Übung mit Altglas

Hier könnt Ihr Euch, völlig unabhängig davon, welche Kamera Ihr besitzt, über Themen rund um die Fotografie unterhalten und Bilder präsentieren.
Benutzeravatar
Guillaume
Moderator
Beiträge: 17599
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Guillaume » Mittwoch 5. Dezember 2018, 21:12

Das erste Bild gefällt mir, weil es insgesamt eine große Ruhe ausstrahlt. Diese Ruhe fehlt beim Helios-Umbau Bild total. Solch' zackig-kantiges Bokeh kann man mögen, muss man aber nicht. Durch diese Unruhe verliert der Ahorn-Samen die Aufmerksamkeit des Betrachters. Das nicht ganz gewollte Bild gefällt mir ganz besonders wegen des Lichtes. Solch' einer Lichtstimmung möchte ich auch gerne wieder einmal begegnen.
liebe Grüße aus der vielleicht schönsten Stadt der Welt
Peter


GX80 / Olympus Pen-F / Olympus E-PM2 / Yashica Mat 124 G / MINOLTA X-500
Diverse Objektive von Panasonic, Olympus, Tamron sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 7782
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Jock-l » Mittwoch 5. Dezember 2018, 23:55

Mir ging es um die Darstellung eines Hintergrundes, der sich vom gewohnten Gekringel absetzt. Durch Maskierung und EBV kann man da noch einiges drehen und in der Wahrnehmung reduzieren, das ist klar.
Aber ich erkenne, es geht euch ähnlich wie mir- es mag Aufnahmen für solche Effekte geben wo das ein Motiv stützt, aber als Selbstzweck (Effekthascherei) mindert es ein ansonsten interessantes Motiv.

Tja, die Fehlbelichtung war dadurch entstanden, daß direktes Sonnenlicht in einem ganz schmalen Winkel zur Kamera auftrat, ich verschattete mit der linken Hand, hatte wohl den Auslöser halb durchgedrückt und Meßwerte gespeichert, während ich die Kamera noch ausrichtete. Manchmal braucht es solches Glück, einen Zufall- bewußt angedacht hätte ich zulange rumgemacht und die Sonne wartet ja nicht auf mein Tun ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Guillaume
Moderator
Beiträge: 17599
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Guillaume » Donnerstag 6. Dezember 2018, 13:15

Ja Jürgen, vor längerer Zeit hatte ich an unserem kleinen See einen ähnlichen "lichten" Moment. Als ich 10 Minuten später dort wieder vorbei ging, war die Sonne schon ganz woanders. Inzwischen ist nichts mehr dort reproduzierbar, da vor zwei Jahren unserer Rahlstedter Gartenbauamt beschlossen hat, das "Unkraut" und Unterholz radikal zu entfernen, was nicht nur mir fotografisch, sondern auch den Insekten überhaupt nicht gefällt.
liebe Grüße aus der vielleicht schönsten Stadt der Welt
Peter


GX80 / Olympus Pen-F / Olympus E-PM2 / Yashica Mat 124 G / MINOLTA X-500
Diverse Objektive von Panasonic, Olympus, Tamron sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2559
Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 07:39
Wohnort: Kassel

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Christoph O. » Donnerstag 6. Dezember 2018, 23:22

Hallo Jock-l,
mir gefällt das Viereck-Bokeh sehr. Ist mal was anderes. Die gewohnte Sichtweise kriegt anderes Futter. Das macht Spaß.
Bei Bild drei Sind die Blattstrukturen gut im Gegenlicht zu erkennen. Das gefällt.
Grüße
Christoph

Antworten in Wort und Bild sind immer willkommen!

Sony A7II und einiges an Altglas

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 7782
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Jock-l » Freitag 7. Dezember 2018, 11:51

Mir schwant, daß dieses Viereck-Bokeh auf dem Weg zum nächsten Hype ist; als ich im Sommer ein erstes Bild zeigte, kaum Reaktionen. Jetzt holen Andere schon erste eigene Beispiele hervor ;)
Zum Glück kann man damit aber auch ganz normal fotografieren...

Mir war vor einigen Tagen ein Hektor 135mm aus dem Hause Leitz zugeflattert, M39 Anschluß, Offenblende 4,5. So wie auf dem ersten Bild sieht es aus, ich dachte erst an einen Tubus oder so, was sich links liegend später als Sonnenblende entpuppte :lol:
Und ein Schmunzeln machte sich breit- das kennen wir doch ! Also wer das PL 100-400mm sein Eigen nennt, kennt die Sonnenblende, die nicht aufgesteckt und mit Drehung verriegelt wird, sondern über eine Rändelschraube am Tubus festgeklemmt wird. Genauso funktioniert diese Sonnenblende des alten Hektors !
Hier aber zweiteilig, einmal am Objektiv festmachend, anschl. mit der zweiten Schraube auf die entspr. Objektivgrößenmarkierung schraubend, gar nicht so dumm angedacht ;)
Dateianhänge
l_hektor_135mm_f4_5_01.jpg
l_hektor_135mm_f4_5_01.jpg (133.05 KiB) 796 mal betrachtet
sonnenblende_hektor.jpg
sonnenblende_hektor.jpg (137.83 KiB) 796 mal betrachtet
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 7782
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Jock-l » Freitag 7. Dezember 2018, 12:09

