(Zu Unrecht geschmäht?) Motivprogramme...

Hier könnt Ihr Euch, völlig unabhängig davon, welche Kamera Ihr besitzt, über Themen rund um die Fotografie unterhalten und Bilder präsentieren.
Benutzeravatar
jackyo
Beiträge: 2494
Registriert: Freitag 18. November 2011, 14:21
Wohnort: CH-7000 Chur (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: (Zu Unrecht geschmäht?) Motivprogramme...

Beitrag von jackyo » Samstag 11. Februar 2012, 15:03

Hallo liebe Lumixer/Innen

Da ist ja ganz schön was zusammengekommen...

Also erst mal herzlichen Dank euch allen für die ausführlichen Kommentare und Analysen!

Es war mir von Anfang an klar, dass sich die ambitionierten Mitglieder im Forum wohl eher skeptisch zum Thema
"lernen mit Motivprogrammen" äussern würden und der Meinung sind, dass es besser ist, sich gleich am Anfang
mit den manuellen Einstellungen vertraut zu machen. Es sind jedoch sehr vielseitige Ansichten und Meinungen
zu dem Thema geäussert worden und es wurden hier in den Beiträgen auch wieder viele wertvolle Tipps und Informationen eingestellt.

ich hoffe das dieser Tread dem einen oder anderen geholfen hat, oder noch helfen wird, seinen Individuellen Weg zum guten Bild zu finden.

Ich wünsche allen hier Lumix-Forum weiterhin viel Spass! Den einen beim fotografieren, den anderen beim fötelen, oder wie auch immer...

Grüsse ;)
Jackyo
Ich freue mich über Kommentare, Tipps und Kritik, bitte aber das Einstellen von eigenen Bildern oder Bearbeitungen meiner Bilder zu unterlassen! Danke.
Olympus OM-D E-M10 Mark II
M.Zuiko 25/40 f1.8 mm
12-40/40-150mm f2.8 PRO
Stylus XZ-2
LR6/PSE 8

lassy1
Beiträge: 918
Registriert: Mittwoch 20. Juli 2011, 17:19

Re: (Zu Unrecht geschmäht?) Motivprogramme...

Beitrag von lassy1 » Samstag 11. Februar 2012, 17:55

Wooow, was für Fachleute! Zitat von ig-foto
ist eigentlich richtig, denn es wird fast nur von Profis hier kommentiert. Die aber bestimmt irgendwann ihren Anfang
und möglicherweise Jahre bis zum heutigen Stand gelaufen sind.
Für mich ist das vergleichbar mit dem PC, der ja mit DOS anfing, aber die Entwicklung ging schnell weiter.
Wer kann das heute (ich, mit Verlaub nur zeitweise ganz minimal, konnte aber dadurch meine Maschine schonmal ohne fremde Hilfe mal vor dem "Tod" retten).
Es geht weiter, Methoden, Technik usw. ändern sich.
Ich sage das deshalb, weil die vorgegebenen Szeneproggis nicht schlecht sind, auch wenn die Einstellungen für verschiedene Namen gleich sind. Manchmal paßt es super. Aber ebend nicht immer, oder oft und/oder sicherlich manchmal garnicht.

Und deshalb eine kleine Rück-(Erfolgs)meldung von meinem Schultag heute, für die Grundkenntnisse der Fotografie.
Die Worte Blende, ISO usw. habe ich hier so oft gelesen und schon ein ganz klein wenig verstanden, aber naja....
Heute hat´s mir echt Freude gemacht und ich bin wiedermal etwas weiter gekommen und werd weiter hier lesen, lernen...
Und die ganze Sache heute, brachte mich dem Denken der Profis auch ein ganz klein wenig näher.
Tja, mal sehen, wie´s mit mir weiter geht. Hoffnung hab ich ´ne Menge.
Schöne Grüße
lassy

G81 (14-140), 12-35, 100300; TZ61, Stativ: Sirui T1204X; Kugelkopf: Sirui K-10X [/color]

Benutzeravatar
Overkillratz
Beiträge: 784
Registriert: Mittwoch 6. Juli 2011, 17:01

Re: (Zu Unrecht geschmäht?) Motivprogramme...

Beitrag von Overkillratz » Samstag 11. Februar 2012, 18:16

lassy1 hat geschrieben:Wooow, was für Fachleute! Zitat von ig-foto
ist eigentlich richtig, denn es wird fast nur von Profis hier kommentiert. Die aber bestimmt irgendwann ihren Anfang
und möglicherweise Jahre bis zum heutigen Stand gelaufen sind.
Nennen wir mal lieber "Amateure der alten Schule". Ich möchte mich jedenfalls nicht als Profi bezeichnen. Der Vorteil den die "alten Hasen" haben ist einfach das ihnen damals garnichts anderes übrig blieb als sich zu belesen und das gelesene dann auszuprobieren. Grundsätzlich ist der Mensch faul und geht den einfachsten Weg das sind eben heutzutage die Motivprogramme.
Lumix DMC-G3 & Samyang 7,5mm, Olympus 9-18mm & 1:1,8 / 45mm & OM 1:1,4 / 50mm, Lumix 14-42mm & 45-200mm & 1:1,7 / 20mm, Olympus FT 35mm Macro + Zwischenring Olympus EX-25 mit Adapter MMF-1, Metz Mecablitz 44 AF-1 digital

lassy1
Beiträge: 918
Registriert: Mittwoch 20. Juli 2011, 17:19

Re: (Zu Unrecht geschmäht?) Motivprogramme...

Beitrag von lassy1 » Samstag 11. Februar 2012, 19:12

ich geb euch beiden ja Recht,

wollte halt die Proggis nicht als nur schlecht nennen.
Den "Rest" macht jeder selbst und das macht mir Spaß hier.
Schöne Grüße
lassy

G81 (14-140), 12-35, 100300; TZ61, Stativ: Sirui T1204X; Kugelkopf: Sirui K-10X [/color]

dietger
Beiträge: 3543
Registriert: Dienstag 23. August 2011, 00:29
Wohnort: Wuppertal

Re: (Zu Unrecht geschmäht?) Motivprogramme...

Beitrag von dietger » Samstag 11. Februar 2012, 20:04

den anderen beim fötelen
ist das jetzt was unanständiges ? :shock:


Dietger
Panasonic Lumix G9, GX8 und GX80, Lumix X Vario 2,8/12-35mm, Leica DG Summilux 1,7/15mm, Lumix 4-5,6/35-100mm, Leica DG Vario-Elmar 4-6,3/100-400mm, Sigma 2,8/60mm, Lumix 4/7-14mm
Mein Flickr Stream: http://www.flickr.com/photos/diarnst

lassy1
Beiträge: 918
Registriert: Mittwoch 20. Juli 2011, 17:19

Re: (Zu Unrecht geschmäht?) Motivprogramme...

Beitrag von lassy1 » Samstag 11. Februar 2012, 20:22

wenn du mich meinst Dietger, nein!
Schöne Grüße
lassy

G81 (14-140), 12-35, 100300; TZ61, Stativ: Sirui T1204X; Kugelkopf: Sirui K-10X [/color]

dietger
Beiträge: 3543
Registriert: Dienstag 23. August 2011, 00:29
Wohnort: Wuppertal

Re: (Zu Unrecht geschmäht?) Motivprogramme...

Beitrag von dietger » Samstag 11. Februar 2012, 22:11

Nein, Dich meinte ich nicht :)
Das war eine Rückfrage an jackyo.


Dietger
Panasonic Lumix G9, GX8 und GX80, Lumix X Vario 2,8/12-35mm, Leica DG Summilux 1,7/15mm, Lumix 4-5,6/35-100mm, Leica DG Vario-Elmar 4-6,3/100-400mm, Sigma 2,8/60mm, Lumix 4/7-14mm
Mein Flickr Stream: http://www.flickr.com/photos/diarnst

Benutzeravatar
Overkillratz
Beiträge: 784
Registriert: Mittwoch 6. Juli 2011, 17:01

Re: (Zu Unrecht geschmäht?) Motivprogramme...

