Übung mit Altglas

Hier könnt Ihr Euch, völlig unabhängig davon, welche Kamera Ihr besitzt, über Themen rund um die Fotografie unterhalten und Bilder präsentieren.
Benutzeravatar
HUH
Beiträge: 4266
Registriert: Montag 25. März 2013, 15:20
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von HUH » Dienstag 27. November 2018, 19:51

Gruß Ulrich

G3, 14-42, 1,4/25,Pana 45-150, SZ1, Alpha 200, div. Analoge

mein Flickr

Benutzeravatar
ifi1
Beiträge: 1664
Registriert: Freitag 18. März 2016, 15:18
Wohnort: Altdorf

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von ifi1 » Dienstag 27. November 2018, 21:14

Schön die alten Kameras...

Hab grade noch mal eins gemacht bei stockfinsterer Nacht, freihand 1/8s, f2,8, Iso 800
unbearbeitet/bearbeitet aus RAW
20181127-P1111814.JPG
20181127-P1111814.JPG (327.57 KiB) 1005 mal betrachtet
20181127-P1111814_DxO.JPG
20181127-P1111814_DxO.JPG (417.47 KiB) 1005 mal betrachtet
Meine Bilder sind grundsätzlich bearbeitet...

Liebe Grüße aus Middel-Frangn
Iris

Flieger: http://www.flickr.com/photos/geoliese/

Benutzeravatar
Karoline
Beiträge: 3682
Registriert: Dienstag 25. Februar 2014, 19:56
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Karoline » Samstag 1. Dezember 2018, 22:47

Ich hatte mal ganz am Anfang Sachen von Petri. Ich habe die als ordentlich in Erinnerung, allerdings habe ich mir in den siebziger Jahren keine großen Gedanken über Bildqualität gemacht. So spontan überlege ich, ob ich die Bilder mal raussuche, um mal heute genauer hinzuschauen. Aber heute ganz bestimmt nicht mehr und ob ich (in Hinblick auf andere Kameras) eine verlässliche Zuordnung schaffe - ich weiß nicht. Die Negativstreifen sagen ja nichts aus. Vielleicht ist Dir das auch egal, ich vermute, die Sachen kosten heute fast nichts und man kann einfach entspannt rumprobieren, ob es gefällt. Und: Gefällt Dir, was Du siehst?
Viele Grüße
Karoline

Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche. (Che Guevera)
http://www.Karoline-Haustein.de
E-M1 Mk II, PEN-F, E-M1, FZ 200, FZ 8, Canon A1, Canon Prima Super 115, Petri und ...

Benutzeravatar
ifi1
Beiträge: 1664
Registriert: Freitag 18. März 2016, 15:18
Wohnort: Altdorf

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von ifi1 » Sonntag 2. Dezember 2018, 15:17

Karoline hat geschrieben:
Samstag 1. Dezember 2018, 22:47
Ich hatte mal ganz am Anfang Sachen von Petri. Ich habe die als ordentlich in Erinnerung, allerdings habe ich mir in den siebziger Jahren keine großen Gedanken über Bildqualität gemacht. So spontan überlege ich, ob ich die Bilder mal raussuche, um mal heute genauer hinzuschauen. Aber heute ganz bestimmt nicht mehr und ob ich (in Hinblick auf andere Kameras) eine verlässliche Zuordnung schaffe - ich weiß nicht. Die Negativstreifen sagen ja nichts aus. Vielleicht ist Dir das auch egal, ich vermute, die Sachen kosten heute fast nichts und man kann einfach entspannt rumprobieren, ob es gefällt. Und: Gefällt Dir, was Du siehst?
Hallo Karoline, ob es mir gefällt - das kann ich nach den 2 Schnelldurchläufen noch nicht abschließend beurteilen. Für Tagshots denke ich geht was, nachts eher nicht. Aber du hast Recht, zum Rumprobieren war es ein passender Preis. Wenn ich keine Ambitionen mehr habe mit dem Petri, verkaufe ich es wieder (Bis jetzt habe ich kein einziges Glas wieder verkauft... :lol: ). :D
Meine Bilder sind grundsätzlich bearbeitet...

Liebe Grüße aus Middel-Frangn
Iris

Flieger: http://www.flickr.com/photos/geoliese/

hermannh
Beiträge: 209
Registriert: Mittwoch 24. Januar 2018, 21:26

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von hermannh » Sonntag 2. Dezember 2018, 17:55

Vorhin nochmal angesetzt.
Mein Rikenon 50/1,4

Blende vollständig offen; 1/13 sec; ISO200



P1030733.jpg

Erzgebirgisches Räuchermännchen mit Weihnachtsbaum im Hintergrund
Gruß Hermann

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 6862
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Jock-l » Sonntag 2. Dezember 2018, 18:31

Das finde ich gut komponiert, von Farben und Aufteilung her ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Hirsch
Beiträge: 613
Registriert: Dienstag 26. September 2017, 14:56

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Hirsch » Sonntag 2. Dezember 2018, 19:01

Hallo Herrmann,

das Bild finde ich auch sehr gelungen! Was man schön sieht am Bokeh, das sind die eigentlich nur im Zentrumsbereich kreisrunden Blasen. Mir scheint, das ist typisch für 5 bis 6-linsige Objektive, die ja scheinbar irgendwie alle mit dem Planar verwandt sind. (Ich kenne mich da nicht so aus. Alles angelesenes Halbwissen.) Ähnlich sehen jedenfalls meine gestrigen Versuche aus, mit Schneider und Schacht 2,8/35mm Objektiven. Zum Rand hin tendieren die Blasen von der Zitronen- bis hin zur Dreiecksform.

Habe nämlich auch gestern auch wieder an unserem Küchenfenster rumprobiert, wo so schön die Lichter des gegenüberliegenden Hügels hereinkommen. Allerdings ist mein Lieblingsbild das mit dem "Trioplan für Arme" gemachte, einem Pentacon 80mm Plastikfassungs-Projektor-Objektiv mit 3 Linsen in 3 Gruppen. Und dann blubbert es halt so schön ... :)

(Diesmal nicht mit Panasonic, sondern mit der Sony aufgenommen.)

BildElectric Ukulele (III) by Hy Hirsch, auf Flickr
Viele Grüße
Harry
GX80, GX8, GX9 und vor allem alte und neue Festbrennweiten

Benutzeravatar
ifi1
Beiträge: 1664
Registriert: Freitag 18. März 2016, 15:18
Wohnort: Altdorf

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von ifi1 » Sonntag 2. Dezember 2018, 19:22

Das Gitarrenbild hat was tolle Blubber - feines Bild :)
Meine Bilder sind grundsätzlich bearbeitet...

Liebe Grüße aus Middel-Frangn
Iris

Flieger: http://www.flickr.com/photos/geoliese/

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2468
Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 07:39
Wohnort: Kassel

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Christoph O. » Sonntag 2. Dezember 2018, 20:04

Hallo Freunde des gepflegten Altglases

Harry,
Auja das sind mal Blubberblasen nach meinem Geschmack. Tolles Bild!

Hermann,
das Rikenon 50/1,4 kann aber auch schön blubbern. Leider sieht es etwas trübe aus, aber das kann man bestimmt gut für einen verträumten Look einsetzen.

Eigentlich wollte ich heute meinen Neuzugang testen. Bei dem Schietwetter bin ich dann in die Martinskirche hier in Kassel gegangen. Lichtverhältnisse nicht wirklich optimal.
Dann heute mal von mir blubberblasenfrei. ;)

Minolta MC W.Rokkor 21mm 1/2,8 bei Blende 5,6 mit der Sony A7II

DSC00678-2.jpg
DSC00678-2.jpg (179.77 KiB) 492 mal betrachtet
DSC00652-3.jpg
DSC00652-3.jpg (108.02 KiB) 492 mal betrachtet
Grüße
Christoph

Antworten in Wort und Bild sind immer willkommen!

