G81 Akku

Fragen, Antworten und Infos rund um das Zubehör für G-, GH-, GF- und GX-Modelle: Von der Speicherkarte bis zum Akku, vom Systemblitz bis zum Stativ - von Panasonic und allen anderen Anbietern.
Lumi68
Beiträge: 15
Registriert: Sonntag 14. September 2014, 15:06
Wohnort: Wasserburg/Inn

G81 Akku

Beitrag von Lumi68 » Sonntag 13. Mai 2018, 15:29

Ich habe die G81 länger nicht mehr benützt, die Akku-Anzeige stand auf noch 1 Balken, somit habe ich den Akku voll geladen. Bei der anschließenden Benutzung hat er sich bereits nach 61 Aufnahmen rot blinkend verabschiedet. Ich hatte an diesem Tag auch mal vergessen die Kamera zwischen den "längeren Aufnahme-Pausen" auszuschalten; der Ruhe-Modus war mit 5 Minuten eingestellt. Ich denke aber, dass ist normaler Kamera-Alltag!? Die Kamera habe ich seit 13 Monaten.
In der Bedienungsanleitung heißt es, dass man den Akku bei längerer Nicht-Benützung herausnehmen soll, habe ich natürlich nicht gemacht.
Bei jetzt häufigerer Benützung und Aufladung: erholt sich der wieder??

Danke schon mal für Eure Auskünfte und Tipps im voraus.

Gruss
Lumi68
Voigtländer vitomatic Ib, Kodac, Minolta 7000, Pentax 105R, FZ18, TZ10, G81

Gruß
Lumi68

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 6615
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: G81 Akku

Beitrag von Horka » Sonntag 13. Mai 2018, 17:29

Ich kann nur spekulieren.

Ein-Strich-Anzeige heißt, der Akku ist nicht tiefentladen, was tödlich für ihn wäre. Also müsste er "normal" nach Ladung weiterbenutzbar sein. Gib ihm noch zwei Chancen und schreib uns das Ergebnis. :)

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 2763
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: G81 Akku

Beitrag von Berniyh » Sonntag 13. Mai 2018, 18:50

Ist das ein originaler Akku oder einer von einem anderen Dritthersteller (Pagona, Hänel o.ä.)?
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, 42.5mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

Lumi68
Beiträge: 15
Registriert: Sonntag 14. September 2014, 15:06
Wohnort: Wasserburg/Inn

Re: G81 Akku

Beitrag von Lumi68 » Montag 14. Mai 2018, 09:26

An Berniyh,
Danke für Deine "Zwischen"-Antwort, es ist der Original-Panasonic-Akku, der beim Neukauf der Kamera dabei war.
Voigtländer vitomatic Ib, Kodac, Minolta 7000, Pentax 105R, FZ18, TZ10, G81

Gruß
Lumi68

fehni
Beiträge: 167
Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 19:15
Wohnort: Franken

Re: G81 Akku

Beitrag von fehni » Montag 14. Mai 2018, 11:01

Wurde der Akku mit dem original Ladegerät geladen oder über ein USB-Ladegerät?
Gruß
Christian

Sony a5100 + Panasonic SZ7

mein flickr

Lumi68
Beiträge: 15
Registriert: Sonntag 14. September 2014, 15:06
Wohnort: Wasserburg/Inn

Re: G81 Akku

Beitrag von Lumi68 » Montag 14. Mai 2018, 11:11

Es wurde mit dem original Ladegräte geladen.
Voigtländer vitomatic Ib, Kodac, Minolta 7000, Pentax 105R, FZ18, TZ10, G81

Gruß
Lumi68

Greenhorn
Beiträge: 875
Registriert: Samstag 19. November 2011, 10:43
Wohnort: RNK

Re: G81 Akku

Beitrag von Greenhorn » Montag 14. Mai 2018, 11:17

Die Original-Panasonic-Akkus sind ihr Geld nicht wert, da zu teuer!
Kaufe Dir deshalb einen Ersatz-Akku von Patona in Premium Qualität.

Ich weiß, daß ich mit meiner Meinung nicht auf 100 %ige Zustimmung stoße, habe aber schon seit vielen Jahren nur gute Erfahrungen damit gemacht.
FZ50, FZ150, G1, MFT/Minolta-Adapter, FZ1000, FZ 2000, Minolta Close-Up Lens No. 0, 55 mm, Canon Close-up Lens 500D, 52 mm

Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 2763
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: G81 Akku