Beitrag von Overkillratz » Sonntag 12. Februar 2012, 09:38

Fötelen ist Fotografieren. Kommt aus der Schweiz. Hier ein Auszug aus einem Schweizer Forum:

...und es isch früeh dunkel. Drum wird`s Fötele am Abig schwierig. Trotzdem möcht ich scho hüt zeige, was a dem Abig entstande isch.
Lumix DMC-G3 & Samyang 7,5mm, Olympus 9-18mm & 1:1,8 / 45mm & OM 1:1,4 / 50mm, Lumix 14-42mm & 45-200mm & 1:1,7 / 20mm, Olympus FT 35mm Macro + Zwischenring Olympus EX-25 mit Adapter MMF-1, Metz Mecablitz 44 AF-1 digital

Benutzeravatar
ig-foto
Beiträge: 172
Registriert: Mittwoch 28. Dezember 2011, 11:49

Re: (Zu Unrecht geschmäht?) Motivprogramme...

Beitrag von ig-foto » Sonntag 12. Februar 2012, 10:28

Gott sei gedankt, der Jackyo kann auch deutsch! :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

lassy1
Beiträge: 918
Registriert: Mittwoch 20. Juli 2011, 17:19

Re: (Zu Unrecht geschmäht?) Motivprogramme...

Beitrag von lassy1 » Sonntag 12. Februar 2012, 10:52

ist es nicht schön:

multikulti und noch andere Sprachen von weither und :lol:
Schöne Grüße
lassy

G81 (14-140), 12-35, 100300; TZ61, Stativ: Sirui T1204X; Kugelkopf: Sirui K-10X [/color]

dietger
Beiträge: 3543
Registriert: Dienstag 23. August 2011, 00:29
Wohnort: Wuppertal

Re: (Zu Unrecht geschmäht?) Motivprogramme...

Beitrag von dietger » Sonntag 12. Februar 2012, 11:29

Overkillratz hat geschrieben:Fötelen ist Fotografieren. Kommt aus der Schweiz. Hier ein Auszug aus einem Schweizer Forum:

...und es isch früeh dunkel. Drum wird`s Fötele am Abig schwierig. Trotzdem möcht ich scho hüt zeige, was a dem Abig entstande isch.
Ok, dann bin ich beruhigt. :mrgreen:


Dietger
Panasonic Lumix G9, GX8 und GX80, Lumix X Vario 2,8/12-35mm, Leica DG Summilux 1,7/15mm, Lumix 4-5,6/35-100mm, Leica DG Vario-Elmar 4-6,3/100-400mm, Sigma 2,8/60mm, Lumix 4/7-14mm
Mein Flickr Stream: http://www.flickr.com/photos/diarnst

mochito
Beiträge: 25
Registriert: Freitag 4. November 2011, 02:45

Re: (Zu Unrecht geschmäht?) Motivprogramme...

Beitrag von mochito » Sonntag 12. Februar 2012, 12:08

Hi,
Danke Dieter & Dietmar für erklärende, vielleicht auch der Zusammenstellung Wert, Beiträge, die grundsätzlich die
Motivprogramme zeigen (bzw. was verändert wird).
Ich selber komme aus dem Lager Canon Eos 30d und habe bisher fast ausschliesslich im A-Modus
fotografiert. Natürlich durch die Vielzahl der Motivprogramme angestachelt, würde ich diese gerne
auch öfters nutzen, denn ich denke die "Programmierer" haben sich dabei wirklich was gedacht bzw.
einfallen lassen. Für meine Gedanken werden sich die Programme nicht nur an die angesprochenen
4 Punkte festlegen. Ich denke mir eher, dass zB bei Landschaft evtl. grün als Farbe stärker bewertet wird bzw. wärmere
Töne produziert. Pers.Unschärfe evtl. in der Mitte fokussiert und alles zum Rand hin "weichzeichnet",
sprich vieles von der internen Software nachbearbeitet wird.
Was meint ihr? Bzw. gibt es irgendwo schon eine Aufschlüsselung, was nicht alles bei Motivprogrammen
für Werte verändert werden (und ich meine hier hauptsächlich aus der Software raus, sprich eine erste Bildbearbeitung)

lg, jürgen
btw: aktuelle Kamera ist die GH2

Benutzeravatar
jackyo
Beiträge: 2494
Registriert: Freitag 18. November 2011, 14:21
Wohnort: CH-7000 Chur (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: (Zu Unrecht geschmäht?) Motivprogramme...

Beitrag von jackyo » Sonntag 12. Februar 2012, 12:39

dietger hat geschrieben: ist das jetzt was unanständiges ? :shock: Dietger
Hi Dietger

Also die Antwort hast du ja in origineller Art schon von Overkillratz geliefert bekommen! ;)

Aber es ist tatsächlich so, dass ich manchmal einen Beitrag nach dem absenden noch mal durchlese und dann ein, zwei
Worte ersetze weil ich denke dass in Deutschland sonst keiner eine Ahnung hat was ich da meine...

Grüsse ;)
Jackyo
Ich freue mich über Kommentare, Tipps und Kritik, bitte aber das Einstellen von eigenen Bildern oder Bearbeitungen meiner Bilder zu unterlassen! Danke.
Olympus OM-D E-M10 Mark II
M.Zuiko 25/40 f1.8 mm
12-40/40-150mm f2.8 PRO
Stylus XZ-2
LR6/PSE 8

Benutzeravatar
Rennradler
Beiträge: 478
Registriert: Montag 15. August 2011, 18:55
Wohnort: Hennef

Re: (Zu Unrecht geschmäht?) Motivprogramme...

Beitrag von Rennradler » Sonntag 12. Februar 2012, 12:47

Also ich gestehe hier mal, das ich gerne mal den intelligenten Automodus meiner GH1 benutze :oops: , mit der automatisch ein Motivprogramm ausgewählt wird (und zu gefühlten 70% sogar das richtige).

Dann kann ich mich wenn es schnell gehen soll voll auf mein Motiv konzentrieren. Oft war das Motiv wieder weg, wenn ich manuell alles eingestellt habe.

Nur wenn mir ein Motiv nicht weglaufen kann oder bei Makros stelle ich überwiegend alles mit der Hand ein. Ich finde schon das Motivprogramme zu Unrecht geschmäht werden und durchaus ihre Berechtigung haben. Letztendlich zählt das Ergebnis und da pfeife ich auf meinen Fotografenstolz !

Gruß Karsten

dietger
Beiträge: 3543
Registriert: Dienstag 23. August 2011, 00:29
Wohnort: Wuppertal

Re: (Zu Unrecht geschmäht?) Motivprogramme...

Beitrag von dietger » Sonntag 12. Februar 2012, 13:17

jackyo hat geschrieben:
dietger hat geschrieben: ist das jetzt was unanständiges ? :shock: Dietger
Hi Dietger

Also die Antwort hast du ja in origineller Art schon von Overkillratz geliefert bekommen! ;)

Aber es ist tatsächlich so, dass ich manchmal einen Beitrag nach dem absenden noch mal durchlese und dann ein, zwei
Worte ersetze weil ich denke dass in Deutschland sonst keiner eine Ahnung hat was ich da meine...

Grüsse ;)
Jackyo
Ich sehe ein, es hat Vorteile wenn man 2-sprachig ist :lol:


Dietger
Panasonic Lumix G9, GX8 und GX80, Lumix X Vario 2,8/12-35mm, Leica DG Summilux 1,7/15mm, Lumix 4-5,6/35-100mm, Leica DG Vario-Elmar 4-6,3/100-400mm, Sigma 2,8/60mm, Lumix 4/7-14mm
Mein Flickr Stream: http://www.flickr.com/photos/diarnst

Antworten