Olympus Pen-F 60mm 2,8/ Laowa 7,5mm 2,0/ Minolta 58mm 1,4 + 85mm 1,7 + 35mm 1,8/ Revuenon 50mm 1,4/ Vivitar Series1 200mm 3,0 +135mm 2,3/ Speedbooster/ NikonNo.6T/ Canon 500D

Benutzeravatar
Hirsch
Beiträge: 613
Registriert: Dienstag 26. September 2017, 14:56

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Hirsch » Sonntag 2. Dezember 2018, 20:07

Das Bild von der Decke mit der (spektakulären) neuen Orgel am Rand ist der Hammer! Super Farben, super Framing! Gefält mir unglaublich gut!!
Viele Grüße
Harry
GX80, GX8, GX9 und vor allem alte und neue Festbrennweiten

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 6862
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Jock-l » Sonntag 2. Dezember 2018, 21:18

Jepp, hier auch ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2468
Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 07:39
Wohnort: Kassel

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Christoph O. » Sonntag 2. Dezember 2018, 23:52

Vielen dank Euch beiden.

Ich war letzten Donnerstag zum Feierabendbier in der Bierkathe Kassel.
Diesmal gab es einen Schaumtraum.
Wahlweise das Robusto 6 oder das Noctus 100 von Riegele mit einem Schaum aus Samuel Smith Imperial Stout, Kahlua und Macadamia-Sirup. Sehr Lecker!
Ach ja.....die Bilder entstanden mit dem Minolta MC W.Rokkor 35mm 1/1,8 an der Sony A7II bei Offenblende.
Hätte nicht gedacht, daß man mit dem Minolta 35mm blubbern kann. ;)


Feierabendbier 2.0.jpg
Feierabendbier 2.0.jpg (92.38 KiB) 440 mal betrachtet
DSC00622-4.jpg
DSC00622-4.jpg (140.31 KiB) 440 mal betrachtet
Grüße
Christoph

Antworten in Wort und Bild sind immer willkommen!

Olympus Pen-F 60mm 2,8/ Laowa 7,5mm 2,0/ Minolta 58mm 1,4 + 85mm 1,7 + 35mm 1,8/ Revuenon 50mm 1,4/ Vivitar Series1 200mm 3,0 +135mm 2,3/ Speedbooster/ NikonNo.6T/ Canon 500D

Benutzeravatar
Lithographin
Beiträge: 906
Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 11:55
Wohnort: Oberösterreich

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Lithographin » Montag 3. Dezember 2018, 13:34

Also die elektrische Ukulele ist ein ganz und gar feines Bild.
Sehr schönes Spiel mit den Lichtern und eine angenehme und ausgewogene Komposition bei der die Schärfe perfekt sitzt.
Servus, Cristina
Ich fotografiere wie ich es sehe und schreibe wie ich es empfinde, nicht wie es ist
https://www.flickr.com/photos/154393312@N07/

Bitte keine Bildbearbeitung und andere Bilder einstellen

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 6862
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Jock-l » Mittwoch 5. Dezember 2018, 15:50

Ein Motiv einmal mit Takumar 135mm f3,5 Preset (non SMC, Blendenvorwahl und damit Offen-und Arbeitsblende ;)) und anschl. mit Heliosumbau (Zwei Blenden wie Zenitar ME1) aufgenommen, das dritte Bild ist eine nicht ganz gewollte Belichtung, wieder mit dem Takumar 135mm ... ;)
Dateianhänge
takumar_135_preset_1.jpg
takumar_135_preset_1.jpg (136.74 KiB) 361 mal betrachtet
heliosumbau.jpg
heliosumbau.jpg (155.3 KiB) 361 mal betrachtet
takumar_135_preset.jpg
takumar_135_preset.jpg (238.62 KiB) 361 mal betrachtet
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
ifi1
Beiträge: 1664
Registriert: Freitag 18. März 2016, 15:18
Wohnort: Altdorf

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von ifi1 » Mittwoch 5. Dezember 2018, 15:55

...wobei mir die ungewollte Belichtung B3 am Besten gefällt :)
Meine Bilder sind grundsätzlich bearbeitet...

Liebe Grüße aus Middel-Frangn
Iris

Flieger: http://www.flickr.com/photos/geoliese/

Antworten