Mein Weissabgleich in der Sporthalle

Hier könnt Ihr Euch, völlig unabhängig davon, welche Kamera Ihr besitzt, über Themen rund um die Fotografie unterhalten und Bilder präsentieren.
Benutzeravatar
Harald/Wien
Beiträge: 1378
Registriert: Freitag 11. Mai 2012, 05:55
Wohnort: Wien/Österreich

Mein Weissabgleich in der Sporthalle

Beitrag von Harald/Wien » Donnerstag 13. Februar 2014, 12:45

War mit der GH3 und dem Oly 12-40 bei einem Volleyballspiel der hotVolleys.

Den Weissabgleich in der Sporthalle habe ich so vorgenommen:

Da ich gelesen habe, dass die Innenseite meines LOWEPRO-Kamerarucksackes die Farbe "neutralgrau" aufweist, habe ich die Graukarte zu Hause gelassen und der Kamera für den manuellen Weissabgleich diese Rucksack-Innenseite "gezeigt" (eingestellt).
Zusätzlich habe ich aber auch eine Aufnahme des Fotorucksackes mit dieser Innenseite gemacht.

Die beiden folgenden Bilder (Original und Kopie) sind mit Lightroom 5 bearbeitet.
Beim Ersten habe ich den Weissabgleich der Kamera belassen (Farbtemperatur 3800).
Beim Zweiten habe ich einen Weissabgleich in LR5 auf die Innenseite des Rucksackes gemacht und die Temperatur wurde von LR auf 4100 gesetzt.
P1010547.jpg
P1010547.jpg (574.7 KiB) 930 mal betrachtet
P1010547-2.jpg
P1010547-2.jpg (573.91 KiB) 930 mal betrachtet
Schöne Grüße aus Wien - Harald

ahinterl
Beiträge: 411
Registriert: Mittwoch 13. Juli 2011, 08:28
Wohnort: Wien

Re: Mein Weissabgleich in der Sporthalle

Beitrag von ahinterl » Donnerstag 13. Februar 2014, 16:17

Weißabgleich ist für mich ein schwieriges Thema... Den richtigen Wert für den Weißabgleich gibt's meiner Meinung nach ohnehin nicht, da sind zuviele Abweichungen überall möglich... Die Vivicap ist ein recht günstiges und zuverlässiges Teil, was einigermaßen korrekten manuellen Weißabgleich angeht...
Andreas

Benutzeravatar
Guillaume
Moderator
Beiträge: 21197
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Mein Weissabgleich in der Sporthalle

Beitrag von Guillaume » Donnerstag 13. Februar 2014, 16:56

Das Fatale ist, dass der Mensch kein Farbengedächtnis hat. Du siehst eine Fülle von Farben, so wie ich neulich auf der Orchideen-Ausstellung, fotografierst dort vor Ort und trägst die Fotos stolz nach Hause. Nach einer Kaffeepause entwickelst Du Deine Fotos am PC und freust Dich über die farbigen Bilder, die Du dort siehst. Ja, so war's auf der Ausstellung... Sind es wirklich dieselben Farben? Du wirst es nie nachprüfen können. Die Referenzwerte in Deinem Kopf sind weg. Du hast nur noch eine Erinnerung an Farben - nicht aber an die korrekten Farbparameter.
Mein Rat ist, sich auf den automatischen Weißabgleich zu verlassen und zuhause bei der Entwicklung mit dem Weißabgleich ein wenig zu spielen, bis das Ergebnis für Deinen Geschmack stimmt. Nur ein Beispiel: Bei Nacht unter einer gelben Straßenlaterne siehst Du ein grünes Auto. Doch bei Tageslicht ist dieses Auto in Wirklichkeit blau. (oder umgekehrt :) ) Sollte der AWB so intelligent programmiert worden sein, dass auf Deinem Nachtfoto ein blaues Auto zu sehen ist, wirst Du wahrscheinlich herumregeln, bis das Auto Dir grün erscheint. Auch wenn Du das exakte Grün nicht wieder herstellen kannst, wirst Du zufrieden sein ein grünes Auto zu sehen und nicht mehr dieses "falsche" Blau. :lol:
Was Deine beiden Testfotos betrifft, nimm das Foto, dass Dir gefällt. Einen 100% genauen Weißabgleich und die 100% richtige Farbtemperatur wirst Du bei solchen Mischlicht-Situationen nie hinkriegen.
Tut mir Leid, dass ich soviel geschwafelt habe. Mir war danach
Gruß
Peter
liebe Grüße.
Peter


GX80 / Pen-F / Fujifilm X100V / Sony RX100 Va
Diverse Objektive von Panasonic, Olympus, Samyang, Pergear sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr

Benutzeravatar
amarok vom solling
Beiträge: 2388
Registriert: Sonntag 18. März 2012, 11:53
Wohnort: 50 Meter bis zur Weser

Re: Mein Weissabgleich in der Sporthalle

Beitrag von amarok vom solling » Donnerstag 13. Februar 2014, 18:02

hallo peter,

danke für deinen informativen beitrag !
Mit besten Grüßen
Bild


Ha - nur noch einmal schlafen -
dann ist schon morgen ! ;)


FZ 1000, Marumi-Achr. +3; vorher FZ 8, dann FZ 200,
davor analog: Nikon-EL mit Tokina-Zooms und Zubehör

Benutzeravatar
veo
the artist formerly known as G3X
Beiträge: 6457
Registriert: Sonntag 29. April 2012, 13:27
Wohnort: Kurz vor Dänemark

Re: Mein Weissabgleich in der Sporthalle

Beitrag von veo » Donnerstag 13. Februar 2014, 19:40

Da ich bislang fast ausschließlich RAW fotografiere, halte ich's wie Guillaume und lasse erstmal die Kamera machen. Bei der Einstellung in LR interessiert mich dann nicht die "korrekte" Farbe, sondern, was zur Bildaussage passt. Die Wahrheit ist ohnehin flexibel. Nicht wenige Menschen sehen auf einem Auge andere Farbnuancen als auf dem anderen (dann wird's eh schwierig :? ). Bei der Korrektur in LR finde ich übrigens die blau/gelb Schiene viel einfacher einzustellen, als die grün/magenta. Da verhaue ich mich oft. Da lobe ich mir dann eine Voreinstellung, oder einen grauen Bereich, den ich mit der Pipette aufnehmen kann.

Wenn bei schwieriger Beleuchtungssituation kein grau in Motivnähe ist, kann eine Graukarte irgendwo im Bild eine Hilfe sein. Nur muss die dann so platziert sein, dass sie der selben Beleuchtung ausgesetzt ist, wie das Motiv, im obigen Beispiel also auf dem Spielfeld, denke ich. Ganz anders verhält es sich natürlich, wenn ich die Kamera JPG's direkt verwerten will. Dann kann man sich mit einem Abgleich in der Kamera mittels Graukarte sicherlich vor mancher Enttäuschung schützen.
GX9+Vario 3,5/14-140+Vario 100-300+GII 1,7/20+M.Zuiko 1,8/45+Fisheye 8,0/9+Sigma 28-200 (Minolta adaptiert), TZ101, Sirui T-025X, Capture One 20
https://www.visionen-online.eu
Im Lumix-Foto- und Video-Forum: Kritische Bildbetrachtungen willkommen!

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 8822
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Mein Weissabgleich in der Sporthalle

Beitrag von Der GImperator » Donnerstag 13. Februar 2014, 20:08

ahinterl hat geschrieben:Weißabgleich ist für mich ein schwieriges Thema... Den richtigen Wert für den Weißabgleich gibt's meiner Meinung nach ohnehin nicht, da sind zuviele Abweichungen überall möglich...
Finde ich eigentlich auch (zumindest in der Halle).
Habe mal bei ner Veranstaltung in einer eher alten Sporthalle mit entsprechender Beleuchtung an Decke und Seitenwänden gefotet und am Ende in der Nachentwicklung zur Vereinheitlichung und Qualitätsanpassung aller Pics 3 ganz grundverschiedene WBs/Farbtemperaturbereiche gehabt (und alles, was dazwischen lag).
Verfluchtes Kunstmischlicht!
Guillaume hat geschrieben:Was Deine beiden Testfotos betrifft, nimm das Foto, dass Dir gefällt. Einen 100% genauen Weißabgleich und die 100% richtige Farbtemperatur wirst Du bei solchen Mischlicht-Situationen nie hinkriegen.
Du sagst es!
veo hat geschrieben:Bei der Einstellung in LR interessiert mich dann nicht die "korrekte" Farbe, sondern, was zur Bildaussage passt.
Sehe ich ganz genau so. Sicherlich aber auch Einstellungs-/Ansichtssache & vielleicht auch Projekt-abhängig.

Aber gut zu wissen von wegen Innentaschenfarbe. Habe nämlich auch ne Lowepro :mrgreen:
G9_G70_FZ150_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_Oly m.zuiko 12-40mm f2.8_Pana 14-140 f3.5-5.6_Pana 42.5 f1.7_Panaleica 50-200mm f2.8-4
Rollei Fotopro CT-5A, Raynox DCR 150, Lowepro Flipside Trek 350 + Nova 160 + Apex 110, Toblerone 400g-Pack

Benutzeravatar
mikesch0815
Ehrenmitglied
Beiträge: 9189
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 23:29
Wohnort: Schotten
Kontaktdaten:

Re: Mein Weissabgleich in der Sporthalle

Beitrag von mikesch0815 » Donnerstag 13. Februar 2014, 20:19

Wenn man die Farbtemperatur gar nicht mehr hinbekommt, kann man es immer noch in SW konvertieren! :mrgreen:

Ansonsten ist der WA durchaus geschmacksflexibel...

so weit
Maico
GX8, GX7, Leica 12-60, Leica 25, Oly 45, Oly 9-18, Pan 14 Pan 100-300, Rokkor 50 Makro, Wali 7.5

Benutzeravatar
available
Beiträge: 6385
Registriert: Samstag 27. August 2011, 11:36
Kontaktdaten:

Re: Mein Weissabgleich in der Sporthalle

Beitrag von available » Donnerstag 13. Februar 2014, 20:34

Ich glaube Mischlicht lag in dieser Halle nicht vor. Ich sehe auch keinen Tageslichteinfall, welcher die Situation entscheident beeinflusst hätte.
Wenn man in RAW fotografiert ist der Weißabgleich unwichtiger, da man sehr gut in der Nachbearbeitung nachregeln kann.
Da aber in den meisten Sporthallen (zumindest in "meiner") eine Farbtemperatur vorfindet kann man sich diesen Prozess sparen indem man den Weißabgleich im vorhinein vornimmt. So ist z.B. eine gute Hautfarbendarstellung möglich.

Bei Blumen, Sonnenuntergängen, etc. sehe ich das ganze aber auch nicht so eng. Das ist es wirklich Geschmacksache. Niemand weiß wie es wirklich aussah und man es kann u.U. "besser" als in natura Darstellen.
Wirklich wichtig ist der Weißabgleich aber bei der Produktfotografie. Wenn z.B. das Milkalila nicht passt merkt das jeder.

Viele Grüße

Andreas
Mein Flickr
G3/GH2/E-M1
Wali 7.5
Pan 7-14/14-42/1.2 42,5/45/100-300
Nokt 0.95/25
Oly 45/75/12-40/40-150
Zeiss 1.4/50/85
Canon 70-200
Leica Summicron-M 2/50
Zuiko FT 2/14-35/50/150
Elinchrom
Gorilla/Benro B0,Sirui T025/C10/N2004/K20x,Nodalninja, Pelicase

Benutzeravatar
lomix
Ehrenmitglied
Beiträge: 30691
Registriert: Samstag 24. März 2012, 18:10
Wohnort: -Vulkaneifel-

Re: Mein Weissabgleich in der Sporthalle

Beitrag von lomix » Donnerstag 13. Februar 2014, 21:10

find ich aber gut von Herrn Fliederbusch, sich sooo in die Materie zu stürzen. :D
--gabs da kein Bodypainting??? :lol:
GX8 seit 1.9.2016 mit 14-42, Pana 35-100 2.8 Pro,PanLeica 100-400, Oly 60mm makro 2.8
FZ200- Raynox 150, Canon500D-Nahlinse,Funk-Fernauslöser,
https://www.flickr.com/photos/128753322@N08/sets/" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
available
Beiträge: 6385
Registriert: Samstag 27. August 2011, 11:36
Kontaktdaten:

Re: Mein Weissabgleich in der Sporthalle

Beitrag von available » Donnerstag 13. Februar 2014, 21:13

... und jetzt möchten wir Bilder vom Volleyball sehen.
Oder zeigst Du die in einem anderen thread?...
Mein Flickr
G3/GH2/E-M1
Wali 7.5
Pan 7-14/14-42/1.2 42,5/45/100-300
Nokt 0.95/25
Oly 45/75/12-40/40-150
Zeiss 1.4/50/85
Canon 70-200
Leica Summicron-M 2/50
Zuiko FT 2/14-35/50/150
Elinchrom
Gorilla/Benro B0,Sirui T025/C10/N2004/K20x,Nodalninja, Pelicase

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 9756
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Mein Weissabgleich in der Sporthalle

Beitrag von Horka » Donnerstag 13. Februar 2014, 23:04

mikesch0815 hat geschrieben:Wenn man die Farbtemperatur gar nicht mehr hinbekommt, kann man es immer noch in SW konvertieren! :mrgreen:
SW macht Sinn, wenn das Motiv es erfordert, nicht wenn der Weißabgleich nicht zu optimieren ist.

Horka
Handliche Kameras

Benutzeravatar
Harald/Wien
Beiträge: 1378
Registriert: Freitag 11. Mai 2012, 05:55
Wohnort: Wien/Österreich

Re: Mein Weissabgleich in der Sporthalle

Beitrag von Harald/Wien » Freitag 14. Februar 2014, 07:01

Danke euch für's Reinschauen und Kommentieren.

Der Ordnung halber, weil ich schon damit angefangen habe, hier 3 Bilder die in der Sporthalle entstanden sind.

1. Ich bin froh, dass ich nicht mit Fotografie meine Brötchen verdienen muss ;)
2. Rausch, Rausch, Rausch.
3. Aber grossen Spass hat's mir doch gemacht ;)
P1080921.jpg
P1080921.jpg (423.42 KiB) 764 mal betrachtet
P1020885.jpg
P1020885.jpg (433.59 KiB) 764 mal betrachtet
P1020250.jpg
P1020250.jpg (503.66 KiB) 764 mal betrachtet
Schöne Grüße aus Wien - Harald

Benutzeravatar
lomix
Ehrenmitglied
Beiträge: 30691
Registriert: Samstag 24. März 2012, 18:10
Wohnort: -Vulkaneifel-

Re: Mein Weissabgleich in der Sporthalle

Beitrag von lomix » Freitag 14. Februar 2014, 08:10

Spiel, Satz und Sieg.
Sooo gute Fotos hast Du verdient!
Viele Gedanken hast Du Dir gemacht, es hat sich gelohnt! :D
GX8 seit 1.9.2016 mit 14-42, Pana 35-100 2.8 Pro,PanLeica 100-400, Oly 60mm makro 2.8
FZ200- Raynox 150, Canon500D-Nahlinse,Funk-Fernauslöser,
https://www.flickr.com/photos/128753322@N08/sets/" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Guillaume
Moderator
Beiträge: 21197
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Mein Weissabgleich in der Sporthalle

Beitrag von Guillaume » Freitag 14. Februar 2014, 08:22

Hallo Harald,
klasse Fotos hast Du da gemacht. Die Dynamik des Sports kommt voll rüber. Besonders die Trainer/Spieler-Besprechung gefällt mir. Insgesamt sind keine "Fehlfarben" zu sehen und ganz ehrlich, ein wirklich störendes Rauschen ist für mich nicht zu sehen. Mit solchen Bildern kannst Du bei jeder Sportredaktion einer Tageszeitung aufschlagen. Und die Bilder könnten jeder Netzseite eines Sportvereins gut zu Gesicht stehen.
Gruß
Peter
liebe Grüße.
Peter


GX80 / Pen-F / Fujifilm X100V / Sony RX100 Va
Diverse Objektive von Panasonic, Olympus, Samyang, Pergear sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 8822
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Mein Weissabgleich in der Sporthalle

Beitrag von Der GImperator » Freitag 14. Februar 2014, 11:31

Harald/Wien hat geschrieben: 1. Ich bin froh, dass ich nicht mit Fotografie meine Brötchen verdienen muss ;)
2. Rausch, Rausch, Rausch.
3. Aber grossen Spass hat's mir doch gemacht ;)

Das Bundesverfassungsgericht hat irgendwann in den 90ern einmal das "RECHT AUF RAUSCH" festgestellt :P


Aber du bist ja n Ösi, lieber Harald. Weiß nicht, ob ihr auch ein Recht auf Rausch habt ?!? ;)
Kannste ja mal einklagen bzw. dich darüber mokieren. Vielleicht muß die Fotografie-Industrie dann per Gesetzesbeschluß da nochmal nachbessern :twisted:
G9_G70_FZ150_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_Oly m.zuiko 12-40mm f2.8_Pana 14-140 f3.5-5.6_Pana 42.5 f1.7_Panaleica 50-200mm f2.8-4
Rollei Fotopro CT-5A, Raynox DCR 150, Lowepro Flipside Trek 350 + Nova 160 + Apex 110, Toblerone 400g-Pack

Antworten

Zurück zu „Allgemeine Fotografie-Diskussionen“