Weitwinkel-Vorsatz

Fragen, Antworten und Infos rund um das Zubehör für G-, GH-, GF- und GX-Modelle: Von der Speicherkarte bis zum Akku, vom Systemblitz bis zum Stativ - von Panasonic und allen anderen Anbietern.
Rolf
Beiträge: 172
Registriert: Donnerstag 12. Januar 2012, 20:35
Wohnort: Dortmund

Weitwinkel-Vorsatz

Beitrag von Rolf » Freitag 17. Februar 2012, 22:23

Hallo zusammen!

Bei schätzungsweise einem Dutzend Fotos pro Jahr kommt bei mir der Wunsch nach mehr WW als 28mm (KB äquiv.) auf. Daher ist das 7-14, aber auch das Oly 9-18, für mich keine Option. Mein Blick fällt daher auf WW-Vorsatzlinsen. An jeder Ecke wird darauf hingewiesen, dass sie die Bildqualität verschlechtern. Dies ist völlig klar, die Frage ist aber: WIE STARK verschlechtert sie sich?? Wer hat tatsächlich Erfahrungen mit einem solchen Teil? Die Suchfunktion hat mich nur zu GünterG geführt, dessen eingestellte Fotos sind aber leider z.T. nicht mehr anzuschauen.

Gruß
Rolf
GH2 mit 14-140 II, Hama-WW-Vorsatz, Altglas Canon FD 1,8/50, Exakta DPZ 38, und das übliche Geraffel
FX90, mehrere ältere digitale und analoge Kameras

Benutzeravatar
diggi0311
Administrator
Beiträge: 3208
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 13:05
Wohnort: Dülmen

Re: Weitwinkel-Vorsatz

Beitrag von diggi0311 » Samstag 18. Februar 2012, 00:52

Mit dem 7-14mm hast du einen kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 14 bis 28mm was willst du mehr oder kommen die Objektive aufgrund ihres Preises nicht in Frage?

In Sachen Weitwinkelvorsatz würde ich abwarten was der neue Panasonic-Vorsatz am 2.5/14mm leistet, ansonsten ist mir kein Vorsatz bekannt der ansprechende Leistungen an MFT-Objektiven bringen könnte.
Gruß

Dirk

bilderknipser
Beiträge: 800
Registriert: Donnerstag 1. September 2011, 13:23
Wohnort: Frechen

Re: Weitwinkel-Vorsatz

Beitrag von bilderknipser » Samstag 18. Februar 2012, 08:25

diggi0311 hat geschrieben: oder kommen die Objektive aufgrund ihres Preises nicht in Frage?
Das ist in meinen Augen bei einem Preis von 1000 Euro eine ausgesprochen seltsame Frage, sorry.
Gruß
Jochen
--
digital GX80 und Nikon D7000; analog Nikon F3, FM und F80, KB-Sucherkameras und Rollfilm-Klappkameras

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: Weitwinkel-Vorsatz

Beitrag von Lenno » Samstag 18. Februar 2012, 08:31

Warum, ist doch eine berechtigte Frage, da nicht daraus hervorgeht, ob die Objektive wegen des Preises nicht in Frage kommen oder wegen des Brennweitenbereichs.
Und wegen dem Preis, für so ein klasse Objektiv, darüber müssen wir glaube ich nicht streiten. Wer ein gutes Glas vorne drauf haben möchte muß eben etwas tiefer in die Tasche greifen. Ich würde es mir sofort kaufen, wenn ich das Geld dazu hätte.
Da ich es mir auch nicht leisten kann, werde ich mal auf diesen Weitwinkelvorsatz zurückgreifen.

Benutzeravatar
Overkillratz
Beiträge: 784
Registriert: Mittwoch 6. Juli 2011, 17:01

Re: Weitwinkel-Vorsatz

Beitrag von Overkillratz » Samstag 18. Februar 2012, 09:20

diggi0311 hat geschrieben:... abwarten was der neue Panasonic-Vorsatz am 2.5/14mm leistet
Tja - nur dumm wenn er das 14er noch nicht hat. Dann sind mit Weitwinkelvorsatz zusammen bestimmt auch mind. 450 EUR fällig.

