FAQ  •  Registrieren  •  Anmelden

Weitwinkel Landschaft Test Bilder

<<

dinus

Benutzeravatar

Beiträge: 374

Registriert: Dienstag 19. April 2016, 20:31

Wohnort: Basel, Schweiz

Beitrag Sonntag 26. November 2017, 16:28

Weitwinkel Landschaft Test Bilder

Hallo Zusammen,

hier einige Weitwinkel Test kurz von dem Sonnenaufgang, gerne hätte ich ein Feedback was Euch gefällt und was nicht gefällt.
Im Idealfall natürlich noch wieso und was daran besser sein könnte.

P1160637 - P1160637_2.jpg
P1160637 - P1160637_2.jpg (181.37 KiB) 308-mal betrachtet


P1160634 - P1160634_3_2.jpg
P1160634 - P1160634_3_2.jpg (86.66 KiB) 308-mal betrachtet


P1160632_2_1.jpg
P1160632_2_1.jpg (163.7 KiB) 308-mal betrachtet


Danke und Gruss
Dinus
Bilder
TZ31 & GX8
Objektive: Oly 9-18/f4-5.6, Lumix 12-35/f2.8, Lumix 42.5/f1.7, Lumix 35-100/f2.8, Oly 75-300/f4.8-6.7, Oly 9/f8
Altglas: Auto Mamiya/Sekor 55mm f/1.4 & Tokina Wide-Auto 28 mm f/ 2.8
<<

dinus

Benutzeravatar

Beiträge: 374

Registriert: Dienstag 19. April 2016, 20:31

Wohnort: Basel, Schweiz

Beitrag Sonntag 26. November 2017, 16:30

Re: Weitwinkel Landschaft Test Bilder

und hier nochmals 2 Stück.

P1160648_2_1.jpg
P1160648_2_1.jpg (151.84 KiB) 306-mal betrachtet


P1160642 - P1160642_2_1.jpg
P1160642 - P1160642_2_1.jpg (159.08 KiB) 306-mal betrachtet
Bilder
TZ31 & GX8
Objektive: Oly 9-18/f4-5.6, Lumix 12-35/f2.8, Lumix 42.5/f1.7, Lumix 35-100/f2.8, Oly 75-300/f4.8-6.7, Oly 9/f8
Altglas: Auto Mamiya/Sekor 55mm f/1.4 & Tokina Wide-Auto 28 mm f/ 2.8
<<

Der GImperator

Benutzeravatar

Beiträge: 6627

Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28

Beitrag Sonntag 26. November 2017, 16:50

Re: Weitwinkel Landschaft Test Bilder

Was interessiert dich denn inhaltlich als Feedback ?
Als ersten Eindruck, den ich kritisch betrachten würde, wäre gar nicht mal der WW-Bildwinkel und seine Inszenierung mein Hauptfaktor, sondern die grundsätzliche Charakteristik (Zusammenspiel von Kontrasten, Beleuchtung, Details, Farben...) zu nennen.
Lässt leider "viel bis alle" Dynamik vermissen. Das ist mir persönlich deutlich zu mau und zu dunkel (letzterer Faktor gilt nicht beim hellen B1).

Zwischenreingeschobenes PS : fällt mir gerade auf, daß dein HUGIN die Exif-Daten frisst (die in "PhotoLine" ausgegebenen Pics haben die relevanten Metadaten allesamt).

Am besten gefällt mir das Pic "P1160648_2_1.jpg" v.a. wg. seiner toll-waberig dampfenden Motiv-Stimmung. "So muß früher Morgen", könnte man da sagen :P
Ansonsten, bzgl. "WW-Inszenierungs-Analyse".... die Frames finde ich insg. plausibel gestaltet. Manchmal denke ich mir, daß ein wenig unten herum/Vordergrund gar nicht nötig wäre.
Denke aber, das Hauptproblem an den Pics ist, daß du hier keine interessanten Vordergrundelemente im Motiv zur Verfügung hattest.
Deckt sich auch mit nem weiteren Eindruck von mir- denn als weitere Highlights in der Bilderreihe wären für mich a) die (scharfen, detailstarken) Vordergrundelemente im Pic "P1160642 - P1160642_2_1.jpg" sowie der frostig-schöne motivische Eindruck im Vordergrund vom Pic "P1160637 - P1160637_2.jpg".
Der "scenic view" bei der Mehrheit der Motive bietet hier einfach nicht sooo viel motivische Klasse und spannende (auch farb-) kontrastische Dynamiken, als daß er den Mangel an interessanten Vordergrundelementen kompensieren könnte.
G70_Pana 14-140II_Pana 42.5 f1.7_Samyang 7.5mm f3.5_FZ150
Rollei Fotopro CT-5A Stativ, Raynox DCR 150 Achromat, Lowepro Nova 160 + Apex 110 Taschen, Dell U2412M Monitor,Toblerone 400g-Packung
<<

