Es geht um Bilder statt Technik - ein wohltuendes Interview

Hier könnt Ihr Euch, völlig unabhängig davon, welche Kamera Ihr besitzt, über Themen rund um die Fotografie unterhalten und Bilder präsentieren.
Benutzeravatar
mikesch0815
Beiträge: 8009
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 23:29
Wohnort: Schotten
Kontaktdaten:

Re: Es geht um Bilder statt Technik - ein wohltuendes Interv

Beitrag von mikesch0815 » Samstag 9. Dezember 2017, 08:19

Was Smartphones inzwischen auch und gerade durch schiere Rechenpower aus ihren kleinen Kameras rausholen ist schon nicht von schlechten Eltern. Und für 99% derer, die sich Fotos eh nirgendwo anders als auf einem Smartphonedisplay oder ggf. mal Tablet angucken, ist das von der Qualität ausreichend.
Ich vermute eh, das wir Hobbyfotografen Bilder zunehmend anders sehen als all jene, die nur Bilder sehen wollen.

Das angenehme in der Smartphonewelt ist: Die knipsen einfach und sind so angenehm unverkrampft...

so weit
Maico
Kameras, Objektive, Computer und tadam... viele Fotos auf meinem Flickr-Account...

Benutzeravatar
Tanz(fleder)maus
Beiträge: 2171
Registriert: Donnerstag 12. Januar 2012, 23:14
Wohnort: Berlin

Re: Es geht um Bilder statt Technik - ein wohltuendes Interv

Beitrag von Tanz(fleder)maus » Samstag 9. Dezember 2017, 10:16

mikesch0815 hat geschrieben: Das angenehme in der Smartphonewelt ist: Die knipsen einfach und sind so angenehm unverkrampft...
Das soll jetzt absolut keine Selbstbeweihräucherung sein und auch nicht überheblich daherkommen, aber ich habe schon ein paarmal erfahren,
dass von Leuten, die mit deutlich größerformatigen Modellen und mit viel Technikaufwand/Stativ sowie sehr kopflastig fotografieren,
Äußerungen kamen wie dass ihnen meine Bilder besser gefallen würden oder sie mit ihren Fotos nicht mehr zufrieden seien,
der Spaß am Fotografieren mit dem eigenen Anspruch eher sinken würde.
Meine Art zu fotografieren ist da deutlich entspannter, ich nutze eine Bridge, muss keine Objektive schleppen/wechseln,
bin sehr spontan und konzentriere mich mehr auf Motive statt auf Technik. Wenn mal etwas nicht klappt, ist es kein Drama.
Vielleicht macht es Sinn, sich mal wieder daran zu erinnern, warum man fotografiert.
Perfektionismus führt nur selten zu Zufriedenheit, das gilt für viele Bereiche.
TZ 10, FZ 200, FZ 1000
Achromate Raynox DCR150 + 250
Bitte keine eigenen Bilder in meinen Threads einstellen, Danke!

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 15102
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13
Wohnort: Umkreis Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Es geht um Bilder statt Technik - ein wohltuendes Interv

Beitrag von Lenno » Samstag 9. Dezember 2017, 10:31

Das interessante ist ja auch, das jeder ganz andere Präferenzen an sein Foto hat.
Ist so ähnlich wie im Museum während manchen vor Begeisterung ein Ah und Oh entfleucht,
kratz ich mich am Hinterkopf und denk mir - das ich das Bild nicht mal im Keller aufhängen würde.

Die Frage: Wann ist ein gutes Bild ein gutes Bild bzw. wann ist ein schlechtes Bild ein schlechtes Bild,
kann wohl niemals ganz eindeutig geklärt werden. Die Kriterien sind so unterschiedlich - und das ist
auch gut so, denn sonst hätte wir einen "Einheitsbrei" an Fotos, das wäre Super-Langweilig.

Benutzeravatar
piet
Beiträge: 5239
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 22:29
Wohnort: Wattenbek

Re: Es geht um Bilder statt Technik - ein wohltuendes Interv

Beitrag von piet » Samstag 9. Dezember 2017, 11:07

der nächste Schritt ist doch schon erforscht und sicher bereits in der Entwicklung. Chip-Implementierung im Augenkörper!
Leute, verkauft schleunigst eure tollen Kameras bevor sie nichts mehr wert sind.

ich habe, wenn ich mich recht erinnere, bisher ein Foto (55-jährige Schulentlassung und schon lange her) mit dem Smartphone gemacht. Mir angeschaut habe ich es nie und irgendwo abgelegt.?. glaube nicht.
Gruß Piet
aus dem Land zwischen den Meeren

G5, GX80 mit Pan 14-42 II; Pan 45-200; Oly 45, Sigma 19; Sigma 60, Walim 7,5;
div. Altglas u. a. Zeiss Planar 2/45; Zeiss Sonnar 2,8/90; div. Pentax-Linsen
Entwickl./Bearbeit.Silkypix Pro/Corel Paint Shop Pro

Benutzeravatar
Binärius
Moderator
Beiträge: 8436
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 12:27
Wohnort: Neumünster

Re: Es geht um Bilder statt Technik - ein wohltuendes Interv

Beitrag von Binärius » Samstag 9. Dezember 2017, 12:48

Jock-l hat geschrieben:Dritte sind da schon im Suff wenn wir noch abends dem Sonnenuntergang nachjagen...
Das ist wohl wahr.
Immer wenn ich mit der Kamera unterwegs bin erlebe ich diese Zeit und die Eindrücke ganz intensiv.
Wenn ich dann noch schöne Technik in Händen halte ist das Glück perfekt. :D
Ich freue mich in Zukunft auf deutlich mehr Freizeit, da wird bei mir keine Langeweile aufkommen.
Gruß Binärius aka Jens

|| Lumix DMC-G5 || Lumix G Vario 14-42mm || Lumix G Vario 45-150mm || Pentax-M 1.7/50mm || Lumix DMC-FZ38 || Raynox-DCR 150 || ** || Lightroom || Photoshop || DXO Optics Pro || NIK Software ||
Meine Fotos auf flickr

Benutzeravatar
mikesch0815
Beiträge: 8009
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 23:29
Wohnort: Schotten
Kontaktdaten:

Re: Es geht um Bilder statt Technik - ein wohltuendes Interv

Beitrag von mikesch0815 » Samstag 9. Dezember 2017, 21:55

Tanz(fleder)maus hat geschrieben:[Vielleicht macht es Sinn, sich mal wieder daran zu erinnern, warum man fotografiert.
Perfektionismus führt nur selten zu Zufriedenheit, das gilt für viele Bereiche.
Technik kann kein fotografisches Talent ersetzen, aber fotografisches Talent unterstützen. Deine Brandenburgfotos z.B. sind reizvoll, weil du einen wirklich guten Blick für das Motiv hast und sich eigentlich keine Frage nach irgendwelchen technischen Daten ergibt.

so weit
Maico
Kameras, Objektive, Computer und tadam... viele Fotos auf meinem Flickr-Account...

Antworten