Meinungen auf Grund von......

Hier könnt Ihr Euch, völlig unabhängig davon, welche Kamera Ihr besitzt, über Themen rund um die Fotografie unterhalten und Bilder präsentieren.
Lithographin

Re: Meinungen auf Grund von......

Beitrag von Lithographin » Sonntag 19. Februar 2012, 11:00

Hallo Burckhard !

Da gehe ich konform mit Dir.
Die Diskussion hier hat sicherlich nichts mit Lebensqualität zu tun.

Vielleicht gründet sich mein Gedankengang auch darin das ich schon sehr rechnen muß bevor ich mich entscheide zu investieren.
Je fundierter nun die Informationen sind, desto mehr hilft mir das bei meiner Entscheidungsfindung.

Und ich lese hier doch recht oft das Forenmitglieder Informationen suchen, deren technischer Hintergrund bei weitem nicht so fundiert ist wie der von so einigen hier.
Auch ich habe da meine Grenzen. Das eine kann ich nutzen, alles andere entscheidet mein Geldbeutel und mein Bauch.
Ich selber muß einfach, für mich, wissen wie ich welche Aussagen einordnen kann.

Und jede/r von uns wird sich entsprechend anders entscheiden.

Schönen Tag noch, Cristina

Benutzeravatar
ehenkes
Beiträge: 803
Registriert: Samstag 14. Januar 2012, 23:11
Kontaktdaten:

Re: Meinungen auf Grund von......

Beitrag von ehenkes » Sonntag 19. Februar 2012, 11:09

Gibt es Testergebnisse bezüglich Auflösung von Linien als Funktion der eingestellten Blende für das Panasonic Kit-Objektiv 14-42 mm? Sein Handelswert von ca. 80 Euro macht es offensichtlich nicht attraktiv. In der Traumflieger-Rangliste taucht es erst gar nicht auf. :?
Canon 5D Mark III; Olympus OM-D; EF- (L, IS, USM), mFT-, M42-Objektive;
Canon Speedlite 600EX-RT; Metz 58 AF-2, Dörr DCF 50 Wi; Raynox 150,250,202

Lithographin

Re: Meinungen auf Grund von......

Beitrag von Lithographin » Sonntag 19. Februar 2012, 11:28

ehenkes hat geschrieben:Gibt es Testergebnisse bezüglich Auflösung von Linien als Funktion der eingestellten Blende für das Panasonic Kit-Objektiv 14-42 mm? Sein Handelswert von ca. 80 Euro macht es offensichtlich nicht attraktiv. In der Traumflieger-Rangliste taucht es erst gar nicht auf. :?
Kann ich ehrlich gesagt nicht sagen. Für mich zählt wie gesagt das was ich bei mir am Monitor sehe, oder meine Ausdrucke oder Ausbelichtungen aussehen.
Fallweise kontrolliere ich meine Ausdrucke richtig schön altmodisch mit meinem Fadenzähler und bin durchaus zufrieden.

Würde ich diese Ergebnisse auf meine Erfahrung im Repro-Bereich umlegen kann ich nur zufrieden sein.
Ich würde jede dieser Aufnahmen sofort in den Druck geben.
Der Handelswert ist mir ziemlich egal, wie eigentlich bei jedem kleinen Kit-Objektiv die ich besessen habe.
Und Ranglisten sagen mir da herzlich wenig.
Der Preis meiner G3 mit Kit war ok. Ich wußte das es keine Super-Linse ist, aber ich bin sehr zufrieden damit und das was ich sehe macht mich zufrieden.
Und wie gesagt, für mich zählt nur was ich sehe, und diese Meinung ist wie immer subjektiv. ;)

Schönen Tag noch, Cristina

Benutzeravatar
bluemacaw
Beiträge: 176
Registriert: Sonntag 17. Juli 2011, 13:02
Wohnort: Nähe Hildesheim

Re: Meinungen auf Grund von......

Beitrag von bluemacaw » Sonntag 19. Februar 2012, 15:21

Hallo zusammen,
die Unterschiede in den Testergebnissen sind doch oft nur marginal. Richtig schlechte Objektive gibt es, meiner Meinung nach, kaum noch (oder was bedeutet ein "gut" in einem Test, sicherlich gibt es dann noch sehr gute und exzellente Objektive, allerdings zu einem vielfachen des Preises eines solchen Kitobjektives). Die meisten Optiken sind für den "Ottonormalknipser" völlig ausreichend und wer druckt schon all seine Aufnahmen im Format A1 aus? ;) Außerdem benötigt nicht jeder Bilder, die bis an den Rand hin scharf ausfallen, weil der persönliche Fotostil dies gar nicht erfordert!
Ich jedenfalls habe mir angewöhnt die - in vielen Foren (das Lumix-forum möchte ich weitgehend davon ausnehmen) überbordenden techniklastigen Diskussionen, welches Objektiv, welche Kamera ist besser als... - weitgehend zu ignorieren. Dafür versuche ich mehr Zeit mit dem Fotografieren zu verbringen, da ich weiß, dass ich die Potentiale die in meinen Kameras und in meinen Objektiven stecken bei weitem noch nicht ausschöpfen kann. Dies lerne ich auch nicht, wenn ich den oben genannten Forenbeiträgen folge, sondern beim "learning by doing".
In diesen Sinne noch ein schönes Restwochende!
VG
Gerhard
Lumix G2, Olympus E-PL2, 3,5-5,6/14-45mm, 4-5,6/45-200mm, 2,5/14mm, 1,7/20mm, 2,8/45mm, Zuiko 1,4/50mm, Tamron 2,5/90mm; dazu eine Olympus E-3 und einige FT-Optiken

dietger
Beiträge: 3552
Registriert: Dienstag 23. August 2011, 00:29
Wohnort: Wuppertal

Re: Meinungen auf Grund von......

Beitrag von dietger » Sonntag 19. Februar 2012, 21:16

Gibt es Testergebnisse bezüglich Auflösung von Linien als Funktion der eingestellten Blende für das Panasonic Kit-Objektiv 14-42 mm?
Ich weiß nicht ob dies für Dich ein "Test" ist, es werden ja keine Linien pro mm gezählt ;) aber es ist ein interessanter Vergleich
zwischen dem 14-42er und den Pancake Objektiven und das 14-42er hält sich dabei richtig gut.

http://ueberlicht.de/2011/panasonic-lum ... h-pancake/



Dietger
Panasonic Lumix G9, GX8 und GX80, Lumix X Vario 2,8/12-35mm, Leica DG Summilux 1,7/15mm, Lumix 4-5,6/35-100mm, Leica DG Vario-Elmar 4-6,3/100-400mm, Sigma 2,8/60mm, Lumix 4/7-14mm
Mein Flickr Stream: http://www.flickr.com/photos/diarnst

Benutzeravatar
wozim
Administrator
Beiträge: 6603
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2011, 07:37
Wohnort: Herten Westerholt

Re: Meinungen auf Grund von......

Beitrag von wozim » Sonntag 19. Februar 2012, 22:08

Also Leute, mal ganz ehrlich,

die ganze Pixel- und Linienzählerei ist doch Korinthenkackerei. :lol: :lol: :lol:
Es zählt doch die Ausgewogenheit und der Gesamteindruck, den ein Bild mit einem bestimmten Objektiv hinterlässt.
Labortests sind ja gut und schön, geben aber keinen näheren Aufschluß.
Jeder stellt subjektiv Anforderungen an ein Objektiv. Daraus eine allgemeingültige Wertung zu machen ist einfach unsinnig.

Ich habe heute einen Sekt getrunken (ein Kundengeschenk), der die tollsten Auszeichnungen und Kritiken bekommen hat; mir hat er nicht geschmeckt.

Und so, oder auch genau umgekehrt, ist es doch auch mit Objektiven.

Gruß Wolfgang
Gruß Wolfgang

https://www.flickr.com/photos/fz100/

G3, GX80, 14 - 140 mm 3,6 - 5,6, Oly 45 mm 1:1,8, Sigma 19 mm und 60 mm 1:2,8, umfangreiche Altglassammlung, div. Raynox-Linsen

Benutzeravatar
ig-foto
Beiträge: 172
Registriert: Mittwoch 28. Dezember 2011, 11:49

Re: Meinungen auf Grund von......

Beitrag von ig-foto » Sonntag 19. Februar 2012, 22:17

Hallo Wolfgang, da wird man wohl nichts machen können. Die Technikfreaks und Pixelzähler sind in ihrer Ausdauer nicht zu schlagen!
Was sollen sie sonst berichten. Irgendetwas muß geschrieben werden. Es ist ihre Macke und die Klügeren lassen sie gewähren.
Mir reicht noch das Thema WinS.... :mrgreen:
Tschüß Werner

mod_ebm
Beiträge: 148
Registriert: Samstag 28. Januar 2012, 21:23

Re: Meinungen auf Grund von......

