Erste eigene digitale Aufnahmen- offener Thread

Hier könnt Ihr Euch, völlig unabhängig davon, welche Kamera Ihr besitzt, über Themen rund um die Fotografie unterhalten und Bilder präsentieren.
Benutzeravatar
zenker_bln
Beiträge: 296
Registriert: Samstag 7. Juli 2018, 13:50
Wohnort: Berlin

Re: Erste eigene digitale Aufnahmen- offener Thread

Beitrag von zenker_bln » Donnerstag 10. Januar 2019, 21:11

Lenno hat geschrieben:
Donnerstag 10. Januar 2019, 20:33
Jock-l hat geschrieben:
Donnerstag 10. Januar 2019, 20:25
... Danke fürs Mitmachen ! ;)



@Peter: Das ist tatsächlich erstaunlich, wie schnell die ersten digitalen Dateien aufgefunden werden
Dank Lightroom's genialer Bibliothek, kein Problem, einfach Kameramodell eingeben - und voilá - hat man alle Bilderchen.
Lightroom?
Was ist Lightroom?
:mrgreen:

(BTW: Sollte Capture One es auch auf ein Zwangs-Abo umstellen, bin ich da auch weg...)

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16845
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13
Wohnort: Umkreis Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Erste eigene digitale Aufnahmen- offener Thread

Beitrag von Lenno » Donnerstag 10. Januar 2019, 21:25

zenker_bln hat geschrieben:
Donnerstag 10. Januar 2019, 21:11
Lenno hat geschrieben:
Donnerstag 10. Januar 2019, 20:33
Jock-l hat geschrieben:
Donnerstag 10. Januar 2019, 20:25
... Danke fürs Mitmachen ! ;)



@Peter: Das ist tatsächlich erstaunlich, wie schnell die ersten digitalen Dateien aufgefunden werden
Dank Lightroom's genialer Bibliothek, kein Problem, einfach Kameramodell eingeben - und voilá - hat man alle Bilderchen.
Lightroom?
Was ist Lightroom?
:mrgreen:

(BTW: Sollte Capture One es auch auf ein Zwangs-Abo umstellen, bin ich da auch weg...)
Macht euch nichts vor, über kurz oder lang werden das alle machen .... irgendwann.

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 8290
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Erste eigene digitale Aufnahmen- offener Thread

Beitrag von Jock-l » Donnerstag 10. Januar 2019, 21:36

Nunja, wenn es Tools gibt, die über mehrere BS hinweg arbeiten- die dürften langfristig überleben.
Andererseits reicht es, ein Bild zu markieren und vias Ähnlichkeitssuche an den vorgegebenen orten zu suchen. Insofern stimmt das "irgendwann" schon ;)

Aber zurück zu ersten Bildern, ich bin weiter gespannt auf Kommendes ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
zenker_bln
Beiträge: 296
Registriert: Samstag 7. Juli 2018, 13:50
Wohnort: Berlin

Re: Erste eigene digitale Aufnahmen- offener Thread

Beitrag von zenker_bln » Donnerstag 10. Januar 2019, 21:39

Lenno hat geschrieben:
Donnerstag 10. Januar 2019, 21:25
zenker_bln hat geschrieben:
Donnerstag 10. Januar 2019, 21:11
Lenno hat geschrieben:
Donnerstag 10. Januar 2019, 20:33


Dank Lightroom's genialer Bibliothek, kein Problem, einfach Kameramodell eingeben - und voilá - hat man alle Bilderchen.
Lightroom?
Was ist Lightroom?
:mrgreen:

(BTW: Sollte Capture One es auch auf ein Zwangs-Abo umstellen, bin ich da auch weg...)
Macht euch nichts vor, über kurz oder lang werden das alle machen .... irgendwann.
Never....!!!

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16845
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13
Wohnort: Umkreis Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Erste eigene digitale Aufnahmen- offener Thread

Beitrag von Lenno » Donnerstag 10. Januar 2019, 21:40

Nach der Fujifilm Finepix F601 ging es für mich weiter zum Kameramodell Fujifilm Finepix S5000.
Bildschirmfoto 2019-01-10 um 21.39.23.jpg
Bildschirmfoto 2019-01-10 um 21.39.23.jpg (108.33 KiB) 476 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Lenno am Donnerstag 10. Januar 2019, 21:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
zenker_bln
Beiträge: 296
Registriert: Samstag 7. Juli 2018, 13:50
Wohnort: Berlin

Re: Erste eigene digitale Aufnahmen- offener Thread

Beitrag von zenker_bln » Donnerstag 10. Januar 2019, 21:40

Jock-l hat geschrieben:
Donnerstag 10. Januar 2019, 21:36
Aber zurück zu ersten Bildern, ich bin weiter gespannt auf Kommendes ;)
Jupp, ich auch...

Benutzeravatar
The13
Beiträge: 503
Registriert: Montag 5. Februar 2018, 21:37
Wohnort: Sindelfingen

Re: Erste eigene digitale Aufnahmen- offener Thread

Beitrag von The13 » Donnerstag 10. Januar 2019, 21:54

Meine erste Digitalkamera war die Samsung Digimax V700, Anfang 2006 für eine Pragreise angeschafft (gestohlen wurde sie mir dann im Mai des selben Jahres, auf einer Radtour quer durch die Tschechei, nachts das Zelt mit scharfer Klinge aufgeschlitzt, Kamera (mit Fotos von 10 tagen auf der Karte) und Geld aus Börse weg)
SV100206a.jpg
SV100206a.jpg (298.91 KiB) 463 mal betrachtet
SV100213 (3).JPG
SV100213 (3).JPG (320.52 KiB) 463 mal betrachtet
SV100310 (2).JPG
SV100310 (2).JPG (378.36 KiB) 463 mal betrachtet

deetaah
Beiträge: 5531
Registriert: Sonntag 27. April 2014, 16:04
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Erste eigene digitale Aufnahmen- offener Thread

Beitrag von deetaah » Donnerstag 10. Januar 2019, 21:56

Mit der Kodak Z700 habe ich fröhlich drauflosgeknipst in der Hoffnung,
es kommt was vorzeigbares dabei heraus. Manchmal hatte ich Glück.

100_2172 verkl.JPG
100_2172 verkl.JPG (311.08 KiB) 461 mal betrachtet
(Quellnymphe aus der Ausstellung "Lebendiges Wasser")
und tschüss - Dieter
Mein Flickr
Landscapes, Buildings and Waters
Panasonic LUMIX FZ 1000 | Achromat Marumi +5 | FZ 200 | Raynox 150 | Reisestativ Mantona DSLM Travel | PSE 12 | Pana App

Benutzeravatar
cani#68
Beiträge: 3291
Registriert: Freitag 7. August 2015, 18:27

Re: Erste eigene digitale Aufnahmen- offener Thread

Beitrag von cani#68 » Freitag 11. Januar 2019, 09:34

Moin,
interessante Idee mal wieder in Lightroom nach den alten / ersten digitalen Bildern zu suchen.
Da sieht man auch wieder was sich bzgl. der Leistungsfähigkeit der Kamera aber auch bei einem selber geändert hat vlt. sogar verbessert hat. ;)

Mein erste digitale war eine Minolta Dimage 7i - die Ende 2002 bei uns eingezogen ist... mit 256MB SD Karten :o
CCD-Sensor 1/2,5" 5,8 x 4,3 mm (Cropfaktor 6,0) - 4,0 Megapixel - 35 bis 420 mm (KB -Äquivalent) und mit AA Batterien
Meine analoge Minolta Dynax 7000i ist damit in Rente gegangen - irgendwie war das Hobby aber auch schon länger eingeschlafen.
Dank digitaler Technik wurde es dann mehr und mehr wieder aufgeweckt.
Zuerst auch vielfach nur im Urlaub genutzt, wurde es dann spätestens mit dem Umstieg aus Canon DSLR wieder eine intensiveres Hobby. :)

Meine ersten Minolta Dimage Bilder sind also Urlaubsbilder...

Kamele in Al-Ain, VAE
021110_For_0363.jpg
021110_For_0363.jpg (171.79 KiB) 385 mal betrachtet
und Landschaft + Bären in Westkanada
030924_For_0057.jpg
030924_For_0057.jpg (201.54 KiB) 385 mal betrachtet
031005_For_0464.jpg
031005_For_0464.jpg (283.29 KiB) 385 mal betrachtet
______________
Schöne Jrooß
Uwe


Mein Flickr Fotostream

Pansonic G9 & Panasonic FZ1000

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 8290
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Erste eigene digitale Aufnahmen- offener Thread

Beitrag von Jock-l » Freitag 11. Januar 2019, 10:11

Sehr schön ;)
Ja, das war auch immer bei mir im Hinterkopf, die bestmögliche Qualität aus der Kamera speichern, auch wenn das eigene Tun in der EBV noch nicht ausgefeilt mithalten kann- irgendwann holt man auf ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Guillaume
Moderator
Beiträge: 17732
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Erste eigene digitale Aufnahmen- offener Thread

Beitrag von Guillaume » Freitag 11. Januar 2019, 10:17

Dies ist jedoch schon ein Foto gemacht mit meiner 2. Digicam, einer Minolta Image 7i (5 MP):



Minolta Dimage 7i Weinberg am Bodensee Sept2003.jpg
Minolta Dimage 7i Weinberg am Bodensee Sept2003.jpg (460.15 KiB) 373 mal betrachtet
liebe Grüße aus der vielleicht schönsten Stadt der Welt
Peter


GX80 / Olympus Pen-F / Olympus E-PM2 / Yashica Mat 124 G / MINOLTA X-500
Diverse Objektive von Panasonic, Olympus, Tamron sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr

Benutzeravatar
muewo
Beiträge: 1889
Registriert: Montag 6. März 2017, 18:35
Wohnort: Ammerland

Re: Erste eigene digitale Aufnahmen- offener Thread

Beitrag von muewo » Freitag 11. Januar 2019, 11:09

Ich habe erst 2009 mit der digitalen Fotografie begonnen.
2009 mit einer Canon Power Shot S30.
2010 mit einer Leica D-Lux 3.
Wie gesagt, es waren die Anfänge.
Dateianhänge
Canon Power Shot S30 (2009).jpg
Canon Power Shot S30 (2009).jpg (152.6 KiB) 340 mal betrachtet
Leica D-Lux 3 (2010).jpg
Leica D-Lux 3 (2010).jpg (280.66 KiB) 340 mal betrachtet
GH3, G6, GF6, 12-32 mm, 45-200 mm, 14 mm, 20 mm, Lumix 30 mm, Oly 45 mm, Sigma 60 mm, Tokina 600 mm, adaptiert Leica 28-70 mm, Tamron 90 mm und Kleinkram.
Don't dream it, but do it.
Gruß aus dem Ammerland
Wolfgang

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 8290
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Erste eigene digitale Aufnahmen- offener Thread

Beitrag von Jock-l » Freitag 11. Januar 2019, 11:18

Die beiden Bildbeispiele zeigen, wem es später nützt, Erinnerungen zu stützen- den hier im kindes-und jugendlichen Alter Gezeigten, denen Dank der digitalen Fotografie weit mehr Momente des Familien-und eigenen Erlebens zur Verfügung steht als uns, den vorherigen Generationen mit SW-Fotos und wenigen Schmalfilmen (so es damals begeisterte Anwender gab).

Das Schöne an der ganzen Entwicklung sehe ich bei familiären Besuchen- da sind viele Sachen auch als Bild gerahmt zu sehen, man schätzt das was wir Hobbyisten mit Leidenschaft aufnehmen, das ist angekommen in den Familien, Freundeskreis ...
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
muewo
Beiträge: 1889
Registriert: Montag 6. März 2017, 18:35
Wohnort: Ammerland

Re: Erste eigene digitale Aufnahmen- offener Thread

Beitrag von muewo » Freitag 11. Januar 2019, 11:43

Jürgen,
ich stimme voll und ganz mit Dir überein.
Ich habe Bilder meiner beiden Enkel von Geburt an bis heute, damals noch mit der analogen Leica R7 oder Canon AE1 fotografiert.
Auch sind einige der Bilder gerahmt und hängen bei den Kindern (Der Junge ist schon erwachsen) in ihren Zimmern.
Oft möchte die Familie die frühen Bilder sehen um sich "totzulachen" oder in Erinnerungen zu schwelgen.
Von mir gibt es nur drei Kinderbilder in S/W und mit gezacktem Rand
GH3, G6, GF6, 12-32 mm, 45-200 mm, 14 mm, 20 mm, Lumix 30 mm, Oly 45 mm, Sigma 60 mm, Tokina 600 mm, adaptiert Leica 28-70 mm, Tamron 90 mm und Kleinkram.
Don't dream it, but do it.
Gruß aus dem Ammerland
Wolfgang

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 8290
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Erste eigene digitale Aufnahmen- offener Thread

Beitrag von Jock-l » Freitag 11. Januar 2019, 12:39

Siehste, die R7 war bei mir vorjährige "Neuanschaffung" und diese möchte ich dieses jahr einige Male spazierenführen, so klein ist die Welt, eine Umrundung und die Fußspuren die man entdeckt ... sind die eigenen :lol:
Aber die Ergebnisse kämen nicht in diesen Thread ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Antworten