Bokeh-Thread für alle offen

Hier könnt Ihr Euch, völlig unabhängig davon, welche Kamera Ihr besitzt, über Themen rund um die Fotografie unterhalten und Bilder präsentieren.
Benutzeravatar
grinsinnelins
Ehrenmitglied
Beiträge: 13615
Registriert: Montag 7. November 2011, 13:29
Wohnort: Niederrhein

Re: Bokeh-Thread für alle offen

Beitrag von grinsinnelins » Dienstag 7. Februar 2017, 08:49

Hallo Ihr LIeben, zunächst mal vielen Dank für so ein dickes Lob :oops: :oops: :oops:

hier hätte ich noch eine aus der Glashütte anzubieten https://www.flickr.com/photos/bernscher ... otostream/" onclick="window.open(this.href);return false;

Hermine, das Bild von der Katze gefällt mir sehr gut und weist ein schönes Bokeh auf, toll !!

@Michalel, der Erdmann gefällt mir sehr gut und ist auch schön freigestellt, die Katze sieht sehr interessant aus (was war mit dem Ohr?)
LG Bernhard
Ich bin nicht auf der Welt, um zu sein, wie andere mich gerne hätten !!
mein-flickr

Benutzeravatar
embe71
Beiträge: 246
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2015, 05:50
Wohnort: Zwischen Kölle und DDorf
Kontaktdaten:

Re: Bokeh-Thread für alle offen

Beitrag von embe71 » Dienstag 7. Februar 2017, 08:58

Hallo Bernhard,

zunächst auch von mir erst noch einmal ein dickes Lob für die phantastischen Glasbläser-Bilder. Gefallen mir unheimlich gut, auch was die Lichtstimmung angeht. Das zweite finde ich fast noch besser als das erste.

Das ist eine der Siam-Katzen meiner Mutter. Das mit dem Ohr hat sich aus einem Bluterguss (ist ein Kater, wohl durch eine Rauferei) so entwickelt und da der Kater doch schon recht alt ist, wollte man ihm keine "plastische Chirurgie" mehr zumuten ;)
Grüße

Michael

Canon Powershot G7X mit Nauticam Unterwassergehäuse
Lumix G9 mit Panasonic Leica DG Summilux 15mm F1.7, Panasonic Leica DG Nocticron 42.5mm F1.2, Panasonic G X Vario 35-100mm F2.8 und Panasonic Leica DG Vario-Elmar 100-400mm F4-6.3

Benutzeravatar
lomix
Ehrenmitglied
Beiträge: 27006
Registriert: Samstag 24. März 2012, 18:10
Wohnort: -Vulkaneifel-

Re: Bokeh-Thread für alle offen

Beitrag von lomix » Dienstag 7. Februar 2017, 14:48

hi...und dann gibts noch wunderbare farbige Hintergründe(jedenfalls für meinen Geschmack! :D ) die man beim Auslösen gar nicht wahrgenommen hat :
rps20170207_144058_1.jpg
rps20170207_144058_1.jpg (146.69 KiB) 1251 mal betrachtet
GX8 seit 1.9.2016 mit 14-42, Pana 35-100 2.8 Pro,PanLeica 100-400, Oly 60mm makro 2.8
FZ200- Raynox 150, Canon500D-Nahlinse,Funk-Fernauslöser,
https://www.flickr.com/photos/128753322@N08/sets/" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
UweS
Beiträge: 2054
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 08:49
Wohnort: Erzgebirge

Re: Bokeh-Thread für alle offen

Beitrag von UweS » Dienstag 7. Februar 2017, 17:32

embe71 hat geschrieben: Das erste übrigens mit dem öfter einmal als unscharf gescholtenen 100-300er eher Richtung Brennweitenende (ca. 260 mm) und kaum abgeblendet. Ich finde, das kann sich schärfemäßig, was den Vordergrund angeht, durchaus sehen lassen und bin mal auf die Ergebnisse mit dem Nachfolger (IIer) gespannt, was leider aufgrund des Wetters bislang noch auf seinen Einsatz wartet.
Hallo Michael, da bin ich aber froh das Du das Erdmännchen so schön scharf abgelichtet hast.
Habe mir nämlich auch grad das 100-300 zugelegt, aber noch wenig Gelegenheit zum testen gehabt.
Hatte schon bedenken, dass bildet wirklich unscharf ab.

