FAQ  •  Registrieren  •  Anmelden

Nahlinsen für FZ1000

<<

Harry53

Benutzeravatar

Beiträge: 680

Registriert: Montag 9. September 2013, 16:11

Wohnort: Lübeck

Beitrag Samstag 13. September 2014, 20:04

Nahlinsen für FZ1000

Moin,

Ich habe einige Fragen zu den Nahlinsen / Achromaten, wenn sie an der FZ1000 eingesetzt werden.
Bei den Raynox 150/250 und den Maruni-Achromaten mit 62mm Gewinde ist mir soweit alles klar.
Eine Raynox 250 habe ich bereits und suche jetzt eine Nahlinse die nicht ganz so stark vergrößert.
Mir ist jetzt günstig eine Minolta Close - Up Lens No. 1 55mm angeboten wurden. Ist es sinnvoll diese mit einem Adaptering auf 62mm an der FZ1000 zu benutzen, oder gibt es da irgendwelche Probleme.
Das gleiche Problem hätte man ja auch mit den Achromaten von Panasonic und dem Canon 500 D.
Da ich hier schon öfter gelesen habe, das einige mit dem Canon 500 D sehr zufrieden sind, stellt sich mir die Frage ob ein Raynox 150 mit 4,8 Dioptrien vielleich auch schon zu stark vergrößern würde.
Ich brauchte etwas Hilfe bei der Entscheidung, was evtl. sinvoller wäre, eine kleiner Linse mit Adapterring oder eine passende wie die Maruni +3 62mm.
Das dieses Thema schon etliche male durchgekaut wurde ist mir schon bewußt, aber mir geht es hier hauptsächlich um die Benutzung der Linsen an der FZ1000. Die meisten Linsen sind halt einfach zu klein für die 62mm der FZ1000.
Gruß Harry
Zonerama - Makro u. Detail
Google+ - Lübeck - Hobby - Fotografen
Lumix FZ1000, FZ72
Raynox 150, Raynox 250, Raynox 5320Pro, Minolta No.0, Canon 500D
Lightroom 5.7, PSE 14, Zoner Photo Studio 18, Affinity 1.52
<<

jessig1

Benutzeravatar

Beiträge: 3743

Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 09:47

Wohnort: Rheinstetten

Beitrag Samstag 13. September 2014, 20:57

Re: Nahlinsen für FZ1000

Hallo,

guckst du mal hier:

viewtopic.php?f=4&t=24400" onclick="window.open(this.href);return false;

hier geht es genau um die FZ1000 und Nahlinsen.

Bzgl des Durchmessers ist es natürlich immer besser, wenn es genau passt. Bei Nahlinsen ist es etwas anders,da du ja immer mit der längsten Brennweite den größten Abbildungsmassstab bekommst.

Was da bei der FZ1000 geht, kannst du ja einfach mit einem Karton ausprobieren. Die Raynox haben ja ausschließlich 43mm.


Gruß Jürgen
Gruß Jürgen

Wär in meinen Texden Schreibfheler findet darf diese bhalten

https://www.flickr.com/photos/jessig1je
<<

Harry53

Benutzeravatar

Beiträge: 680

Registriert: Montag 9. September 2013, 16:11

Wohnort: Lübeck

Beitrag Dienstag 16. September 2014, 23:52

Re: Nahlinsen für FZ1000

Moin,

Ich habe jetzt den Marumi Achromat (+5) mit 55mm Filtergewinde und einen passenden Adapter an der FZ1000 ausprobiert und kann sagen das es einwandfrei funktioniert.
Ab ca. 40mm Brennweite gibt es auch keine schwarzen Ränder mehr.
Gruß Harry
Zonerama - Makro u. Detail
Google+ - Lübeck - Hobby - Fotografen
Lumix FZ1000, FZ72
Raynox 150, Raynox 250, Raynox 5320Pro, Minolta No.0, Canon 500D
Lightroom 5.7, PSE 14, Zoner Photo Studio 18, Affinity 1.52
<<

Tamanduas

Beiträge: 9

Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 21:55

Beitrag Samstag 26. November 2016, 22:12

Re: Nahlinsen für FZ1000

Ich habe das Polaroid-Linsen-Set (21 Euro) ausprobiert. (4 Linsen 1,2,4,10 - Dioptrien )
Man kann diese Linsen einfach aufschrauben.
Habe dann noch weiter experimentiert und vor die 10-Dioptrien-Linse einen Kunststoff-Zwischenring geschraubt und da drauf dann meine Raynox 150.
Man hat zwar am Bildrand etwas unscharfe Ecken.
Da ich aber das Zentrum des Bildes ausschneide, kann ich damit leben.

Hat jemand schonmal mehrere Linsen mit großer Vergrößerung hintereinander angeordnet??

Zurück zu Zubehör für die Lumix Kompaktkameras

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum