Übung mit Altglas

Hier könnt Ihr Euch, völlig unabhängig davon, welche Kamera Ihr besitzt, über Themen rund um die Fotografie unterhalten und Bilder präsentieren.
Benutzeravatar
prestige70
Beiträge: 2818
Registriert: Freitag 15. März 2013, 16:27
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von prestige70 » Montag 17. Februar 2020, 13:44

Sehr schöne und interessante Altglasaufnahmen und das Portrait, Wolfgang, ist im wahrsten Sinne des Wortes eine "Augenweide"...! :)

Lieben Gruß
Dieter
Sonnige Grüße
Dieter

Lumix FZ200 mit DÖRR Funkfernauslöser, MARUMI (+3), TZ 25, PowerShot G3 X mit Fernauslöser, IXUS 990 IS.

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2675
Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 07:39
Wohnort: Kassel

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Christoph O. » Mittwoch 19. Februar 2020, 07:58

Hallo Freunde des gepflegten Altglases.

Jock-l,
das Cardinar 100mm f4,0 liefert ein angenehme Schärfe und für F/4 auch ein schönes Bokeh. Das Objektiv ist auch vom äußerlichen sehr chic. Da machen die Cardinare richtig was her.
Ich war am Sonntag im Fridericianum in Kassel. Leider hatte ich die anvisierte Ausstellung verpasst. Die jetzt gezeigte Werkschau, von Forrest Bess, ist nicht so meins. Ich hab aber ein Bild vom Filmvorführraum gemacht. Ich war alleine und das musste ich nutzen.

Minolta MC W.Rokkor 21mm 1/2,8 an der Sony A7II



DSC02975-Bearbeitet-2.jpg
DSC02975-Bearbeitet-2.jpg (281.4 KiB) 405 mal betrachtet
Grüße
Christoph

Antworten in Wort und Bild sind immer willkommen!

Sony A7II und einiges an Altglas

Benutzeravatar
ifi1
Beiträge: 2375
Registriert: Freitag 18. März 2016, 15:18
Wohnort: Altdorf

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von ifi1 » Mittwoch 19. Februar 2020, 09:52

Hey,
ein Hammerbild! Der weiche Schattenwurf der Stühle und das Hintergrundlicht machen den Reiz des.Fotos aus.- toll. Grosses Kino sozusagen.😁
Meine Bilder sind grundsätzlich bearbeitet...

Liebe Grüße aus Middel-Frangn
Iris


Flickr

Benutzeravatar
videoL
Ehrenmitglied
Beiträge: 16355
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 14:32
Wohnort: Berlin-Lichterfelde

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von videoL » Mittwoch 19. Februar 2020, 11:29

Hallo Christoph,
da ist dir ein tolles Foto gelungen.
Guter Schnitt, s/w ist passend, Grautöne und Kontrast optimal.
Und der Blick wird ins Bild gezogen.
Viele Grüße Bild Willi
Das Motiv, es kommt darauf an, wie man es sieht.
Ohne Kritik kann ich nicht besser werden.

Kamera = FZ 1000, LED Videoleuchte, Stative, DCR 150, Canon 500d, Kenko Pro1 +3 Dioptrin,3D Schlitten, Hoya Filter
Foto = PSE 10, FastStone
Video = Magix Pro X

Benutzeravatar
oberbayer
Ehrenmitglied
Beiträge: 8101
Registriert: Freitag 2. November 2012, 17:43
Wohnort: Aichach in Bayern
Kontaktdaten:

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von oberbayer » Mittwoch 19. Februar 2020, 13:20

Da kann ich mich nur anschließen! Hammerbild!
Gruß aus Bayern, Herbert

G9, FZ1000, TZ202
Leica 12 f1,4 + 12-60 f2,8-4,0 + 42,5 f1,2 + 200 f2,8 mit TC-1.4 + 100-400 f4,0-6,3 + Pana 35-100 II f2,8 + SMC Pentax-M 50mm f1.4
Marumi +3, +5, Nissin i40, Rollei C50i blue, Zoner Photo Studio X, u.v.m.
mein-flickr

fmandel
Beiträge: 318
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2016, 20:22

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von fmandel » Mittwoch 19. Februar 2020, 17:33

Das sind die Gelegenheiten, die nur einmal kommen ... muss man aber auch erkennen und, wie hier, perfekt umsetzen. Gruß, Friedrich
TZ101 und GX80 ... von Nikon zu MFT konvertiert.

Benutzeravatar
wozim
Administrator
Beiträge: 6865
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2011, 07:37
Wohnort: Herten Westerholt

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von wozim » Mittwoch 19. Februar 2020, 17:56

Ich finde das Bild auch saustark. :D
Gruß Wolfgang

https://www.flickr.com/photos/fz100/

G3, GX80, 14 - 140 mm 3,6 - 5,6, Oly 45 mm 1:1,8, Sigma 19 mm und 60 mm 1:2,8, umfangreiche Altglassammlung, div. Raynox-Linsen

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2675
Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 07:39
Wohnort: Kassel

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Christoph O. » Mittwoch 19. Februar 2020, 18:47

Vielen lieben Dank Euch allen!
Ich fühle mich gebauchpinselt. :D
Ist für mich immer wieder überraschend wie manche Bilder, die ich gemacht habe, aufgenommen werden, die in dem Moment aus der Not bzw. aus Frust entstanden sind.
Das ist dann der Teil der Fotografie, der besonders ist, weil manche guten Bilder einfach passieren und nicht planbar sind.
Grüße
Christoph

Antworten in Wort und Bild sind immer willkommen!

Sony A7II und einiges an Altglas

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 10691
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Jock-l » Mittwoch 19. Februar 2020, 20:52

Als letzter in der Runde kann ich ja fragen "Ich schließe mich den Vorrednern an, was kommt als nächstes ?"
Ich weiß, klingt ein bisschen gemein... aber nur ein bisschen ! ;)

Meine Aufnahmen weiter mit Cardinar und Flektogon 2,8/35mm und Tessar 2,8/50mm (alle für Werra) liegen noch unbesichtigt auf der Festplatte bzw. Speicherkarten, dazu komme ich erst am Sa., wenn Zeit bleibt. Daher kannst Du ruhig noch ein bisschen frischen Wind in den Thread tragen ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2675
Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 07:39
Wohnort: Kassel

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Christoph O. » Mittwoch 19. Februar 2020, 20:57

Jock-l,
objektiv betrachtet weiß ich was als nächstes kommt, nur nicht wann. :lol:
Vorher muss dann aber noch einiges Andere gehen. ;)
Grüße
Christoph

Antworten in Wort und Bild sind immer willkommen!

Sony A7II und einiges an Altglas

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2675
Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 07:39
Wohnort: Kassel

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Christoph O. » Mittwoch 19. Februar 2020, 21:02

Frischwind wäre gut, aber leider im Moment nicht in Sicht.
Hatte am letzten Donnerstag Musikerbei einer Bluegrass Jamsession in der Alt-Berliner Destille, hier in Kassel, mit dem Porst/Fuji 50mm 1/1,2 und dem Minolta Rokkor 85mm 1/1,7 fotografiert. Da warte ich noch auf die Freigabe der Bilder. Die Herrschaften lassen sich Zeit.
Grüße
Christoph

Antworten in Wort und Bild sind immer willkommen!

Sony A7II und einiges an Altglas

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 10691
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Jock-l » Freitag 21. Februar 2020, 15:43

Na dann flute ich mal, mit Aufnahmen der drei Werraobjektive Cardinar 100mm/f4,0 und Tessar 50mm/f2,8 sowie Flektogon 35mm/f2,8.
Ein weiterer schöner Abriß über diese Kamera findet sich hier.

Ich war vergangenen Sonntag über den Jüdischen Friedhof in Weißensee gegangen, hatte alle drei Objektive dabei und diese auch eingesetzt. Auftakt mit dem Cardinar und 100mm.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 10691
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Jock-l » Freitag 21. Februar 2020, 15:52

Was die Leistung des Flektogons angeht, bin ich immer noch zwiegespalten- das Objektiv ist bei Durchblick durch die Linse nicht wirklich nebelig aussehend, vielleicht lag es auch an den Wetter-und Lichtverhältnissen bzw. Helligkeitsverteilung im Bild, daß mir die Aufnahmen ooc eher unterdurchschnittlich erscheinen. Auch im Vergleich zu anderen Flektogon-Objektiven gesehen betrachtet.

Bild
ooc und nicht wirklich überzeugend.

Bild
Einfache TWK versagt in meinen Empfinden, EBV statt mit Helligkeitsverlaufsmaske wieder mit Nikfilter, individuelle Gewichtung der einzelnen Bildbereiche.

Bild
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
wozim
Administrator
Beiträge: 6865
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2011, 07:37
Wohnort: Herten Westerholt

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von wozim » Freitag 21. Februar 2020, 15:54

Da gibt es nichts zu meckern, Jürgen.
Du hast die vorhandenen Qualitäten des Altglases (Cardinar) gut ausgenutzt.
Gruß Wolfgang

https://www.flickr.com/photos/fz100/

G3, GX80, 14 - 140 mm 3,6 - 5,6, Oly 45 mm 1:1,8, Sigma 19 mm und 60 mm 1:2,8, umfangreiche Altglassammlung, div. Raynox-Linsen

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 10691
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Jock-l » Freitag 21. Februar 2020, 15:58

Nach diesen frustranen Erfahrungen habe ich anschl. mit dem Tessar 50mm weitergearbeitet- hier war die optische Leistung besser bzw. wie für ein älteres Objektiv erwartet, die mechanische Arbeit gestaltete sich etwas komplizierter durch die Kleinheit des Objektives- es verschwindet fast hinter Kamera und Adapter :lol:
Das Cardinar, da findet die Hand recht einfach den Entfernungsring, da brauche ich nicht die Kamera vom Auge wegzunehmen, beim Tessar durch die kurze Bauweise war ich öfters suchend und habe später auch gesehen, daß ich mit Finger der linken Hand randbereiche abschattete. Also bei diesem Objektiv bedurfte es auch einer Portion Aufmerksamkeit ;)

Nebenbei, es nieselte hin und wieder etwas und stärker, das hat m.E. auf vielen Aufnahmen einen zusätzlichen Reiz hinterlassen ;)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Antworten