Die Fotos hier sind allesamt Super, ich hoffe es geht weiter mit schönen Bokeh Bildern.
Freundliche Grüße Uwe.

Ich kann die Zeit anhalten!
TZ31 / GX80 / Lumix 12-32mm / Lumix 14-140 II / Lumix 100-300 / Zuiko 60mm Macro / Raynox DCR- 250 / Helicon Focus / Affinity Photo
F L I C K R

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3673
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Bokeh-Thread für alle offen

Beitrag von mopswerk » Dienstag 7. Februar 2017, 21:54

Ich bin sowas von Carl Zeiss Jena Fan (Biotar 75mm F1.5 mit Exakte Bajonett aus den 60igern an der A7):
Bild
Bubblemeadow by Henrik Fessler, auf Flickr
Da ich mit so einem Teil bloß Blümchen abgelichtet habe, mehr als 500g Kampfgewicht zum Rumschleppen extra notwendig ist, hat die Vernunft den Hang zu schrägen Linsen obsiegt ... Das Teil habe ich leider nicht mehr, dafür das kleinere 58mm Bio, das leider auch nicht ganz so spektakuläres Bokeh zaubert.
PS: Die WIese war eine Seitenstreifenbegrünung bzw. -bebuntung
Viele Grüße,Henrik
500px | Instagram
MFT: Isch Over (Baut endlich wieder native 3:2 Sensoren). Nur noch eMount, und ab und an was Manuelles.

Benutzeravatar
oberbayer
Ehrenmitglied
Beiträge: 7128
Registriert: Freitag 2. November 2012, 17:43
Wohnort: Aichach in Bayern
Kontaktdaten:

Re: Bokeh-Thread für alle offen

Beitrag von oberbayer » Dienstag 7. Februar 2017, 22:24

Das ist ein sehr angenehmes Bokeh Henrik.
Das Bild würde sich als Vorlage für die Digitale Malerei anbieten.
Viele Grüße aus Bayern
Herbert
FZ1000. TZ202, Marumi DHG +5 Pro, +3 Pro, Rode VideoMic Go, Hoya UV und Polfilter, Nissin i40, Rollei C50i blue, Zoner Photo Studio X
mein-flickr

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3673
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Bokeh-Thread für alle offen

Beitrag von mopswerk » Mittwoch 8. Februar 2017, 07:34

oberbayer hat geschrieben:Das ist ein sehr angenehmes Bokeh Henrik.
Das Bild würde sich als Vorlage für die Digitale Malerei anbieten.
Vielen Dank für den Kommentar, Herbert. Die Bilder, die mit alten Objektiven gemacht wurden, haben das Unperfekte, "Analoge". Und das Biotar ist ein echter alter Meister, der mehr malt als abbildet. Die neuen Scherben mögen zwar technisch perfekt(er) sein und die abbildungsfehlerfreieren Pics machen, aber gerade mit den ollen Teilen kriegt man so eine schöne Bildanmutung hin ...
Als Nachschlag hier nochmal ein weiteres Bio 75 + A7 Bild (die Mohnwiese blüht jedes Jahr an der gleichen Stelle, ich hab' die sogar genau die schon auch mal in einem Fotobuch zum Thema Naturfotografie gesehen):
Bild
Poppy Field Delight by Henrik Fessler, auf Flickr
Frühmorgens war ich dort, und man kann auch den Swirleffekt sehen ...
Viele Grüße,Henrik
500px | Instagram
MFT: Isch Over (Baut endlich wieder native 3:2 Sensoren). Nur noch eMount, und ab und an was Manuelles.

Benutzeravatar
dinus
Beiträge: 496
Registriert: Dienstag 19. April 2016, 20:31
Wohnort: Basel, Schweiz
Kontaktdaten:

dinus

Beitrag von dinus » Mittwoch 8. Februar 2017, 07:58

Hi Henrik, das sind wirklich zwei tolle Bilder mit schönem Bokeh. Wenn ich dich richtig verstanden habe sind beide mit dem gleichen Objektiv entstanden. Dann ist erstaundlich, dass das 2 so schön swirly ist und das erste fast nicht.
Bilder
TZ31 & GX8
Objektive: Oly 9-18/f4-5.6, Lumix 12-35/f2.8, Lumix 42.5/f1.7, Lumix 35-100/f2.8, Oly 75-300/f4.8-6.7, Oly 9/f8
Altglas: Auto Mamiya/Sekor 55mm f/1.4 & Tokina Wide-Auto 28 mm f/ 2.8

Benutzeravatar
embe71
Beiträge: 246
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2015, 05:50
Wohnort: Zwischen Kölle und DDorf
Kontaktdaten:

Re: Bokeh-Thread für alle offen

Beitrag von embe71 » Mittwoch 8. Februar 2017, 08:36

UweS hat geschrieben: Hallo Michael, da bin ich aber froh das Du das Erdmännchen so schön scharf abgelichtet hast.
Habe mir nämlich auch grad das 100-300 zugelegt, aber noch wenig Gelegenheit zum testen gehabt.
Hatte schon bedenken, dass bildet wirklich unscharf ab.

Die Fotos hier sind allesamt Super, ich hoffe es geht weiter mit schönen Bokeh Bildern.
Das sind wirklich beindruckende Fotos hier in diesem Thread, da kann ich mich nur anschließen.

Beim 100-300er I gab's wohl in der Tat einige Schwankungen in der Qualität, wenn es stimmt, was man darüber so lesen kann. Meines wurde ganz am Brennweiten-Ende natürlich auch etwas unschärfer, die Ergebnisse empfand ich allerdings in allen Fällen immer noch als sehr gut.
Vielleicht habe ich da auch einfach nur ein recht gutes Exemplar erwischt oder Panasonic hat die Produktion der neueren Exemplare optimiert.

Bin wirklich mal gespannt, wie sich das 100-300 IIer in der Hinsicht schlägt. Testen konnte ich bislang auch nur kurz indoor und bei Lowlight. Was den AF angeht, hat sich der Wechsel allerdings schon gelohnt: Das sind Welten im Vergleich mit dem Vorgänger und auch der Dual IS 2 ermöglicht jetzt z.B. gelungene Aufnahmen mit 300 mm und 1/25s frei Hand, was mit dem Vorgänger, der nur OIS bietet, nicht möglich war.
Grüße

Michael

Canon Powershot G7X mit Nauticam Unterwassergehäuse
Lumix G9 mit Panasonic Leica DG Summilux 15mm F1.7, Panasonic Leica DG Nocticron 42.5mm F1.2, Panasonic G X Vario 35-100mm F2.8 und Panasonic Leica DG Vario-Elmar 100-400mm F4-6.3

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3673
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: dinus

Beitrag von mopswerk » Mittwoch 8. Februar 2017, 08:53

dinus hat geschrieben:Hi Henrik, das sind wirklich zwei tolle Bilder mit schönem Bokeh. Wenn ich dich richtig verstanden habe sind beide mit dem gleichen Objektiv entstanden. Dann ist erstaundlich, dass das 2 so schön swirly ist und das erste fast nicht.
Ja, das ist so: Ob etwas Swirlt oder nicht, hängt erstens von der Blende und zweitens vom Abstand ab. Erklärungsversuch meinerseits: Beim Mohnfeld ist die Staffelung der Objekte in der Tiefe größer > die Objekte im Hintergrund sind mehr "Out Of Focus" > Bokehkringel. Bokehkringel werden wohl optisch vom Biotar vignettiert und dann entsteht so ein Swirly Bokeh.
Passend zum Thema Bokeh / Swirl habe ich hier was im Netz ausgegraben (ist halt in Englisch)
http://photo.stackexchange.com/question ... keh-effect" onclick="window.open(this.href);return false;
http://toothwalker.org/optics/vignetting.html" onclick="window.open(this.href);return false;
http://toothwalker.org/optics/bokeh.html" onclick="window.open(this.href);return false;
Viele Grüße,Henrik
500px | Instagram
MFT: Isch Over (Baut endlich wieder native 3:2 Sensoren). Nur noch eMount, und ab und an was Manuelles.

Benutzeravatar
zawiro
Beiträge: 1486
Registriert: Mittwoch 21. März 2012, 16:33
Wohnort: Stephanskirchen/Bayern

Re: Bokeh-Thread für alle offen

Beitrag von zawiro » Mittwoch 8. Februar 2017, 08:55

Hi Henrik,

als ich Deine Bilder sah, fühlte ich mich spontan an den Maler Monet erinnert. Für mich haben sie eindeutig impressionistische Züge, bin begeistert!
...viele Grüße aus dem Chiemgau,
Wilfried
Nobody is perfect



Lumix GX80, 14-140/II Pana, 20mm/1.7 Pana, 9-18mm Olympus, Lumix LF1
Bearbeitung: FastStone, Photomatix Pro.

Benutzeravatar
UweS
Beiträge: 2054
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 08:49
Wohnort: Erzgebirge

Re: Bokeh-Thread für alle offen

Beitrag von UweS » Mittwoch 8. Februar 2017, 09:31

Hallo Henrik,

hätte nie gedacht was ein Objektiv so abliefert.
Sowas geht ja eigentlich nur mit Bildbearbeitung.
Freundliche Grüße Uwe.

Ich kann die Zeit anhalten!
TZ31 / GX80 / Lumix 12-32mm / Lumix 14-140 II / Lumix 100-300 / Zuiko 60mm Macro / Raynox DCR- 250 / Helicon Focus / Affinity Photo
F L I C K R

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 9774
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Bokeh-Thread für alle offen

Beitrag von Jock-l » Mittwoch 8. Februar 2017, 10:34

Einiges aus der Zeit vor MFT, da noch mit Crop 2,7 und Nikon1 und Altglas unterwegs... ;)

Die erste Aufnahme mit einem Projektionsobjektiv (aus einem alten Projektor) Meopta f1,3/35mm, das zweite Bild entstanden mit einem SMC Takumar Macro 50mm f4, das dritte Beispiel ein Olympus 38mm f1,8 (für die analoge PEN-F-Reihe der 1960er Jahre)- letzteres mit Ansatz von Swirl... ;)
Dateianhänge
2015.02.08_botanischer_garten_11.jpg
2015.02.08_botanischer_garten_11.jpg (154.65 KiB) 1096 mal betrachtet
beispiel_8.jpg
beispiel_8.jpg (110.91 KiB) 1096 mal betrachtet
Zuiko_38mm_ploetzensee.jpg
Zuiko_38mm_ploetzensee.jpg (268.48 KiB) 1096 mal betrachtet
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 9774
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Bokeh-Thread für alle offen

Beitrag von Jock-l » Mittwoch 8. Februar 2017, 10:44

... nachgereicht ein weit intensiveres Swirlen, wohl mit einem der C-Mount Objektiv aufgenommen (das weiterzuverwenden an MFT ist ein frommer Wunsch- es leuchtet nicht den Bildkreis aus, sprich es kommt zu ausgeprägter Vignettierung)- ich war unterwegs zu Ausstellungen und hatte mir wenig Notizen gemacht ...
Dateianhänge
abendlicht.jpg
abendlicht.jpg (197.1 KiB) 1089 mal betrachtet
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
dinus
Beiträge: 496
Registriert: Dienstag 19. April 2016, 20:31
Wohnort: Basel, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: dinus

Beitrag von dinus » Mittwoch 8. Februar 2017, 13:22

mopswerk hat geschrieben:
dinus hat geschrieben:Hi Henrik, das sind wirklich zwei tolle Bilder mit schönem Bokeh. Wenn ich dich richtig verstanden habe sind beide mit dem gleichen Objektiv entstanden. Dann ist erstaundlich, dass das 2 so schön swirly ist und das erste fast nicht.
Ja, das ist so: Ob etwas Swirlt oder nicht, hängt erstens von der Blende und zweitens vom Abstand ab. Erklärungsversuch meinerseits: Beim Mohnfeld ist die Staffelung der Objekte in der Tiefe größer > die Objekte im Hintergrund sind mehr "Out Of Focus" > Bokehkringel. Bokehkringel werden wohl optisch vom Biotar vignettiert und dann entsteht so ein Swirly Bokeh.
Ja das macht Sinn, ich habe gerade bemerkt dass bei meinem Altglas Bild ( Auto Mamiya/Sekor 55mm f/1.4 ) das Bokeh auch im Ansatz swirly ist. Einfach schlecht verteilt und nicht ein richtig schöner Hintergrund für ein Swirly Bokeh.
P1070196_korr_kl_1_90.jpg
P1070196_korr_kl_1_90.jpg (271.08 KiB) 1068 mal betrachtet
Bilder
TZ31 & GX8
Objektive: Oly 9-18/f4-5.6, Lumix 12-35/f2.8, Lumix 42.5/f1.7, Lumix 35-100/f2.8, Oly 75-300/f4.8-6.7, Oly 9/f8
Altglas: Auto Mamiya/Sekor 55mm f/1.4 & Tokina Wide-Auto 28 mm f/ 2.8

Antworten