Neobiota (offen für alle)

Hier könnt Ihr Euch, völlig unabhängig davon, welche Kamera Ihr besitzt, über Themen rund um die Fotografie unterhalten und Bilder präsentieren.
Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3571
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Neobiota (offen für alle)

Beitrag von mopswerk » Sonntag 17. Juli 2016, 22:30

Konrad-99 hat geschrieben:Steht heute im Netz:
http://www.feelgreen.de/eu-verordnung-w ... 3408/index" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;
Ich stelle mir gerade vor, wie die EU Kommission dann auf Pirsch geht und den Job erledigt ... Mitglieder im EU Apparat kennen sich ja bereits bestens mit "Problembären" aus und werden auch den anderen Tieren und Pflanzen zu Leibe rücken ...
Duck und Wech ;) ...
Viele Grüße,Henrik
500px | Instagram
MFT: Isch Over (Baut endlich wieder native 3:2 Sensoren). Nur noch eMount, und ab und an was Manuelles.

Benutzeravatar
ChristinaM
Beiträge: 2793
Registriert: Sonntag 2. Juni 2013, 19:22

Re: Neobiota (offen für alle)

Beitrag von ChristinaM » Sonntag 17. Juli 2016, 23:02

Besonders hirnrissig finde ich die Idee, auch die Haltung der Tiere in Zoos zu verbieten bzw auslaufen zu lassen. Dabei könnten sich die Besucher gerade da - wo zB Waschbären wie im Tierpark Berlin wirklich ausbruchssicher gehalten werden - über derartige Tiere und die damit verbundenen Probleme informieren.
LG
Christina
FZ200, G6, Samyang 12 mm, Marumi Achromat +5.

Benutzeravatar
fox
Beiträge: 2106
Registriert: Montag 17. Februar 2014, 13:31
Kontaktdaten:

Re: Neobiota (offen für alle)

Beitrag von fox » Montag 18. Juli 2016, 22:00

Auch diese Pflanze steht auf der "Liste der unerwünschten Spezies" der EU-Kommission: Gelbe Scheinkalla
513.jpg
513.jpg (132.48 KiB) 1329 mal betrachtet
Kritik jeglicher Art ist immer willkommen.

Wer sehen kann, kann auch fotografieren. Sehen lernen kann allerdings lange dauern. (Leica)

Benutzeravatar
Dieter T.
Beiträge: 5848
Registriert: Sonntag 27. April 2014, 16:04
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Neobiota (offen für alle)

Beitrag von Dieter T. » Montag 18. Juli 2016, 22:05

Was ist jetzt idiotischer, dass die Pflanze auf der "Liste der unerwünschten Spezies" steht,
oder dass sie bei ebay, in Garten- und Baumärkten verkauft wird?
und tschüss - Dieter
Ich denke es ist an der Zeit, dass aus deetaah endlich wieder Dieter T. wird.
Mein Flickr
Panasonic LUMIX FZ 1000 | Achromat Marumi +5 | FZ 200 | Raynox 150 |

Benutzeravatar
Icebear
Beiträge: 888
Registriert: Freitag 21. November 2014, 08:35

Re: Neobiota (offen für alle)

Beitrag von Icebear » Dienstag 19. Juli 2016, 07:31

Naja, man kann ja im Garten so einiges pflanzen, was bei uns nicht endemisch ist. Unerwünscht ist es nur in der freien Natur.
Erst schießen, dann fragen!

Benutzeravatar
wozim
Administrator
Beiträge: 6601
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2011, 07:37
Wohnort: Herten Westerholt

Re: Neobiota (offen für alle)

Beitrag von wozim » Dienstag 19. Juli 2016, 14:33

Viel wahres in den Aussagen.
Doch ist das hier nicht als Diskussionsforum gedacht.
Bitte nur Bilder einstellen.
Gruß Wolfgang

https://www.flickr.com/photos/fz100/

G3, GX80, 14 - 140 mm 3,6 - 5,6, Oly 45 mm 1:1,8, Sigma 19 mm und 60 mm 1:2,8, umfangreiche Altglassammlung, div. Raynox-Linsen

Benutzeravatar
fox
Beiträge: 2106
Registriert: Montag 17. Februar 2014, 13:31
Kontaktdaten:

Re: Neobiota (offen für alle)

Beitrag von fox » Dienstag 19. Juli 2016, 17:31

Als was ist es denn gedacht?

