Qualität von Adaptern M42/M39 auf MFT

Hier könnt Ihr Euch, völlig unabhängig davon, welche Kamera Ihr besitzt, über Themen rund um die Fotografie unterhalten und Bilder präsentieren.
Antworten
Benutzeravatar
Hirsch
Beiträge: 441
Registriert: Dienstag 26. September 2017, 14:56

Qualität von Adaptern M42/M39 auf MFT

Beitrag von Hirsch » Samstag 21. April 2018, 12:29

Hallo miteinander,

wie sind eure Erfahrungen bei M-Gewinde auf MFT Adaptern?

Ich bin etwas verdutzt darüber, dass manche bei aufgeschraubtem Objektivs die Nullstellung des Objektivs genau an der 12-Uhr-Position haben - also so, wie man es erwartet; andere aber auf 9 Uhr, andere auf 6 Uhr. Ich habe jetzt schon 2 Stück zurückgeschickt, weil mich das nervt. Mein Eindruck ist, dass bei den Adaptern, die etwas mehr kosten, die 12 Uhr-Stellung gegeben ist, bei den eher billigen Glückssache.

Oder täusche ich mich?
Viele Grüße
Harry
GX80, GX8, GX9 und vor allem alte und neue Festbrennweiten

Benutzeravatar
Hirsch
Beiträge: 441
Registriert: Dienstag 26. September 2017, 14:56

Re: Qualität von Adaptern M42/M39 auf MFT

Beitrag von Hirsch » Donnerstag 26. April 2018, 08:50

Hi,
nach diversen Umtauschaktionen antworte ich mir mal selber. Vielleicht hilft's ja anderen auch.

Die besseren - dabei nicht immer teureren - Adapter haben das M42-Innengewinde mit 3 Imbusschrauben befestigt. Habe mir einen Adapter zugelegt, dem sogar ein kleiner Imbusschlüssel beilag, um das M42-Gewinde in die richtige Stellung zu drehen.

Bei den einfacheren Adaptern ist das M42-Gewinde eingepresst und nicht verrutschbar. Oft erkennt man auf den Produktfotos schon die Schraublöcher der Imbusschraube, dann ist man mit diesem Teil auf der sicheren Seite.
Viele Grüße
Harry
GX80, GX8, GX9 und vor allem alte und neue Festbrennweiten

Antworten