Internetzensur stoppen

Hier könnt Ihr Vorschläge, Ideen, Fragen und Anregungen rund ums lumix-forum posten, die nichts direkt mit den jeweiligen Kameras zu tun haben. Damit helft Ihr mir, das Forum Stück für Stück Euren Wünschen und Bedürfnissen anzupassen.
Benutzeravatar
Eddi
Beiträge: 1452
Registriert: Montag 27. März 2017, 08:55
Wohnort: Konstanz

Re: Internetzensur stoppen

Beitrag von Eddi » Dienstag 26. März 2019, 17:35

Guillaume hat geschrieben:
Dienstag 26. März 2019, 17:13
... dem TO überlassen ...
Sorry für meine naive Frage :oops: , aber was bedeutet die Abkürzung "TO" ?
Viele Grüße vom Bodensee
Eddi

G6 __ 14-140/3,5-5,6 __ 20/1,7 __ 30/2,8 __ Metz 44 AF-1 __ Movo mft-Linsen Wechsler
Win 10 __ Fotor Photo __ Touch Retouch __ Shape Collage __ FotoWorks XL
Ex: 14-42 __ 45-150 __ 12-60 __ Oly 9/8,0
Mein Flickr

Benutzeravatar
Guillaume
Moderator
Beiträge: 18508
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Internetzensur stoppen

Beitrag von Guillaume » Dienstag 26. März 2019, 17:39

Thread Opener - also der, der den Thread eröffnet hat. In diesem Fall Frank Späth, der dieses Forum betreibt.
liebe Grüße aus der vielleicht schönsten Stadt der Welt
Peter


GX80 / Olympus Pen-F / Olympus E-PM2 / Sony RX100 M3
Diverse Objektive von Panasonic, Olympus, Samyang sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr

Benutzeravatar
Schmiddi
Beiträge: 121
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 12:28
Wohnort: Wolfsburg

Re: Internetzensur stoppen

Beitrag von Schmiddi » Dienstag 26. März 2019, 17:56

Gamma-Ray hat geschrieben:
Dienstag 26. März 2019, 17:33
Das ist doch aber noch ausdrücklich klar zu formulieren, damit die Foren eine Handlungsanweisung haben.
Uploadfilter für die Foren sind imho gar nicht realisierbar, also müssen die Betreiber erst mal abwarten,
bevor sie entscheiden. Einfach mal ganz entspannt bleiben... ;)
Das einfach mal entspannt bleiben, sehe ich alerdings als kritisch an. Gerade weil dieses Gesetz bzw. dieser Artikel 17 so schwammig formuliert ist, birgt er ein enormes wirtschafliches Risiko für Forenbetreiber. Die CT trifft den Nagel mal wieder auf den Kopf. Eigentlich wollten die Verwertungsgesellschaften eine gesetzliche Handhabe gegen YouTube bekommmen. Das habe sie nun bekommen. Dass dabei durch die schwammige Formulierungen große Kollateralschäden entstehen ist den Verwertungsgesellschaften und den Lobbyisten ziemlich egal.
Nimmt man jetzt die besondere Gesetzeslage hinsichtlich Abmahnrecht in Deutschland hinzu, fällt es mir schwer entspannt abzuwarten. So lange es eine ungenaue Getzeslage gibt, können die Abmahnvereine oder Anwälte kostenpflichtige Abmahnungen an z.B. Forenbetreiber senden. Denen bleibt dann nur die Möglichkeit zu zahlen oder den Gang durch die gerichtlichen Instanzen anzutreten. Bis zu einer höchstrichterlichen Entscheidung kann es Jahre dauern und wird viel Geld kosten.

Weil ja oft die DSGVO zum Vergleich herangezogen wird. Im Zusammenhang mit der DSGVO läuft gerade eine Abmahnwelle an. Die "Interessengemeinschaft Datenschutz e.V." versendet massenweise Abmahnungen an Betreiber von Webseiten wegen fehlender SSL-Verschlüsselung und fordert u.a. 240,-€ Gebühren ein. Auch wenn Anwälte sagen, dass diese Abmahnung nicht rechtens ist, hat der Betreiber der Webseite eine Menge Arbeit vor sich.
Grüße Jörg

Benutzeravatar
Eddi
Beiträge: 1452
Registriert: Montag 27. März 2017, 08:55
Wohnort: Konstanz