Es steht in der Rubrik "Allgemeine Fotografie-DISKUSSIONEN". Sonst heißt es immer, dies hier ist nicht als Bilderforum gedacht.

Möchtest Du eine Statistik über potentiell invasive Lebensformen erstellen? Unwahrscheinlich, dass das gelingt, denn die meisten stellen hier ihre Bilder ohne Angabe des Standortes/Verbreitungsgebietes ein, zumal viele Fotos sicherlich in Gärten und Parks gemacht werden, wo Tiere und Pflanzen sich weder von selbst angesiedelt haben, noch ohne Betreuung überleben müssen.

Oder möchtest Du ein Bewusstsein für die Problematik invasiver, unerwünschter und potenziell die heimische Flora/Fauna bedrohender Lebewesen schaffen? Das wär sehr wünschenswert, denn ich glaube, viele hier, die gelegetlich mal ein Blümchen/Insekt/Nagetier/... knipsen, haben sich über die Auswirkungen fremdländischer Lebensformen noch nie Gedanken gemacht. Oder darüber, dass sich fremde Pflanzen durch Vögel/Wind/Insekten/Kleinsäuger aus ihrem Garten in die Natur verbreiten, dort auf keinen Widerstand stoßen und sich unkontrolliert breitmachen und die heimische Natur schädigen.
Aber glaubst Du, durch pures Bildergucken wird sich jemand damit auseinandersetzen?

Wenn also keine Diskussionen, warum dann dieser Thread? Mit dem Thema des Forums, Hilfestellung zu Lumixen zu geben, hat er nichts zu tun.

Nebenbeibemerkt fand ich Deine Diskusion mit Antje über die Verbreitung neuer Arten sehr erhellend; und auch die Nutria-Diskussion wurde von Dir angestoßen. Pflanzenrätsel und Darwinwitze hast Du akzeptiert, aber die Neobita-Liste der EU und der Verkauf von Problempflanzen im Baumarkt dürfen nicht thematisiert werden?
Wenn Du die Diskussion totschlägst, werden viele Leute lieber ihren eigenen Thread eröffnen. Jeder der ein Bild einstellt, freut sich schließlich über Reaktionen. Und Privatthreads, wo man sich für nette Bilder das Ego streicheln lassen kann, haben wir hier schließlich mehr als genug. Ich würde mich freuen, wenn Leute sich beteiligen anstatt den Thread schnell in der Versenkung verschwinden zu lassen, aber wenn Kommentare so schnell mundtot gemacht werden, mag ich auch nichts mehr beitragen.
Kritik jeglicher Art ist immer willkommen.

Wer sehen kann, kann auch fotografieren. Sehen lernen kann allerdings lange dauern. (Leica)

Benutzeravatar
diggi0311
Administrator
Beiträge: 3208
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 13:05
Wohnort: Dülmen

Re: Neobiota (offen für alle)

Beitrag von diggi0311 » Dienstag 19. Juli 2016, 18:37

Kanada-Gänse im Wildpark Dülmen

Bild_1050045.jpg by diggi0311, auf Flickr
Gruß

Dirk

Benutzeravatar
wozim
Administrator
Beiträge: 6601
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2011, 07:37
Wohnort: Herten Westerholt

Re: Neobiota (offen für alle)

Beitrag von wozim » Dienstag 19. Juli 2016, 18:43

fox hat geschrieben:Wenn also keine Diskussionen, warum dann dieser Thread? Mit dem Thema des Forums, Hilfestellung zu Lumixen zu geben, hat er nichts zu tun.
In diesem Bereich werden alle freien Themen auch mit anderen Kameras gesammelt.

Diskussionen zu einzelnen Spezies gerne (wenn abgebildet), aber bitte keine Grundsatzdiskussionen.
Das würde den Rahmen sprengen und nur zu ausuferndem Meinungsaustausch führen.
fox hat geschrieben:denn die meisten stellen hier ihre Bilder ohne Angabe des Standortes/Verbreitungsgebietes ein


Das finde ich schade, denn darum hatte ich ja eingangs gebeten.

Hier geht es auch nicht um ein Kataster sondern nur um das Auftauchen einzelner Spezies.
Gruß Wolfgang

https://www.flickr.com/photos/fz100/

G3, GX80, 14 - 140 mm 3,6 - 5,6, Oly 45 mm 1:1,8, Sigma 19 mm und 60 mm 1:2,8, umfangreiche Altglassammlung, div. Raynox-Linsen

Benutzeravatar
valokuva
Ehrenmitglied
Beiträge: 7964
Registriert: Dienstag 16. August 2011, 20:16

Re: Neobiota (offen für alle)

Beitrag von valokuva » Mittwoch 31. August 2016, 22:22

Asiatische Marienkäfer gehören wohl auch zu den Neobioten. Wundert mich, dass hier noch keine gezeigt wurden.
Meine Exemplare habe ich in Neuss am Rhein fotografiert. Aber ich denke, die gibt es inzwischen flächendeckend in Deutschland.
GL-Insekten(08).jpg
GL-Insekten(08).jpg (183.27 KiB) 1045 mal betrachtet
Grosses Krabbeln (7).jpg
Grosses Krabbeln (7).jpg (398.57 KiB) 1045 mal betrachtet

Diese Marienkäferart, die ursprünglich bei der Bekämpfung von Läusen helfen sollte, stellt inzwischen ein großes Problem für die heimischen Marienkäferarten dar. Der Zweipunkt-Marienkäufer z. B. ist bereits selten geworden. Beim Siebenpunkt scheint sich die Lage zu entspannen, wie ich gelesen habe.
Weitere Probleme: Wenn der Winter naht, fallen die asiatischen Marienkäfer oft in riesigen Gruppen in Häuser ein. Außerdem sind sie in Weinbergen zu finden, direkt an den Reben. Alle Marienkäufer besitzen eine übel riechende und schmeckende Flüssigkeit, mit der sie Fressfeinde abwehren. Wenn die asiatischen Marienkäfer bei der Weinproduktion mitverarbeitet werden, tut das verständlicherweise dem Wein nicht gut :? :evil: . Wenn Ihr also mal wieder einen schlechten Wein vorgesetzt habt, kann das an einem oder mehreren gekelterten Marienkäfern liegen. :lol:


Gestern Abend, nachdem ich mich eine Weile über diese Spezies informiert hatte, fand ich plötzlich die Larve eines asiatischen Marienkäfers in meiner Wohnung :o . Ich weiß wirklich nicht, was sie hier gesucht hat oder wie sie überhaupt hereingekommen ist... :?
LG Stefan (G5, GX80)
Kritik zu meinen Bildern immer gerne.
Ach ja, Bilder gibt's auch -> hier.

Konrad-99

Re: Neobiota (offen für alle)

Beitrag von Konrad-99 » Mittwoch 14. September 2016, 18:45

Springkraut
Springkraut mit Bestäuber (1).jpg
.
Springkraut mit Bestäuber (1).jpg (510.98 KiB) 915 mal betrachtet
Springkraut mit Bestäuber (3).jpg
.
Springkraut mit Bestäuber (3).jpg (500.34 KiB) 915 mal betrachtet
Springkraut mit Bestäuber (4).jpg
.
Da passt eine Hummel rein und kommt nur rückwärts wieder raus
.
Springkraut mit Bestäuber (4).jpg (435.36 KiB) 915 mal betrachtet
Stehen bei Lungsdorf/Pegnitz

Benutzeravatar
videoL
Ehrenmitglied
Beiträge: 15588
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 14:32
Wohnort: Berlin-Lichterfelde

Re: Neobiota (offen für alle)

Beitrag von videoL » Dienstag 20. September 2016, 12:37

Hallo Wolfgang,
nun habe ich auch etwas für Neobiota (offen für alle).
"Nebenan" hatte ich gefragt, ob das noch eine Motte oder schon ein Schmettering ist.
Da habe ich dann erfahren, dass es der Buchsbaumzünsler (Cydalima perspectalis) ist.
Und Konrad meinte der Bösewicht könnte auch hier bei Neobiota rein.
Also hier ist er.
0P1130018 verkleinert.jpg
0P1130018 verkleinert.jpg (413.62 KiB) 859 mal betrachtet
Er wurde Anfang des 21. Jahrhunderts aus Asien eingeschleppt.
Die Raupen verursachen Kahlfraß an Buchsbäumen.

Viele Grüße Bild videowilli
Das Motiv, es kommt darauf an, wie man es sieht.
Ohne Kritik kann ich nicht besser werden.

Kamera = FZ 1000, LED Videoleuchte, Stative, DCR 150, Canon 500d, Kenko Pro1 +3 Dioptrin,3D Schlitten, Hoya Filter
Foto = PSE 10, FastStone
Video = Magix Pro X

Benutzeravatar
Binärius
Moderator
Beiträge: 9055
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 12:27
Wohnort: Neumünster

Re: Neobiota (offen für alle)

Beitrag von Binärius » Dienstag 20. September 2016, 12:44

Dieses Springkraut wächst an unseren Flussufern dieses Jahr auch überall.
Vor drei Jahren sind die mir noch nicht aufgefallen.
Gruß Binärius aka Jens

|| Lumix DMC-G5 || Lumix G Vario 14-42mm || Lumix G Vario 45-150mm || Pentax-M 1.7/50mm || Lumix DMC-FZ38 || Raynox-DCR 150 || ** || Lightroom || Photoshop || DXO Optics Pro || NIK Software ||
Meine Fotos auf flickr

Konrad-99

Re: Neobiota (offen für alle)

Beitrag von Konrad-99 » Dienstag 20. September 2016, 16:53

videoL hat geschrieben:Hallo Wolfgang,
nun habe ich auch etwas für Neobiota (offen für alle).
"Nebenan" hatte ich gefragt, ob das noch eine Motte oder schon ein Schmettering ist.
Da habe ich dann erfahren, dass es der Buchsbaumzünsler (Cydalima perspectalis) ist.
Und Konrad meinte der Bösewicht könnte auch hier bei Neobiota rein. Willi, brauchst nicht alles zu befolgen. :)
Also hier ist er.
0P1130018 verkleinert.jpg
Er wurde Anfang des 21. Jahrhunderts aus Asien eingeschleppt.
Die Raupen verursachen Kahlfraß an Buchsbäumen.

Viele Grüße Bild videowilli
In den Nürnberger Nachrichten ist heute die Raube der Titel im Stadtanzeiger. Titel: Die gemeine Raube Nimmersatt

Benutzeravatar
Wolfgang B.
Beiträge: 4004
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 14:00
Wohnort: Wahl-Berliner aus Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Neobiota (offen für alle)

Beitrag von Wolfgang B. » Dienstag 20. September 2016, 16:58

Konrad-99 hat geschrieben:Titel: Die gemeine Raube Nimmersatt
Laudet der Didel wirklich so? ;)

Beste Grüße, Wolfgang
G70, G81

Nikon, Canon sprach die Tante, als sie Lumix noch nicht kannte.

http://ansichtssachen.bruchhagen.de
Unser Skulpturen-Flickr: https://www.flickr.com/photos/christa-u ... ang/albums

Antworten