DNG <> DNG?

Alles rund um Hard- und Software, die man zur Bildbearbeitung benötigt.
Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7900
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

DNG <> DNG?

Beitrag von Horka » Mittwoch 17. Januar 2018, 16:44

Im G9-Thread hat sich eine mich irritierende Diskussion entwickelt. Ich bin bisher davon ausgegegangen, dass DNG eine feste Größe ist und in jedem RAW-Konverter als gleich und gleichwertig angesehen wird. Durch die Diskussion habe ich den Eindruck gewonnen, dass das nicht zutrifft.

Die Diskussion dort ist mMn. noch nicht zuende. Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen: Liefern dunterschiedliche Ursprünge unterschiedliche DNG? Ist der Inhalt quasi genormt? Was kann DNG mehr als TIFF? Enthält das originale RAW mehr Info als das daraus erzeugte DNG?

ich habe nicht vor, mir stets die neueste Softwareversion zu kaufen, bin also auf DNG angewiesen. Deswegen mein großes Interesse.

Horst
Handliche Kameras

elaysa
Beiträge: 46
Registriert: Montag 12. Dezember 2011, 22:11

Re: DNG <> DNG?

Beitrag von elaysa » Mittwoch 17. Januar 2018, 16:52

Bin leider in Eile.Deshalb nur folgendes:
Es gibt "DNG" und "lineares DNG". Letzteres ist Tiff-ähnlich bringt aber die Farben besser beim Export in eine andere EBV besser.

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3506
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: DNG <> DNG?

Beitrag von mopswerk » Mittwoch 17. Januar 2018, 18:52

Also ich hatte mal den folgenden Fall: Bei mir auf dem Win Rechner per Lightroom ein DNG exportiert, mit der Option "komprimiert" (oder so). Ein von mir so zur Verfügung gestelltes DNG Bild konnte von jemand anderem auf dem Mac nicht gelesen werden ... scheint also DNG <> DNG zu bestätigen
Viele Grüße,Henrik
500px | Instagram
MFT: Isch Over (Baut endlich wieder native 3:2 Sensoren). Nur noch eMount, und ab und an was Manuelles.

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: DNG <> DNG?

Beitrag von Lenno » Mittwoch 17. Januar 2018, 18:57

Gib mal bei Google "Was ist das DNG Bildformat" ein, da bekommst du alle relevanten Daten zu DNG.

https://www.fototv.de/blog/das-dng-dateiformat" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Lithographin
Beiträge: 976
Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 11:55
Wohnort: Oberösterreich

Re: DNG <> DNG?

Beitrag von Lithographin » Mittwoch 17. Januar 2018, 21:22

Hab da mal was geschrieben Horst!

https://lumix-forum.de/viewtopic.php?f=27&t=36408

Ergänzend dazu:
Ich habe LR, Capture One und ACDSee und bei jedem Programm sieht DNG anders aus.
Ich mache einen riesen Bogen um diese Datei.
Servus, Cristina
Ich fotografiere wie ich es sehe und schreibe wie ich es empfinde, nicht wie es ist
https://www.flickr.com/photos/154393312@N07/

Bitte keine Bildbearbeitung und andere Bilder einstellen

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: DNG <> DNG?

Beitrag von Lenno » Mittwoch 17. Januar 2018, 21:55

Kann ich der Christina nur zustimmen. DNG funktioniert gut unter Adobe Produkten,
sobald man die Adobe Schiene verlässt kann man richtig Ärger haben.

Auch hier wird das als Nachteil geäußert.
https://www.digitalproduction.com/2015/ ... e-von-dng/" onclick="window.open(this.href);return false;
Nachteile des DNG-Formats:

Kompatibilität mit anderer Software: Mit Adobe funktioniert DNG hervorragend, andere Software kann Probleme machen.
Deshalb entwickelt eure Raws gut und speichert sie auch als JPG oder wer viel Festplattenplatz hat als Tif ab.
DNG sollte man auf keinen Fall komprimieren wenn man sie später noch mal bearbeiten möchte, denn
Adobe aktualisiert seine Prozessversionen und dann könnte man eventuell noch einmal etwas mehr aus seinen alten
DNG's rausholen.

klaas
Beiträge: 302
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 14:39

Re: DNG <> DNG?

Beitrag von klaas » Mittwoch 17. Januar 2018, 23:24

Es gibt mehrere Versionen von DNG, z.B. 5.4, 6,6 oder das aktuelle 7.1. Nicht-Adobe-Programme können sich u.U. schwer tun mit den neueren Versionen. Deshalb wandle ich, falls ich DNG haben möchte, in die Version 5.4 um. Mit dieser Version ist noch keine verlustbehaftete Komprimierung möglich, das geht erst ab Version 6.6.

Klaas
Lumix GH2 mit 12-60 mm, 20 mm, 14-42 mm, 45-200 mm, Nikon Coolscan V ED.
Windows 10 64 Bit, Lightroom 6.7, Photomatix Essentials, Gimp 2.8, Nikon Scan 4.0.3.

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 9095
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: DNG <> DNG?

Beitrag von Jock-l » Mittwoch 17. Januar 2018, 23:53

Horka hat geschrieben:ich habe nicht vor, mir stets die neueste Softwareversion zu kaufen, bin also auf DNG angewiesen.
Horst, nur ein Hinweis- wenn alle Stricke reißen, kannst Du via Virtual Machine eine Umgebung einrichten, in der frühere/veraltete Software zum Laufen kommt.
Beispiel alte Filter für PS-> Endung.8bf-> Via VM altes Win aufsetzen, darin alte Lizenz PS nutzen, Plugins installieren, als Austauschformat tiff einsetzen ...
Ist ein Umweg und Aufwand, aber es gab früher einige Sachen, für die noch keine neuen Entsprechungen auf dem Markt sind.
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7900
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: DNG <> DNG?

Beitrag von Horka » Donnerstag 18. Januar 2018, 10:50

Jock-l hat geschrieben:
Horka hat geschrieben:ich habe nicht vor, mir stets die neueste Softwareversion zu kaufen, bin also auf DNG angewiesen.
Horst, nur ein Hinweis- wenn alle Stricke reißen, kannst Du via Virtual Machine eine Umgebung einrichten, in der frühere/veraltete Software zum Laufen kommt.
Beispiel alte Filter für PS-> Endung.8bf-> Via VM altes Win aufsetzen, darin alte Lizenz PS nutzen, Plugins installieren, als Austauschformat tiff einsetzen ...
Ist ein Umweg und Aufwand, aber es gab früher einige Sachen, für die noch keine neuen Entsprechungen auf dem Markt sind.
Danke, Jock, aber ich habe leider keine Enkel, die ich fragen könnte, wie das geht. :D

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
cani#68
Beiträge: 3502
Registriert: Freitag 7. August 2015, 18:27

Re: DNG <> DNG?

Beitrag von cani#68 » Donnerstag 18. Januar 2018, 14:00

Lithographin hat geschrieben: Ergänzend dazu:
Ich habe LR, Capture One und ACDSee und bei jedem Programm sieht DNG anders aus.
Nur zur Sicherstellung:
Reden wir von der Umwandlung aus dem Kamera RAW und den (evtl. verschiedenen) DNG Ergebnissen?
Oder von einem schon umgewandelten DNG, welches in den verschiedenen Programmen anders aussieht?
______________
Schöne Jrooß
Uwe


Mein Flickr Fotostream

Pansonic G9 & Panasonic FZ1000

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7900
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: DNG <> DNG?

Beitrag von Horka » Donnerstag 18. Januar 2018, 18:35

Christina und David, danke für die Links!

Eigentlich ist das Problem kein großes für mich, weil ich meine Bilder nach dem Optimieren als JPG speichere. Aber ein bisschen Grundwissen dazu ist schon interessant. Obwohl es offensichtlich einige Praxisprobleme gibt.

