FAQ  •  Registrieren  •  Anmelden

GX80 mit zwei Objektivvarianten

<<

lunasol

Benutzeravatar

Beiträge: 114

Registriert: Dienstag 21. Februar 2017, 09:43

Wohnort: Südniedersachsen

Beitrag Dienstag 7. März 2017, 09:47

GX80 mit zwei Objektivvarianten

Moin, moin,

ich hätte da mal wieder eine Frage.

Wenn man sich eine GX80 in absehbarer Zeit anschaffen möchte, wäre es dann besser zwei getrennte Objektive oder ein einzelnes zu kaufen? Natürlich auch auf die Qualität der Objektive und der Abbildungsleistung bezogen?
Ich meine folgende Varianten,
GX80 mit 14-140mm oder GX80 mit 14-42mm und 45-150mm?
Gibt es irgendwo gute Testberichte zu diesen Objektiven?
Gruß von Erwin

TZ61, LF1, GX80, div. Canon FD Objektive
Gimp, Fast Stone
<<

fotobo

Beiträge: 57

Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 10:19

Beitrag Dienstag 7. März 2017, 10:42

Re: GX80 mit zwei Objektivvarianten

Ich habe die GX80 gerade hier, zum testen.
Wenn ich das 14-140 dran habe finde ich sie sehr unhandlich!
Mit einem 14-42, dem 25er oder dem Sigma 19 hingegen liegt sie für eine kompakte Kamera gut in der Hand.
Das ist natürlich subjektiv bzw. individuell. Ich weiß ja nicht wie groß und/oder kräftig deine Hände sind.

Meine Empfehlung wäre also die 2 Objektiv Lösung.
<<

ChristinaM

Benutzeravatar

Beiträge: 2143

Registriert: Sonntag 2. Juni 2013, 19:22

Beitrag Dienstag 7. März 2017, 11:19

Re: GX80 mit zwei Objektivvarianten

Ich hab das 45-150, allerdings an einer G6. Von der Abbildungsleistung her finde ich es sehr gut, allerdings kommt man nicht ums ständige Objektivwechseln drum herum, wenn man zB spontan eine Weitwinkelaufnahme machen will. Oder man stückelt sich Panoramaaufnahmen zusammen. Das 14-42 hatte ich am Anfang, das hatte mir wiederum zu wenig Zoom.
LG
Christina
FZ200, G6 mit 12-32 und 45-150, Samyang 12 mm, Marumi Achromat +5.
<<

Uli's Pana

Beiträge: 33

Registriert: Freitag 22. April 2016, 06:46

Wohnort: Hagen

Beitrag Dienstag 7. März 2017, 11:47

Re: GX80 mit zwei Objektivvarianten

Ich habe das aktuelle 14-140 mm und würde es gegenüber dem 14 - 42 mm und 45 - 150 mm bevorzugen. Das wechseln kann man sich sparen. Wenn weitere Wechselobjektive, dann ein lichtstärkeres 15 mm oder 25 mm 1.7 oder das 9-18 mm von Olympus.

Bitte beachte, das trotz eingebautem Blitz das 14 - 140 mm und bestimmt auch das 45 - 150 mm Schatten wirft. Deswegen ist der kauf eines kompakten Blitzes wie z.B. Nissin I40 oder der Metz M400 erforderlich.
<<

Retina1

Benutzeravatar

Beiträge: 606

Registriert: Sonntag 19. Januar 2014, 12:46

Beitrag Dienstag 7. März 2017, 12:00

Re: GX80 mit zwei Objektivvarianten

Hallo,
wie immer Geschmackssache und von Deinen Vorlieben abhängig.
Wenn Du was für z.B. den Urlaub suchst, mit häufig wechselnden und nicht planbaren Motiven, nimm das 14-140.
Wenn Du viele geplante Fotospaziergänge machst, kommen auch die beiden anderen, oder vielleicht auch ganz andere Objektivkombinationen in Frage.
Qualitativ tun sich die von Dir aufgeführten Alternativen aus meiner Sicht nicht viel, im kurzen Bereich halte ich 14-42 und 14-140 für ziemlich gleichwertig, im Telebereich ist das 45-150 vielleicht minimal besser als das 14-140.
Einen Qualitätssprung zum 14-140 wird man höchstens mit den 2,8 er Zooms (die ich aber nicht aus eigener Erfahrung kenne) und mit Festbrennweiten sehen.
Gruß Klaus
Unsere gemeinsame Ausrüstung: G3, G6, GX7, Pana 20, 42,5/1.2, 14-42 (I), 14-140 (II), 100-300; Oly 9-18, 40-150/4.0, 9mm Body Cap Lens, Tamron 14-150, diverses Altglas und Zubehör
<<

Horka

Benutzeravatar

Beiträge: 4540

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08

Wohnort: Südlich von Köln

Beitrag Dienstag 7. März 2017, 15:53

Re: GX80 mit zwei Objektivvarianten

Wie Klaus schrieb, hängt es von Deiner Art des Fotografierens ab.

