Seite 2 von 4

Re: Ich gestehe: Ich bin fremd gegangen

Verfasst: Sonntag 14. Juli 2019, 07:30
von Monree
@Guillaume
Ist diese Sony vergleichbar mit der TZ von Pana?
Ich habe die TZ 61, die so langsam in die Jahre kommt.
Ist die Bedienung ähnlich wie bei den Lumixen?

VG. Monika

Re: Ich gestehe: Ich bin fremd gegangen

Verfasst: Sonntag 14. Juli 2019, 08:58
von tamansari
N O M E R C Y ! ! ! ;)

Guillaume hat geschrieben:
Samstag 13. Juli 2019, 16:44
:mrgreen:



Sony DSC-RX100 III.jpg

Ich hoffe, Ihr könnt mir verzeihen. :roll:

Re: Ich gestehe: Ich bin fremd gegangen

Verfasst: Sonntag 14. Juli 2019, 09:52
von mopswerk
Monree hat geschrieben:
Sonntag 14. Juli 2019, 07:30
Ist diese Sony vergleichbar mit der TZ von Pana?
Mit dem eher bescheiden/klassischen Brennweitenumfang von 24-70 würde ich die eher mit der LX100 I oder II vergleichen ( https://www.photografix-magazin.de/pana ... kompakten/ ). Wenn ich mich noch recht erinnere, war bei Pana das Bedienkonzept eher besser als bei Sony. Da ich aber nur noch Sony habe, fällt mir das ofthin bemäkelte "schlechte" Bedienkonzept nimmer auf, so dass ich mich in meiner Bedienblase mittlerweile gemütlich eingerichtet habe.

Re: Ich gestehe: Ich bin fremd gegangen

Verfasst: Sonntag 14. Juli 2019, 11:11
von Guillaume
Oha, hier sind ja noch sehr viele Kommentare abgegeben worden - vielen Dank. Und es wurde sich geoutet, dass auch anderswo durchaus "Fremdlinge" eingezogen sind ;) .

@Lothar: Ich gestehe: auch Beatles-Schallplatten befinden sich in meinem Schallplatten-Regal. Und ich stehe dazu, genauso wie zu den etlichen Klassik-, Jazz- und auch Pop-Platten.

@Monika: Die TZ61 kenne ich nicht - ich hatte einmal eine TZ10. Aber die Bedienung der Lumix-Kameras ist m.E. bei allen relativ ähnlich gelöst worden und man kommt auch ziemlich schnell damit zurecht. Die Sony-Menüoberfläche ist anders, aber nicht komplizierter. Innerhalb von einer Stunde hatte ich die Kamera für meine Bedürfnisse eingestellt. Die beiliegende "Bedienungsanleitung" ist jedoch wenig hilfreich dabei. Besser ist, man hat schon einmal eine Digitalkamera selber eingerichtet und weiß, was man möchte.
Die Kamera ist seeeehr klein und nichts für große Hände. Meine Hände sind eher klein und das passt schon. Unbedingt sollte man die beiliegende Trageschlaufe anbringen, da die Gehäuseoberfläche praktisch keinen Halt bietet und relativ glatt ist. Mit der Schlaufe ums Handgelenk fühlt man sich schon sicherer. Trotzdem habe ich mir gleich gestern den von Sony angebotenen, aufklebbaren Handwulst bestellt, der einen besseren Halt verspricht.
Der Zoombereich ist relativ klein von 24mm bis 70mm (KB) und entspricht eher den LX Lumixen. Der Sensor ist ein 1 Zöller mit 20 MP. Und das Objektiv ist m.E. ziemlich lichtstark mit f/1.8 bis f/2.8. Das Rauschverhalten bei höheren ISO Zahlen muss ich noch austesten. Das Objektiv selber scheint sehr gut zu sein. Trotzdem muss ich als mft-Knipser Mit einer kleinen Qualitätseinbuße leben. Aber die ist nur sichtbar für Pixelpeeper.
Eines hat die Sony gar nicht: Auf einen Touchscreen muss man verzichten. Aber die Bedienung geht trotzdem flott von der Hand. Und bei der winzigen Kamera wäre ein Touchscreen auch wenig hilfreich, weil man immer irgendwie mit dem Display in Berührung kommt und etwas versehentlich verstellen könnte. Also ich vermisse ihn in dem Fall nicht.
Die Bedientasten sind nicht erhaben, sondern plan in die Gehäuseoberfläche eingelassen - das ist etwas gewöhnungsbedürftig. Aber eines finde ich super: Die Kamera passt in die Brusttasche meiner Weste und würde auch in kleine Damenhandtaschen passen. Super ist auch, dass die Kamera einen recht guten elektronischen Sucher hat, der mechanisch mittels eines Hebels herausgeploppt wird und mit einer kleinen Zugbewegung zum Knipser hin einsatzbereit ist. Ein Manko gibt es aber bei der Bedienung des Suchers. Wenn er nicht mehr gebraucht und wieder hinein geschoben wird, schaltet sich die Kamera aus und muss für das nächste Foto, das man mit dem Display machen will, wieder angeschaltet werden. Das ist eindeutig ein Bug und kein Feature.
Kurzes, vorläufiges Fazit: Es ist eine Kamera, die man tatsächlich immer dabei haben kann, wie ein Handy (nur viel besser in der Qualität und den Möglichkeiten). Es macht Spaß mit ihr zu fotografieren und sie hat noch so ein paar Schmankerl parat wie eine Gesichtserkennung, einen Lächelauslöser und einen Selfiemodus, der sich einschaltet, wenn man das Display um 180° nach oben schwenkt. Der ermöglicht auch eine Auslöseverzögerung, damit der Selfianer sein Lächeln üben kann. Der Originalpreis wäre mir jedoch viel zu hoch gewesen. Da es sich allerdings inzwischen um ein Auslaufmodell handelt, ist der derzeitige Preis m.E. angemessen. Ach ja...haptisch macht sie einen hervorragenden Eindruck. Da ist nichts "Billiges" dran und für die Größe ist sie ziemlich schwer, was aber absolut kein Nachteil ist.

Re: Ich gestehe: Ich bin fremd gegangen

Verfasst: Sonntag 14. Juli 2019, 12:22
von mopswerk
Guillaume hat geschrieben:
Sonntag 14. Juli 2019, 11:11
Ein Manko gibt es aber bei der Bedienung des Suchers. Wenn er nicht mehr gebraucht und wieder hinein geschoben wird, schaltet sich die Kamera aus und muss für das nächste Foto, das man mit dem Display machen will, wieder angeschaltet werden. Das ist eindeutig ein Bug und kein Feature.
Einspruch Euer Ehren: zumindest bei der VIer gibt es im Einstellungsmenü (Werkzeugkastensymbol) die Option "Fkt. für geschlossenen VF" ;: Ausschalten/Nicht Ausschalten ;)
PS: Die Bildqualität ist hervorragend https://lumix-forum.de/viewtopic.php?f= ... 30#p621798 ...

Re: Ich gestehe: Ich bin fremd gegangen

Verfasst: Sonntag 14. Juli 2019, 13:47
von Guillaume
mopswerk hat geschrieben:
Sonntag 14. Juli 2019, 12:22
Guillaume hat geschrieben:
Sonntag 14. Juli 2019, 11:11
Ein Manko gibt es aber bei der Bedienung des Suchers. Wenn er nicht mehr gebraucht und wieder hinein geschoben wird, schaltet sich die Kamera aus und muss für das nächste Foto, das man mit dem Display machen will, wieder angeschaltet werden. Das ist eindeutig ein Bug und kein Feature.
Einspruch Euer Ehren: zumindest bei der VIer gibt es im Einstellungsmenü (Werkzeugkastensymbol) die Option "Fkt. für geschlossenen VF" ;: Ausschalten/Nicht Ausschalten ;)
PS: Die Bildqualität ist hervorragend https://lumix-forum.de/viewtopic.php?f= ... 30#p621798 ...
Henrik, bei der M3 gibt es diesen Menü-Punkt nicht. Da vermute ich, dass Sony auf die Reklamationen der M3 Benutzer reagiert und das bei der M4 entsprechend implementiert hat. Damit kann ich leben, nur war ich im ersten Moment unangenehm überrascht.

Re: Ich gestehe: Ich bin fremd gegangen

Verfasst: Sonntag 14. Juli 2019, 18:13
von Monree
@Guillaume
Danke für diese ausführliche Info.

VG. Monika

Re: Ich gestehe: Ich bin fremd gegangen

Verfasst: Sonntag 14. Juli 2019, 18:26
von Guillaume
Monree hat geschrieben:
Sonntag 14. Juli 2019, 18:13
@Guillaume
Danke für diese ausführliche Info.

VG. Monika
Gern geschehen, Monika.

Re: Ich gestehe: Ich bin fremd gegangen

Verfasst: Sonntag 14. Juli 2019, 20:24
von HUH
Glückwunsch zum Fremdgehen.

Re: Ich gestehe: Ich bin fremd gegangen

Verfasst: Sonntag 14. Juli 2019, 20:50
von Tanz(fleder)maus
Peter, welches Modell ist das denn eigentlich? Dem Foto und Text konnte ich das nirgends entnehmen :oops:
Für Konzerte wäre sie für mich vielleicht interessant (wo große Knipsen tabu und die TZ zu lichtschwach sind),
aber Sony ist recht teuer, oder?

Re: Ich gestehe: Ich bin fremd gegangen

Verfasst: Sonntag 14. Juli 2019, 20:59
von David
Peter, welches Modell ist das denn eigentlich? Dem Foto und Text konnte ich das nirgends entnehmen
Steht unter dem Bild: Sony DSC-RX100 III

Re: Ich gestehe: Ich bin fremd gegangen

Verfasst: Montag 15. Juli 2019, 05:12
von Frank Spaeth
Andere Mütter haben auch schöne Töchter ;)

Re: Ich gestehe: Ich bin fremd gegangen

Verfasst: Montag 15. Juli 2019, 09:18
von Guillaume
Tanz(fleder)maus hat geschrieben:
Sonntag 14. Juli 2019, 20:50
Peter, welches Modell ist das denn eigentlich? Dem Foto und Text konnte ich das nirgends entnehmen :oops:
Für Konzerte wäre sie für mich vielleicht interessant (wo große Knipsen tabu und die TZ zu lichtschwach sind),
aber Sony ist recht teuer, oder?
Es handelt sich um die Sony DSC-RX100 M3. Es ist ein Auslaufmodell - inzwischen ist Sony bei der Version VI angekommen. Tatsächlich sind die RX-Kameras ziemlich teuer. Da die Version III wohl inzwischen abverkauft wird, betrug der Preis (sowohl im Einzelhandel, als auch im Netz) nur noch 57% des Ursprünglichen. Entscheidend für mich war das lichtstarke Objektiv, die winzige Größe und die m.E. wertige Verarbeitung. Konzerte könnten ein sehr gut denkbares Einsatzgebiet sein, wie auch Ausstellungen und andere Events, wo das Blitzen oder Auftauchen mit großem Equipment nicht so gern gesehen wird. Ich denke, Aufnahmen im Konzertsaal der Elphi mit der lütten Sony würden sich qualitativ nicht allzu sehr von mft-Kameras mit einer lichtstarken Festbrennweite unterscheiden (außer für Leute, die jedes Pixel einzeln zählen :mrgreen: ).

@Frank: Ich bleibe ja Lumix und dem mft-System treu :D

@all: Vielen dank für Euer reges Interesse und teils launigen Kommentare.

Re: Ich gestehe: Ich bin fremd gegangen

Verfasst: Montag 15. Juli 2019, 09:29
von Tanz(fleder)maus
Danke Peter! Ich werd dann mal anfangen, zu sparen ;)

Re: Ich gestehe: Ich bin fremd gegangen

Verfasst: Montag 15. Juli 2019, 11:04
von Guillaume
Und zur Abrundung des Threads hier zwei Testfotos von heute:


BildKaffee am Morgen by Peter Schmal, auf Flickr


Bildein komischer Vogel by Peter Schmal, auf Flickr