Einige Bildbeispiele- eines zeigte sich beim ersten Ausführen, es braucht Licht, Licht, Licht. Freistellung ist angenehm, insgesamt bin ich recht angetan, aber diese Baulänge, dann mit Sonnenblende, das sieht aus als würde da was aus der Kamera wachsen :lol:
Dateianhänge
l_hektor_135mm_f4_5_9.jpg
l_hektor_135mm_f4_5_9.jpg (157.83 KiB) 795 mal betrachtet
l_hektor_135mm_f4_5_12.jpg
l_hektor_135mm_f4_5_12.jpg (140.04 KiB) 795 mal betrachtet
l_hektor_135mm_f4_5_13.jpg
l_hektor_135mm_f4_5_13.jpg (168 KiB) 795 mal betrachtet
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 7782
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Jock-l » Freitag 7. Dezember 2018, 12:11

Nachschlag mit dem Hektor 135mm... ;)

Das sind jetzt nicht die berauschenden Farben und Kontraste weil ein wenig der Jahreszeit geschuldet, wer sich mal auf Flickr und Co. umschaut erkennt, daß mit diesem alten Objektiv sehr ansprechende Ergebnisse erziehen lassen.
Dateianhänge
l_hektor_135mm_f4_5_15.jpg
l_hektor_135mm_f4_5_15.jpg (166.15 KiB) 791 mal betrachtet
l_hektor_135mm_f4_5_19.jpg
l_hektor_135mm_f4_5_19.jpg (180.99 KiB) 791 mal betrachtet
l_hektor_135mm_f4_5_20.jpg
l_hektor_135mm_f4_5_20.jpg (164.26 KiB) 791 mal betrachtet
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
ifi1
Beiträge: 1763
Registriert: Freitag 18. März 2016, 15:18
Wohnort: Altdorf

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von ifi1 » Freitag 7. Dezember 2018, 13:04

Hallo Jocki,
die Hektor-Bilder haben doch durchaus Potenzial für die Nachbearbeitung.

Hier gibt es für Interessierte Infos zu Bokeh Schablonen:
https://www.fotohits.de/themen/praxis/l ... te-setzen/
Meine Bilder sind grundsätzlich bearbeitet...

Liebe Grüße aus Middel-Frangn
Iris

Flieger: http://www.flickr.com/photos/geoliese/

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2559
Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 07:39
Wohnort: Kassel

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Christoph O. » Freitag 7. Dezember 2018, 22:33

Hallo Altglasfreunde,

Jock-l,
so ein Hektor hatte ich auch letztens auf einem Flohmarkt in der Hand. Der Händler war mir aber, in seinen Preisvorstellungen, zu unverschämt. Da hatte ich dann lieber ein günstiges Triotar 135mm1/4 genommen. Müsste ich auch mal richtig ausprobieren. Hatte hier mal ein Bild davon gepostet.
Deine Bilder mit dem Hektor sehen gut aus. Obwohl ja 1/4,0 an MFT, was das Bokeh angeht, schon an die Grenzen stößt. Oder was meinst Du?

Iris,
vielen Dank für den Link zu den Schablonen!
Grüße
Christoph

Antworten in Wort und Bild sind immer willkommen!

Sony A7II und einiges an Altglas

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2559
Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 07:39
Wohnort: Kassel

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Christoph O. » Sonntag 9. Dezember 2018, 16:23

Hallo Freunde des gepflegten Altglases,
Neuzugänge gibt es bei mir nicht........Obwohl nächste Wochen bekomme ich ein paar sehr interessante Objektive zum testen ausgeliehen. Da freue ich mich schon riesig drauf.

Gestern mit einer handvoll Hobbyfotografen über den Weihnachtsmarkt und fotografiert. Das war das erste Treffen einer neuer Fotogruppe über Facebook in Kassel. Heißt Fotocafe Kassel.

Hier meine Eindrücke mit verschiedenen Objektiven an der Sony A7II.......Thema war ja eigentlich Spiegelung.....gab aber kaum Pfützen und der Markt war extrem voll.



Auto Revuenon 50mm 1,4 (8Blades)
DSC00731-2.jpg
DSC00731-2.jpg (182.14 KiB) 409 mal betrachtet

Minolta MC W.Rokkor 35mm 1/1,8
DSC00749-2.jpg
DSC00749-2.jpg (470.59 KiB) 409 mal betrachtet

Minolta MC Rokkor-PF 85mm 1,7
DSC00754-2.jpg
DSC00754-2.jpg (169.88 KiB) 409 mal betrachtet
Grüße
Christoph

Antworten in Wort und Bild sind immer willkommen!

Sony A7II und einiges an Altglas

Benutzeravatar
Hirsch
Beiträge: 671
Registriert: Dienstag 26. September 2017, 14:56

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Hirsch » Sonntag 9. Dezember 2018, 21:36

Hi Christoph und Ihr anderen Altglasfreunde!

Deine Bilder zeigen wieder mal, was in dem Revue und dem 85er Rokkor drinsteckt. Sehr schön! Man merkt den Bildern aber auch die Aufgabe an, die Ihr euch gestellt habt, also Spiegelungen zu finden. Gar nicht so einfach. Wenn man das weißt, guckt man sie sich dementsprechend an und versteht die Bildaufteilung besser.

Das Bild vom Riesenrad aber spricht einfach für sich selbst und ist richtig stark! Das gefällt mir wahnsinnig gut.
(Und mein Auto Revuenon muss ich auch mal wieder ausführen...!)
Viele Grüße
Harry
GX80, GX8, GX9 und vor allem alte und neue Festbrennweiten

Benutzeravatar
Hirsch
Beiträge: 671
Registriert: Dienstag 26. September 2017, 14:56

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Hirsch » Sonntag 9. Dezember 2018, 21:58

Von mir noch ein Altglasbild mit einem Vergrößerer-Objektiv.

Ich glaube, ich packe das Schneider Componon mit seinem hübschen Sternchen-Bokeh nach Silvester zu unseren Weihnachtssachen, so dass es nur 1x im Jahre seinen Einsatz hat. ;)

BildSternchenbackstube by Hy Hirsch, auf Flickr
Viele Grüße
Harry
GX80, GX8, GX9 und vor allem alte und neue Festbrennweiten

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 7782
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Jock-l » Sonntag 9. Dezember 2018, 22:26

:lol:
Ist schon witzig und seehr passend arrangiert- darauf muß man erstmal kommen ! ;)
Was hat das Componon (es ist das 50mm/f2,8, richtig ?) für einen Mount bzw. Durchmesser ? M39 ?
Christoph O. hat geschrieben:
Freitag 7. Dezember 2018, 22:33
Deine Bilder mit dem Hektor sehen gut aus. Obwohl ja 1/4,0 an MFT, was das Bokeh angeht, schon an die Grenzen stößt. Oder was meinst Du?
Naja, wegen der Anfangsöffnung braucht es Licht, Licht, ... ;)
Danach geht es recht gewohnt weiter, würde ich sagen wollen- Arbeit mit Hintergrund, Abständen etc. ...
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Hirsch
Beiträge: 671
Registriert: Dienstag 26. September 2017, 14:56

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Hirsch » Montag 10. Dezember 2018, 18:07

Danke, Jock-I! :)
Jock-l hat geschrieben:
Sonntag 9. Dezember 2018, 22:26
Was hat das Componon (es ist das 50mm/f2,8, richtig ?) für einen Mount bzw. Durchmesser ? M39 ?
Jupp. Ist M39. Mit Überwurfgewinde auf M42 gebracht, und dann auf den Helikoidadapter. Damit werden diese Objektive zu wirklich tollen Makro-Objektiven. Dass es dann nicht bis unendlich geht, ist mir in diesem Fall nicht wichtig.

Übrigens finde ich eine Offenblende 1:4 auch gar nicht schlecht für Makros. Damit hat man eine wirklich gute Schärfentiefe, dazu offenblendig eine top Schärfe und gleichzeitig ein schönes Offenblend-Bokeh mit kreisrunden Lichtern.

Hier eines mit dem Rodenstock Eurygon f4,0/40mm:

BildZen by Hy Hirsch, auf Flickr
Viele Grüße
Harry
GX80, GX8, GX9 und vor allem alte und neue Festbrennweiten

Benutzeravatar
wozim
Administrator
Beiträge: 6347
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2011, 07:37
Wohnort: Herten Westerholt

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von wozim » Montag 10. Dezember 2018, 18:53

Als ich vor mehr als 7 Jahren diesen Thread ins Leben gerufen habe, hatte ich nicht gedacht, dass er sich so toll entwickeln würde.
Jede Menge toller Bilder, mit sehr individuellen Anmutungen, die bei modernen Objektiven nicht mehr so signifikant ausgeprägt sind.
Gruß Wolfgang

https://www.flickr.com/photos/fz100/

G3, GX80, 14 - 140 mm 3,6 - 5,6, Oly 45 mm 1:1,8, Sigma 19 mm und 60 mm 1:2,8, umfangreiche Altglassammlung, div. Raynox-Linsen

Antworten