mopswerk

Benutzeravatar

Beiträge: 2601

Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09

Wohnort: Nordbadische Provinz

Beitrag Sonntag 26. November 2017, 17:55

Re: Weitwinkel Landschaft Test Bilder

Temperatur und Licht stimmt schon mal! Persepktive aus Bodennähe ist auch immer interessant. Allerdings finde ich: Mir fallen zuerst die unscharfen Äste auf, bei B1 und B2 sind sie an den Rand gedrängt und abgeschnitten.
Würde daher dazu tendieren, Sorgfalt bei der Ablichtung von Ästen und dergleichen walten zu lassen. Bei weitwinkel kann auch nie ein interessantes Vordergrunddetail schaden, sonst wird es gemeinhin schnell langweilig.
Zur Inspiration sei mal der Quereinstieg in den Laowa Blog genannt: viewtopic.php?f=9&t=37012&start=150#p524394 ...
Viele Grüße,Henrik
500px | Instagram
MFT: Isch Over (Baut endlich wieder native 3:2 Sensoren). Nur noch eMount, und ab und an was Manuelles.
<<

Horka

Benutzeravatar

Beiträge: 5677

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08

Wohnort: Südlich von Köln

Beitrag Sonntag 26. November 2017, 18:24

Re: Weitwinkel Landschaft Test Bilder

Mir fehlt bei allen Bildern der Pfiff. Oder der Sinn, warum sie gemacht wurden. Das passiert mir übrigens bei vielen WW-Aufnahmen. Der Vordergrund sollte ncht nur aufgenommen, sondern gestaltet sein.

Das erste Fluss/Bachbild könnte mir bei Löschen des unteren Drittels durch den Dunst und die Farben gefallen.

Horst
Handliche Kameras
<<

klamihb

Beiträge: 122

Registriert: Samstag 15. Juli 2017, 19:57

Beitrag Sonntag 26. November 2017, 20:17

Re: Weitwinkel Landschaft Test Bilder

WW Landschaftsaufnahmen wirken in 3:2 deutlich mehr und in 16:9 noch mehr. Empfehlung: vor der aufnahme via formatumstellung auf 3:2 und/oder 16:9 umstellen, und danach das endgültige format festlegen.

mike
<<

dinus

Benutzeravatar

Beiträge: 374

Registriert: Dienstag 19. April 2016, 20:31

Wohnort: Basel, Schweiz

Beitrag Sonntag 26. November 2017, 23:02

Re: Weitwinkel Landschaft Test Bilder

Hallo Zusammen, vielen Dank für das schnelle Feedback. Ich gehe einzeln auf die Feedbacks ein.

Der GImperator hat geschrieben:Was interessiert dich denn inhaltlich als Feedback ?

Genau so wie es von Dir gekommen ist, eine rundum Bildanalyse. ;)

Der GImperator hat geschrieben:Als ersten Eindruck, den ich kritisch betrachten würde, wäre gar nicht mal der WW-Bildwinkel und seine Inszenierung mein Hauptfaktor, sondern die grundsätzliche Charakteristik (Zusammenspiel von Kontrasten, Beleuchtung, Details, Farben...) zu nennen. Lässt leider "viel bis alle" Dynamik vermissen. Das ist mir persönlich deutlich zu mau und zu dunkel (letzterer Faktor gilt nicht beim hellen B1).

Ja das kann ich bei Bild P1160634 - P1160634_3_2.jpg und P1160632_2_1.jpg nachvollziehen, die Bilder sind im gegen den hellen Himmel fotografiert. Und von der Bildaussage sollten Sie eher fröhlich, hell sein. Da hätte ich also etwas überbelichten sollen oder?
Bei Bild P1160648_2_1.jpg und P1160642 - P1160642_2_1.jpg sehe ich da nicht so ein Bedarf das heller zu machen, weil es von der Stimmung etwas geheimnisvoll sein darf. Wie würdest Du denn Dein Optimalbild in der Bildbearbietung korrigieren? Mehr Kontrast, Helligkeit oder Kurven anpassen?

Der GImperator hat geschrieben:Zwischenreingeschobenes PS : fällt mir gerade auf, daß dein HUGIN die Exif-Daten frisst (die in "PhotoLine" ausgegebenen Pics haben die relevanten Metadaten allesamt).


Ja das liegt sicher daran, dass ich mit Hugin ein .tif erstellt habe. Diese Bilder sind übrigens mit dem Meike 6.5 Fisheye erstellt worden und mit Hugin entzerrt.

Der GImperator hat geschrieben:Am besten gefällt mir das Pic "P1160648_2_1.jpg" v.a. wg. seiner toll-waberig dampfenden Motiv-Stimmung. "So muß früher Morgen", könnte man da sagen :P
Ansonsten, bzgl. "WW-Inszenierungs-Analyse".... die Frames finde ich insg. plausibel gestaltet. Manchmal denke ich mir, daß ein wenig unten herum/Vordergrund gar nicht nötig wäre.
Denke aber, das Hauptproblem an den Pics ist, daß du hier keine interessanten Vordergrundelemente im Motiv zur Verfügung hattest.
Deckt sich auch mit nem weiteren Eindruck von mir- denn als weitere Highlights in der Bilderreihe wären für mich a) die (scharfen, detailstarken) Vordergrundelemente im Pic "P1160642 - P1160642_2_1.jpg" sowie der frostig-schöne motivische Eindruck im Vordergrund vom Pic "P1160637 - P1160637_2.jpg".

Der "scenic view" bei der Mehrheit der Motive bietet hier einfach nicht sooo viel motivische Klasse und spannende (auch farb-) kontrastische Dynamiken, als daß er den Mangel an interessanten Vordergrundelementen kompensieren könnte.


Wenn ich Dich richtig verstehe, heisst dass immer ein Vordergrund dem Bild gut tut? Ja so im Nachhinein stelle ich fest, dass ich mich beim fotografieren darauf konzentriert hatte möglichst viel ins Bild zu kriegen. Halt Weitwinkel. Speziell mit dem Fisheye aber auch mit dem 9mm (18mm KB) habe ich mir gar nicht das fertige Bild vorgestellt. Ich hatte auch während dem fotografieren immer Probleme wie hoch soll mein Vordergrund rein gehen. Beim Fisheye war da immer so viel Vordergrund drauf welchen ich gar nicht wollte.
Hier nochmals das Bild P1160648*, mit dem Versuch in der Bildbearbeitung die Hinweise umzusetzen.

mopswerk hat geschrieben:Temperatur und Licht stimmt schon mal! Persepktive aus Bodennähe ist auch immer interessant. Allerdings finde ich: Mir fallen zuerst die unscharfen Äste auf, bei B1 und B2 sind sie an den Rand gedrängt und abgeschnitten.
Würde daher dazu tendieren, Sorgfalt bei der Ablichtung von Ästen und dergleichen walten zu lassen. Bei weitwinkel kann auch nie ein interessantes Vordergrunddetail schaden, sonst wird es gemeinhin schnell langweilig.
Zur Inspiration sei mal der Quereinstieg in den Laowa Blog genannt: viewtopic.php?f=9&t=37012&start=150#p524394" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false; ...


Ja das hatte ich zuwenig abgeblendet und die Schärfe ebene nicht optimal gesetzt. Danke für den Link, hatte ich schon gesehen. Das Bild P1160637* habe ich jetzt noch recht zugeschnitten jetzt stören mich die unscharfen Äste nicht mehr.

Horka hat geschrieben:Mir fehlt bei allen Bildern der Pfiff. Oder der Sinn, warum sie gemacht wurden. Das passiert mir übrigens bei vielen WW-Aufnahmen. Der Vordergrund sollte ncht nur aufgenommen, sondern gestaltet sein.
Das erste Fluss/Bachbild könnte mir bei Löschen des unteren Drittels durch den Dunst und die Farben gefallen.
Horst


Ja danke für den Tipp, das habe ich im Bild P1160637* und P1160648* jetzt versucht, mir gefällt es.

klamihb hat geschrieben:WW Landschaftsaufnahmen wirken in 3:2 deutlich mehr und in 16:9 noch mehr. Empfehlung: vor der aufnahme via formatumstellung auf 3:2 und/oder 16:9 umstellen, und danach das endgültige format festlegen.

mike


Ja gute Idee, dann kann man es sich schon vorher ansehen, hier habe ich jetzt das Bild P1160637* und P1160648* auf 16:9 geschnitten.

Nochmals Danke an alle für das Feeback, gefallen Euch die zwei Bilder besser oder ist es noch schlimmer? :o

Gruss Dinus

P1160637 - P1160637_2_1.jpg
P1160637 - P1160637_2_1.jpg (160.67 KiB) 206-mal betrachtet


P1160648_3_1.jpg
P1160648_3_1.jpg (135.37 KiB) 206-mal betrachtet
Bilder
TZ31 & GX8
Objektive: Oly 9-18/f4-5.6, Lumix 12-35/f2.8, Lumix 42.5/f1.7, Lumix 35-100/f2.8, Oly 75-300/f4.8-6.7, Oly 9/f8
Altglas: Auto Mamiya/Sekor 55mm f/1.4 & Tokina Wide-Auto 28 mm f/ 2.8
<<

videoL

Benutzeravatar

Beiträge: 13389

Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 14:32

Wohnort: Berlin-Lichterfelde

Beitrag Montag 27. November 2017, 08:32

Re: Weitwinkel Landschaft Test Bilder

Hallo Dinus,
P1160637 - P1160637_2_1 gefällt mir viel besser als das unbearbeitete Foto.
Der Mensch sieht "breit", deshalb finde ich Landschaften am schönsten in 16:9.
Bei den ersten 3 Fotos ist mir zuviel Himmel und kein Hingucker.
Ohne einen Vordergrund sind Landschaften für mich meistens langweilig.
Viele Grüße Bild videowilli
Das Motiv: es kommt darauf an, wie man es sieht
Kamera = FZ 1000, LED Videoleuchte, Stative, DCR 150, Canon 500d, 3D Schlitten, Hoya Filter
Foto = Darkroom 6, Cut Out pro 4, PSE 10, Color projekts
Video = Magix Video deluxe 2016 Premium
<<

klamihb

Beiträge: 122

Registriert: Samstag 15. Juli 2017, 19:57

Beitrag Montag 27. November 2017, 13:14

Re: Weitwinkel Landschaft Test Bilder

Bei Deinen bearbeitungen ist der WW-bildwinkel nun aber geringer als vorher, nein so gefallen sie mir überhaupt nicht (mehr).
Beim 4:3 foto als ausgangsbasis wird bei der änderung auf 3:2 oder 16:9 format lediglich die höhe des bildes beschnitten, weshalb ich nicht nachvollziehen kann, was bzw. wie Du die fotos bearbeitet hast? Soeben einige eigene WW-fotos von 4:3 auf 3:2 und 16:9 geändert am horizontalen bildwinkel änderte sich dadurch nichts.

gruß, mike
<<

dinus

Benutzeravatar

Beiträge: 374

Registriert: Dienstag 19. April 2016, 20:31

Wohnort: Basel, Schweiz

Beitrag Montag 27. November 2017, 22:04

Re: Weitwinkel Landschaft Test Bilder

klamihb hat geschrieben:Bei Deinen bearbeitungen ist der WW-bildwinkel nun aber geringer als vorher, nein so gefallen sie mir überhaupt nicht (mehr).
Beim 4:3 foto als ausgangsbasis wird bei der änderung auf 3:2 oder 16:9 format lediglich die höhe des bildes beschnitten, weshalb ich nicht nachvollziehen kann, was bzw. wie Du die fotos bearbeitet hast? Soeben einige eigene WW-fotos von 4:3 auf 3:2 und 16:9 geändert am horizontalen bildwinkel änderte sich dadurch nichts.

gruß, mike


Hallo Mike, danke für Dein Feedback.
Ja Du hast schon recht. Ich habe das erste Bild auch rechts und links absichtlich noch beschnitten. Erstens weil ich mit 6.5 mm bzw. 13 mm KB genug WW hatte und dadurch der Vordergrund etwas prominenter zur Geltung kommt und zweitens weil mich doch die sehr unscharfen Äste auch gestört haben. Das zweite Bild habe ich nur unten und oben beschnitten.

Gruss Dinus
Bilder
TZ31 & GX8
Objektive: Oly 9-18/f4-5.6, Lumix 12-35/f2.8, Lumix 42.5/f1.7, Lumix 35-100/f2.8, Oly 75-300/f4.8-6.7, Oly 9/f8
Altglas: Auto Mamiya/Sekor 55mm f/1.4 & Tokina Wide-Auto 28 mm f/ 2.8
<<

dinus

Benutzeravatar

Beiträge: 374

Registriert: Dienstag 19. April 2016, 20:31

Wohnort: Basel, Schweiz

Beitrag Montag 27. November 2017, 22:07

Re: Weitwinkel Landschaft Test Bilder

videoL hat geschrieben:Hallo Dinus,
P1160637 - P1160637_2_1 gefällt mir viel besser als das unbearbeitete Foto.
Der Mensch sieht "breit", deshalb finde ich Landschaften am schönsten in 16:9.
Bei den ersten 3 Fotos ist mir zuviel Himmel und kein Hingucker.
Ohne einen Vordergrund sind Landschaften für mich meistens langweilig.
Viele Grüße Bild videowilli


Hallo Videowilli, danke für Deine Einschätzung, ja lustig das ist genau das Bild was Mike nicht mehr gefällt. :D
Ja stimmt wir Menschen sehen "breit". :mrgreen:

Gruss Dinus
Bilder
TZ31 & GX8
Objektive: Oly 9-18/f4-5.6, Lumix 12-35/f2.8, Lumix 42.5/f1.7, Lumix 35-100/f2.8, Oly 75-300/f4.8-6.7, Oly 9/f8
Altglas: Auto Mamiya/Sekor 55mm f/1.4 & Tokina Wide-Auto 28 mm f/ 2.8

Zurück zu Allgemeine Fotografie-Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum