Suche nach einem TTL Blitz für die G9 - auch gebraucht

Fragen, Antworten und Infos rund um das Zubehör für G-, GH-, GF- und GX-Modelle: Von der Speicherkarte bis zum Akku, vom Systemblitz bis zum Stativ - von Panasonic und allen anderen Anbietern.
Benutzeravatar
maja
Ehrenmitglied
Beiträge: 9612
Registriert: Samstag 5. November 2011, 13:59
Wohnort: Uckermark

Suche nach einem TTL Blitz für die G9 - auch gebraucht

Beitrag von maja » Donnerstag 2. Januar 2020, 14:06

Hallo ihr Lieben,

im Neuen Jahr möchte ich mich auch mit dieser Herauforderung beschäftigen,zumal das Porträt noch immer zu meinen fotografischen Leidenschaften zählt.
Nun wo das dritte Enkel auf der Welt ist, ist es an der Zeit, dass auch meine ( Blitztechnischen) Kenntnisse wachsen.
Da Kleinkinder die Angewohnheit haben, sich sehr schnell zu bewegen, benötige ich wohl einen Blitz der schnell zu bedienen ist.

Wie schon erwähnt, ich bin Neuling in dieser Materie.
Dankbar für alle Anregungen.

LG, Marianne
Mit dem Herzen sehen !
DMC - G9 - 12-60 f2,8 / 100-400 / Canon FD 50mm f1.8 - / M.Zuiko 45 mm f1.8/

Raynox 150/ 250iger
PHOTOSHOP ELEMENTS 13

https://www.flickr.com/" onclick="window.open(this.href);return false;

dietger
Beiträge: 3651
Registriert: Dienstag 23. August 2011, 00:29
Wohnort: Wuppertal

Re: Suche nach einem TTL Blitz für die G9 - auch gebraucht

Beitrag von dietger » Donnerstag 2. Januar 2020, 14:35

Hallo Marianne,

ich kann dir diesen Blitz wärmstens empfehlen:
https://smile.amazon.de/Godox-GN36-Kame ... 3[/quote]

Hier gibt es die Anleitung in Deutsch:
https://blog.fotichaestli.ch/anleitung- ... stemblitz/


Dietger
Panasonic Lumix G9, GX8 und GX80, Lumix X Vario 2,8/12-35mm, Leica DG Summilux 1,7/15mm, Lumix 4-5,6/35-100mm, Leica DG Vario-Elmar 4-6,3/100-400mm, Sigma 2,8/60mm, Lumix 4/7-14mm
Mein Flickr Stream: http://www.flickr.com/photos/diarnst

Benutzeravatar
David
Beiträge: 1224
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 08:41
Kontaktdaten:

Re: Suche nach einem TTL Blitz für die G9 - auch gebraucht

Beitrag von David » Donnerstag 2. Januar 2020, 14:53

Dito, Blitz ist genau richtig. Den hab ich auch und bin sehr zufrieden damit.

Später wird sicher noch ein Steuergerät dazukommen, wenn du den Blitz extern aufstellen möchtest.
https://amzn.to/2Fd4RZF

Benutzeravatar
ObjecTiv
Beiträge: 263
Registriert: Sonntag 17. Juni 2018, 19:55
Wohnort: NRW / OWL

Re: Suche nach einem TTL Blitz für die G9 - auch gebraucht

Beitrag von ObjecTiv » Donnerstag 2. Januar 2020, 15:30

Ein Blitz, der vor allem eines ist: schnell und einfach einstellbar! Da fällt mir sofort dieser ein:

Nissin i40

klein und kompakt, und das Bedienkonzept mit nur 2 Einstellrädern ist unglaublich simpel und zudem Effektiv.
Nie hatte ich einen Blitz, der einfacher einzustellen ist.

