mdt-Datei beim mp4-Filmen

Das eigene Forum für bewegte Bilder mit der GH-, G-, GF- und GX-Reihe. Tauscht Euch über Eure Erfahrungen rund um AVCHD, Videoschnitt und passendes Zubehör für bessere Filme aus!
Antworten
kgdiddl
Beiträge: 15
Registriert: Donnerstag 31. Oktober 2013, 15:47

mdt-Datei beim mp4-Filmen

Beitrag von kgdiddl » Donnerstag 26. Mai 2016, 13:52

Habe heute beim Filmen (mp4, 1080p, 60m fps) etwas Merkwürdiges entdeckt. Mitten zwischen den mp4-Dateien befand sich eine mdt-Datei, mit fortlaufendem Datei-Namen. Diese Datei läßt sich nicht öffnen. Kann mir jemand sagen, was das ist?
Vielen Dank!
- DMC-GH4 LUMIX G DSLM
- H-F007014 LUMIX G VARIO 7-14 mm / F4.0 ASPH. / MEGA O.I.S.
- H-FS14140 LUMIX G VARIO 14-140 mm / F3.5-5.6 ASPH. / POWER O.I.S.
- Manfrotto Triman Stativ MA 028 B mit Manfrotto 391RC2 Mini 3-Wege-Kopf
- Hähnel Captur Fernauslöser

ThomasT
Beiträge: 2748
Registriert: Montag 9. Juli 2012, 20:19

Re: mdt-Datei beim mp4-Filmen

Beitrag von ThomasT » Donnerstag 26. Mai 2016, 13:58

Irgendeine Datendatei. Öffne sie doch mal mit einem Editor. (Notepad z.B.) Sollten Infos in XML-Form drinstehen.
Lumix G3, GF3
Blackmagic Pocket Cinema Camera (super16 sensor, Cropfaktor 2.88 KB)
Panasonic 7-14, Laowa 7.5 mm, SLR Magic Hyperprime 12 mm, Panasonic 14-42, Sigma 19, Panasonic 20, Panasonic 45-150
Pentacon 29/f2.8, Pentacon 50/f1.8, Pentacon 135/f2.8

Benutzeravatar
AceS
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 20. März 2016, 13:01
Wohnort: Frankfurt

Re: mdt-Datei beim mp4-Filmen

Beitrag von AceS » Freitag 27. Mai 2016, 10:25

Was is raus gekommen?
Hätte es selbst jetzt auch mit Notepad geöffnet um mal zu schauen.

kgdiddl
Beiträge: 15
Registriert: Donnerstag 31. Oktober 2013, 15:47

Re: mdt-Datei beim mp4-Filmen

Beitrag von kgdiddl » Montag 30. Mai 2016, 08:36

War unterwegs. Habe heute die Datei angeschaut, 170 mb und scheint eine binäre Datei zu sein, der Inhalt ist ein 'Gekrümel'. Hier die Kopie die ersten 10 Zeilen:


