Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Hier könnt Ihr Euch, völlig unabhängig davon, welche Kamera Ihr besitzt, über Themen rund um die Fotografie unterhalten und Bilder präsentieren.
Benutzeravatar
Sennheiser
Beiträge: 5295
Registriert: Montag 19. Mai 2014, 19:57
Wohnort: Remscheid

Re: Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Beitrag von Sennheiser » Donnerstag 15. Februar 2018, 21:25

Der GImperator hat geschrieben: ...
lojo`s "ersten Versuch" finde ich auch gelungen. Ich hätte zwar, rein technisch-orientierter Versuch hin oder her, trotzdem versucht, das Arrangement maximalst fotogen zu framen.
...
Was die Schärfe angeht und für mich v.a. Darstellungsqualität von Feindetails: durchgehend, einheitlich, "ungebrochen" (von kleinen stacking-rechnerisch entstandenen Stör-Stellen durchzogen), (zum größten Teil) sehr angenehm klar abgebildet: tipp topp. Das ist doch mal ein wirklich super Start :!: :)
PS: und das mit Combine ZP !?!?!!! :o Mit dem hab ich, schon ne Weile her, meine allerersten Stackversuche durchgeführt. Ich hatte den Eindruck, daß es für durchgehend gute Qualität einfach nicht ganz reicht. Du zeigst, daß es doch ein recht leistungsfähiges Proggie ist.
Danke für´s Lob meiner eigenen Stacks.

Ja, der lojo wird sich sicher im nachhinein auch gesagt haben das eine ausgewogenere Bildgestaltung diesen seinen ersten Stack hier im Thread sofort umfassend perfekt gemacht hätte. Die Auflösung der Details der Staubgefäße kann mit der FZ 1000 nicht besser dargestellt werden.
Mich hat es ebenfalls verblüfft als Stacksoftware das Combine ZP angegeben zu sehen, was ich seinerzeit auch wegen mangelnder Gesamtqualität nur kurz genutzt hatte. Offensichtlich hat man nachgebessert.
Und ja, mit diesem ersten Stack ein super Start für lojo, der Hinweise auf die Technik wie z.B. die Lichtgebung überflüssig machen. Man wird sich in Zukunft ganz auf das Genießen seiner Fotos beschränken können.
Gruß Rolf

FZ300 - FZ1000 - Raynox DCR-150 + 250 - Canon 500D - Photoshop - Zerene Stacker - Magix Video deluxe Plus
meine Fotos

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2630
Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 07:39
Wohnort: Kassel

Re: Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Beitrag von Christoph O. » Freitag 16. Februar 2018, 00:01

Hallo Stackingfreunde,
ich habe das Gefühl ich komme hier nicht mehr mit. Rolf stackt fast im Akkord und alles ist perfekt.

Dann, auch sehr gut, ein neues "Gesicht" in unserer Runde.

Lojo, der erste Stack ist Dir sehr gut gelungen.
Ja, der lojo wird sich sicher im nachhinein auch gesagt haben das eine ausgewogenere Bildgestaltung diesen seinen ersten Stack hier im Thread sofort umfassend perfekt gemacht hätte. Die Auflösung der Details der Staubgefäße kann mit der FZ 1000 nicht besser dargestellt werden.
Mich hat es ebenfalls verblüfft als Stacksoftware das Combine ZP angegeben zu sehen, was ich seinerzeit auch wegen mangelnder Gesamtqualität nur kurz genutzt hatte. Offensichtlich hat man nachgebessert.
Und ja, mit diesem ersten Stack ein super Start für lojo, der Hinweise auf die Technik wie z.B. die Lichtgebung überflüssig machen. Man wird sich in Zukunft ganz auf das Genießen seiner Fotos beschränken können.
Da kann ich Rolf nur zustimmen. Ich hatte Combine ZP auch als Einstieg benutzt und war doch von den Ergebnissen frustriert.
Grüße
Christoph

Antworten in Wort und Bild sind immer willkommen!

Sony A7II und einiges an Altglas

lojo
Beiträge: 190
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 17:05

Re: Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Beitrag von lojo » Freitag 16. Februar 2018, 08:54

Hallo,

danke für die vielfältigen positiven Rückmeldungen. Ich habe meine Einstellungen an der FZ1000 überprüft, und die Farbe von +1 wieder auf 0 zurückgestellt. Es stimmt, gerade dieses Motiv ist sehr intensiv.
Zu CombineZP: Die verschiedenen Stackmodi unterscheiden sich in der Qualität der Ergebnisse sehr. Ich habe jede Methode ausprobiert und bei mancher heftige Ausreißer gefunden. Bei diesem Bild waren "Do soft stack", "Pyramid do stack" und "Pyramid maximum contrast" am besten.
Zum Motiv: Der Blumenstrauß war gerade verfügbar, ich wollte ihn nicht auseinandernehmen und habe mir gedacht, jetzt probierst du es mal einfach mit Blumen.
Da ich nebenbei auch noch Modelleisenbahner bin, habe ich von unserer Vereinsanlage letzte Woche ein paar Stacks gemacht.

Gruß

lojo
Baustelle 25 Bilder; Bahnhof 11 Bilder; Ziegelei 31 Bilder
Dateianhänge
Ziegelei klein.jpg
Ziegelei klein.jpg (279.86 KiB) 420 mal betrachtet
Bahnhof klein.jpg
Bahnhof klein.jpg (333.16 KiB) 420 mal betrachtet
Baustelle klein.jpg
Baustelle klein.jpg (277.43 KiB) 420 mal betrachtet
Gruß lojo
-------------------------------------------------------------------------
FZ1000, FZ150, Canon 500D Achromat, Raynox 150

Benutzeravatar
Sennheiser
Beiträge: 5295
Registriert: Montag 19. Mai 2014, 19:57
Wohnort: Remscheid

Re: Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Beitrag von Sennheiser » Freitag 16. Februar 2018, 13:18

Eisenbahn interessiert unsereinen auch. Schöne Stacks. Und über solch einen großen Schärfetiefenbereich auch mal was anderes.

Zur Dokumentation zwei Stacks von einer selbstgebauten Äquatorialsonnenuhr.

85 und 68 Aufnahmen, FZ 1000 + 500 D


Bild

Bild
Gruß Rolf

FZ300 - FZ1000 - Raynox DCR-150 + 250 - Canon 500D - Photoshop - Zerene Stacker - Magix Video deluxe Plus
meine Fotos

lojo
Beiträge: 190
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 17:05

Re: Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Beitrag von lojo » Freitag 16. Februar 2018, 14:20

Rolf, deine Präzision der Darstellung und die Ausleuchtung finde ich immer wieder faszinierend.
Aber ganz waagrecht steht das Instrument nicht :)

Gruß lojo
Gruß lojo
-------------------------------------------------------------------------
FZ1000, FZ150, Canon 500D Achromat, Raynox 150

Benutzeravatar
Harry53
Beiträge: 1008
Registriert: Montag 9. September 2013, 16:11
Wohnort: Lübeck

Re: Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Beitrag von Harry53 » Freitag 16. Februar 2018, 14:40

Moin,
lojo deine Bilder der Eisenbahnanlage finde ich sehr gut. Wieder ein etwas ungewohnter Anblick, aber nicht schlecht. Die durchgehende Schärfe läßt viel mehr Detail, auf der Anlage, erkennen, als es mit einem normalen Foto möglich ist.
Rolf die Sonnenuhr hast du wirklich super gebaut. Dafür benötigt man doch schon einiges an speziellen Werkzeug.
Ich muß noch mal doof nachfragen, "Äquatorialsonnenuhr" ???. Eine normale Sonnenuhr kenne ich und wie die Funktioniert ist auch kein großes Geheimnis, aber Äquatorial....
Im ersten Foto sehe ich unten die Schatten der Sonnenuhr. Ok, die Schatten müssen in vielen Fotos sein, sonst sieht es teilweise Bescheiden aus. Ich habe im Netz etwas über einen Selbsbau eines Durchlichttisches gelesen. Mit den kann man solche Schatten vermeiden, falls gewünscht. Ich bin am übelegen mir evtl. auch so einen zu bauen. Hat vielleich schon jemand von euch Erfahrungen mit so einem Teil ??? :)
Gruß Harry
Zonerama - Makro u. Detail
G9, GX9, GX80 und Pen E-PM2 _ 14-140 II _ 60mm Makro _ 14-42 _ 25mm 1.7 _ 12-35 2.8 _ 35-100 2.8
Raynox 150, Raynox 250, Raynox 5320Pro, Minolta No.0, Canon 500D
Lightroom CC, Photoshop CC, Luminar 3+4

Benutzeravatar
OlyPan
Beiträge: 1190
Registriert: Sonntag 26. November 2017, 13:23

Re: Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Beitrag von OlyPan » Freitag 16. Februar 2018, 14:54

Ich hab mir ein Leuttablet Din A3 für ~35 Euronen gekauft. Da braucht man nichts mehr bauen, außer man will bauen.

Benutzeravatar
Harry53
Beiträge: 1008
Registriert: Montag 9. September 2013, 16:11
Wohnort: Lübeck

Re: Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Beitrag von Harry53 » Freitag 16. Februar 2018, 15:18

OlyPan hat geschrieben:Ich hab mir ein Leuttablet Din A3 für ~35 Euronen gekauft. Da braucht man nichts mehr bauen, außer man will bauen.
Super, hast du mal einen Link für mich.
Bauen kann, muß aber nicht. ;)
Gruß Harry
Zonerama - Makro u. Detail
G9, GX9, GX80 und Pen E-PM2 _ 14-140 II _ 60mm Makro _ 14-42 _ 25mm 1.7 _ 12-35 2.8 _ 35-100 2.8
Raynox 150, Raynox 250, Raynox 5320Pro, Minolta No.0, Canon 500D
Lightroom CC, Photoshop CC, Luminar 3+4

Benutzeravatar
OlyPan
Beiträge: 1190
Registriert: Sonntag 26. November 2017, 13:23

Re: Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Beitrag von OlyPan » Freitag 16. Februar 2018, 15:37

Ja hab ich, kriegst du aber nicht :twisted: :twisted:

Z.B. hier

https://www.ebay.de/itm/LED-A3-Lichttis ... 2663820230

Ist allerdings nur 3 stufig dimmbar, aber das Licht ist sehr gleichmäßig und man kann das Ding auch via Powerbank betreiben. Leider keinen integrierten Akku, aber zu dem Preis voll ok.

MfG Silvio

P.s. sehe gerade unter dem Link ist keines mehr verfügbar. Einfach Leuchttisch Din A3 oder auch 4 eingeben und dann kommen auch andere Angebote.
Zuletzt geändert von OlyPan am Freitag 16. Februar 2018, 15:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sennheiser
Beiträge: 5295
Registriert: Montag 19. Mai 2014, 19:57
Wohnort: Remscheid

Re: Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Beitrag von Sennheiser » Freitag 16. Februar 2018, 15:39

lojo hat geschrieben:Rolf, deine Präzision der Darstellung und die Ausleuchtung finde ich immer wieder faszinierend.
Aber ganz waagrecht steht das Instrument nicht :)
Lojo, danke, ja, da habe ich beim Ausrichten etwas gepennt, grins.
Das Lot habe ich aber mal stimmig montiert und das Bild ausgewechselt.

Harry53 hat geschrieben: ...
Rolf die Sonnenuhr hast du wirklich super gebaut. Dafür benötigt man doch schon einiges an speziellen Werkzeug.
Ich muß noch mal doof nachfragen, "Äquatorialsonnenuhr" ???. Eine normale Sonnenuhr kenne ich und wie die Funktioniert ist auch kein großes Geheimnis, aber Äquatorial....
Danke Harry.
Die Sonnenuhren zeigten ja immer die Ortszeit an, weil die Orte auf unterschiedlichen Breitengraden liegen. Bei z.B. fest installierten vertikalen Sonnenuhren an Hauswänden wurden die Zifferblätter nach der örtlichen Breite konstruiert, wobei auch die Lage der Wand zum Südmeridian mit berücksichtigt werden mußte. Jeder Ort auf einem anderen Breitengrad zeigte bei gleichem Sonnenstand eine andere Zeit an.
Bei Reisesonnenuhren wie der vorliegenden konnte das Zifferblatt über einen Gradbogen auf die örtliche Breite eingestellt, und mit dem integrierten Kompaß nach Süden ausgerichtet werden. Dazu waren die Breitengrade der größeren Städte als Erinnerung auf der Sonnenuhr eingraviert. Dem Zifferblatt selber liegt die Himmelsmechanik zugrunde, nach der sich die Sonne in einer Stunde um 15° auf der Äquatorlinie in Verlängerung weiterbewegt.

Christoph hat sich wohl so eine Durchleuchtvorrichtung eingerichtet. Ein regelbares Leuchtpult für die Diabetrachtung müßte auch gehen. Das Problem ist die richtige Abstimmung zwischen Licht von unten und dem normalem Licht von oben, was nach meiner Beobachtung mit Spotmessung des oberen Lichts machbar ist.
Gruß Rolf

FZ300 - FZ1000 - Raynox DCR-150 + 250 - Canon 500D - Photoshop - Zerene Stacker - Magix Video deluxe Plus
meine Fotos

Benutzeravatar
Sennheiser
Beiträge: 5295
Registriert: Montag 19. Mai 2014, 19:57
Wohnort: Remscheid

Re: Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Beitrag von Sennheiser » Freitag 16. Februar 2018, 16:12

Auch nochmal was zum Thema Eisenbahn.

66 Aufnahmen, FZ 1000


Bild
Gruß Rolf

FZ300 - FZ1000 - Raynox DCR-150 + 250 - Canon 500D - Photoshop - Zerene Stacker - Magix Video deluxe Plus
meine Fotos

lojo
Beiträge: 190
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 17:05

Re: Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Beitrag von lojo » Freitag 16. Februar 2018, 16:34

Schön, ist das ein bayrisches Hauptsignal? Welche Spurweite?
Gruß
lojo
Gruß lojo
-------------------------------------------------------------------------
FZ1000, FZ150, Canon 500D Achromat, Raynox 150

Benutzeravatar
OlyPan
Beiträge: 1190
Registriert: Sonntag 26. November 2017, 13:23

Re: Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Beitrag von OlyPan » Freitag 16. Februar 2018, 16:52

Hab auch wieder was.
1.jpg
1.jpg (275.99 KiB) 337 mal betrachtet
2.jpg
2.jpg (249.52 KiB) 337 mal betrachtet
Bilderanzahl weiß ich nicht mehr. Einzelbilder schon gelöscht. Kamera war Oly 10II und das Oly 75-300II mit Raynox 150 bei 75mm

MfG Silvio

Benutzeravatar
Sennheiser
Beiträge: 5295
Registriert: Montag 19. Mai 2014, 19:57
Wohnort: Remscheid

Re: Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Beitrag von Sennheiser » Freitag 16. Februar 2018, 17:22

lojo hat geschrieben:Schön, ist das ein bayrisches Hauptsignal? Welche Spurweite?
Ja, ist es, für Spur 0/1, wobei man es damals bei den Blechbahnen nicht so genau mit den Maßstäben genommen hat.
Von der Größe her ist es wohl bei Spur 1 besser untergebracht.
Gruß Rolf

FZ300 - FZ1000 - Raynox DCR-150 + 250 - Canon 500D - Photoshop - Zerene Stacker - Magix Video deluxe Plus
meine Fotos

Benutzeravatar
hada1712
Beiträge: 659
Registriert: Sonntag 26. November 2017, 14:22
Wohnort: Berlin- Blankenburg

Re: Stacking mit allen Kamerasystemen (offen)

Beitrag von hada1712 » Freitag 16. Februar 2018, 17:41

Hallo Rolf,

die beiden Sonnenuhrbilder und das Helferlein mit Haltesignal, wieder erste Sahne. Bild schön für´s rein stellen.

LG, Hannelore Bild
Viele nicht gesprochene Worte warten noch auf Tag und Zeit,
denn alle unerreichten Orte sind in Wirklichkeit nicht weit.
hada1712
Grüßli, Hannelore

Antworten