Die Qualität scheint hinter den Original-RAW nicht zurückzustehen. Deswegen verstehe ich den Hintergrund der OT-Diskussion bei der G9 nicht.

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
Lithographin
Beiträge: 976
Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 11:55
Wohnort: Oberösterreich

Re: DNG <> DNG?

Beitrag von Lithographin » Donnerstag 18. Januar 2018, 21:54

cani#68 hat geschrieben:
Lithographin hat geschrieben: Ergänzend dazu:
Ich habe LR, Capture One und ACDSee und bei jedem Programm sieht DNG anders aus.
Nur zur Sicherstellung:
Reden wir von der Umwandlung aus dem Kamera RAW und den (evtl. verschiedenen) DNG Ergebnissen?
Oder von einem schon umgewandelten DNG, welches in den verschiedenen Programmen anders aussieht?
Umgewandelte RAW Dateien durch den Adobe DNG Converter aus gut 15 Jahren.

@Uwe
Und ja, diese gekaperten OT-Diskussionen sind mir auch zuwieder.
Sind aber wie Warzen. Unangenehm, kein Mensch braucht sie aber sie tauchen immer wieder auf.....

Die Qualität hängt stark vom Quellmaterial ab.
Für mich ist DNG keine Option mehr. Da lasse ich lieber eine oder zwei Versionen aus wenn ich aktuell bin und aktualisiere meine Software dann.
Servus, Cristina
Ich fotografiere wie ich es sehe und schreibe wie ich es empfinde, nicht wie es ist
https://www.flickr.com/photos/154393312@N07/

Bitte keine Bildbearbeitung und andere Bilder einstellen

Benutzeravatar
sardinien
Beiträge: 1470
Registriert: Sonntag 15. April 2012, 15:53

Re: DNG <> DNG?

Beitrag von sardinien » Freitag 19. Januar 2018, 08:08

Meine Meinung zu dem Thema:
-DNG ist ein Format, das nur in einer ADOBE Umgebung interessant ist
-RAW im orig. aufbewahren, da die Softs immer leistungsstärker werden
-wird eine G9 noch nicht im angestammten RAW Konverter unterstützt, können die Dateien via Batch mit Exiftoolgui, Textpad.....so manipuliert werden, dass eine GH5 daraus wird. Daraus resultiert eine Unterstützung. G9>GH5. In der G9 würde ich bei diesem Weg dem Dateinamen G9 voranstellen. Geht einfach zu konfigurieren.
-LR 6.14 oder LR 7.1 interpretiert das umbenannte G9>GH5 File anders, als G9 RW2 original
-intern arbeite ich nur mit bmp, RAW, tiff, png
-LR 7.1/PS2018 kann nicht im Ansatz mit LR6.14+PSE verglichen werden
Servus Gerd
LX 100 + G9 + GH5 + GX8/80 + f/1.8 8mm fish + 15mm + f/1.7 25mm + f/1.2 42,5mm + f/2.8 60mm macro + f/1.8 75mm + f/2.8 200mm + f/4 280mm + f/4 7-14 + f/2.8 12-35 I + f/2.8 35-100 II + 14-140 II + 100-400

Benutzeravatar
Lithographin
Beiträge: 976
Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 11:55
Wohnort: Oberösterreich

Re: DNG <> DNG?

Beitrag von Lithographin » Freitag 19. Januar 2018, 08:50

Die Antwort nach dem Zitat in meinem obigen Beitrag ist an @Horst gerichtet !
Sorry, mein Fehler. :oops:
Servus, Cristina
Ich fotografiere wie ich es sehe und schreibe wie ich es empfinde, nicht wie es ist
https://www.flickr.com/photos/154393312@N07/

Bitte keine Bildbearbeitung und andere Bilder einstellen

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7900
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: DNG <> DNG?

Beitrag von Horka » Freitag 19. Januar 2018, 09:57

Ich habe mich angesprochen (und bestätigt ;) ) gefühlt.

Horst
Handliche Kameras

Antworten