ýmdat
Ï Æ€ € € Í|eˆ„Î7Uûþ8˜¶OÝàŠrê0x¢À^µ* ²,Þ@󋏇[oåQ‘úlˆEµÊS¥HXsDÞð×ÿgŠFk¹0ªÁù
òÛV.ñ˜%¤9ì¡ÈKQ쌙 
«H¼ÙBìeÀw± +´O…4ÇΔç\4©øƒûúÏLµò 4RåÅÉ5ñ¬Êv5Ög‘hTBÅó ÕH¼"«tWl§› s®¹þÈ›š.驼Pt¤ä/Ž1´æ*KÝ­­³
ǵú¾§¨nI†÷ýj$;¦¡ÂƳ’Ló@£¡ºüR|@äÿôš2œÜ×`Sƒs@FýsêW~føÌ–~‡³¹Îõ>çÇP ÙéO»œ&›{ºV{4f]"R-ÁNùù­(ô
±Ç¦pnb7ýñ—›ÕÐus`ˆÃæÔ¢–ÛŸ!#â«Ø+†'š9œ*:ó9«¹Ì…!ÏÀÖ°ë6.“‚62œ˜YM=DÆÕb€¿;\­:#ëRŸ+IƨL›jîB1™UˆO3î$í¸6)ëHy«WÄ•F*+ˆ±]¬w´:ì¥Òw]3LëÏa„‰˜?QÌ f5%¨=·% êôÜÜZU6uA‰_÷æS=ø9ŸFŸë2ž†\K¬kSÉiþIÚªtÞPyô± “Œ—? !
•¯»Ò…1r~
3ñÌ||K϶dÂæùÏr…Ä9 ‘¬L$íýH€Æ‰iÎÐÁ}Ÿôª5ú“¾´CfõJ'+ºÎUpŠjøµÙ§Ñ½Gâ8ÃlÏ/L²Û6>>²ý$•qOF£™'Ò"Îçnv[ñ>OÊ?&•¯¼'`ãmˆüœde~+x¦•cþ+wä9‰Í§ßÕs}
¤xœõc,5D /ã¹y”?‘óŒmÒ™u1À!6éi¸o#iÕf·
§ÐÛ¹N[âê¿ã…>W‹›½î7Òñg»…Z9èmhõŸîPj
l“)Bžü×–U“¨clû:D›¯<„º\ºðc”hf§ÃݧÕ÷Ž¿Öfþxéo»ÃvWÝj{¨xTÇlaߊWD³ÍfÎZ^‹8
ö­›ÑšÒ1Øï‚øjå߃}­†ò!¢Àç›3¹Zc—ÐCÇcè… pÉ–e§„øÆ0æ»Ü®˜Ýpþ*;²FÓ˜ úˆ‘ŒË‹
ÁµUx@l#94gã*K‡hµoαHH-M-®¼y îf=ÓŸK·5òh;…-<m>ù(ƒ¿ÉŸ¡3Â÷<6«Þ~>@ V–6{áãWZf.½ BQ¬¿½–Óó²Ý¿Hº«Ñ’‹*$ÃPÿqm††â}½‚˜0ç2pNZ5 é·­úzJ2ësÿÏâžÜÛÙ‹àÍPÛ)j’ñ2¡¡*}ùZ
°?mIpT¤q6—t9>RÝʦ2—hüeõ¢¾4œoD¯DhãþµŸ×äÀÂx™}öeð)䗐¾ñÓ¢Eã¯Fx8wžR'Þi2ƒq=P ÞtuW¹D1LïŒ}ý{‰[ÉáÁªuÓ,ÔŒO5Æþ[™}z|ËA of>Xì̍«ÊZˆK«÷Z%ð»*F}×Ç}zUYƒé-Wb£‰®¿,¬Á(ÒRœ7+k¦üo£%í>ÕŠ\Ó®0ÂE
>ÞÅESŸC~mJz%L&Õ°@ÔT£ÒÕ`'©G›”"Ýóÿ­ë3*`n¹>I±A:,JJ®¶W‡cÎ
y£™CY2X+Gbk‡T‚×ä˜^°áÐÕx+0úç1 UƒÍ4Œ·ö7”
y,6”pÚfì}Ù]õï"_ô숣fŽôõã´vaÓ@­Š³sõxp;Bê¼H-jU©D¶ÄŽƒF-“#Ì+AÁöd¦…%38VAgûîÇ‚*+¢ör
- DMC-GH4 LUMIX G DSLM
- H-F007014 LUMIX G VARIO 7-14 mm / F4.0 ASPH. / MEGA O.I.S.
- H-FS14140 LUMIX G VARIO 14-140 mm / F3.5-5.6 ASPH. / POWER O.I.S.
- Manfrotto Triman Stativ MA 028 B mit Manfrotto 391RC2 Mini 3-Wege-Kopf
- Hähnel Captur Fernauslöser

Benutzeravatar
piet
Beiträge: 5752
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 22:29
Wohnort: Wattenbek

Re: mdt-Datei beim mp4-Filmen

Beitrag von piet » Montag 30. Mai 2016, 08:46

kannst Du das bitte noch in Lautschrift hier posten!? ;) 8-)
«Ø+†'š9œ*:ó9«

Hier kann ich nicht genau erkennen, wer oder was gestorben ist
Gruß Piet
aus dem Land zwischen den Meeren

G5, GX80 mit Pan 14-42 II; Pan 45-200; Oly 45, Sigma 19; Sigma 60, Walim 7,5;
div. Altglas u. a. Zeiss Planar 2/45; Zeiss Sonnar 2,8/90; div. Pentax-Linsen
Entwickl./Bearbeit.Silkypix Pro/Corel Paint Shop Pro

ThomasT
Beiträge: 2748
Registriert: Montag 9. Juli 2012, 20:19

Re: mdt-Datei beim mp4-Filmen

Beitrag von ThomasT » Dienstag 31. Mai 2016, 12:01

Durch den Text geht einiges verloren.
Am besten die Datei an sich posten.
Lumix G3, GF3
Blackmagic Pocket Cinema Camera (super16 sensor, Cropfaktor 2.88 KB)
Panasonic 7-14, Laowa 7.5 mm, SLR Magic Hyperprime 12 mm, Panasonic 14-42, Sigma 19, Panasonic 20, Panasonic 45-150
Pentacon 29/f2.8, Pentacon 50/f1.8, Pentacon 135/f2.8

Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 3361
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: mdt-Datei beim mp4-Filmen

Beitrag von Berniyh » Dienstag 31. Mai 2016, 12:20

Kurze Recherche hat ergeben, dass es sich bei mdt Dateien um korrumpierte mp4/mov Dateien handelt, die wahrscheinlich dadurch entstehen, dass die Kamera während der Aufnahme abstürzt.
Siehe z.B.:
https://www.reddit.com/r/gh4/comments/2 ... upted_mdt/
http://www.dvxuser.com/V6/showthread.ph ... er-footage
(Bitte Vorsicht mit den Links in diesen Webseiten, insbesondere wenn es Software ist, ich habe diese nicht überprüft!)

Ob die mdt Dateien ein Zwischenformat ist, welches nach erfolgreicher Aufnahme umgewandelt wird oder ob die Kamera nach dem Absturz defekte Dateien in dieses Format transformiert habe ich auf die Schnelle nicht raus finden können.
Zunächst würde ich wohl mal versuchen so eine Datei in VLC abzuspielen, evtl. geht das ja schon, vermutlich aber nicht.

Ansonsten scheint es ein Tool von Panasonic zu geben, welches sich damit befasst:
http://eww.pass.panasonic.co.jp/pro-av/ ... torer.html
-when the camera recorder fails to complete writing of the file in the normal manner due to the power being cut or the like.
-when the writing of the recorded video data to the SD card has failed.
Es gibt auch noch ein SD Card recovery tool, das scheint mir aber mehr auf gelöschte Dateien abzuzielen:
http://eww.pass.panasonic.co.jp/pro-av/ ... overy.html

Möglicherweise musst du dich aber damit abfinden, dass die Datei nicht mehr herstellbar ist, zumindest nicht ohne größeren Aufwand.
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, 42.5mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

kgdiddl
Beiträge: 15
Registriert: Donnerstag 31. Oktober 2013, 15:47

Re: mdt-Datei beim mp4-Filmen

Beitrag von kgdiddl » Mittwoch 1. Juni 2016, 19:15

Hallo,

vielen Dank.

Habe versucht die Datei zu 'recovern', mit div. Tools, u.a. VLC-Player und HD Video Recovery. Keine Chance. HD Video Recovery hat zwar eine mp4-Datei gleicher Größe erstellt, komplett mit Ton aber nur mit dem ersten Frame. Anscheinend ist die Kamera doch abgestürzt und ic habe es nur nicht bemerkt, denn das war der letzte Starter und danach habe ich die Kamera ausgeschaltet.

Werde noch eine Email-Anfrage an den Panasonic-Support stellen, mal sehen was die dazu sagen, verspreche mir aber nicht viel davon. Werde darüber berichten.

Hatte schon mal eine Anfrage gestellt:

.... Ich hätte gerne von ihnen konkrete Aussagen zu folgenden Fragen:
- entspricht die Dauer der Video-Aufzeichnung Start-Ziel aus der Berechnung der Anzahl der Frames (1 Frame = 0,0167 s) ermittelten Zeit der realen Zeit und
- kann es Sprünge oder Aussetzer während des Filmens oder des Beschreiben der SD-Karte geben, daß die Video-Zeit von der realen abweichen würde

Antwort:

Sehr geehrter Herr ...........

vielen Dank für Ihre E-Mail und Ihr damit verbundenes Interesse an Panasonic.
Bezug nehmend auf Ihre Anfrage möchten wir Ihnen mitteilen, dass die Kamera keine elektronische Zeitmessanlage darstellt und auch nicht als eine solche genutzt werden kann. Des Weiteren nimmt die Kamera mit einer variablen Bitrate (VBR) auf. Das heißt eine einfache Berechnung, wie von Ihnen angestellt, kann nicht ohne weiteres vorgenommen werden

Die vorstehenden Auskünfte werden von uns nach bestem Wissen gegeben.
Sie sind nicht rechtlich bindend. Insbesondere stellen sie keine Eigenschaftszusicherung dar, die Ansprüche gegen uns oder Ihren Fachhändler begründen.

Mit freundlichen Grüssen

Ihr Panasonic Kundenservice Team

ThomasT
Beiträge: 2748
Registriert: Montag 9. Juli 2012, 20:19

Re: mdt-Datei beim mp4-Filmen

Beitrag von ThomasT » Mittwoch 1. Juni 2016, 23:28

Die digitalen Geräte sind mittlerweile was Zeitstabilität und -einhaltung recht gut geworden. Das war in den 1990ern noch deutlich anders.
Aber nach einer Minute sind sie doch fortgelaufen.
Lumix G3, GF3
Blackmagic Pocket Cinema Camera (super16 sensor, Cropfaktor 2.88 KB)
Panasonic 7-14, Laowa 7.5 mm, SLR Magic Hyperprime 12 mm, Panasonic 14-42, Sigma 19, Panasonic 20, Panasonic 45-150
Pentacon 29/f2.8, Pentacon 50/f1.8, Pentacon 135/f2.8

kgdiddl
Beiträge: 15
Registriert: Donnerstag 31. Oktober 2013, 15:47

Re: mdt-Datei beim mp4-Filmen

Beitrag von kgdiddl » Donnerstag 2. Juni 2016, 10:43

So, die Antwort vom Panasonic-Support ist eingetroffen. Ich enthalte mich - unter Schmerzen - jeglicher Ironie:

Sehr geehrter Herr ............

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Wir möchten Ihnen mitteilen, dass die Dateien mit der Extension .MDT der Kategorie Verschiedene Dateien angehören.
Der volle Name dieser Art von Dateien ist Microsoft ILink Incremental Linker Data Table.
Dateien mit der Extension .MDT kann man auf verschiedene Art und Weise öffnen.
Weitere Informationen darüber können Sie unter dem nachfolgenden Link finden.
http://www.kornzauber.de/extension/mdt" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;
Die vorstehenden Auskünfte werden von uns nach bestem Wissen gegeben.
Sie sind nicht rechtlich bindend. Insbesondere stellen sie keine Eigenschaftszusicherung dar, die Ansprüche gegen uns oder Ihren Fachhändler begründen.

Mit freundlichen Grüssen

Ihr Panasonic Kundenservice Team

Diesem Link folgend erhält man u.a. diesen Hinweis:

... Die einfachste Weise ist das Installieren der Produzentenapplikation. ....

Jetzt wissen wir Bescheid.
- DMC-GH4 LUMIX G DSLM
- H-F007014 LUMIX G VARIO 7-14 mm / F4.0 ASPH. / MEGA O.I.S.
- H-FS14140 LUMIX G VARIO 14-140 mm / F3.5-5.6 ASPH. / POWER O.I.S.
- Manfrotto Triman Stativ MA 028 B mit Manfrotto 391RC2 Mini 3-Wege-Kopf
- Hähnel Captur Fernauslöser

Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 3361
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: mdt-Datei beim mp4-Filmen

Beitrag von Berniyh » Donnerstag 2. Juni 2016, 10:59

:lol: :lol: :lol:
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, 42.5mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

Benutzeravatar
HelmutS
Beiträge: 25
Registriert: Freitag 8. September 2017, 07:43
Wohnort: Köln-Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: mdt-Datei beim mp4-Filmen

Beitrag von HelmutS » Montag 3. Juni 2019, 13:35

kgdiddl hat geschrieben:
Donnerstag 26. Mai 2016, 13:52
Habe heute beim Filmen (mp4, 1080p, 60m fps) etwas Merkwürdiges entdeckt. Mitten zwischen den mp4-Dateien befand sich eine mdt-Datei, mit fortlaufendem Datei-Namen. Diese Datei läßt sich nicht öffnen. Kann mir jemand sagen, was das ist?
Vielen Dank!
Hallo zusammen,
habe vorhin mal ein paar Zeitlupen gedreht. Während der verschiedenen Clips hat meine GH5 plötzlich von
MP4
auf MDT
umgestellt. Normale (nicht Zeitlupe-Clips) werden weiterhin brav im MP4 aufgezeichnet.
Wo kann ich das bitte wieder „schön“ machen. Habe hier schon mal diese Beiträge aus 2016 gelesen. Gibt es mittlerweile neue Erkenntnisse zur Datei-Wiederherstellung?
Herzlichen Dank für euren lieben Tipp.
Beste Grüße
Helmut

SteffK
Beiträge: 336
Registriert: Donnerstag 4. Mai 2017, 07:45

Re: mdt-Datei beim mp4-Filmen

Beitrag von SteffK » Dienstag 11. Juni 2019, 06:46

Die GH5 stellt nicht auf MDT um. Es gibt keine Einstellung für MDT. Wie hier schon beschrieben handelt es sich um defekte Videodateien, bei denen der Schreibprozess auf der SD Karte nicht sauber beendet wurde. Ist ähnlich wie wenn man eine CD-R Audio CD beim brennen nicht "abschließt". Die kann kein CD Player lesen, weil ihm bestimmte Dateien zur Identifizierung fehlen. Reif für den Sondermüll.

Klassisch und häufigster Fall ist ein Drittherstellerakku der mitten im filmen die Kommunikation zur Kamera einstellt (oh die sind doch so schön billig, wer kauft schon teuren Originalkram) oder das entnehmen des Akkus während der Aufzeichnung oder das abschalten der Kamera während sie die Abschlussdaten schreibt.Auch die SD Karte kann eine Macke haben. Diese Files sind im Regelfall verloren. Kenne bisher keine seriöse Quelle die diese Dateien wiederherstellen kann.

Antworten