Der wirklich objektive Bericht zur Lumix G70...-

Das eigene Forum für bewegte Bilder mit der GH-, G-, GF- und GX-Reihe. Tauscht Euch über Eure Erfahrungen rund um AVCHD, Videoschnitt und passendes Zubehör für bessere Filme aus!
Antworten
Günter1
Beiträge: 89
Registriert: Montag 5. Mai 2014, 09:15

Der wirklich objektive Bericht zur Lumix G70...-

Beitrag von Günter1 » Donnerstag 25. Oktober 2018, 10:09

...- wird gesucht, weil ich mit den Rezessionen bei Amazon, der Lobpreisung in diversen Fotopublikationen etc. nichts Zuverlässiges anfangen kann. Habe mir einen Panasonic 65er gegönnt, und möchte mich trotz hohen Alters 4k zuwenden. Hier im Forum erhoffe ich nun objektive Urteile, abratende oder zuratende.
Die G70 ist schon älter, weiß ich, aber z.Zt. ist der Body für 499.- zu erwerben. Ich weiß auch, dass sie keinen Stabi im Body hat, weiß aber nicht, ob der Stabi im 12-60 ziger oder 14-140 ziger ausreichend ist ?
Liebäugle auch mit der FZ 2000: Brauchte dann keine Wechselobjektive. Aber, das relativ hohe Gewicht geben mir zu denken; und wie ist es mit der BQ der von mir anvisierten zwei Cam`s? Es gilt, beide gegeneinander abzuwägen, oder beide auszuschließen und eine andere zu wählen.

Mit besten Grüßen Günter

Benutzeravatar
Der GImperator
Beiträge: 7203
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Der wirklich objektive Bericht zur Lumix G70...-

Beitrag von Der GImperator » Donnerstag 25. Oktober 2018, 10:20

Hi Günter,
bei mir ist die G70 noch im Betrieb.
Dort bin ich gerade selbst auch (im Betrieb/auf Arbeit). :P
Daher keine Zeit jetzt für indepth; komme gerne drauf zurück, wenn Zeit vorhanden .

Darum jetzt einfach mal schnell das Ergebnis unterm Strich:
Ich bin weiterhin sehr zufrieden, vermisse seltenst mal was (an Feature oder Qualitätsressourcen, die Cam macht null Zicken, dafür Laune.
Und der 14-140er Stabi reicht komplett.
G70_Pana 14-140II_Pana 42.5 f1.7_Samyang 7.5mm f3.5_FZ150
Rollei Fotopro CT-5A Stativ, Raynox DCR 150 Achromat, Lowepro Nova 160 + Apex 110 Taschen, Dell U2412M Monitor,Toblerone 400g-Packung

HotCookie
Beiträge: 838
Registriert: Montag 11. Juni 2012, 14:22

Re: Der wirklich objektive Bericht zur Lumix G70...-

Beitrag von HotCookie » Donnerstag 25. Oktober 2018, 14:52

Wenn Du keine Probleme mit Internetshopping hast, dann gibt es den Body der G70 sogar schon für 449,- € bei Foto Bantle, laut idealo.de. Allerdings kann es sein, dass der Preis sich nur wenige Tage hält, weil Bantle immer mal wieder für wenige Tage Sonderangebote hat, die später dann wieder mehr kosten. Bantle liefert sogar per Nachname kostenlos!
Möge das Licht mit Euch sein
HotCookie