Ich wähle Ausschnitt und Bildaufteilung am Sucher und ziehe deswegen das 14-140 vor. Selbst an der GM5 nutze ich die 12-32 und 23-100 selten.

Amdere komponieren die Bilder, bevor sie zur Kamera greifen und wählen danach das Objektiv.

Horst
G, LX und TZ von Pana, P und Stylus von Oly, analoge Schätze
<<

rolly22

Beiträge: 38

Registriert: Sonntag 22. Mai 2016, 22:09

Beitrag Dienstag 7. März 2017, 20:57

Re: GX80 mit zwei Objektivvarianten

Ich würde mein 14-140 nicht hergeben wollen. Gute Abbildungsleistung sowie nicht allzu groß & schwer für ein Urlaubszoom. Ständig wechseln für mehr Tele ist nix für mich. Das kleine 12-32mm Pancake Kit macht die Kamera Jackentaschentauglich, bei für ein Kitobjektiv sehr guter Abbildungsleistung, gebe ich auch nicht mehr her. Die verschiedenen 14-42ern finde ich persönlich nicht sooo prickelnd, selbst gehabt das Pana 14-42 I & II sowie 14-42 PZ & Oly 14-42 EZ. Die beiden letzten Powerzooms haben etwas mehr mit Rand-/Eckenunschärfen zu kämpfen. Wenn also kleines Kit, dann das 12-32mm, die 12mm untenrum sind mir wichtiger als die 10mm mehr obenrum der anderen Kit´s.
Dazu dann eine lichtstarke Festbrennweite für Abends/Lowlight, da habe ich das Pana 20/1.7 Vers. II. Je nach persönlichem Gusto alternativ z.B. auch das Panaleica 15/1.7 oder das Oly 17/1.8, beide aber teurer als das 20/1.7 & länger, siehe hier: http://camerasize.com/compact/#673.30,673.383,673.415,ha,t
GX80 & GM5 | Pana 42,5/1.7 ... 25/1.7 ... 20/1,7 ... 12-32/3.5-5.6 ... 14-140/3.5-5.6
<<

Holger R.

Benutzeravatar

Beiträge: 122

Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 07:25

Wohnort: bei Ludwigsburg

Beitrag Mittwoch 8. März 2017, 06:52

Re: GX80 mit zwei Objektivvarianten

ich teile die Meinung von rolly22 zu 100%, obwohl ich selbst das 12-32 nicht habe/hatte. Mein 14-42 wurde auch verkauft, ein Doppellösung kam nicht in Frage. Also 14-140 (II) und ein paar Festbrennweiten. Nach unten runde ich mit dem Oly 9-18 ab.
Gruß Holger

Meine Homepages

Bodies: LUMIX GX80 & GM1
Objektive: Summilux 25mm f1,4 - LUMIX 20mm f1,7 & 14-140mm f3,5-5,6 - SIGMA 60mm f2,8 - Olympus M.Zuiko Digital ED 9-18mm & 60mm f2,8 Macro

Software: LR 5, Heliconfocus, GIMP
<<

rolly22

Beiträge: 38

Registriert: Sonntag 22. Mai 2016, 22:09

Beitrag Mittwoch 8. März 2017, 21:19

Re: GX80 mit zwei Objektivvarianten

Das 12-32 habe ich ja hauptsächlich für die kleine GM5, wenn ich minimalst klein unterwegs sein will. An der GX80 macht es aber auch eine gute Figur.
GX80 & GM5 | Pana 42,5/1.7 ... 25/1.7 ... 20/1,7 ... 12-32/3.5-5.6 ... 14-140/3.5-5.6
<<

kmhb

Beiträge: 1023

Registriert: Sonntag 15. Mai 2011, 13:00

Beitrag Samstag 11. März 2017, 12:12

Re: GX80 mit zwei Objektivvarianten

Als standard zoom 14-45mm (28-90/*126mm). Das betagte aber nach wie vor beste in diesem bereich. Für mehr brennweite das kleine aber feine f 4-5,6 35-100mm und für weniger das Oly 9-18mm. für macro noch das Lumix 30mm. Für low light das DG-Leica f 1,7 15mm. GX80 + 15-er FB ist meine persönliche Leica "mini Q".