Beitrag von Berniyh » Montag 14. Mai 2018, 12:12

Lumi68 hat geschrieben:An Berniyh,
Danke für Deine "Zwischen"-Antwort, es ist der Original-Panasonic-Akku, der beim Neukauf der Kamera dabei war.
Ok, in dem Fall würde ich mir auch keine Sorgen machen. Die Panasonic Akkus sind gegen Tiefentladung geschützt, d.h. wenn die Kamera sagt, dass der Akku leer ist und du ihn auflädst sollte er funktionieren.
Bei Akkus von Drittherstellern (Patona & Co) fehlt diese Schutzschaltung, d.h. man darf diese Akkus nicht komplett entladen bzw. läuft in dem Fall dann Gefahr, dass der Akku an Kapazität verliert bzw. nicht mehr richtig funktioniert.
(Aus eigener Erfahrung bei meiner alten G6 kann ich das leider auch bestätigen, auch wenn sich die Akkus bei mir wieder halbwegs erholt haben. Mit originalen Akkus hatte ich derartige Probleme nie.)

bzgl. deinem Problem könnte in Frage kommen, dass etwas beim Ladevorgang schief gegangen ist, z.B. der Stecker irgendwann nicht mehr richtig drin war und deshalb nicht (mehr) geladen wurde.
Bei den Ladegeräten von Panasonic gibt es ja auch nur einen Zustand der LED, ein oder aus, wobei "ein" bedeutet dass geladen wird. Nach dem Ladevorgang geht die LED aus, d.h. man kann nicht nachvollziehen, ob die ganze Zeit geladen wurde und der Akku wirklich voll ist. Im Normalfall kein Problem, aber wenn der Stecker wackelig ist könnte es schon passieren, dass man einen Akku nur teilweise lädt ohne es zu merken.
Die Akku-Statusanzeige in den Kameras ist leider nicht sonderlich präzise und volle Aufladung wird bis schätzungsweise 60% oder so angezeigt.
In jedem Fall geht es von 2 Striche bis ganz leer deutlich schneller als von voll bis 2 Striche.
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, 42.5mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

Greenhorn
Beiträge: 875
Registriert: Samstag 19. November 2011, 10:43
Wohnort: RNK

Re: G81 Akku

Beitrag von Greenhorn » Montag 14. Mai 2018, 15:43

Es gibt Leute, die fahren nur Mercedes, weil ihnen nichts anderes gut genug ist und es gibt Leute, die fahren FIAT 600 wie der Papst. Beide kommen von A nach B. ;-)
FZ50, FZ150, G1, MFT/Minolta-Adapter, FZ1000, FZ 2000, Minolta Close-Up Lens No. 0, 55 mm, Canon Close-up Lens 500D, 52 mm

Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 2763
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: G81 Akku

Beitrag von Berniyh » Montag 14. Mai 2018, 16:05

Greenhorn hat geschrieben:Es gibt Leute, die fahren nur Mercedes, weil ihnen nichts anderes gut genug ist und es gibt Leute, die fahren FIAT 600 wie der Papst. Beide kommen von A nach B. ;-)
Das hat damit nichts zu tun, sondern einfach mit persönlicher Erfahrung. Ich hatte für die G6 einen Original-Akku und zwei von Patona. Die hatten anfänglich auch alle grob die gleiche Kapazität.
Unwissentlich habe ich alle drei gleich genutzt (so wird es ja auch von Patona beworben).
Dabei kam es halt mehrfach vor, dass die Patonas vollständig ausgenutzt wurden und da begannen dann eben die Probleme.
Mit den Patonas ging zwischendurch fast gar nichts mehr. 10-15min nutzen und dann war die Kamera aus.
Mehrere Ladezyklen und penibles darauf achten, dass man sie nicht leer zieht hat die Kapazität wieder etwas zurückgeholt, aber schön war das nicht.

Vollständlich klar wurde mir das Problem aber erst als ich die Berichte von einem Nutzer gelesen habe, der verschiedene Akkus von Patona&Co untersucht und auch zerlegt hat.
Dabei kam dann zum Vorschein, dass sämtliche Schutzschaltungen (gegen Überhitzung, Tiefentladung) weggelassen wurden und die Akkus von Drittanbieter im Wesentlichen aus den eigentlichen Zellen (die wiederum können durchaus aus der gleichen Fabrik wie die Original-Akkus kommen) bestehen.

Daher setze ich nur noch auf die originalen Akkus. Damit hat man einfach weniger Stress.
Ich hab mich vorher bei der G6 mit den Patonas lange genug rumgeärgert. Es ging zwar am Ende (als ich wusste was das Problem war) auch so, aber mir war es einfach zu doof.
Zumal ein Zweitakku auch vollkommen reicht, mehr braucht man einfach nicht. Für mehr nehme ich lieber eine Powerbank mit, die hat ein Vielfaches der Kapazität von jedem Patona (oder Panasonic).
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, 42.5mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

Greenhorn
Beiträge: 875
Registriert: Samstag 19. November 2011, 10:43
Wohnort: RNK

Re: G81 Akku

Beitrag von Greenhorn » Montag 14. Mai 2018, 17:02

Jeder macht mit Patona-Akkus seine eigenen Erfahrungen und Hauptsache er ist glücklich damit.
FZ50, FZ150, G1, MFT/Minolta-Adapter, FZ1000, FZ 2000, Minolta Close-Up Lens No. 0, 55 mm, Canon Close-up Lens 500D, 52 mm