Bild

Günter1
Beiträge: 89
Registriert: Montag 5. Mai 2014, 09:15

Re: Der wirklich objektive Bericht zur Lumix G70...-

Beitrag von Günter1 » Freitag 26. Oktober 2018, 10:52

Danke für die bisherigen zwei Zuschriften!
@ GImperator: Habe viel gelesen zur G70, aber über die Möglichkeit einer Timelapse leider noch nichts gefunden. Du schwärmst ja regelrecht, was mich stutzig macht, ist das "noch in Betrieb" haben.
Ich kaufe sie nicht morgen/übermorgen, weil ich denke, mit dem Näherkommen von Weihnachten wird sie noch preisgünstiger. Auch warte ich ab, wenn es Dein Zeitfaktor erlauben sollte, mir mehr sagen zu können. Es gibt ja inzwischen Lumixè mit Dual-Stabi; den gab`s aber früher auch nicht, und warum sollte der Stabi im Objektiv nicht ausreichend stabilisieren...-? was Du bestätigt hattest.
Leider fand ich auf yotube keinen UHD-Film, der aussagekräftig die G70 darstellt, sondern nur allgemeines Gelabere :o
Ich werde mich wohl für das Kit 12-60 mm entscheiden = 24-120 mm in Kleinbild; lege mehr Wert auf WW.

MfG Günter

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 6191
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Der wirklich objektive Bericht zur Lumix G70...-

Beitrag von Jock-l » Freitag 26. Oktober 2018, 11:12

Günter1 hat geschrieben:
Freitag 26. Oktober 2018, 10:52
Ich kaufe sie nicht morgen/übermorgen, weil ich denke, mit dem Näherkommen von Weihnachten wird sie noch preisgünstiger.
Das kann, muß nicht funktionieren- wenn Händler Kauflaune beim Publikum unterstellen bleibt der Preis in Erwartung vorweihnachtlichen Umsatzes vielleicht gleich hoch. Da würde ich lieber regelmäßig nachschauen, wo es Preisangebote gibt- ein Blick auf die Preisentwicklung seit 2015 zeigt mir, daß es dieses Jahr nur drei wirkliche/deutliche Ausschläge nach unten gab...(ja ich weiß, der Blick erfasst nur Teile des Marktgeschehens ;)).

Für Dein Vorhaben- Daumendrücken, die Kombi mit dem erwähnten Objektiv hört sich nicht schlecht an ;)

Benutzeravatar
hermannh
Beiträge: 178
Registriert: Mittwoch 24. Januar 2018, 21:26

Re: Der wirklich objektive Bericht zur Lumix G70...-

Beitrag von hermannh » Freitag 26. Oktober 2018, 11:55

Hallo,
ich habe die G70. Diese stellt mich sehr zufrieden. Gekauft hatte ich im Kit mit einem 14-42. Das Objektiv habe ich recht bald verkauft und das 12-60 angeschafft. Seitdem freuen mich die Bildergebnisse mehr. Neben diesem Objektiv nutze ich noch ein Fischauge 7.5mm von Walimex, sowie 2 adaptierte Altobjektive.

Die Bildstabilisierung hat nur einmal nicht gepasst. Da stand ich mit wild flatternder Kleidung voll im Wind an der Nordsee.

Gefilmt habe ich aber nur einmal, als ich versehentlich die Videoaufnahme aktivierte. Ab dann habe ich den Auslöser zum filmen deaktiviert. Videoaufnahmen liegen außerhalb meines Hobbybereiches.

Geht es um Filmqualität in UHD, so hilft möglicherweise dies -> https://www.youtube.com/watch?v=kLEoaewGhZM
Gruß Hermann

G70 und noch Zeug drumrum

HotCookie
Beiträge: 838
Registriert: Montag 11. Juni 2012, 14:22

Re: Der wirklich objektive Bericht zur Lumix G70...-

Beitrag von HotCookie » Freitag 26. Oktober 2018, 17:04

Hallo nochmal Günter,

wenn es Dir wirklich primär ums Filmen geht (davon gehe ich aus, weil Du Deine Anfrage ja hier im Videobereich eingestellt hast), dann solltest Du, wenn Du zum Filmen nicht immer ein Stativ dabei hast, wirklich ernsthaft darüber nachdenken, ob Du nicht zur G81 greifst, denn der Dualstabi ist gerade beim Filmen aus der Hand ein echter Mehrwert, wenn ich diverse Beispielvideos auf YouTube betrachte. Der Body der G81 kostet "nur" knapp 150,- Euro mehr, hat dafür aber zusätzlich die interne Stabilisierung (Dualstabi) und ist staub- und spritzwassergeschützt. Ferner wurde bei der G81 der Tiefpassfilter weggelassen, was ein Quäntchen mehr Schärfe in den Aufnahmen verspricht - Video wie Foto.
Möge das Licht mit Euch sein
HotCookie

Bild

Benutzeravatar
Der GImperator
Beiträge: 7203
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Der wirklich objektive Bericht zur Lumix G70...-

Beitrag von Der GImperator » Freitag 26. Oktober 2018, 18:04

Servus die 2te,
Günter1 hat geschrieben:
Freitag 26. Oktober 2018, 10:52
über die Möglichkeit einer Timelapse leider noch nichts gefunden. Du schwärmst ja regelrecht, was mich stutzig macht, ist das "noch in Betrieb" haben.
Übers reine Antesten bin ich bzgl. Time Lapse Aufnahmen nicht hinausgekommen. Mal kurz ge-YT-searched und direkt angesprungen haben mich:
https://www.youtube.com/watch?v=lW55uO8Tbvw
https://www.youtube.com/watch?v=6CJFrLPxWX0
Mit der Stop Motion Funktion hab ich da wenigstens mal ein komplettes Übungs-Projekt hinter mich gebracht (als Vorbereitung für`n entsprechendes, "ernsthafteres" Projekt, welches bisher nie umgesetzt wurde :roll: :P ).
Was mich zum verallgemeinernden Kommentar zu Funktionen und deren Brauchbarkeit bringt:
Stop Motion Modus war ne interessante und unterhaltsame Erfahrung. Habe aber weder zu SM als auch zu TL keinerlei vorherige Vergleichserfahrungen. Funktionieren tuts, war auch nicht frustrierend-fummelig-oder-alibifunktionsmäßig. Wohl ganz brauchbar aber vermutlich kann das sicher noch leistungsstärker, denke ich.
Die 4K-Fotofunktionen fand ich recht gut (schon lange nicht mehr angewendet). Focus Stacking gehört ja auch in die Kategorie- das ist auch sehr nutzbar programmiert worden; umhauen tuts mich aber nicht und hat Nachbesserungspotential (ich bin nicht sicher, ich meine aber, bei der G81 war/ist das dann auch in Details ein wenig anders und besser gelöst).

Sowohl das "Schwärmen" als auch das "Noch-Betreiben" hast du für mich gefühlt etwas aufgebauscht interpretiert ;)
Aber mal (so halb-/allgemein-) konkret zum Thema "Schwärmen":
weder Software- noch Hardware-technisch hat sie jemals Zicken gemacht. Alle Buttons verrichten ohne Zahn-der-Zeit-Nager-Syndrom ohne knarzen oder Druckpunktverlust o.ä. ihren Dienst.
Display (ohne Schutzfolie) sowohl in der Anzeige als auch am Gelenk noch fast wie fabrikneu.
Die Funktionen und technische Ausstattung (deren Entwicklungsniveau) sind wie sie sind. Die kennst du aus Datenblättern und Reviews und wie die Bilder aussehen (da nehmen sich die ordentlichen und vergleichbaren Cams und deren "zeitlich benachbarten" Vorgänger und Nachfolger heutzutage in 95% der Fotosituationen eh nicht viel) siehst du ja hier im Forum oder anderswo im www.
Der Mehrwert an Stabilisierung durch Panas Dual IS ist bei der Videografie (je nachdem, was und wie intensiv du das machst) sicherlich ein Faktor, den du reinrechnen solltest (die Vlog-Reviews mit Pana-Dual IS-Thematik fand ich zumindest teilweise sehr aussagekräftig Richtung "dickes Plus").
Bei mir ists aber zu 90% Fotografie, Video nur gelgentlich aus Jux und Dollerei und wieder-was-lernen + 1, 2 Geschichten/Jahr, für die ich angefragt werde.
Die G81 mit nem dual stabilisierbaren Objektiv zum Filmen ist sicherlich sehr reizvoll (für den "Eher-Video- als-Fotographen".
Und "noch in Betrieb" ist sie deshalb, weil ich den stabilisierten Sensor (der G81, G9, GH5) bisher noch nie vermisst habe, weil meine G70 eben noch dasteht wie ne 1 (bin allerdings auch nicht der "Täglich-Fotograf", öfters gammelt sie auch mal 3 Wochen unbetatscht in ihrer Tasche rum) und weil mir die G81 einfach nicht den Mehrwert bietet, um den Auwand zu rechtfertigen (+ ich kann zufrieden fotend den Markt beobachten, bis mich ein Modell wieder mal tatsächlich so richtig anfixt....... die G9 ist mir allerdings etwas zu teuer für meinen Bedarf ;) )

Ich hatte etwa ein halbes Dutzend Pana, 2 Oly und (~) 4 (?) weitere Gläser von Drittanbietern drauf. Teils bloß "Ladentest", teils aber auch mal für n bissl Shooten (in der freien Wildbahn ohne Verkäufer im Nacken :P ).
Mit allen hat sie gut harmoniert und abgeliefert. Die 2, 3, 4 kleineren "Hiccups", die mir widerfahren sind über die Zeit, würde ich allesamt eher als Linsen-spezifische Aussetzer bewerten.
Ich arbeite sowohl mit jpg, RAW und HDR (jpg oder Tiff Fotos aus Focus Bracketing Serien) in etwa gleichermaßen. Alles prima (bzw., dürft ihr bewerten, ob und wie prima; dafür postet man ja hier auch immer mal wieder was von seinem Bildmaterial :idea: :!: :P ;) ).
Serienbildfunktion teils auch sehr gerne genutzt (viel lieber als 4K-Extraktionen!!). Auch da bin ich (wie bei allen Lumixen, die ich je hatte oder in den Fingern zum Schießen) sehr happy mit. Die seriös-kritischeren Performance-Tests von www-Fotoprofis liefern da stimmige Resultate, die ich unterstreichen kann.
Ne Reihe "irritierender Momente" hatte ich beim Werkeln mit der G70 (natürlich?!) auch hier und da immer mal wieder. Da ist jetzt aber wirklich nix besonders hängengeblieben im Gedächtnis. Hat man wohl mit jeder Cam mal, je nachdem wo ein entspr. Modell seine Stärken, Schwächen, besonderen Eigenheiten hat. Und womöglich ist sowas gar nicht jedes mal reproduzierbar, weils auf Basis eines Zusammenkommens mehrerer Faktoren beruht (und somit kein klassischer reiner Cam-Bug ist !?!).
Wünsche gute Entscheidungsfindung.... und wenn ich gerade ausm Fenster schau........ wo is Licht ?!? :o :shock: ...da verpasst du sicherlich nicht die Welt, wenn du dieser Tage ohne Cam bist und den Kauf nicht überstürzen willst.
G70_Pana 14-140II_Pana 42.5 f1.7_Samyang 7.5mm f3.5_FZ150
Rollei Fotopro CT-5A Stativ, Raynox DCR 150 Achromat, Lowepro Nova 160 + Apex 110 Taschen, Dell U2412M Monitor,Toblerone 400g-Packung

Günter1
Beiträge: 89
Registriert: Montag 5. Mai 2014, 09:15

Re: Der wirklich objektive Bericht zur Lumix G70...-

Beitrag von Günter1 » Dienstag 30. Oktober 2018, 18:23

Hallo, hier bin ich nochmals,

um mich zu bedanken bei allen für hinweisende Ratschläge. Ganz besonders danke ich GImperator für seinen sehr langen Beitrag, der mich nochmals gründlich nachdenken lies. Die G81 wurde mehrmals erwähnt, da mein Hauptanliegen ja Filme sind. Werde mal zum MM fahren und sie unter die Lupe nehmen. Auf jeden Fall berichte ich über die getroffene Entscheidung. Bis dahin grüßt herzlich

Günter

Antworten