Kronkorken fotografieren

Hier könnt Ihr Euch, völlig unabhängig davon, welche Kamera Ihr besitzt, über Themen rund um die Fotografie unterhalten und Bilder präsentieren.
Antworten
Benutzeravatar
berlindave
Beiträge: 15
Registriert: Montag 16. Juni 2014, 11:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Kronkorken fotografieren

Beitrag von berlindave » Samstag 9. Dezember 2017, 10:57

Werte Gemeinde der Wissenden,

ich suche Tipps zu folgendem Projekt: Ich würde gerne die Kronkorken, die beim Öffnen besonderer Biere der letzten und der zukünftigen Jahre angefallen sind bzw. anfallen werden, fotografieren. Dabei würde ich sie gerne auf einen "neutralen" Hintergrund legen, damit ich diesen Hintergrund später per Bildbearbeitung leicht durch einen anderen ersetzen kann. Die Fotos sollen irgendwann im Rahmen eines Web-Projektes präsentiert werden. Ggf. möchte ich die Grafikdateien auch in Formate mit transparentem Hintergrund (z. B. PNG) umwandeln können.

Nun die Fragen:
  • Welchen Hintergrund würdet ihr mir empfehlen (Material/Farbe)?
  • Welchen Bildbearbeitungsprozess zum Ersetzen des Hintergrunds würdet ihr empfehlen (Photoshop ist vorhanden)?
  • Könnt ihr Tutorials empfehlen, sowohl zum Fotografieren der Kronkorken, als auch zur Bildbearbeitung zwecks Ersetzen des Hintergrunds?
Für jegliche Hinweise besten Dank im Voraus!

Ein schönes Adventswochenende und herzliche Grüße aus der einschneienden Hauptstadt
Dave
DMC-GH3 A | Lumix G Vario 12-35mm/F2.8 | Lumix G Vario 35-100mm/F2.8

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 15658
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13
Wohnort: Umkreis Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Kronkorken fotografieren

Beitrag von Lenno » Samstag 9. Dezember 2017, 11:28

Dazu würde ich ein kleines Lichtzelt einsetzen. Bei solch einem Lichtzelt sind verschiedene Farben dabei,
so dass man je nach Kronkorken den passenden auswählen kann. Zum freistellen sollte sich nämlich der
Kronkorken vom farbigen HIntergrund eindeutig unterscheidbar sein. Vermutlich wird weiß schon genügen.
Dann brauchst du wenn du im Zimmer die Aufnahmen machst noch mind. 2 Blitze die seitlich durch den
diffusen Stoff des Lichtzeltes blitzen.
Man kann es aber auch draußen ohne Blitz machen.

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 5933
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26

Re: Kronkorken fotografieren

Beitrag von Jock-l » Samstag 9. Dezember 2017, 13:50

Oder zwei Tageslichtbürolampen (diese kleine Leuchtstoffröhren) so am Tisch anklemmen daß von den Seiten das Licht auf die Korken fällt...
Untergrund kannst Du verschiedenfarbige Pappen (Bastelladen) verwenden, oder was Stoffliches (Filz, Feingewebe,...).

Hintergrund würde ich nicht umfärben wollen, da am Übergang der Korken zum Untergrund je nach Helligkeit und Oberfläche der Korken (blank, farbig) etwas von der Untergrundfarbe zu sehen ist. Probier das mal aus, irgenwo einen Korken hinlegen und nachsehen wie sich Farbe und Helligkeiten darstellen ;)

Benutzeravatar
Binärius
Moderator
Beiträge: 8635
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 12:27
Wohnort: Neumünster

Re: Kronkorken fotografieren

Beitrag von Binärius » Samstag 9. Dezember 2017, 14:09

Auch könnte die geringe Schärfentiefe bei diesen relativ kleinen Objekten ein Problem darstellen.
Frontal von oben fotografiert eher weniger.
Wenn dies aber nicht gewünscht ist, sollte man über Stacking nachdenken oder aber nicht bildfüllend fotografieren und dann beschneiden.
Es wäre natürlich auch nützlich zu wissen, welche Kamera/Objektiv zum Einsatz kommen sollen. ;)

Da fällt mir noch ein... Polfilter!... in diesem Fall ganz wichtig!
Gruß Binärius aka Jens

|| Lumix DMC-G5 || Lumix G Vario 14-42mm || Lumix G Vario 45-150mm || Pentax-M 1.7/50mm || Lumix DMC-FZ38 || Raynox-DCR 150 || ** || Lightroom || Photoshop || DXO Optics Pro || NIK Software ||
Meine Fotos auf flickr

Antworten