Wie finde ich den richtigen Drucker ?

Alles rund um Hard- und Software, die man zur Bildbearbeitung benötigt.
Antworten
tamansari
Beiträge: 561
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 11:47
Wohnort: Köln

Wie finde ich den richtigen Drucker ?

Beitrag von tamansari » Donnerstag 6. Dezember 2018, 17:09

Hallo,
ich benutze einen Canon PIXMA 7250
Wenn alles stimmt finde ich die Ergebnisse gut und bin zufrieden.
Was mich stört ist der hohe und teuere Tintenverbrauch.
Und der anvisierte EXITUS nach round about 5 Jahren.
Ich habe das problem mit dem Exitus auch bei meinem Laser Brother gehabt.
Bis mir einer, leider zu spät, erklärte da gibt es eine Sofware die den Zähler wieder auf NULL stellt.
So einfach kann das sein.

Da fällt mir heute, by Chance, diese Vidio auf den Monitor: https://www.youtube.com/watch?v=FuqfC8BEM7A

Bitte einmal ansehen.
Eure Meinung und ein Vorschlag was denn wirklich besser ist, für einen kleinen Amateur,
Danke.
Imagination is more important than knowledge. Knowledge is limited , Imagination encircles the world. A.E.

G3 - Olympus 9 - 18 / Panasonic 25mm 1.7 / Panasonic 14 - 140 II / CANON PIXMA iP 7250 / CANON LIDE 220

GIMP 2.8 / ACDsee PRO 10

tamansari
Beiträge: 561
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 11:47
Wohnort: Köln

Drucker mit Verfallsdatum ?

Beitrag von tamansari » Freitag 7. Dezember 2018, 10:13

Hallo,
ich benutze einen Canon PIXMA 7250
Wenn alles stimmt finde ich die Ergebnisse gut und bin zufrieden.
Was mich stört ist der hohe und teuere Tintenverbrauch.
Und der anvisierte EXITUS nach round about 5 Jahren.
Ich habe das problem mit dem Exitus auch bei meinem Laser Brother gehabt.
Bis mir einer, leider zu spät, erklärte da gibt es eine Sofware die den Zähler wieder auf NULL stellt.
So einfach kann das sein.

Da fällt mir heute, by Chance, diese Vidio auf den Monitor: https://www.youtube.com/watch?v=FuqfC8BEM7A

Bitte einmal ansehen.
Eure Meinung und ein Vorschlag was denn wirklich besser ist, für einen kleinen Amateur,
Danke
Imagination is more important than knowledge. Knowledge is limited , Imagination encircles the world. A.E.

G3 - Olympus 9 - 18 / Panasonic 25mm 1.7 / Panasonic 14 - 140 II / CANON PIXMA iP 7250 / CANON LIDE 220

GIMP 2.8 / ACDsee PRO 10

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 6476
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Wie finde ich den richtigen Drucker ?

Beitrag von Jock-l » Freitag 7. Dezember 2018, 12:35

Da hast Du ja was ausgegraben ... wenn der Typ sagt, er hat sich schlau gemacht (ich möchte wirklich nicht wissen von welchen Level ausgegangen wird)... also sowas langatmiges, statt zügig von Problembeschreibung auf Erkenntnis/Lösung zu kommen... ich habe abgeschalten.
Einfach, weil es vielfach in Computerzeitschriften mitgeteiltes Wissen ist, daß Wettbewerber Geräte günstig anbieten und später über Verbrauchsmaterialien verdienen wollen. Es ist weiterhin bekannt, daß die Drucker Spül-und Reinigungszyklen haben, um verstopfte Düsen u.ä. vorzubeugen...
Wenn er sagt daß (nach vermutlich langer Standzeit ohne Druckaufträge) ein Drucker Fehlermeldungen ausgibt, dann sind Spülvorgänge notwendig und durch getrocknete/verstopfte Kanäle/Düsen wohl auch mehrfach von ihm ausgeführt. Das erklärt den Verbrauch, und diese Auffangmatte ist schlicht Schmutzfang.
Einen Drucker kriminell zu nennen ist absurd ! M.E. gibt es durch das Video soweit ich es ansah keinen Erkenntnisgewinn. Wie ein Anwender- mehr ist dieser Typ nicht, der aufgrund eines eigenen Erlebens und kurzer Vergleichssuche im Internet auf alle Drucker hochrechnet/rückschließt- auf einen geplanten Exitus schließt ist eigentlich nur dumm zu nennen. Ich habe hier einen Brother stehen, der ist bestimmt über 8 oder 9 Jahre alt, und der funktioniert immer noch !
Vielleicht weil es ein Laserdrucker ist, der verarbeitet keine Flüssigtinten, den habe ich für wenige private Büroausdrucke mit entspr. langen Standzeiten ausgewählt und gekauft, aber ich würde mich doch aufgrund meines Erlebens nicht aus dem Fenster hängen und angedichtete Fähigkeiten behaupten ;)
Daß immer noch erste Kartusche im Drucker steckt, zeigt daß ich tatsächlich wenige Ausdrucke im privaten Umfeld erledige und das Ding richtig ausgewählt habe.
Bei einem Farbdrucker ist es genauso gedankliche Vorarbeit, daß man überlegt, welches mögliche Druckaufkommen wird avisiert, Folgekosten etc. und dann sortiert man aus dem aktuellen Angebot bereits einiges aus ;)

Mein Rat, solange Du mit dem eigenen Drucker zufrieden bist, Druckjobs sammelst und z.B. alle zwei Wochen den Drucker einsetzt (dann reduzierst Du ja Anzahl Spül/Reinigungsvorgänge !) solltest Du weit kommen. Sich durch Halbwissen verrückt machen lassen, ne da geht nicht gut.
Wenn etwas kaputt geht, wirst Du in diesem Augenblick vergleichen was eine Reparatur kostet, Ersatzangebote bieten etc.
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

idefixbt
Beiträge: 474
Registriert: Dienstag 7. Mai 2013, 08:49
Wohnort: 63165 Mühlheim

Re: Wie finde ich den richtigen Drucker ?

Beitrag von idefixbt » Freitag 7. Dezember 2018, 12:57

Hallo,
jeder, der seine Druckkosten je Seite in Grenzen halten möchte, sollte sich einmal den Epson ET4750 ansehen.

Viele Grüße Gerhard
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
G6, G70, G9,Pana 12-35 + 12-60 +14-140 + 35-100 + 100-300, Metz Mecablitz 58 AF-2, Win10 pro, Photoshop CS6, Wings 4, Edius 8.5x

Antworten