Also ich kann mich erinnern auch mal so einen Konverter gehabt zu haben. Ich weiss aber nicht mehr von welchem Hertsteller. Die Ergebnisse waren jedenfalls nicht so toll und ich habe dann das 20er Olympus für meine damalige E-300 gekauft. und das war sehr gut.
Also das 9-18 ist gebraucht für die Leistung des Objektivs recht günstig zu bekommen. Oder warte was demnächst an WW Festbrennweiten kommt - aber auch die werden teurer als der Konverter sein.
Lumix DMC-G3 & Samyang 7,5mm, Olympus 9-18mm & 1:1,8 / 45mm & OM 1:1,4 / 50mm, Lumix 14-42mm & 45-200mm & 1:1,7 / 20mm, Olympus FT 35mm Macro + Zwischenring Olympus EX-25 mit Adapter MMF-1, Metz Mecablitz 44 AF-1 digital

bilderknipser
Beiträge: 800
Registriert: Donnerstag 1. September 2011, 13:23
Wohnort: Frechen

Re: Weitwinkel-Vorsatz

Beitrag von bilderknipser » Samstag 18. Februar 2012, 13:44

Lenno hat geschrieben:Wer ein gutes Glas vorne drauf haben möchte muß eben etwas tiefer in die Tasche greifen.
Glückwunsch, daß das für Dich nur "etwas" tiefer ist. Es gibt 'ne Menge Leute, die das überhaupt nicht für ihr Hobby aufbringen können, für etliche ist das ein Monatsgehalt für so manchen ist es das, was einem für 3 Monate zum Leben, Anziehen, Sparen, Kultur, Sozialkontakte usw. zusammen zugestanden wird, und es gibt genug Familien mit Kindern, da würde es länger als 10 Jahr dauern, das zusammenzusparen von dem was übrig bleibt. Dürfen wir alle nicht fotografieren?

Ich finde das ganz schön arrogant, immer den Preis so nebensächlich abzutuen, ganz abgesehen davon, daß die Panasonic-Preise sich ohne Produktänderung auf den Preis für DSLRs einpendeln werden, wenn die satten Käufer alles haben und die ersten Objektive - wie jetzt langsam das 14-45 - bei Ebay verscherbelt werden. Mit Qualität haben die Preise meiner Meinung derzeit wenig zu tuen.
Gruß
Jochen
--
digital GX80 und Nikon D7000; analog Nikon F3, FM und F80, KB-Sucherkameras und Rollfilm-Klappkameras

Rolf
Beiträge: 172
Registriert: Donnerstag 12. Januar 2012, 20:35
Wohnort: Dortmund

Re: Weitwinkel-Vorsatz

Beitrag von Rolf » Samstag 18. Februar 2012, 14:07

Rolf hat geschrieben:Bei schätzungsweise einem Dutzend Fotos pro Jahr kommt bei mir der Wunsch nach mehr WW als 28mm (KB äquiv.) auf. Daher ist das 7-14, aber auch das Oly 9-18, für mich keine Option.
Hmm, drücke ich mich sooo missverständlich aus? :?
Ich dachte, der Hinweis auf die Einsatz-Seltenheit (von "Häufigkeit" kann man ja wohl nicht reden) würde klarmachen, dass ich ich kaum bereit bin, dafür ein weiteres Objektiv zu kaufen (ob es es mir leisten könnte, spielt doch dabei keine Rolle). Deshalb habe ich gezielt nach Erfahrungen mit WW-Vorsatzlinsen gefragt. Diese Teile müssen ja verkauft werden, sonst würden nicht so häufig angeboten. Sollte ich vielleicht mal bei den FZ-Besitzern nachfragen? (Aber auch dort findet sich nixx im Forum :? )

Gruß
Rolf,
der hofft, dass hier nicht nur Animositäten ausgetauscht werden, sondern das Thema auch inhaltlich gefüllt wird.
GH2 mit 14-140 II, Hama-WW-Vorsatz, Altglas Canon FD 1,8/50, Exakta DPZ 38, und das übliche Geraffel
FX90, mehrere ältere digitale und analoge Kameras

Benutzeravatar
Overkillratz
Beiträge: 784
Registriert: Mittwoch 6. Juli 2011, 17:01

Re: Weitwinkel-Vorsatz

Beitrag von Overkillratz » Samstag 18. Februar 2012, 15:19

Der Punkt ist eben das du selbst für einen Vorsatz wenn er was taugen soll (neu) 140 - 200 EUR ausgeben musst.
Z.B. die hier hier:

http://www.amazon.de/Panasonic-DMW-LWA5 ... 33&sr=1-10

http://www.amazon.de/Raynox-HD-6600-Pro ... 510&sr=1-2

Mit den billigen teilen für 40 - 50 EUR wirst du keine befriedigenden Ergebnisse erzielen.

Übrigends glaube ich, daß du wenn du ersteinmal ein WW hast eine gestalteriche Weiterentwicklung stattfinden wird und du die Linse dann auch öfter einsetzt. Ich persönlich würde eher mein Tele als mein Weitwinkel hergeben.
Lumix DMC-G3 & Samyang 7,5mm, Olympus 9-18mm & 1:1,8 / 45mm & OM 1:1,4 / 50mm, Lumix 14-42mm & 45-200mm & 1:1,7 / 20mm, Olympus FT 35mm Macro + Zwischenring Olympus EX-25 mit Adapter MMF-1, Metz Mecablitz 44 AF-1 digital

Benutzeravatar
KPH
Beiträge: 358
Registriert: Sonntag 29. Januar 2012, 16:39

Re: Weitwinkel-Vorsatz

Beitrag von KPH » Samstag 18. Februar 2012, 18:54

Hallo Ralf,

jeder Euro den Du für eine Vorsatzlinse von Billiganbietern ausgibst ist Rausgeschmissenes Geld.

Ich Filme in HD und habe für meinen Camcorder (Panasonic TM 350) so ein Weitwinkelvorsatz gekauft .

Du siehst den Unterschied gewaltig. Habe dann einen teuren Vorsatz von Panasonic gekauft und der andere wird nicht mehr angeschaut und ist Müll.

Die Panasonic-Vorsätze passen aber nur an bestimmte Filterdurchmesser also aufgepasst.
Gruß aus Schleswig-Holstein
Peter

VideoKameras SD100,TMC350 Fotokameras GH5,GM5-K Objektive 15 1,7, 45 2,8 Zoom 7-14,12-35,45-175,100-300,Leica 12-60
Neu dazu das 14/140 3.5

Lithographin

Re: Weitwinkel-Vorsatz

Beitrag von Lithographin » Samstag 18. Februar 2012, 19:03

Hallo Rolf !

Wenn Du wirklich nur so selten darauf zurückgreifen möchtest wäre es vielleicht eine Alternative 2 Aufnahmen, leicht seitlich versetzt, mit den Objektiven zu machen die Du hast, und dann aus 2 Aufnahmen einfach ein kleines Panorama zu erstellen.

Gruß, Cristina

PS: Die Vorsatzlinsen würde ich mir sparen, da wärst Du nie zufrieden mit der Abbildungsleistung.

bilderknipser
Beiträge: 800
Registriert: Donnerstag 1. September 2011, 13:23
Wohnort: Frechen

Re: Weitwinkel-Vorsatz

Beitrag von bilderknipser » Samstag 18. Februar 2012, 22:50

Gibt es eigentlich irgendwo eine Liste, welche C-Mount Objektive geeignet sind? Die für 35mm Film müßten ja den richtigen Bildkreis haben, aber da gibt es möglicherweise nur Zooms, oder?
Gruß
Jochen
--
digital GX80 und Nikon D7000; analog Nikon F3, FM und F80, KB-Sucherkameras und Rollfilm-Klappkameras

bilderknipser
Beiträge: 800
Registriert: Donnerstag 1. September 2011, 13:23
Wohnort: Frechen

Re: Weitwinkel-Vorsatz

Beitrag von bilderknipser » Montag 20. Februar 2012, 17:20

Grau ist alle Theorie. Ich wußte doch, daß ich noch so Teile rumfliegen habe. 2 davon vignetieren, aber eines funktioniert: ein Hyundai (machen die nicht auch Autos?).
Also mal 3 Vergleichsbilder, dann kann sich jeder selbst ein Urteil bilden, ob das eventuell für 5x im Jahr z.B. inder Kneipe reicht. Das erste mit dem 14-45 bei 14mm; das 2. mit dem Vorsatz ohne jede Bearbeitung; beim 3. mit Silkypix die Verzeichnung und CAs korrigiert. Sorry Reihenfolge ist umgekehrt. Bin scheinbar zu doof zum Hochladen.
P1070541a.jpg
P1070541a.jpg (646.21 KiB) 2789 mal betrachtet
P1070541.jpg
P1070541.jpg (678.87 KiB) 2789 mal betrachtet
P1070540.jpg
P1070540.jpg (674.36 KiB) 2789 mal betrachtet
Gruß
Jochen
--
digital GX80 und Nikon D7000; analog Nikon F3, FM und F80, KB-Sucherkameras und Rollfilm-Klappkameras

dietger
Beiträge: 3551
Registriert: Dienstag 23. August 2011, 00:29
Wohnort: Wuppertal

Re: Weitwinkel-Vorsatz

Beitrag von dietger » Montag 20. Februar 2012, 19:36

Sorry Reihenfolge ist umgekehrt. Bin scheinbar zu doof zum Hochladen.
Dann sind wir schon 2 :mrgreen:
Nach langwierigen Laborexperimenten habe ich nun folgende Lösung entwickelt:
Das Bild welches Du als erstes Bild zeigen willst, musst Du als letztes Bild hochladen.
Das Bild welches Du als letztes Bild zeigen willst, musst Du als erstes Bild hochladen.
Das Bild welches zwischen dem ersten Bild und dem letzten Bild gezeigt werden soll
musst Du nach dem ersten Bild und vor dem zweiten Bild hochladen.

Ist eigentlich ganz einfach, man muss nur drauf kommen :mrgreen: :mrgreen:


Dietger
Panasonic Lumix G9, GX8 und GX80, Lumix X Vario 2,8/12-35mm, Leica DG Summilux 1,7/15mm, Lumix 4-5,6/35-100mm, Leica DG Vario-Elmar 4-6,3/100-400mm, Sigma 2,8/60mm, Lumix 4/7-14mm
Mein Flickr Stream: http://www.flickr.com/photos/diarnst

Rolf
Beiträge: 172
Registriert: Donnerstag 12. Januar 2012, 20:35
Wohnort: Dortmund

Re: Weitwinkel-Vorsatz

Beitrag von Rolf » Montag 20. Februar 2012, 20:19

Hallo Jochen,

danke fürs Einstellen!
Für das, was mir vorschwebt, ist das doch passabel/akzeptabel. Zwei Fragen habe ich dazu:
1. Weißt du, welchen Verlängerungfaktor der benutzte Vorsatz hat?
2. Wie viel Zeit hast du für die Aufarbeitung (Bild 3) benötigt?

Gruß
Rolf
GH2 mit 14-140 II, Hama-WW-Vorsatz, Altglas Canon FD 1,8/50, Exakta DPZ 38, und das übliche Geraffel
FX90, mehrere ältere digitale und analoge Kameras

bilderknipser
Beiträge: 800
Registriert: Donnerstag 1. September 2011, 13:23
Wohnort: Frechen

Re: Weitwinkel-Vorsatz

Beitrag von bilderknipser » Montag 20. Februar 2012, 23:01

Der Vorsatz hat Faktor 0,5. Über die Breite ist er davon aber weit entfernt. Vielleicht paßt das über die Diagonale. bevor die Verzeichnung korrigiert wurde. Kann auch sein, daß die dreist den Flächenfaktor angeben, dann wäre die echte Brennweitenverlängerung ca. 0,7. Die Werbung kann ja alles schön rechnen.

Für die Korrektur habe ich mit SILKYPIX vielleicht 1 oder 2 Minuten gebraucht. Ich benutze die Version 4 nicht die mitgelieferte 3SE. Kann sein, daß das damit nicht so einfach geht. Ich nehme mal an, daß das auch mit jeder Bildbearbeitung geht. Mit SILKYPIX ist das jedenfalls sehr einfach.

Bei den Vorsätzen muß man aufpassen, daß die das Bildformat ausleuchten. Ich habe noch einen Vorsatz für eine Videokamera und einen für eine Kompaktdigi, mit denen nur ein rundes Bild möglich war. Wo der verwendete herkam, weiß ich garnicht mehr. Glaube nicht, daß ich den je benutzt habe. Aber für die erwähnten Kneipenbilder bleibt er jetzt in meiner Fototasche, bis sich vielleicht mal ein Hersteller zu einer Weitwinkelfestbrennweite durchringt. Ist abgesehen von der nicht so tollen Randqualität doch eine etwas unhandliche Kombi.
Gruß
Jochen
--
digital GX80 und Nikon D7000; analog Nikon F3, FM und F80, KB-Sucherkameras und Rollfilm-Klappkameras

Antworten