, 09:38

Re: Brennweitenvergleich von zwei Objektiven

Durch den Adapter der zwischen dem 50ziger Pentax und der Kamera sitzt kommt es doch auch zu einer geringen Brennweitenveränderung.
G6, G81, pana 14-140 II, pana 100-300, pana 20 - 1.7, pana 12 - 6o,
<<

Grapher

Beiträge: 152

Registriert: Donnerstag 28. März 2013, 07:59

Beitrag Donnerstag 26. Januar 2017, 10:28

Re: Brennweitenvergleich von zwei Objektiven

breitbildknipser hat geschrieben:Durch den Adapter der zwischen dem 50ziger Pentax und der Kamera sitzt kommt es doch auch zu einer geringen Brennweitenveränderung.


Nein, das Objektiv hat eine feste Brennweite und die ändert sich auch beim Fokussieren nicht, da alle Linsengruppen gemeinsam gleich verschoben werden.
Bei Innenfokussierung kann die Brennweite bei näherer Fokussierung kürzer werden, das 14-140II z. B. hat an der Nahgrenze nur noch eine maximale Brennweite von 123mm.
GM5, E-M1, BCL-Fisheye, 6.5/2.0 Fisheye, 20/1.7, 45/1.8, 75/1.8, 12-40/2.8, 14-140II, 100-300
<<

dether

Beiträge: 36

Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 16:39

Wohnort: Würzburg

Beitrag Donnerstag 26. Januar 2017, 12:06

Re: Brennweitenvergleich von zwei Objektiven

Bongo Bong hat geschrieben:Sind die Brennweitenangaben auf den Panasonic Objektiv doch nicht mit der Kleinbildbrennweite vergleichbar?


Nein, die Brennweiten-Angaben beim Panasonic 14-140mm beziehen sich auf die Größe des MFT-Sensors - entspricht im Kleinbild/Vollformat also 28-280mm.

Darüber hinaus verändert der Adapter für ein Fremdobjektiv zwar nicht die Optik des Objektivs selbst, dafür vergrößert er aber sehr wahrscheinlich den Abstand zwischen Linse und Sensor, wodurch der Bildkreis auf der Sensorebene vergrößert, der Blickwinkel mithin verkleinert wird. So entsteht der Eindruck von "mehr Tele".
LG Detlef
----------------------------------------------------------------------------
* Lumix DMC-G81 + G Vario f3.5-5.6 / 12-60 + G Vario f4.0-5.6 / 45-150
* Lumix DMC-LX7
<<

Grapher

Beiträge: 152

Registriert: Donnerstag 28. März 2013, 07:59

Beitrag Donnerstag 26. Januar 2017, 12:33

Re: Brennweitenvergleich von zwei Objektiven

Die Brennweite ist eine physikalisch konstante Größe und ändert sich nicht abhängig von der Sensorgröße. Aber abhängig von der Sensorgröße ist der Bildausschnitt anders, aber auch nur maximal bis zum jeweilig bedienbaren Bildkreis.
Der Sensor ist bei einem adaptierten Altobjektiv genau da, wo vorher der Film war. Der Adapter ist nur ein hohles Rohr und gleicht das dünnere Gehäuse einer DSLM aus.
GM5, E-M1, BCL-Fisheye, 6.5/2.0 Fisheye, 20/1.7, 45/1.8, 75/1.8, 12-40/2.8, 14-140II, 100-300
<<

breitbildknipser

Beiträge: 413

Registriert: Freitag 20. Dezember 2013, 18:08

Wohnort: Bielefeld

Beitrag Donnerstag 26. Januar 2017, 14:03

Re: Brennweitenvergleich von zwei Objektiven

Das Pentax ist ein Objektiv für APS/C - richtig? Der Adapter dazwischen bringt nochmal so etwa 3 - 4 cm Abstand mehr zum mft Sensor der GX8.
Infolge dessen habe ich doch einen andere Bildansicht als wenn ich das Pana 14 -140 auf 50mm einstelle. Wenn ich mich nicht irre hi, hi, hi.....
Reiner :?: :?: :?:
G6, G81, pana 14-140 II, pana 100-300, pana 20 - 1.7, pana 12 - 6o,
<<

Grapher

Beiträge: 152

Registriert: Donnerstag 28. März 2013, 07:59

Beitrag Donnerstag 26. Januar 2017, 14:38

Re: Brennweitenvergleich von zwei Objektiven

Das Pentax 50mm/2.0 dürfte eine alte Kleinbildlinse sein, wenn ich den Eröffnungsthread richtig verstehe. Wahrscheinlich ein Pentax M 50/2.0, die damals mit sehr vielen Kameras von Pentax verkauft wurden. Bei Pentax beträgt der Abstand vom Bajonett zur Filmebene (K-Bajonett) 45,46mm, bei µFT beträgt dieser Abstand 19,25mm. Da das Bild eines Objektivs einer bestimmten Brennweite bei einer gegebenen Objektentfernung immer an der gleichen Stelle entsteht, muß beim Pentax K-Bajonett an µFT der Unterschied von 19,25mm zu 45,46mm ausgeglichen werden. Deswegen benötigt man einen Adapter von 26,21mm Länge. Der Bildkreis des Pentax-Objektivs ist dann auf der Sensorebene genauso groß wie auf der Filmebene. Allerdings wird vom µFT-Sensor nur ein Crop aus der Mitte berücksichtigt, und dieser Crop entspricht (nicht gleicht!!!) dann einem 100mm Objektiv an einer Kleinbildkamera.
Brennweiten bleiben immer gleich, nur der Bildwinkel ändert sich mit einer Formatänderung des Sensors!
GM5, E-M1, BCL-Fisheye, 6.5/2.0 Fisheye, 20/1.7, 45/1.8, 75/1.8, 12-40/2.8, 14-140II, 100-300
<<

Wolfgang B.

Benutzeravatar

Beiträge: 3209

Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 14:00

Wohnort: Wahl-Berliner aus Wuppertal

Beitrag Donnerstag 26. Januar 2017, 14:51

Re: Brennweitenvergleich von zwei Objektiven

breitbildknipser hat geschrieben:Das Pentax ist ein Objektiv für APS/C - richtig? Der Adapter dazwischen bringt nochmal so etwa 3 - 4 cm Abstand mehr zum mft Sensor der GX8.
Infolge dessen habe ich doch einen andere Bildansicht als wenn ich das Pana 14 -140 auf 50mm einstelle. Wenn ich mich nicht irre hi, hi, hi.....
Reiner :?: :?: :?:


Nein, da liegst Du meines Erachtens falsch. Es ist vollkommen egal, ob das 50er Pentax-Objektiv vorher an einer APS-C oder einer Kamera im Kleinbildformat saß. Das Objektiv hat eine physikalische Brennweite von 50 mm, in etwa wie das 14-140, wenn es auf 5o mm steht.

Es ist zwar richtig, dass sich ein 50mm-Objektiv an einer µFT-Kamera anders verhält als an einer APS-C oder Kleinbildkamera, aber an der selben Kamera verhalten sie sich alle gleich (wenn man vom Problem des unterschiedlichen Verhaltens bei Innenfokussierung absieht).

Der Adapter sorgt dafür, dass der korrekte Abstand Sensor-Objektiv hergestellt wird. Der andere Bildwinkel an einer Lumix kommt durch die geringere Sensorgröße bei MFT. - Aber nur im Vergleich zu den anderen Sensorgrößen. Vergleicht man ein 50 mm Pentax mit einem 50 mm Panasonic oder einem 50mm Hasselblad an einer Lumix verändert sich nichts. Alle drei Objektiv (so sie denn passten) hätten den gleichen Bildwinkel. 50 mm sind halt 50 mm.

Beste Grüße, Wolfgang
Lumix GH2, G6, G70, Pana 7-14mm, Pana 2,8/12-35mm, Oly 1,8/45mm, Sigma 2,8/60mm, Pana 14-140, Pana 100-300, Raynox 150 + 250

Nikon, Canon sprach die Tante, als sie Lumix noch nicht kannte.

http://ansichtssachen.bruchhagen.de

Zurück zu Objektive für die G-, GH-, GF-, GM- und GX-Reihe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum