Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Hier könnt Ihr Euch, völlig unabhängig davon, welche Kamera Ihr besitzt, über Themen rund um die Fotografie unterhalten und Bilder präsentieren.
Benutzeravatar
Eddi
Beiträge: 1436
Registriert: Montag 27. März 2017, 08:55
Wohnort: Konstanz

Re: Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Beitrag von Eddi » Donnerstag 28. März 2019, 19:45

Redunicorn hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 20:25
... wir haben nicht das Super-Equipment, was mehrere Tausend kosten würde. Aber aus dem, was wir haben, versuchen wir natürlich rauszuholen was geht.
Umso erstaunilcher und beeindrukender ist das Ergebniss.
Viele Grüße vom Bodensee
Eddi

G6 __ 14-140/3,5-5,6 __ 20/1,7 __ 30/2,8 __ Metz 44 AF-1 __ Movo mft-Linsen Wechsler
Win 10 __ Fotor Photo __ Touch Retouch __ Shape Collage __ FotoWorks XL
Ex: 14-42 __ 45-150 __ 12-60 __ Oly 9/8,0
Mein Flickr

idefixbt
Beiträge: 610
Registriert: Dienstag 7. Mai 2013, 08:49
Wohnort: 63165 Mühlheim

Re: Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Beitrag von idefixbt » Donnerstag 28. März 2019, 20:47

Sennheiser hat geschrieben:
Donnerstag 28. März 2019, 18:10
Gerhard, ich selber kenne die Möglichkeiten der G9 nicht, weil ich hier nur mit der FZ 1000 unterwegs bin, und neuerdings wieder mit der alten EOS 600 D am Mikroskop.
Es müßte also tatsächlich jemand antworten der mit der gleichen Kamera arbeitet.
Bei der FZ nutzen wir die App GBracket, bei der man Anfangs - und Endpunkt der Schärfentiefe einstellt.
Da sind die je nach Brennweite automatisch berechneten Stackschritte gleichmäßig ohne Sprünge.
Vor dem Zusammenrechnen im Stackprogramm kann man hinten z.B. Aufnahmen rausnehmen um den Hintergrund unscharf werden zu lassen. Oft geh ich nachträglich bei der Bildbearbeitung noch her und helfe mit dem Unscharfpinsel etwas nach.
Hallo Rolf,
danke, dass Du mich auf GBracket aufmerksam gemacht hast, ich habe mir dazu einiges im Internet jetzt schon angelesen und werde mich darin vertiefen.

Viele Grüße Gerhard
G6, G70, G9,Pana 12-35 + 12-60 +14-140 + 35-100 + 100-300 I, Metz Mecablitz 58 AF-2, Nissin MG10,
Azden SMX 30 Software: Photoshop CS6, Wings 4, Edius 8.5x

Benutzeravatar
Sennheiser
Beiträge: 5235
Registriert: Montag 19. Mai 2014, 19:57
Wohnort: Remscheid

Re: Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Beitrag von Sennheiser » Donnerstag 28. März 2019, 21:50

Gerne Gerhard.
Vielleicht ist die App ja auch bei der G9 nützlich.
Gruß Rolf

FZ300 - FZ1000 - Raynox DCR-150 + 250 - Canon 500D - Photoshop - Zerene Stacker - Magix Video deluxe Plus
meine Fotos

schwarzvogel
Beiträge: 687
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 12:33

Re: Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Beitrag von schwarzvogel » Freitag 29. März 2019, 10:01

idefixbt hat geschrieben:
Donnerstag 28. März 2019, 17:46
Hallo Rolf,
...
Um ein Gefühl für die Focus Stacking Funktion zu bekommen, habe ich einmal einen Blumenstrauß in der Mitte des Zimmers auf einen Tisch gestellt und mit der G9 150 RAW-Aufnahmen mit Schrittweite "1"
aufgenommen.
Da hierbei natürlich die Kamera auch Bereiche vor und hinter dem Blumenstrauß auf einigen Aufnahmen scharf abgebildet hat, nun meine Frage:

Wie geht man am besten vor, damit die Kamera ab einer bestimmten Stelle des Bildes den Focus scharf stellt und dann von da aus, in der eingestellten Schrittweite, bis zum Ende Bild für Bild den Focus in aufsteigender Folge gleichmäßig weiter von "A" nach "B" wandern lässt.
Bei meinem Test habe ich festgestellt, dass der Focus bei jeder Aufnahme in aufsteigender Reihenfolge
hin und her springt und nicht mit der eingestellten Schrittweite gleichmäßig von "A" nach "B" wandert.
Liegt hier ein Denkfehler von mir vor?
Da die Aufnahmen bei Zimmerbeleuchtung und ISO 2500 aufgenommen wurden rauscht es natürlich.
...
Viele Grüße Gerhard
Ich bin zwar nicht der Rolf, kann aber wohl meinen Senf dazu geben.
Du verwendest das kamerainterne Stacken, welches bei den aktuellen Lumixen gleich ist.
Die Reihenfolge läßt sich im Bracketing-Menü einstellen: (Bracketing -> Focus) -> Mehr Einst -> Schritt/Bildzähler/Sequenz -> Sequenz -> "0/+" ist die Einstellung nach der Du suchst.
"0/-/+" liefert alternierende Fokuspunkte von einer mittleren Entfernung ausgehend.
Im folgenden Link (bezieht sich zwar auf FUJI) wird das Einstellen des kamerainternen Stackings gut beschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=0T2HReOmadY&t=1366s
Für die Abschätzung der Schrittweite auch sehr interessant:
http://www.dl-c.com/DoF/
mfG schwarzvogel

Benutzeravatar
Sennheiser
Beiträge: 5235
Registriert: Montag 19. Mai 2014, 19:57
Wohnort: Remscheid

Re: Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Beitrag von Sennheiser » Freitag 29. März 2019, 12:20

Ich habe mir nochmal das unbekannte Gewächs vorgenommen.
Die äußere Hülle aufgeschnitten und auch die Samenkapsel.
Die Flugsamen sind bei diesem Exemplar noch im Wachstum.
Die Adern, die von den weichen "Stacheln" auf der äußeren Hülle zur Samenkapsel führen scheinen irgendwelche Nährstoffe zu transportieren, vermute ich.

79 Aufnahmen, FZ 1000 + 500 D


Bild
Gruß Rolf

FZ300 - FZ1000 - Raynox DCR-150 + 250 - Canon 500D - Photoshop - Zerene Stacker - Magix Video deluxe Plus
meine Fotos

Benutzeravatar
hada1712
Beiträge: 659
Registriert: Sonntag 26. November 2017, 14:22
Wohnort: Berlin- Blankenburg

Re: Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Beitrag von hada1712 » Freitag 29. März 2019, 13:24

Hallo ROLF,

die letzten Stacks sind eine Wucht. Bild

Die Samenkapsel ist vom Mais. Könnten Vögel aus dem Vogelfutter fallen gelassen haben. Bei uns keimten immer Sonnenblumen. :lol:

LG, Hannelore Bild
Viele nicht gesprochene Worte warten noch auf Tag und Zeit,
denn alle unerreichten Orte sind in Wirklichkeit nicht weit.
hada1712
Grüßli, Hannelore

idefixbt
Beiträge: 610
Registriert: Dienstag 7. Mai 2013, 08:49
Wohnort: 63165 Mühlheim

Re: Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Beitrag von idefixbt » Freitag 29. März 2019, 13:58

Hallo schwarzvogel,

danke für Deinen Hinweis, diese Einstellung ist genau die, nach der ich gesucht hatte.
Man sieht halt oft den Wald vor lauter Bäumen nicht.
Wenn das Wetter auch nächste Woche noch gut ist, werde ich mit dieser Einstellung mal im Freien testen.

Viele Grüße Gerhard
G6, G70, G9,Pana 12-35 + 12-60 +14-140 + 35-100 + 100-300 I, Metz Mecablitz 58 AF-2, Nissin MG10,
Azden SMX 30 Software: Photoshop CS6, Wings 4, Edius 8.5x

Benutzeravatar
Redunicorn
Beiträge: 1213
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 01:29
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Beitrag von Redunicorn » Freitag 29. März 2019, 15:19

Eddi, danke. Anfangs steckt eine Menge Zeit dahinter um sein Equipment kennenzulernen, optimal zu nutzen und evtl. noch zu ergänzen. Wenn man das gelernt hat kann man sich mehr den Motiven widmen. Jedenfalls macht es Rolf und mir eine Menge Spass :) .

Zur G9 ist mir noch eingefallen, das Lufthummel speziell für diese Kamera ja HiRes-Stacking für GBracket programmiert hat.

Ich habe zu dem Mikroskop-Objektive an die FZ adaptieren nach einigen zeitintensiven Fehlversuchen nun gelernt, worauf es ankommt. Gundsätzlich gilt: Bei Instabilität wie meinem Wackelfußboden müssen die Belichtungszeiten auch bei eingeschaltetem Stabi ausreichend kurz sein, um so mehr, je mehr der ABM steigt. Dies gerade bei Blumen, die nicht so starr wie Mineralien etc. sind. Okularkamera am Mikroskop - da ist alles eine stabile Einheit und eher nicht anfällig für Wackler. Die AP ja beim Stackvergang ausgleichen kann, aber wenn die Zeiten zu lang sind und dadurch Unschärfe entstanden ist, ist das Ergebnis für die Tonne.

Das matschig gewordene gepresste Rosenblatt von vor paar Tagen - ich hatte angenommen dass das 8/0,20 Objektiv nicht mit dem Leica-Zoom harmoniert. In Wirklichkeit werdens aber zu lange Belichtungszeiten gewesen sein.

Nun, ich werde in Sachen Diffusoren und Beleuchtung noch etwas basteln und experimentieren, um auch so zu kürzeren Zeiten zu kommen. Dieses Bild hier vom Inneren der Hyazinthe mit dem Leitz 3,5 / 0,10 habe ich gestern spät noch aber mit ISO 400 und auch nur Schrittweite 2 bei GBracket gemacht, um zu sehen ob es überhaupt geht. Ist ein wenig gecropt/zugeschnitten und dürfte etwa 3 x 2,7 mm entsprechen, etwas Rauschen ist sichtbar und ein klein wenig mehr Tiefenschärfe wäre auch gegangen, vielleicht hätte ich auch ein interessanteres Motivdetail finden können. Ist halt nur ein Test-Stack gewesen.

407 RAW's mit der FZ + Leitz 3,5/0,10 Achromat, ISO 400, 1/13 Sek.

Bild
LG Peter

FZ1000, Zubehör (Achromate, Polfilter, ext. Blitz, Stative, LED-Leuchten, Lichtzelte, Softboxen, Plexi + Spiegelfliesen, Bahnen). Stacking mit Galaxy S7, ImageApp + GBracket, Verarbeitung, RAW-Entwicklung + Bildbearbeitung mit Affinity Photo.

idefixbt
Beiträge: 610
Registriert: Dienstag 7. Mai 2013, 08:49
Wohnort: 63165 Mühlheim

Re: Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Beitrag von idefixbt » Freitag 29. März 2019, 16:28

Hallo Peter,

danke auch Dir für den Hinweis auf "GBracket" von Lufthummel:
"...Zur G9 ist mir noch eingefallen, das Lufthummel speziell für diese Kamera ja HiRes-Stacking für GBracket programmiert hat. ..."

Ich habe mich schon etwas in die Bedienung der App eingelesen, was mir dabei besonders gut gefällt, ist die Möglichkeit die Pausen zwischen den einzelnen Bildern innerhalb einer bestimmten Zeitspanne selbst zu bestimmen.
Hiermit hat man unter Umständen das Beleuchtungsproblem im Freien evtl. gut im Griff (Einsatz von Blitzgeräten möglich).

Für die Belichtungseinstellung bei Einsatz von Blitzlicht habe ich mir im Moment überlegt, einfach mal mit Automatic eine Testaufnahme machen und dann die ermittelten Belichtungswerte mit geringen Abweichungen als manuelle Einstellung übernehmen, oder hat da jemand schon andere Erfahrungen gemacht.

Viele Grüße Gerhard
G6, G70, G9,Pana 12-35 + 12-60 +14-140 + 35-100 + 100-300 I, Metz Mecablitz 58 AF-2, Nissin MG10,
Azden SMX 30 Software: Photoshop CS6, Wings 4, Edius 8.5x

Benutzeravatar
Sennheiser
Beiträge: 5235
Registriert: Montag 19. Mai 2014, 19:57
Wohnort: Remscheid

Re: Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Beitrag von Sennheiser » Freitag 29. März 2019, 18:22

hada1712 hat geschrieben:
Freitag 29. März 2019, 13:24
Hallo ROLF,

die letzten Stacks sind eine Wucht. Bild

Die Samenkapsel ist vom Mais. ...
Danke Hannelore. :D
Ich glaube mit Mais hat das Gewächs nichts zu tun. Was es genau ist konnte ich noch nicht ermitteln.

So langsam, nach zwei Tagen habe ich wieder beim Kurbeln am Feintrieb das richtige Gefühl für den Vorschub, der abhängig ist von der Vergrößerung der Objektive. :)
Über sechzig Jahre trug der Großvater seine Taschenuhr an der Uhrkette.
Die Abnutzung zweier Glieder habe ich mal festgehalten. Bildbreite 5 mm.

302 Aufnahmen, EOS 600 D, Objektiv Zeiss 4/0,1


Bild
Gruß Rolf

FZ300 - FZ1000 - Raynox DCR-150 + 250 - Canon 500D - Photoshop - Zerene Stacker - Magix Video deluxe Plus
meine Fotos

Benutzeravatar
Redunicorn
Beiträge: 1213
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 01:29
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Beitrag von Redunicorn » Samstag 30. März 2019, 01:19

Sehr gut, Rolf.

Gerhard, ich habe einmal einen Blitzstack versucht, manuell und letztes Jahr schon. Haba aber Lufthummel gebeten im Systemkamera-Forum, die Verzögerungszeiten noch bis 5 Selimdem zu spreizen, damit ein Blitz auch wirklich nachgeladen werden kann. Momentan ist das Maximum bei 2 Sekunden.

Heute habe ich einige schöne Sachen bekommen, z.B. den verstellbaren graden Okularträger für das Lomo, wobei ich ein wenig von den Bajonettstegen wegschleifen mußte, damit es passte. Auch das Leitz Milar4,5 /50, und damit einen Teststack gemacht.

Es ist - fester blauer Kompaktschaum. Bessere Beleuchtung werd ich mir bauen, jetzt ist es mit ISO 320 und 1/10 Sek. aufgenommen.

Das Milar ist kompakt und leicht (gut für die FZ), Vignetten sind vernachlässigbar, und es hat einen Arbeitsabstand von ca. 6 cm. Ob Abblenden was bringt muss ich testen. Aufgenommen wurden ca. 4,5 x 3 mm. was in Relation zur Sensorgröße der FZ einer Vergrößerung von 3:1 entspricht. Verkauft hab ich mich mit diesem Lupen-Objektiv wohl nicht :D .

287 RAW's mit der FZ + Leitz Milar 4,5/50.

Bild
LG Peter

FZ1000, Zubehör (Achromate, Polfilter, ext. Blitz, Stative, LED-Leuchten, Lichtzelte, Softboxen, Plexi + Spiegelfliesen, Bahnen). Stacking mit Galaxy S7, ImageApp + GBracket, Verarbeitung, RAW-Entwicklung + Bildbearbeitung mit Affinity Photo.

Benutzeravatar
Sennheiser
Beiträge: 5235
Registriert: Montag 19. Mai 2014, 19:57
Wohnort: Remscheid

Re: Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Beitrag von Sennheiser » Samstag 30. März 2019, 10:43

Redunicorn hat geschrieben:
Samstag 30. März 2019, 01:19
Sehr gut, Rolf.
...
Haba aber Lufthummel gebeten im Systemkamera-Forum, die Verzögerungszeiten noch bis 5 Selimdem zu spreizen, damit ein Blitz auch wirklich nachgeladen werden kann. Momentan ist das Maximum bei 2 Sekunden.
...
Danke Peter.
Sowas wie dein Testbild haben wir am Anfang des Threads mal als Wuselbilder bezeichnet. :)

Du mußt mal bei den Verzögerungszeiten nach unten scrollen. Da stehen hinter den 2000 ms noch 5000 ms, also 5 Sekunden.