Beitrag von mod_ebm » Sonntag 19. Februar 2012, 22:23

Hallo Wolfgang,

Du sprichst mir da gerade aus der Seele. Ich wollte ja eigentlich stille halten, aber schreibe nun doch.

Das Auflösungsvermögen ist für uns Laien, Amateure und Enthusiasten doch ehrlich gesagt nicht von Belang. Wir wollen doch keine Bilder direkt aus der Kamera in den Druck für Häuserwände geben! Das ist nur Pixel-Peepen und hat in meine Augen nur wenig mit Fotografie zutun. Eine Linse ist für mich ein Stilmittel. An technischen Eigenschaften nutze bestenfalls ihre Tönung, ihren Kontrast und ihr Bokeh, um eine Bildwirkung zu erzielen. Ob sie jetzt bis in die Ecken scharf ist, interessiert mich bei DIN A4 herzlich wenig. Und das ist schon sehr groß. 10x15 ist ja wohl viel üblicher, wenn man überhaupt ausbelichtet.

Ich denke, das Kit-Objektiv stellt für die meisten Menschen genügend Reserven bereit. Gedanken mache ich mir darüber aber nicht. Ich gehe lieber raus fotografieren.

Noch ein Zitat zum Schluss:
Der Amateur sorgt sich um die richtige Ausrüstung,
der Profi sorgt sich ums Geld
und der Meister sorgt sich ums Licht.
Georg IR

Insofern Allzeit Gut Licht!

Gruß Carsten

PS. Noch ein paar schöne Zitate zum Nachdenken: http://www.fotothilo.ch/zitate.pdf

Lithographin

Re: Meinungen auf Grund von......

Beitrag von Lithographin » Montag 20. Februar 2012, 12:16

Hallo Wolfgang, Old Man und Carsten !

Ja, das ist Wasser auf meine ganz persönlichen Denkmühlen.
Würde man das Kit-Objektiv einem wirklich guten Fotografen in die Hand drücken, würde es wohl ein großen "Ah und Oh" geben bei den damit entstandenen Bildern.

Eigenartig.
Aber gerade seit ich mit der G3 im mFT System arbeite setze ich mich wieder viel mehr mit der Fotografie an sich auseinander.
Aber auch die Beherrschung der Ausrüstung scheint mir wieder wichtiger zu sein als zu DSLR-Zeiten.
Ich glaube es daran liegt das ICH die Kamera und deren Objektive viel bewußter einsetzen muß um da hin zu kommen wo ich möchte.
Aber ich lerne extrem viel dabei.

Und die größte Fehlerquelle wenn etwas nicht so geht wie gewollt bin immer noch ICH.
Also muß ich an mir arbeiten, die Ausrüstung ist es nicht. :lol:

Gruß, Cristina

Benutzeravatar
Binärius
Moderator
Beiträge: 9056
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 12:27
Wohnort: Neumünster

Re: Meinungen auf Grund von......

Beitrag von Binärius » Montag 20. Februar 2012, 13:17

Es gibt da so "Exoten" die fotografieren nachdem sie jahrelang mit absoluten Profiausrüstungen unterwegs waren nur noch mit ihrem Handy.
Die Bilder sind größtenteil absolut genial.
Ich bin nun auch schon über 2 Jahre mit meiner kleinen FZ38 unterwegs, sie hat mir die Freude am Fotografieren zurückgebracht.
Ich habe für mich festgestellt, dass ich z.Z. nicht mehr an Technik brauche.
Ich kann alles mit ihr machen was mir so vorschwebt und die Bildqualität reich mir völlig.
Was habe ich doch früher für wunderbare Motive verpasst, nur weil ich das schwere Zeugs mal wieder zuhause gelassen hatte. ;)
Gruß Binärius aka Jens

|| Lumix DMC-G5 || Lumix G Vario 14-42mm || Lumix G Vario 45-150mm || Pentax-M 1.7/50mm || Lumix DMC-FZ38 || Raynox-DCR 150 || ** || Lightroom || Photoshop || DXO Optics Pro || NIK Software ||
Meine Fotos auf flickr

Benutzeravatar
panadavid
Beiträge: 250
Registriert: Sonntag 11. Dezember 2011, 20:53

Re: Meinungen auf Grund von......

Beitrag von panadavid » Montag 20. Februar 2012, 16:23

Es gibt da so "Exoten" die fotografieren nachdem sie jahrelang mit absoluten Profiausrüstungen unterwegs waren nur noch mit ihrem Handy.
Die Bilder sind größtenteil absolut genial.
Ja, bei gutem Wetter/viel Sonne. Indoor geht mal gar nicht.Zoomen ist auch nicht drin. Makro auch nicht, weil fixed Lens.

Ist mal für nen Schnappschuss ganz nett, um sie Freunden/Familie per Handy zu schicken, aber mehr auch nicht. Nur meine Meinung.

Man kann statt einem 7er auch einen Corsa fahren.... und hat eigentlich nichts mit dem Thema hier zu tun.
Zuletzt geändert von panadavid am Montag 20. Februar 2012, 18:23, insgesamt 1-mal geändert.
Digital: EX-Panasonic FZ150, Sony HX9V, Kodak Zx1
Analog: Minolta Dynax 500si
Software: Lightroom 4, Photoshop CS5 Extended + Video: Edius 6, After Effects CS5.5
Hardware: IMac 27", I7 + PC Phenom X6 1100T, 16GB Ram, Win 7 64-Bit

Benutzeravatar
Binärius
Moderator
Beiträge: 9056
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 12:27
Wohnort: Neumünster

Re: Meinungen auf Grund von......

Beitrag von Binärius » Montag 20. Februar 2012, 16:29

Hallo panadavid,

die Bilder mit den Handys sind in meinen Augen deshalb so klasse, weil sie "das gewisse etwas" haben.
Die vorhandene Technik ist da einfach zu 100% genutzt worden.
Aber stimmt... ist tatsächlich schon etwas OT.
Gruß Binärius aka Jens

|| Lumix DMC-G5 || Lumix G Vario 14-42mm || Lumix G Vario 45-150mm || Pentax-M 1.7/50mm || Lumix DMC-FZ38 || Raynox-DCR 150 || ** || Lightroom || Photoshop || DXO Optics Pro || NIK Software ||
Meine Fotos auf flickr

Benutzeravatar
ehenkes
Beiträge: 803
Registriert: Samstag 14. Januar 2012, 23:11
Kontaktdaten:

Re: Meinungen auf Grund von......

Beitrag von ehenkes » Montag 20. Februar 2012, 18:46

Der Amateur sorgt sich um die richtige Ausrüstung,
der Profi sorgt sich ums Geld
und der Meister sorgt sich ums Licht.
Das ist absolut richtig. :)

Finde Bilder technisch gut, wenn sie bei 100% am Monitor am entscheidenden Punkt knack-scharf sind. Das ist eine wesentliche Herausforderung. iA mit AF lässt mich da oft im Regen stehen, also muss M und MF ran. Das haut zumeist hin. :)
Canon 5D Mark III; Olympus OM-D; EF- (L, IS, USM), mFT-, M42-Objektive;
Canon Speedlite 600EX-RT; Metz 58 AF-2, Dörr DCF 50 Wi; Raynox 150,250,202

mod_ebm
Beiträge: 148
Registriert: Samstag 28. Januar 2012, 21:23

Re: Meinungen auf Grund von......

Beitrag von mod_ebm » Montag 20. Februar 2012, 18:59

ehenkes hat geschrieben:Finde Bilder technisch gut, wenn sie bei 100% am Monitor am entscheidenden Punkt knack-scharf sind. Das ist eine wesentliche Herausforderung. iA mit AF lässt mich da oft im Regen stehen, also muss M und MF ran. Das haut zumeist hin. :)
Schade, dann findst Du wahrscheinlich fast alle Bilder von Newton, Lindberg und Co. eher bescheiden. Aber vielleicht hilft da auch f/64 ;)

dietger
Beiträge: 3552
Registriert: Dienstag 23. August 2011, 00:29
Wohnort: Wuppertal

Re: Meinungen auf Grund von......

Beitrag von dietger » Montag 20. Februar 2012, 19:18

Aber vielleicht hilft da auch f/64
Um Gottes willen, ich sage nur Beugungsunschärfe ! :mrgreen:


Dietger
Panasonic Lumix G9, GX8 und GX80, Lumix X Vario 2,8/12-35mm, Leica DG Summilux 1,7/15mm, Lumix 4-5,6/35-100mm, Leica DG Vario-Elmar 4-6,3/100-400mm, Sigma 2,8/60mm, Lumix 4/7-14mm
Mein Flickr Stream: http://www.flickr.com/photos/diarnst

Antworten