Mit dem neuen f2,8-4,0 12-60mm (24-120/*168mm) überlege ich derzeit obige zoom's zu ersetzen. Vorausgesetzt sehr gute BQ des 12/60-er + das fantastische 15-er, wäre für mich das optimale objektiv duo mit 24 - *168mm = 7-facher zoombereich. (*1,4-fache brennweite via erste crop-stufe in bildgröße "M" und dies bei bester BQ)

mike
<<

lunasol

Benutzeravatar

Beiträge: 114

Registriert: Dienstag 21. Februar 2017, 09:43

Wohnort: Südniedersachsen

Beitrag Montag 20. März 2017, 12:44

Re: GX80 mit zwei Objektivvarianten

Hallo,

erstmal vielen Dank für eure Tips.
Ich habe mich dann doch für die Variante 14-140mm entschieden, weil ich dadurch etwas flexibler bin.
Gruß von Erwin

TZ61, LF1, GX80, div. Canon FD Objektive
Gimp, Fast Stone
<<

UweS

Benutzeravatar

Beiträge: 1375

Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 08:49

Wohnort: Erzgebirge

Beitrag Montag 20. März 2017, 17:41

Re: GX80 mit zwei Objektivvarianten

Sehr gute Entscheidung.
Aber abwarten, Du wirst mehr wollen. :D
Freundliche Grüße Uwe.
Bild


TZ31 / GX80 / Lumix 12-32mm / Lumix 14-140 II / Lumix 100-300 / Zuiko 60mm Macro / Raynox DCR- 250 / Helicon Focus / Affinity Photo
F L I C K R
<<

Der GImperator

Benutzeravatar

Beiträge: 5907

Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28

Beitrag Montag 20. März 2017, 18:22

Re: GX80 mit zwei Objektivvarianten

UweS hat geschrieben:Sehr gute Entscheidung.
Aber abwarten, Du wirst mehr wollen. :D


:mrgreen:

1. Meine Zustimmung. Gerade auch, nachdem ich in der zweiten Hälfte 2016 viele Festbrennweiten durchgetestet habe (und mich dann für das Lumix 42,5 entschieden hab), hat sich meine Wertschätzung für das 14-140II (welches ich mir im Kit mit der G70 gekauft hab) noch erhöht.
Klar ist es lichtstärketechnisch in manchen Belangen dann ganz offensichtlich nicht mehr der Knüller. Für den Alltag tagsüber bis in die blaue Stunde rein ist das aber- auch u.v.a. im Kontext mit seiner super alltagstauglichen Multieinsatzfähigkeit und seinem 10fach-Zoom-Feature- ein Top-Objektiv.
Und selbst Indoors bringt das 14-140er brauchbare Ergebnisse (zumindest bei den technisch aktuelleren Lumixen)... da macht man dann aber schon auch so seine Grenzerfahrungen ;) , so ehrlich sollte man trotz aller Begeisterung sein.
Rattenscharf-Eindruck im förderlichen Blendenbereich, (bisher gar) kein Streß mit Aberrationen ( :o :D ), keine augenscheinlichen Verzeichnungen ("Beugungsunschärfen") bis Blende 11 (auf diesen Aspekt hin hab ich sogar mal "geprüft"/test-gefotet), Bokeh-Charakteristik geht auch in Ordnung. Und für schlechtes Licht und feineren Bokeh-Gestaltungen nehm ich dann eben die FBW her.
2. Ebenfalls Zustimmung. Ein paar Forenkollegen meinten im Vorfeld zu mir "du wirst dir als erstes Wechselobjektiv ne FBW zulegen"... und sie hatten Recht :P . Auch wenn mir streckenweise und gerade zu Beginn der Umstellung von der 24-600mm/KB-Bridge zu mFT die längeren Telebrennweiten auffallend fehlten (und inzw. kann ich sehr gut und ohne Druck auf das Preiseinpendeln des 100-300II warten).

Mein Fazit wäre, daß das 14-140er DAS "Haben-Muß-Objektiv" für ne System-Lumix ist. Danach darum herumbauen. AUSSER, man möchte lieber unbedingt den Weg der lichtstärkeren (hochpreisigen) 2x Zoomobjektiv-Varianten (12-35 + 35-100 f2,8) gehen.
Die Dauerwechselei bei letzterem spare ich mir aber sehr gerne und schraube dann lieber genau DIE WIRKLICH LICHTSTARKE FBW drauf, die für ein entsprechendes Szenario direkt prädestiniert ist.
G70_Pana 14-140II_Pana 42.5 f1.7_FZ150
Rollei Fotopro CT-5A Stativ, Raynox DCR 150 Achromat, Lowepro Nova 160 + Apex 110 Taschen, Dell U2412M Monitor,Toblerone 400g-Packung

Zurück zu Lumix Systemkameras: G-, GH-, GF-, GM- und GX-Modelle

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: elaysa und 3 Gäste

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum