Powerbank geeignet für eine USB Ladeschale um Kameraakkus aufzuladen?

Hier könnt Ihr Euch, völlig unabhängig davon, welche Kamera Ihr besitzt, über Themen rund um die Fotografie unterhalten und Bilder präsentieren.
Benutzeravatar
David
Beiträge: 264
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 08:41

Powerbank geeignet für eine USB Ladeschale um Kameraakkus aufzuladen?

Beitrag von David » Sonntag 1. September 2019, 13:52

Was muss ich beachten?
Ich möchte mir gerne eine Powerbank anschaffen um damit unterwegs meine Kameraakkus laden zu können.
Dazu habe ich diese USB Ladeschale: https://amzn.to/2ZC4GmK

Im Auge habe ich diese Powerbank, https://amzn.to/2ZLJHhq
ich weiß nur nicht ob diese dafür geeignet ist um so eine USB Ladeschale daran zu betreiben und die Kameraakkus damit aufgeladen zu bekommen.

Funktioniert das? Ich habe leider von den ganzen Stromdingen keine Ahnung.

schwarzvogel
Beiträge: 681
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 12:33

Re: Powerbank geeignet für eine USB Ladeschale um Kameraakkus aufzuladen?

Beitrag von schwarzvogel » Sonntag 1. September 2019, 15:02

Ladeschale ist für USB-Betrieb, Powerbank gibt 5V DC aus; - ich sehe keinen Hinderungsgrund.
Frage nebenbei: Wills Du Olympus-Akkus laden ?
mfG schwarzvogel

Benutzeravatar
David
Beiträge: 264
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 08:41

Re: Powerbank geeignet für eine USB Ladeschale um Kameraakkus aufzuladen?

Beitrag von David » Sonntag 1. September 2019, 15:03

Ja, Olympus Bln 1

Benutzeravatar
OlyPan
Beiträge: 1125
Registriert: Sonntag 26. November 2017, 13:23

Re: Powerbank geeignet für eine USB Ladeschale um Kameraakkus aufzuladen?

Beitrag von OlyPan » Sonntag 1. September 2019, 15:06

Hallo David,

Das funktioniert problemlos. Bei der Powerbank würde ich nur drauf achten, das diese mind. 2A Ausgangsspannung hat, damit die Ladezeit nicht "endlos" wird.
Schicht im Schacht

Benutzeravatar
David
Beiträge: 264
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 08:41

Re: Powerbank geeignet für eine USB Ladeschale um Kameraakkus aufzuladen?

Beitrag von David » Sonntag 1. September 2019, 15:30

Der Output liegt bei 3,1 A das sollte genügen.
Bildschirmfoto 2019-09-01 um 16.29.02.jpg
Bildschirmfoto 2019-09-01 um 16.29.02.jpg (31.19 KiB) 388 mal betrachtet

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7884
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Powerbank geeignet für eine USB Ladeschale um Kameraakkus aufzuladen?

Beitrag von Horka » Sonntag 1. September 2019, 17:41

Kurze und gute USB-Kabel nehmen, da schlechte Kabel den Strom begrenzen können.

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
Thorsten_K
Beiträge: 487
Registriert: Dienstag 17. Juli 2018, 08:51
Wohnort: Nürnberg

Re: Powerbank geeignet für eine USB Ladeschale um Kameraakkus aufzuladen?

Beitrag von Thorsten_K » Sonntag 1. September 2019, 18:04

OlyPan hat geschrieben:
Sonntag 1. September 2019, 15:06
Hallo David,

Das funktioniert problemlos. Bei der Powerbank würde ich nur drauf achten, das diese mind. 2A Ausgangsspannung hat, damit die Ladezeit nicht "endlos" wird.
Sorry, das ich kurz reingrätsche... 2A Ausgangsstrom.. A ist Strom nicht Spannung... ;)

Thorsten
--
Thorsten
Lumix G9 & GX9 , 8-18/F2.8, 12-60/F2.8-4, 100-400/F4.0-6.3; Canon EOS 5DsR 11-24,24-70L II, 70-200LIS | CaptureOne 12 - Final Cut Pro X

Benutzeravatar
David
Beiträge: 264
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 08:41

Re: Powerbank geeignet für eine USB Ladeschale um Kameraakkus aufzuladen?

Beitrag von David » Sonntag 1. September 2019, 18:30

So ich hab sie nun bestellt, werde euch berichten wie es dann so klappt ...

Benutzeravatar
David
Beiträge: 264
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 08:41

Re: Powerbank geeignet für eine USB Ladeschale um Kameraakkus aufzuladen?

Beitrag von David » Mittwoch 4. September 2019, 13:12

Hallo kurze Rückmeldung, das klappt ganz wunderbar.
Angegeben ist der Ladezyklus mit 3-4 Stunden, was ich bestätigen kann.

So kann ich nun jederzeit unterwegs den Ersatzakku laden und komme nicht in die Situation
beide Akkus leer zu haben. Die Powerbank hält ewig, so das auch ein mehrtäger Reiseausflug auf einer Almhütte ( oder sonstwo, outdoor ) ohne Strom kein Problem darstellt.

Mir war wichtig das die Ladeschale gegenüber dem Original kleiner ist, und das beides - Powerbank und Ladeschale zusammen in meine Fototasche passt. Es passt und ich bin Happy.
20190904_134511-01-01_resize_83_compress60.jpg
20190904_134511-01-01_resize_83_compress60.jpg (40.22 KiB) 264 mal betrachtet
20190904_134656-01-01_resize_48_compress70.jpg
20190904_134656-01-01_resize_48_compress70.jpg (35.64 KiB) 264 mal betrachtet
20190904_134759-01-01_resize_52_compress78.jpg
20190904_134759-01-01_resize_52_compress78.jpg (41.96 KiB) 264 mal betrachtet

schwarzvogel
Beiträge: 681
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 12:33

Re: Powerbank geeignet für eine USB Ladeschale um Kameraakkus aufzuladen?

Beitrag von schwarzvogel » Donnerstag 5. September 2019, 09:25

David hat geschrieben:
Mittwoch 4. September 2019, 13:12
...
Die Powerbank hält ewig, so das auch ein mehrtäger Reiseausflug auf einer Almhütte ( oder sonstwo, outdoor ) ohne Strom kein Problem darstellt.
...
Von wegen ewig und Vorsicht mit "mehrtägig" !
Während der Nutzung verringert sich (logisch ! :mrgreen: ) die Rest-Kapazität der Powerbank und ein Ladevorgang dauert dann immer länger --> die PB müßte "vorzeitig" selbst ans Netz. :P
Einfach erst zu Hause mal probieren wie viele (Teil-)Ladungen wirklich gehen.
mfG schwarzvogel

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7884
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Powerbank geeignet für eine USB Ladeschale um Kameraakkus aufzuladen?

Beitrag von Horka » Donnerstag 5. September 2019, 10:10

Meiner Erfahrung nach ist etwa die Hälfte der angegebenen Kapazität nutzbar.

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
emeise
Beiträge: 3225
Registriert: Montag 29. August 2011, 21:37
Wohnort: Sindelfingen

Re: Powerbank geeignet für eine USB Ladeschale um Kameraakkus aufzuladen?

Beitrag von emeise » Donnerstag 5. September 2019, 10:27

schwarzvogel hat geschrieben:
Donnerstag 5. September 2019, 09:25

... und ein Ladevorgang dauert dann immer länger ...
mfG schwarzvogel
Glaube ich nicht. Schließlich besteht die PB nicht ausschließlich aus der Ladungseinheit, da gibt es noch Elektronik drinnen, die den Ladevorgang begleiten.
Als da wären z.B. die Spannungswandler, die die Spannung hochpeppeln, sodass die geringere Kapazität erstmal gar keine Rolle spielt.

Hier auch noch eine interessante Betrachtung über die Restkapazität, an die man eh nicht ran kommt : BP Restkapazität
FZ18/FZ150 - verschenkt, FZ1K, TZ101, EOS40D/600D, GX7, E-M5 m II / 12-40 und 7-14mm 2.8 Pro
Wenn ich all mein Equipment aufzähle, ist die Seite vollgemüllt.

keep it simple
Grüßle, Dieter

Benutzeravatar
Sennheiser
Beiträge: 5202
Registriert: Montag 19. Mai 2014, 19:57
Wohnort: Remscheid

Re: Powerbank geeignet für eine USB Ladeschale um Kameraakkus aufzuladen?

Beitrag von Sennheiser » Donnerstag 5. September 2019, 11:12

Über ein Powerbank - Kabel nebst Dummy kann man die Powerbank z.B. für Langzeitaufnahmen (Zeitraffer usw.) auch direkt an die Kamera anschließen.
Ein Beispiel: https://www.amazon.de/Powerbank-USB-Kab ... -de&sr=1-3
Gruß Rolf

FZ300 - FZ1000 - Raynox DCR-150 + 250 - Canon 500D - Photoshop - Zerene Stacker - Magix Video deluxe Plus
meine Fotos

Benutzeravatar
David
Beiträge: 264
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 08:41

Re: Powerbank geeignet für eine USB Ladeschale um Kameraakkus aufzuladen?

Beitrag von David » Donnerstag 5. September 2019, 11:37

schwarzvogel hat geschrieben:
Donnerstag 5. September 2019, 09:25
Von wegen ewig und Vorsicht mit "mehrtägig" !
Einfach erst zu Hause mal probieren wie viele (Teil-)Ladungen wirklich gehen.
mfG schwarzvogel
Ich habe mir diese Powerbank besorgt, weil sie in Tests 75% Leistung bringt. Sie schneidet relativ gut ab.
Ich habe jetzt einmal mein Kameraakku aufgeladen, iPod u. Tablet, AA Batterie und jetzt bin ich bei halber Akkustandsanzeige der Powerbank.

Wenn ich sonst nichts außer die Kameraakus damit belade, könnte ich da schon einen mehrtägigen Trip hinlegen. Für gewöhnlich reichen mir 2 Akkus am Tag. Wieviel genau, kann ich natürlich erst in einem Langzeittest sagen.
Gefällt mir richtig gut die Powerbank, auch das sie kaum warm wird, auch der Akku in der Ladeschale nicht.
Ich werde später nochmal berichten wenn ich sie länger benutzt habe, wie oft ich nur Kameraakkus damit laden kann, dann hat man einen ungefähren Richtwert.

Benutzeravatar
Gamma-Ray
Beiträge: 238
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 17:16
Wohnort: Kempen am Niederrhein

Re: Powerbank geeignet für eine USB Ladeschale um Kameraakkus aufzuladen?

Beitrag von Gamma-Ray » Donnerstag 5. September 2019, 12:07

Mit 20.000 mAh kann man schon eine Menge Akkus wieder aufladen.
Da darfst du einige Tage von einer Steckdose weg bleiben.
Beste Grüße von Roland aus Kempen NRW
----------------------------------------------------------------
G81+Lens: 12-60mm; 14-140mm; Oly 9-18mm; Samyang 7,.5mm
Meine Website: https://www.silent-genius.com / [Mein Flickr

Antworten