Und er unterstützt (ausser Serienaufnahmen) alles was nötig ist, High-Speed, TTL, manuell, usw..

lg Peter

Benutzeravatar
mikehaui
Beiträge: 79
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 08:40
Wohnort: Region Hannover
Kontaktdaten:

Re: Suche nach einem TTL Blitz für die G9 - auch gebraucht

Beitrag von mikehaui » Donnerstag 2. Januar 2020, 18:17

Der Nissin i40 ist ein ausgezeichneter "immer dabei Blitz" ... aber ...

Wenn man später ein richtiges "Studio-Setup" aufbauen möchte, kommt man an Godox nicht vorbei!

Ich selbst nutze von Godox zur Zeit den TT350-o, zwei TT685-o und zur Steuerung den Xpro-O TTL bzw. den X1T-O TTL ... und das "Zeug" ist echt preiswert - NICHT BILLIG!

Frohes Neues und ...
Mit bestem Gruß,
der Micha

Haui's Flickr

Benutzeravatar
ObjecTiv
Beiträge: 263
Registriert: Sonntag 17. Juni 2018, 19:55
Wohnort: NRW / OWL

Re: Suche nach einem TTL Blitz für die G9 - auch gebraucht

Beitrag von ObjecTiv » Donnerstag 2. Januar 2020, 19:09

mikehaui hat geschrieben:
Donnerstag 2. Januar 2020, 18:17
Wenn man später ein richtiges "Studio-Setup" aufbauen möchte, kommt man an Godox nicht vorbei!
Ja, aber diese Anforderung sehe ich bei Marianne nicht.
Für den von ihr genannten Zweck kommt es eher auf einfache Bedienung an. Und die ist beim Nissin unschglagbar. Da kommst du auch ohne Anleitung klar.
Modus wählen und ne Blitz-Korrektur einstellen -> 2 sekunden , ohne erst ne Bedienungsanleitung studieren zu müssen.

Und wenn man unbedingt will, kann m,an auch mit dem Nissin entfesselt blitzen.

Also ich hab auch andere Blitze, für andere Einsatz-Zwecke.
Für den genannten Zweck wäre der Nissin ganz klar mein Favorit, auch wenn er teurer ist als z.B. der Godox.
Wenn man allerdings ein bischen schaut und nicht sofort zuschlagen will, meinen i40 hab ich im Fachhandel für unter 100€ gekauft. Das ist dann nur unwesentlich mehr als der Godox kostet. Momentan sind die Preise leider wieder recht hoch.

lg Peter

Benutzeravatar
David
Beiträge: 1224
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 08:41
Kontaktdaten:

Re: Suche nach einem TTL Blitz für die G9 - auch gebraucht

Beitrag von David » Donnerstag 2. Januar 2020, 19:22

Warum ich den Blitz mit der Steuerung empfehle wäre folgender.
Die Steuerung hat eine TTL Convert-Manual TCM-Funktion.
Man kann also die gemesse TTL Blitzleistung per Knopfdruck auf einen manuellen Wert umwandeln.

Warum ist das wichtig. Ich habe es dieses Weihnachten wieder bemerkt, wenn man andauernd in TTL fotografiert,
geht das den Leuten recht schnell auf den Keks. Weil beim TTL fotografieren nicht nur ein Blitz abgefeuert wird,
sondern eben auch Blitzgewitter zur Messung der erforderlichen Lichtmenge voraus geht. Das irritiert die Leute sehr.
Ich mach es deshalb so, das ich den Blitz extern auf ein Lampenstativ mit kleiner Softbox aufstelle, einmal eine
TTL Belichtung durchführe und dann per TCM Funktionstaste in einen manuellen Wert umstelle.
Und es passiert auch nicht das einer die Augen bei der vorausgehenden Blitzabfeuerung zukneift.
Die Anwesenden sind mit der Art des manuellen Blitzens wesentlich entspannter. So jedenfalls meine Erfahrung.

Benutzeravatar
Jock-l
Ehrenmitglied
Beiträge: 12964
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Suche nach einem TTL Blitz für die G9 - auch gebraucht

Beitrag von Jock-l » Donnerstag 2. Januar 2020, 20:03

maja hat geschrieben:
Donnerstag 2. Januar 2020, 14:06
Dankbar für alle Anregungen.
Der Zeitgeist meldet sich mit Nissin und Godox, aber ich denke es lohnt auch ein Blick auf frühere Modelle z.B. von Metz wie Metz 48 AF-1 und andere Hersteller, deren Blitzreflektoren nach oben verschwenkbar sind zur Decke für indirektes Blitzen (Begriff erkunden) und deren Leitzahl Auskunft gibt, daß man mit ordentlichen/ausreichenden Bums (das Licht geht ja indirekt hoch zur Decke und wieder zurück auf die Krabbelstube der Kleinen) für Helligkeit sorgt.

Das indirekte Blitzen über Decke bietet sich an, weil Seitenwände tapeziert oder getönt sein können, i.d.R. ist die Deckenfarbe weiß. Das passt für helles Streulicht ;)

PS: Ein Beispiel wie sich Bilder unterscheiden können fand ich hier (die Beschreibung ist aber etwas "trocken").
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 9473
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Suche nach einem TTL Blitz für die G9 - auch gebraucht

Beitrag von Horka » Donnerstag 2. Januar 2020, 20:53

Marianne, lass Dich nicht verwirren von den Profis, die Dir gleich ein ganzes Studio für sieben Blitze mit Spielplatz für Deine Enkel einrichten wollen. ;)

Die hier genannten Blitze sind alle gut. Guck nach Pana/Oly-TTL, einfacher Bedienung (Du musst Dich um die Enkel kümmern, nicht um den Blitz!) und hoher Lichtstärke über 40 bei ISO 100. Indirektes Blitzen kostet Licht.

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
Jock-l
Ehrenmitglied
Beiträge: 12964
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Suche nach einem TTL Blitz für die G9 - auch gebraucht

Beitrag von Jock-l » Donnerstag 2. Januar 2020, 21:20

Horka hat geschrieben:
Donnerstag 2. Januar 2020, 20:53
Indirektes Blitzen kostet Licht.
Ja, und ? Es schont das Augenlicht, das Sinnesorgan- nicht ohne Grund empfehlen Ärzte die Schlafgelegenheiten der Kleinen zu verdunkeln, man sieht in der untersch. Helligkeit bei nicht abgedunkelten Zimmern ein unterschiedlich angeregtes Wachstum dieses Sinnesorgans und künftige Probleme für spätere, mögliche Augeninnendruckveränderungen. Das ist sicher spezielles Wissen weil ich einige Zeit im Augen-OP zugebracht habe, da würde ich als aufgeklärter Mensch nicht dauernd in die offenen Augen der Kleinen blitzen ... indirekt ist die bessere Wahl.

Bislang habe ich von meinen fünf oder sechs Blitzen noch keinen zum Abrauchen gebracht, trotz häufiger Ansteuerung in der zusätzlichen Blitzleistung (um längere Wege des Lichtes zu kompensieren- also + Belichtungskorrektur, teils 1,5 -2 fache Leistung !)

Nachtrag: In RAW aufnehmen, wenn die Kleinen rumsausen und das sorgsam aufgebaute Setup vielleicht nicht hundertprozentig passt, also gewisse Toleranzen in der Belichtung auftreten, hat man immer noch "etwas Fleisch" für kommende Bearbeitung ;)

Aber ansonsten bin ich bei Horst ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 9473
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Suche nach einem TTL Blitz für die G9 - auch gebraucht

Beitrag von Horka » Donnerstag 2. Januar 2020, 21:37

Jürgen, falls wir uns missverstanden haben: Ich empfehle Marianne hohe Lichtstärke, weil ich selbstverständlich davon ausgehen, dass sie bei Kindern indirekt blitzt. Vielleicht hätte ich besser geschrieben: Indirektes Blitzen braucht Licht.

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
quadfahrer
Beiträge: 338
Registriert: Freitag 19. Juli 2019, 19:26

Re: Suche nach einem TTL Blitz für die G9 - auch gebraucht

Beitrag von quadfahrer » Donnerstag 2. Januar 2020, 22:06

das mit den augen ist ein wichtiger hinweis, danke jürgen!
ich bemühe mich, wenn ich kleine kinder fotografiere, möglichst ohne blitz zu arbeiten. dauerlicht ist da besser und das so dunkel wie möglich. also evtl. eine led-filmleuchte in der raumecke anstatt einen blitz anschaffen.
bis ca. 4 jahren sind die augen der kleinkinder sehr empfindlich und schäden möglich, danach wird es peu á peu unempfindlicher (obwohl es da auch ausnahmen von gibt)
Grüße von Jörg, dem Quadfahrer
G9, G81 und GX800 - PanaLeica 12-60, Oly 45/1.8, Pana 12-60, Pana 12-32, pana 25/1.7, Pana 100 - 300 I

Benutzeravatar
ObjecTiv
Beiträge: 263
Registriert: Sonntag 17. Juni 2018, 19:55
Wohnort: NRW / OWL

Re: Suche nach einem TTL Blitz für die G9 - auch gebraucht

Beitrag von ObjecTiv » Donnerstag 2. Januar 2020, 22:34

Selbst mit nem f3.5er Kit-Zoom reicht die Leitzahl von 30 in normal großen Räumen für indirektes Blitzen aus, hier selbst mit eher dunkler Buche-Deckenvertäfelung. Mit den bei Marianne vorhandenen Objektiven ist das erst recht kein Problem (es sei denn, es soll indirekt gleich nen Saal ausgeleuchtet werden).

Größer, besser, funktionaler geht immer. Ich würde mich da auch nicht verrückt machen.
Größe und Gewicht sollte man ja auch nicht komplett außer acht lassen. Wenn es in Richtung Leitzahl 60 geht dann sind das meist recht große und mit Akku's / Batterien auch schwere Teile, die Ordentlich Platz in der Fototasche benötigen.

Es geht um einen ersten Blitz, der einfach in der Handhabung sein soll. Die genannten sind von der Funktionalität alle ausreichend für den vorgesehenen Zweck.

Wie immer steht am Ende die Qual der Wahl.

lg Peter

Benutzeravatar
David
Beiträge: 1224
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 08:41
Kontaktdaten:

Re: Suche nach einem TTL Blitz für die G9 - auch gebraucht

Beitrag von David » Donnerstag 2. Januar 2020, 22:45

Es sind "Empfehlungen" die wir geben.

Ich gebe Empfehlungen weil ich auch an die Folgekosten denke. Und diese möglichst gering zu halten.
Denn man fängt mit dem Blitz an, und wenn man auf den Geschmack gekommen ist, möchte man
die Qualität des Lichtes weiter verfeinern.
Was wären das für Folgekosten.

- Steuergerät für den Blitz
- Lichtstativ
- Blitzhalter für Stativ
- Lichtformer wie z.B ein Durchlichtschirm, Softbox etc.
- Filterfolien um das Blitzlicht dem Umgebungslicht anzupassen.

Sicher kann man das auch mit jeder anderen Marke machen.
Doch das günstigste wird sicher Godox sein.

Steigt man richtig in die Porträtfotografie ein, kommt dann irgendwann ein

- zweiter Blitz dazu
- zweites Lichtstativ
- Blitzhalter für Stativ
- Reflektor
- weitere Lichtformer
- Hintergrundsystem

dessen sollte man sich halt bewusst sein, das diese Kosten auf einen zukommen können, je nachdem wie
leidenschaftlich man das dann betreiben möchte. Sicherlich nicht alles auf einmal und sofort, aber so nach und nach
wird die Sammlung wachsen.

Benutzeravatar
Jock-l
Ehrenmitglied
Beiträge: 12964
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Suche nach einem TTL Blitz für die G9 - auch gebraucht

Beitrag von Jock-l » Freitag 3. Januar 2020, 07:25

So wie ich die Frage verstehe, reicht ein Blitz mit hoher Leitzahl- also "ausreichend Bums" für wenige Anwendungen, da reicht etwas Gebrauchtes... ;)

Jetzt bin ich auf Mariannes Meinung gespannt !
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Antworten