Zwischendurch mal wieder ein Blömchen, eine Christrose.

54 Aufnahmen, FZ 1000 + 500 D


Bild
Gruß Rolf

FZ300 - FZ1000 - Raynox DCR-150 + 250 - Canon 500D - Photoshop - Zerene Stacker - Magix Video deluxe Plus
meine Fotos

Benutzeravatar
Redunicorn
Beiträge: 1213
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 01:29
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Beitrag von Redunicorn » Samstag 30. März 2019, 13:38

Gut geworden, Rolf. Und ja, ist auch ein Wuselbild :lol:

Ich habe nachgemessen und gewogen, weil das Leitz Milar nicht aus Messing ist (wie die aus den 30igern) , sondern aus Edelstahl. Die Baulänge ist so gut wie identisch zum Ray 250 (beide im Schraubadapter), und das Gewicht des Leitz nur wenig höher (20 Gramm), so dass ich mich trauen werde es auch schräg oder waagerecht anzuwenden. Optisch scheint es ja mit dem Leica-Zoom der FZ zu harmonieren.

Dann hat Lufthummel ja schon reagiert, wenn er die 5 Sekunden Verzögerung eingebaut hat. Prima. Irgendwann probiere ich das nochmal mit Blitzstacks, probieren werde ich auch einige Diffusor-Ideen mit einem Mikroskop-Ringlicht für die großen Abbildungsmaßstäbe. Es gibt immer was zu probieren, und es macht Spass :D .
LG Peter

FZ1000, Zubehör (Achromate, Polfilter, ext. Blitz, Stative, LED-Leuchten, Lichtzelte, Softboxen, Plexi + Spiegelfliesen, Bahnen). Stacking mit Galaxy S7, ImageApp + GBracket, Verarbeitung, RAW-Entwicklung + Bildbearbeitung mit Affinity Photo.

Benutzeravatar
Sennheiser
Beiträge: 5235
Registriert: Montag 19. Mai 2014, 19:57
Wohnort: Remscheid

Re: Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Beitrag von Sennheiser » Samstag 30. März 2019, 15:53

Danke Peter.
Die 5 sec. Verzögerung war aber von Anfang an in der App. Man mußte nur nach unten scrollen.

Die Spitze von der Unterseite einer Schreibfeder vom Füllfederhalter.

117 Aufnahmen, EOS 600 D, Objektiv Zeiss 5/0,1, BB 2 mm


Bild
Gruß Rolf

FZ300 - FZ1000 - Raynox DCR-150 + 250 - Canon 500D - Photoshop - Zerene Stacker - Magix Video deluxe Plus
meine Fotos

Benutzeravatar
Redunicorn
Beiträge: 1213
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 01:29
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Beitrag von Redunicorn » Samstag 30. März 2019, 16:46

Wieder schön, Rolf :)

Ich habe mir aus einer LED-Mikroskop-Ringleuchte und dem Schirm der Leseleuchte meines Deckenstrahlers eine Durchlichteinrichtung für die FZ mit adaptierten Mikroskopobjektiven gebaut. Das sieht dann so aus:

Bild

Darauf dann einen Objektträger mit einer Goldfisch-Schuppe gelegt. Hab mir davon einige besorgt, für Kids und daher aus Plastik und nach Kategorien durchgefärbt (nur ein Kreis von 7,5 mm Durchmesser mit dem Motiv ist klar), was leider etwas ins Bild strahlt. So gibt es aber eine sehr helle indirekte Beleuchtung, so das ich bei ISO 80 mit 1/200 Sek. ausgekommen bin.
Herausgekommen ist dann mit dem an die FZ adaptierten Leitz Milar 4,5/50 das hier:

Bild
LG Peter

FZ1000, Zubehör (Achromate, Polfilter, ext. Blitz, Stative, LED-Leuchten, Lichtzelte, Softboxen, Plexi + Spiegelfliesen, Bahnen). Stacking mit Galaxy S7, ImageApp + GBracket, Verarbeitung, RAW-Entwicklung + Bildbearbeitung mit Affinity Photo.

Antworten