Re: Internetzensur stoppen

Beitrag von Eddi » Dienstag 26. März 2019, 18:07

Vielen Dank Peter. Wieder was gelernt. :)
Viele Grüße vom Bodensee
Eddi

G6 __ 14-140/3,5-5,6 __ 20/1,7 __ 30/2,8 __ Metz 44 AF-1 __ Movo mft-Linsen Wechsler
Win 10 __ Fotor Photo __ Touch Retouch __ Shape Collage __ FotoWorks XL
Ex: 14-42 __ 45-150 __ 12-60 __ Oly 9/8,0
Mein Flickr

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 9493
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Internetzensur stoppen

Beitrag von Jock-l » Dienstag 26. März 2019, 18:15

Schmiddi hat geschrieben:
Dienstag 26. März 2019, 17:56
Das einfach mal entspannt bleiben, sehe ich alerdings als kritisch an. Gerade weil dieses Gesetz bzw. dieser Artikel 17 so schwammig formuliert ist, birgt er ein enormes wirtschafliches Risiko für Forenbetreiber. ... Dass dabei durch die schwammige Formulierungen große Kollateralschäden entstehen ist den Verwertungsgesellschaften und den Lobbyisten ziemlich egal.
Wenn ich denen schreibe, daß ich auf die augenblicklichen und kommenden Angebote dankend verzichte (also Springer und Co.) werden die auflachen- aber das ziehe ich durch. Auch, ein Hobby aus meiner Mahnung zu machen, daß man Leute wie Oettinger oder Voss oder Caspary und CDU (die sich ebenso weit aus dem Fenster lehnte- nennen sich Volkspartei und vertreten es nicht- klingt irgendwie nach früheren Diktaturen für mich) wegen ihrer dümmlichen Wertungen und völlige Verpeilung des inhaltlichen Problems- das richtige Wollen und mit maximalen Kollateralschaden einkaufen/durchsetzen- nicht wählen kann, die haben schon ausreichend Unsinn verzapft, das reicht für wenigstens zwei irdische Leben...
Schmiddi hat geschrieben:
Dienstag 26. März 2019, 17:56
Weil ja oft die DSGVO zum Vergleich herangezogen wird. ... Die "Interessengemeinschaft Datenschutz e.V." versendet massenweise Abmahnungen an Betreiber von Webseiten wegen fehlender SSL-Verschlüsselung und fordert u.a. 240,-€ Gebühren ein. Auch wenn Anwälte sagen, dass diese Abmahnung nicht rechtens ist, hat der Betreiber der Webseite eine Menge Arbeit vor sich.
Genauso wird es laufen, es geht einfach nur um das Geld der anderen Leute.

Womit ich rechne, daß es Klagen geben wird- die haben keine aufschiebende Wirkung und das Gesetz entfaltet Wirkungskraft, das wird mit Sicherheit lange Zeit ausgefochten und in der Zwischenzeit sitzen wir im Kerzenlicht dessen, was man uns für teuer Geld anbietet. Eigentlich wette ich nie, aber ich denke daß wir erleben werden daß das ganze Geld, der große Reibach den sich die Lobbyisten und deren Auftraggeber ausmalen, in irgendwelche fremden Taschen wandert und nicht wie adressiert an Urheber, da sorgt schon GEMA vor, die sich als Verwertungsgesellschaft einfach dazwischendrängt.

Worüber ich den Kopf schüttle, es soll Leute geben die denken das Mittelalter war finster. Mir scheint, da holen wir auf, oder wie Ulbricht sagte "Überholen ohne einzuholen".
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Karoline
Ehrenmitglied
Beiträge: 4018
Registriert: Dienstag 25. Februar 2014, 19:56
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Internetzensur stoppen

Beitrag von Karoline » Dienstag 26. März 2019, 18:56

Nun denn, zwei Jahre haben sie Zeit für die Umsetzung der Richtlinie. Das wird spannend, nur dass das Thema wegen der nächsten Sau, die durchs Dorf getrieben wird, vielleicht aus der Öffentlichkeit verschwindet. Nutzen wir die Zeit für ein produktives und angenehmes Miteinander hier im Forum, jetzt noch mit Bildern und Zitaten und so. Davon können wir den nachkommenden Generationen erzählen (sorry, aber mir sitzt der Schalk im Nacken).
Viele Grüße
Karoline

Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche. (Che Guevara)
http://www.Karoline-Haustein.de
E-M1 Mk II, PEN-F, E-M1, FZ 200, FZ 8, Canon A1, Canon Prima Super 115, Petri und ...

Benutzeravatar
Frank Spaeth
Administrator
Beiträge: 5268
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 16:00
Wohnort: Lüneburger Heide
Kontaktdaten:

Re: Internetzensur stoppen

Beitrag von Frank Spaeth » Dienstag 26. März 2019, 18:59

:-)
Ich jedenfalls werde mich nicht um urheberrechtliche Fragen kümmern, wenn es soweit ist, sondern die Bilder-Uploads hier sperren. Das ist schade, aber mehr kann und will ich mir und meinem kleinen Team nicht zumuten. Aber es ist ja noch ein wenig Zeit bis dahin ;-)
Grüße
Frank Späth
lumix-forum
Neu! Meine Bücher online lesen: https://bit.ly/2BufyEW
Unser Flickr-Album: http://www.flickr.com/photos/lumixforum/
Unser Vimeo-Kanal: http://vimeo.com/user10418195/videos

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 9493
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Internetzensur stoppen

Beitrag von Jock-l » Dienstag 26. März 2019, 19:29

Vor ein paar Minuten bekam ich Post von einem der Abgeordneten die gegen die Zensurfilter stimmten, damit man mal sieht wer wie abgestimmt hat. Kleiner Tip am Rande- Rechtsklick auf das Bild und im neuen Tab als Bild anzeigen lassen, wird die Schrift besser erkennbar ;)

Wohltuend zu lesen, daß der Abgeordnete nicht nur die Dinge klar sieht sondern auch verständlich und kurz übermitteln kann (Zitat aus dem Text der Mail):
"In der Debatte vor der Abstimmung wurden die Grenzen des fairen,
demokratischen Umgangs miteinander überschritten. Drohungen gegenüber
Politikern passen genauso wenig zu unserer politischen Kultur wie
Diffamierungen von Demonstranten. Gerade die Diskreditierung von jungen
Demonstranten schürt Politikfrust.

Alle Menschen, die von dem Abstimmungsergebnis enttäuscht sind, rufe ich
auf, am 26. Mai bei den Europawahlen wählen zu gehen.

Die nächsten Tage sind nun entscheidend. Wenn die Große Koalition in
Deutschland es wirklich ernst mit der Ablehnung von Uploadfiltern meint,
kann sie diese schädliche Reform noch durch eine Ablehnung im Rat der
Mitgliedsländer stoppen! Bitte hört nicht auf, demokratisch und fair
Druck auf die Union und SPD auszuüben!"

@Frank: Absolut nachvollziehbar.
Ich hege nur Zweifel, daß die gierigen Mäuler zwei Jahre stillhalten, die haben Hunger !
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Karoline
Ehrenmitglied
Beiträge: 4018
Registriert: Dienstag 25. Februar 2014, 19:56
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Internetzensur stoppen

Beitrag von Karoline » Dienstag 26. März 2019, 19:50

Jürgen:
Was ich so gelesen und verstanden habe, brauchen die schon Zeit.
Es müssen dann die in der RL vorgesehen Dialoge zwischen Providern und Urhebern geregelt werden, damit die dann im Dialog klären, wie viel für die Lizenzen zu zahlen ist. Da die Lizenzen über die Rechteverwerter (ach so: "vertreter") vergeben werden sollen und die Rechteverwerter die Linzenzgebühren bekommen, muss noch die Frage geklärt werden, wie von der Vergütung etwas bei den Urhebern ankommt. Das haben sie auch erkannt. Dazu steht in der RL, dass das kollektivvertraglich geregelt werden soll (Erwägungsgrund: Urheber trauen sich nicht allein bzw. gegen ihre Vertreter* zu klagen). Dann müssen die Urheber mal eine oder viele Urhebergewerkschaften gründen **und schon wieder der Schalk**. Die verhandeln dann, wie viel von dem, was die Verlage usw. von den Providern bekommen, an sie abgegeben wird. Das muss in D. geregelt werden, wie das geht. Bin gespannt, welche Urhebervertreter die Vereinbarungen mit GEMA, Verlagen usw. schließen. Die Strukturen sind schlicht nicht da. Und es ist auch schon spannend, was die Befürworter der Vertragsfreiheit (auch ein Grundrecht) so sagen, wenn das kollektiv abgewickelt wird. Aber immerhin soll der einzelne Urheber nicht verpflichtet sein, Lizenzen zu vergeben.
Ich denke, das wird unterhaltsam, wenn man Zeit hat, das zu verfolgen und davon nicht betroffen ist.

*Könnte ja sein, dass der Verwerter den Urheber nicht mehr mag und vertritt oder -was auch ein reales Problem ist- das Urheberrecht kauft und dann NICHT verwertet!
Viele Grüße
Karoline

Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche. (Che Guevara)
http://www.Karoline-Haustein.de
E-M1 Mk II, PEN-F, E-M1, FZ 200, FZ 8, Canon A1, Canon Prima Super 115, Petri und ...

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3611
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Internetzensur stoppen

Beitrag von mopswerk » Dienstag 26. März 2019, 20:28

Jock-l hat geschrieben:
Dienstag 26. März 2019, 19:29
Vor ein paar Minuten bekam ich Post von einem der Abgeordneten die gegen die Zensurfilter stimmten, damit man mal sieht wer wie abgestimmt hat.
Hier auch nochmal plakativ aufbereitet: https://twitter.com/MartinSonneborn/sta ... 2371272704 (klick macht auch groß)... ich glaube nicht, dass der europäische "Kleinurheber" irgendwas davon haben wird ... wieviel zB amerikanische Musikplattformen an Musiker ausschütten, ist ziemlich lächerlich ... ähnlich wird es wohl mit den geplanten Vergütungen laufen.
Eigentlich ist es nur traurig, dass (das politische) "Europa" alles mit Einhegung und Regulierung versucht, anstatt mal was Eigenes auf die Beine zu stellen und den USA, China & Co mal mit Innovation Paroli zu bieten, anstatt bloß alte Geschäftsmodelle noch zu stützen

PS, keine Frage: Urheberrechtsklau geht gar nicht.. bei YT gibt es zum Beispiel ganze Musikalben nur so zum Hören > da wäre etwas mehr Schutz definitiv besser. Vielleicht wäre es ja für Europa auch nicht schlecht, so was wie "Fair Use" ( https://de.wikipedia.org/wiki/Fair_Use ) einzuführen...
Viele Grüße,Henrik
500px | Instagram
MFT: Isch Over (Baut endlich wieder native 3:2 Sensoren). Nur noch eMount, und ab und an was Manuelles.

Benutzeravatar
Anspo
Beiträge: 602
Registriert: Donnerstag 26. Juli 2018, 06:17
Wohnort: Niedersachsen

Re: Internetzensur stoppen

Beitrag von Anspo » Mittwoch 27. März 2019, 07:41

Ja, schon ein interessantes Thema. Mal schauen was daraus wird. Ich mutmaße mal, es wird durch nationales Recht dann wieder mal völlig aufgeweicht. Schutz für Urheber sehe ich da nicht.

Unabhängig davon, ich lese hier immer wieder davon, dass in diesem Forum dann auch keine Fotos und/oder Texte mehr hochgeladen werden dürfen. Diese könnten ja urheberrechtlich geschützt sein ;)

Mir stellt sich da nur eine Frage.
Wo wurde denn festgestellt, dass dieses Lumixforum unter die Definition dieser EU-Richtlinie fällt?

Bisher lese ich immer nur:
“provider of an information society service whose main or one of the main purposes is to store and give the public access to a large amount of works or other subject-matter uploaded by its users which it organises and promotes for profit-making purposes”

“ein Anbieter von Informations-Gemeinschaftsdiensten, deren hauptsächlicher oder einer der hauptsächlichen Zwecke es ist, große Mengen an Werke oder andere Inhalte zu speichern und öffentlich zur Verfügung zu stellen, die von seinen Usern hochgeladen werden, und die er zum Zwecke der Gewinnerzielung organisiert und anbietet.”
Quelle: Indernetz, an jeder Ecke.... und ich habe keine Ahnung ob diese Textpassagen urheberrechtlich geschützt sind oder nicht. ;)

Einfach ausgedrückt: Werden hier Bilder und Medien zum Zwecke der Gewinnerzielung hochgeladen?
Gruß vom Leo

G81 & Pana 15/1.7 | 12-60/3,5 | 14-140 II | 100-300 II | Oly 60/2.8 | und sonstiges Gedöns Bild

Benutzeravatar
Wolfgang B.
Beiträge: 4012
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 14:00
Wohnort: Wahl-Berliner aus Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Internetzensur stoppen

Beitrag von Wolfgang B. » Mittwoch 27. März 2019, 07:56

Danke, Leo für Deine Information und Deinen Beitrag.

Beste Grüße, Wolfgang
G70, G81

Nikon, Canon sprach die Tante, als sie Lumix noch nicht kannte.

http://ansichtssachen.bruchhagen.de
Unser Skulpturen-Flickr: https://www.flickr.com/photos/christa-u ... ang/albums

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2672
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Internetzensur stoppen

Beitrag von Prosecutor » Mittwoch 27. März 2019, 08:02

Frank Spaeth hat geschrieben:
Dienstag 26. März 2019, 18:59
:-)
Ich jedenfalls werde mich nicht um urheberrechtliche Fragen kümmern, wenn es soweit ist, sondern die Bilder-Uploads hier sperren. Das ist schade, aber mehr kann und will ich mir und meinem kleinen Team nicht zumuten. Aber es ist ja noch ein wenig Zeit bis dahin ;-)
Falls das Forum als profitorientierter 'online content sharing service provider' qualifiziert werden sollte, was abzuwarten bleibt und wofür nicht allzuviel spricht, ändert sich wohl nur der Punkt, dass direkte Bilder-Uploads zu unterbinden wären, es aber weiterhin zulässig bleiben wird, Bilder von Cloud- Diensten, die von der Richtlinie nicht erfasst werden, zu verlinken. Das wäre o.k.
Niels´Kameras: G9 | GX9 | GX800
Erfahrung mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3611
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Internetzensur stoppen

Beitrag von mopswerk » Mittwoch 27. März 2019, 08:38

Anspo hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 07:41
Mir stellt sich da nur eine Frage.
Wo wurde denn festgestellt, dass dieses Lumixforum unter die Definition dieser EU-Richtlinie fällt?
Ich denke, sobald irgendwo Werbung auf einer Seite auftauacht, isses kommerziell (oder auch zB die Amazon Affiliate links hier).
Sobald hier Bilder hochgeladen werden dürfen, ist das Forum hier (und nicht nur das) ein Diensteanbieter.
ich denke auch mal, dass hier mal wieder etwas geschaffen wurde, das nicht den Urhebern dient, sondern sich die Abmahnindustrie (wie schon damals bei der Regelungen zum Impressum, und auch jetzt wieder zur DSGVO) wieder mal warmläuft.
grundsätzlich sind die Zielsetzungenen solcher Regelungen im "digitalen Neuland" nicht schlecht, aber "die Politik" scheint aus Gut Gemeintem Schlecht Gemachtes zu produzieren ...
Prosecutor hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 08:02
...ändert sich wohl nur der Punkt, dass direkte Bilder-Uploads zu unterbinden wären, es aber weiterhin zulässig bleiben wird, Bilder von Cloud- Diensten, die von der Richtlinie nicht erfasst werden, zu verlinken. Das wäre o.k. ...
Daran sieht man: Damit schiesst sich die EU (eigentlich: die ganzen Regierungen in der EU ) mal wieder mit so einer Regelung wieder voll ins Knie, hätte Sie wollen mögen, dass der wirtschaftliche Einfluss inbesondere von amerikanischen Diensteanbietern zurückgedrängt wird :roll:
Viele Grüße,Henrik
500px | Instagram
MFT: Isch Over (Baut endlich wieder native 3:2 Sensoren). Nur noch eMount, und ab und an was Manuelles.

Benutzeravatar
Schmiddi
Beiträge: 121
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 12:28
Wohnort: Wolfsburg

Re: Internetzensur stoppen

Beitrag von Schmiddi » Mittwoch 27. März 2019, 09:11

Anspo hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 07:41

Quelle: Indernetz, an jeder Ecke.... und ich habe keine Ahnung ob diese Textpassagen urheberrechtlich geschützt sind oder nicht. ;)

Einfach ausgedrückt: Werden hier Bilder und Medien zum Zwecke der Gewinnerzielung hochgeladen?
Bei deiner Quelle im Internet hättest du eventuell etwas genauer recherchieren sollen. Dies ist nur eine verkürzte Aussage zu den betroffenen Diensteanbietern. Und Wolfgang, du solltest nicht zu früh applaudieren. Nach dieser von Anspo zitierten Formulierung, würden deine verhassten Internetkonzerne ebenfalls nicht unter diese Richtlinie fallen.

Nach der offiziellen deutschsprachigen Fassung (Quelle: http://www.europarl.europa.eu/doceo/doc ... 271_DE.pdf ) lautet der Passus aus Artikel 2 wie folgt:

.
„Diensteanbieter für das Teilen von Online-Inhalten“ bezeichnet den Anbieter eines
Dienstes der Informationsgesellschaft, bei dem der Hauptzweck bzw. einer der
Hauptzwecke darin besteht, eine große Menge an von seinen Nutzern hochgeladenen,
urheberrechtlich geschützten Werken oder sonstigen Schutzgegenständen zu speichern und
der Öffentlichkeit Zugang hierzu zu verschaffen, wobei dieser Anbieter diese Inhalte
organisiert und zum Zwecke der Gewinnerzielung bewirbt.


Danach ist es nicht mehr so eindeutig, dass dieses Forum nicht darunter fällt. Genau diese ungenaue Regelungen bietet ein weites Feld für Interpretationen und verursachen damit eine Rechtsunsicherheit.
Grüße Jörg

Gesperrt