Schwarzweiß Fotografien - offen für alle Mutigen

Hier könnt Ihr Euch, völlig unabhängig davon, welche Kamera Ihr besitzt, über Themen rund um die Fotografie unterhalten und Bilder präsentieren.
Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7384
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Schwarzweiß Fotografien - offen für alle Mutigen

Beitrag von Horka » Samstag 15. Dezember 2018, 22:49

grinsinnelins hat geschrieben:
Samstag 15. Dezember 2018, 22:43
Hallo Horst,

hat sich Dein Post jetzt auf die Katze oder auf die Straßenbahn bezogen :?:
Im lange Teil auf die SW-Fotografie allgemein, angeregt durch Leos Zweifel, im letzten Satz speziell auf die Katze. Die Straßenbahn ist mir während meines langsamen Tippens dazwischen gefahren, sonst wäre wohl keine Unsicherheit entstanden.

Horst
Handliche Kameras

deetaah
Beiträge: 5395
Registriert: Sonntag 27. April 2014, 16:04
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Schwarzweiß Fotografien - offen für alle Mutigen

Beitrag von deetaah » Samstag 15. Dezember 2018, 23:04

Theoretisches Sprücheklopfen bringen niemanden weiter.
und tschüss - Dieter
Mein Flickr
Landscapes, Buildings and Waters
Panasonic LUMIX FZ 1000 | Achromat Marumi +5 | FZ 200 | Raynox 150 | Reisestativ Mantona DSLM Travel | PSE 12 | Pana App

hermannh
Beiträge: 216
Registriert: Mittwoch 24. Januar 2018, 21:26

Re: Schwarzweiß Fotografien - offen für alle Mutigen

Beitrag von hermannh » Sonntag 16. Dezember 2018, 00:04

Hallo Leo,
schön dass Du auch nochmal geschrieben hattest und Deine Auffassung ausgedrückt hast. An einigen Punkten möchte ich Dir noch Antwort geben und mache das mal einfach der Reihe nach eingehend:
Anspo hat geschrieben:
Samstag 15. Dezember 2018, 19:08
...Was mich bei der (deiner) Bewertung aber leicht ins grübeln bringt, ist die Tatsache, dass z.B. ein "doppelter Korkenzieher" der vom Spiegel per EBV befreit wurde, wesentlich gewichtiger als SW-Bild eingestuft und aktzeptiert wird.
Hier bringst Du mich zum grübeln. Ich sehe jetzt nicht, dass irgendwo in dem Thread etwas gewichtet wird und schon gar nicht ein bestimmtes Bild. Ich jedenfalls sehe da weder eine Wertung meinerseits, noch eine anderer Forenteilnehmer.
Sieh doch bitte nochmal in Ruhe durch. Richtung Gewichtung hast du wahrscheinlich irgendwo was zu schnell überflogen und missverstanden.

Anspo hat geschrieben:
Samstag 15. Dezember 2018, 19:08
Ich persönlich, und ich bitte das im gleichen Maße zu verstehen, wie Du deine Meinung kundgetan hast, finde an dem Korkenzieher nicht mal ansatzweise etwas spannendes oder interessantes. Das, wie geschrieben, ist mein persönlicher Eindruck.
Das ist aber, wie bereits erwähnt, offenbar eine Fehleinschätzung meinerseits.
Du, damit habe ich keinerlei Problem. Mir persönlich in meiner Bildersammlung gefiel das Endergebnis. Mir ist aber auch vollkommen bewusst, dass mein Eindruck sich nie mit dem des Restes der Welt decken muss. Manchmal stelle ich hier Bilder ein und sehe einfach mal ob sich jemand dazu äußert, denn ich lerne auch gerne dazu.

Anspo hat geschrieben:
Samstag 15. Dezember 2018, 19:08
Insgesamt gefällt mir das Thema der SW-Fotografie sehr. Mal sehen wie sich das entwickelt. Also, meinerseits ;)
Mir gefällt das Thema auch und mache immer wieder mal gerne was in schwarz-weiß. Lasse mich dann von meinem Augenblick leiten ob es was für diese Ecke der Fotografie sein könnte. Bin ja Hobbyist und kann al gusto machen... ;)

Ich wünsche eine schöne Zeit
Gruß Hermann

Benutzeravatar
Hirsch
Beiträge: 671
Registriert: Dienstag 26. September 2017, 14:56

Re: Schwarzweiß Fotografien - offen für alle Mutigen

Beitrag von Hirsch » Sonntag 16. Dezember 2018, 10:05

deetaah hat geschrieben:
Samstag 15. Dezember 2018, 20:51
Horka hat geschrieben:
Samstag 15. Dezember 2018, 20:35
Gute SW-Bilder werden als solche geplant.
Wie werden denn SW-Bilder geplant?
Ich finde, da macht es einem die Lumix sogar richtig einfach, das eigene Auge zu trainieren: im Menü "s/w LiveView" aktivieren. Bei meinem Zoobesuch im Herbst hatte ich den ganzen Tag über den Schwarzweißbildschirm aktiviert, um mich mehr auf Linien und Strukturen zu konzentrieren. Das fand ich sehr hilfreich.

Beim Sichten der Bilder (die Lumix nimmt ja trotzdem farbig auf) ist der Plan manchmal aufgegangen, und mir gefiel die nachträglich entsättigte Version wirklich besser. In 2/3 der Fälle war dann doch das Farbbild mein Favorit.
Viele Grüße
Harry
GX80, GX8, GX9 und vor allem alte und neue Festbrennweiten

Benutzeravatar
Safra
Beiträge: 414
Registriert: Samstag 21. Oktober 2017, 16:27
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Schwarzweiß Fotografien - offen für alle Mutigen

Beitrag von Safra » Sonntag 16. Dezember 2018, 10:16

Meine unwesentliche Meinung:

Die SW-Bilder, die mitunter in Zeitschriften uä. zu finden sind, fallen mir auf durch ihre ausgewogene und gezielt eingesetzte Beleuchtung. Ich glaube, das macht einen guten Teil dieser Bilder aus.

Dann muss ich mal etwas Grundsätzliches fragen: Wenn ich Euch recht verstehe, fotografiert Ihr in Farbe und bearbeitet dann das Bild entsprechend ? Meine FZ1000 bietet von vornherein einige SW-Programme:
  • Weiches Schwarz-Weiß
  • Grobes Schwarz-Weiß
  • Dynamisch monochrom
  • Schwarz-Weiß
Inwieweit nutzt Ihr diese Einstellungen? Hier kann ich mir ja im Apparat das Ergebnis gleich ansehen.

Ansonsten bin ich mitunter froh, dass ich nicht so viel Ahnung habe, ich finde manche Bilder einfach schön, und mir fallen die Feinheiten nicht auf. Aber ich lerne viel von Euch Bild.
Gruß Sabine

deetaah
Beiträge: 5395
Registriert: Sonntag 27. April 2014, 16:04
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Schwarzweiß Fotografien - offen für alle Mutigen

Beitrag von deetaah » Sonntag 16. Dezember 2018, 10:38

Harry, wieder eine Funktion an der FZ1000 die ich mal testen muss.

Sabine, Deine Vorgehensweise hat für mich den Nachteil, dass der Live View an der FZ1000 zu langsam reagiert.
Und wenn das Bild einmal als SW im Kasten ist, sind farbige Bearbeitungen nicht mehr möglich.
und tschüss - Dieter
Mein Flickr
Landscapes, Buildings and Waters
Panasonic LUMIX FZ 1000 | Achromat Marumi +5 | FZ 200 | Raynox 150 | Reisestativ Mantona DSLM Travel | PSE 12 | Pana App

Benutzeravatar
Miss Sissippi
Beiträge: 662
Registriert: Donnerstag 21. Dezember 2017, 22:53

Re: Schwarzweiß Fotografien - offen für alle Mutigen

Beitrag von Miss Sissippi » Sonntag 16. Dezember 2018, 11:08

Safra hat geschrieben:
Sonntag 16. Dezember 2018, 10:16
fotografiert Ihr in Farbe und bearbeitet dann das Bild entsprechend ? Meine FZ1000 bietet von vornherein einige SW-Programme
In meiner G5 habe ich auch verschiedene S/W -Vorwahlprogramme.
Ich nutze sie nie zum fotografieren, weil ich keinen Einfluss auf Blende, ISO und Zeit habe. Ich nutze sie höchstens, um zu schauen, wie das Ergebnis aussieht - wenn das Bild von Anfang an in S/W geplant ist -, vor dem Auslösen schalte ich aber auf mein "übliches" Programm um, meist A oder M.
Grüße von Antonia
Fotografieren in Phase II = Staunen, Entdecken, Haare raufen

Benutzeravatar
ifi1
Beiträge: 1763
Registriert: Freitag 18. März 2016, 15:18
Wohnort: Altdorf

Re: Schwarzweiß Fotografien - offen für alle Mutigen

Beitrag von ifi1 » Sonntag 16. Dezember 2018, 11:27

Ich nehme den S/W Modus, da ich so den Bildeindruck besser beurteilen kann,
über das RAW-Format habe ich ja dann alle Möglichkeiten zu spielen, auch mit Farbe. ;)
Meine Bilder sind grundsätzlich bearbeitet...

Liebe Grüße aus Middel-Frangn
Iris

Flieger: http://www.flickr.com/photos/geoliese/

Benutzeravatar
Safra
Beiträge: 414
Registriert: Samstag 21. Oktober 2017, 16:27
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Schwarzweiß Fotografien - offen für alle Mutigen

Beitrag von Safra » Sonntag 16. Dezember 2018, 16:47

Vielen Dank! . Ich glaube, ich habe das Prinzip verstanden, obwohl es sicher jeder etwas anders macht. Ich glaube aber auch, die SW-Bilder sollten als solche geplant werden oder zumindest im Hinterkopf schon existieren. Gerade bei diesen Bildern ist weniger oft mehr.

Schönen Abend Euch allen!
Gruß Sabine

Benutzeravatar
Holger R.
Beiträge: 1281
Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 07:25
Wohnort: bei Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Schwarzweiß Fotografien - offen für alle Mutigen

Beitrag von Holger R. » Sonntag 16. Dezember 2018, 20:39

ein knallbuntes Bild - hier in SW
Dateianhänge
P1007779-2.jpg
P1007779-2.jpg (91.13 KiB) 512 mal betrachtet
Gruß Holger

Mein Flickr-Best-of-Album
meine Flickr GX9-Gruppe
meine Facebook GX9-Gruppe

-GX9 & GX80 & GM1
-Leica 25 f1,4- Lumix 20 f1,7 & 42,5 f1,7 & 14-140 f3,5-5,6 & 100-300 (II) f4,0-5,6 - M.Zuiko 9-18 f4,0-5,6 & 60 f2,8 Macro - SIGMA 60 f2,8

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 7782
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Schwarzweiß Fotografien - offen für alle Mutigen

Beitrag von Jock-l » Sonntag 16. Dezember 2018, 22:15

Safra hat geschrieben:
Sonntag 16. Dezember 2018, 10:16
Meine FZ1000 bietet von vornherein einige SW-Programme: ...
Solche Dinge sind gut, das eigene Auge vor Ort zu trainieren. Klar, das sw wirkt sich auf die jpegs aus, wenn man aber jpeg+RAW
oder RAW allein aufnimmt hat man alle Freiheiten.

EBV in Kamera ist sicher nicht so feinfühlig auszusteuern wie man es am Rechner in den Programmen eigener Wahl durchführt. Es ist eine schnelle Variante, fertig.
Mit einer der Kameras aus der Nikon-1-Reihe habe ich Presets (Farbkurven als Steuerdateien) in die Kamera geladen, und so z.B. kräftige Kontraste u.a.m. nach alten sw-Filmen fabriziert. Heute bieten die Hersteller solche Voreinstellungen als Motivwahl an- kann ja Jede/r einsetzen wie man es gern möchte.

Möchte ich ein Bild deutlich mehr ausbauen, gehe ich z.B. in die separaten Farbkanäle (rot, blau, grün) und arbeite dort gezielt, ehe ich in sw weitergehe oder Abkürzungen wie z.B. Silver efex aus der Nik-Filterserie einsetze... Manchmal auch Filmsimulationen von DxO oder anderen Herstellern, da sind einige Ansätze möglich ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Thorsten_K
Beiträge: 332
Registriert: Dienstag 17. Juli 2018, 08:51
Wohnort: Nürnberg

Re: Schwarzweiß Fotografien - offen für alle Mutigen

Beitrag von Thorsten_K » Mittwoch 19. Dezember 2018, 17:01

Hallo zusammen,

bei den Mist Wetter schwelg ich wieder über die Tasmanien Bilder und jetzt mal in Schwarz/Weis.

Thorsten
Dateianhänge
IMG00700.jpg
IMG00700.jpg (298.01 KiB) 417 mal betrachtet
--
Thorsten
Lumix G9, 8-18/F2.8, 12-60/F2.8-4, 100-400/F4.0-6.3; Canon EOS 5DsR 11-24,24-70L II, 70-200LIS

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 7782
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Schwarzweiß Fotografien - offen für alle Mutigen

Beitrag von Jock-l » Mittwoch 19. Dezember 2018, 20:27

Das hat ja fast eine Anmutung von IR !

Aber Landschaft und darüberliegend dewr Himmel, das fetzt schon aus dieser Sicht ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Thorsten_K
Beiträge: 332
Registriert: Dienstag 17. Juli 2018, 08:51
Wohnort: Nürnberg

Re: Schwarzweiß Fotografien - offen für alle Mutigen

Beitrag von Thorsten_K » Donnerstag 20. Dezember 2018, 06:04

Moin Jürgen,

Danke, ist kein IR es ist mit CaptureOne 12 bearbeitet worden mit der Einstellung (Styles)
"B&W Strong Sky"
--
Thorsten
Lumix G9, 8-18/F2.8, 12-60/F2.8-4, 100-400/F4.0-6.3; Canon EOS 5DsR 11-24,24-70L II, 70-200LIS

Benutzeravatar
muewo
Beiträge: 1802
Registriert: Montag 6. März 2017, 18:35
Wohnort: Ammerland

Re: Schwarzweiß Fotografien - offen für alle Mutigen

Beitrag von muewo » Donnerstag 20. Dezember 2018, 11:55

Kometen auf dem Kreisel in unserem Ort.
Dateianhänge
Kometen 1.JPG
Kometen 1.JPG (93.53 KiB) 339 mal betrachtet
GH3, G6, GF6, 12-32 mm, 45-200 mm, 14 mm, 20 mm, Lumix 30 mm, Oly 45 mm, Sigma 60 mm, Tokina 600 mm, adaptiert Leica 28-70 mm, Tamron 90 mm und Kleinkram.
Don't dream it, but do it.
Gruß aus dem Ammerland
Wolfgang

Antworten