Lumi68
Beiträge: 15
Registriert: Sonntag 14. September 2014, 15:06
Wohnort: Wasserburg/Inn

Re: G81 Akku

Beitrag von Lumi68 » Dienstag 15. Mai 2018, 19:12

Danke für Eure Ausführungen. Ich bin auch eher der Typ von "keine Experimente" und nutze generell immer nur die Originale. Die Vermutung von Berniyh, dass beim Laden was schief gegangen sein könnte wäre schon möglich. Das grüne Licht war aus und alle Striche/Balken angezeigt. Ich hoffe mein Akku wird sich schon wieder erholen, aber vielleicht sollte man den Akku wirklich rausnehmen, wenn man die Kamera länger nicht benützt und sich für alle Fälle mal einen 2. Akku zulegen.

Liebe Grüsse
aus dem schönen Oberbayern
Voigtländer vitomatic Ib, Kodac, Minolta 7000, Pentax 105R, FZ18, TZ10, G81

Gruß
Lumi68

Benutzeravatar
HUH
Beiträge: 3979
Registriert: Montag 25. März 2013, 15:20
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: G81 Akku

Beitrag von HUH » Dienstag 15. Mai 2018, 19:19

Kamera ohne oder mit leerem Akku bedeudet, die Pufferbatterie wird entladen.
Ergebnis: Kamera kaputt.
Schlechte Lösung.
Besser, Akku alle 2-3 Monate laden.
Gruß Ulrich

G3, 14-42, 1,4/25,Pana 45-150, SZ1, Alpha 200, div. Analoge

mein Flickr

Greenhorn
Beiträge: 875
Registriert: Samstag 19. November 2011, 10:43
Wohnort: RNK

Re: G81 Akku

Beitrag von Greenhorn » Mittwoch 16. Mai 2018, 23:42

Ich möchte an dieser Stelle auszugsweise wiedergeben was in meiner BA FZ2000 auf S. 340 nachgelesen werden kann unter Punkt 12. Sonstiges.

Ich habe auch noch nie gehört, daß Batterien wie in Digital-Cameras - vergleichbar mit "Uhrenbatterien" - aufladbar sind, geschweige denn daß es dafür Ladegeräte gäbe.

Zitat:
Wenn Sie die Kamera längere Zeit nicht verwenden

Bewahren Sie den Akku an einem kühlen und trockenen Ort ohne zu große Temperaturschwankungen auf:
(Empfohlene Temperatur: 15 oC bis 25 oC, empfohlene Luftfeuchte: 40%RH bis 60%RH).

• Nehmen Sie Akku und Speicherkarte immer aus der Kamera.

• Bleibt der Akku in der Kamera, so entlädt er sich auch bei ausgeschalteter Kamera. Dadurch kann sich der Akku so stark entladen, dass er auch nach dem Aufladen unbrauchbar bleibt.

• Wir empfehlen, längere Zeit nicht benutzte Akkus einmal jährlich aufzuladen. Nehmen Sie den Akku aus der Kamera und lagern Sie ihn nach dem vollständigen Aufladen ordnungsgemäß.

• Wenn Sie die Kamera in einem geschlossenen Schrank oder Fach aufbewahren, sollten Sie sie zusammen mit einem Entfeuchtungsmittel (Silikagel) lagern.

• Wenn Sie die Kamera längere Zeit nicht benutzt haben, überprüfen Sie vor dem Fotografieren alle Teile.

Zitatende


Ich möchte daher jedem Kamerabesitzer dringend empfehlen, seine Bedienungsanleitung zu lesen bzw. - wenn nicht vorhanden - von der Internetseite von PANASONIC herunterzuladen. Da hat jeder seine Informationen aus 1. Hand und braucht sich nicht auf zweifelhafte Quellen verlassen.
FZ50, FZ150, G1, MFT/Minolta-Adapter, FZ1000, FZ 2000, Minolta Close-Up Lens No. 0, 55 mm, Canon Close-up Lens 500D, 52 mm

Benutzeravatar
berlin
Beiträge: 998
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 14:08

Re: G81 Akku

Beitrag von berlin » Donnerstag 17. Mai 2018, 04:25

HUH hat geschrieben:Kamera ohne oder mit leerem Akku bedeudet, die Pufferbatterie wird entladen.
Ergebnis: Kamera kaputt.
Schlechte Lösung.
Besser, Akku alle 2-3 Monate laden.
Im Geschäft lagert die Kamera auch ohne Akku ohne daß die Kamera kaputt geht.
Wenn denn der Akku wieder eingelegt wird, müssen Datum und Uhrzeit neu gestell werden und gut ist's.
"Ich hab hier bloß ein Amt und keine Meinung" Schiller.
Bernhard

Antworten