Mehrreihiges Panorama?

Alles rund um Hard- und Software, die man zur Bildbearbeitung benötigt.
Niklas50
Beiträge: 161
Registriert: Sonntag 10. Juli 2016, 10:26

Mehrreihiges Panorama?

Beitrag von Niklas50 » Sonntag 6. Mai 2018, 18:03

Gute Abig, Foris!
Dieses Mal habe ich ein Frage zum Thema "Panorama".
Wenn ich weit über's Land von rechts nach links schauen kann, möchte ich das entsprechend für meine Erinnerung aufnehmen.
Bisher waren meine Ergebnisse zufriedenstellend - wenn man davon absieht, dass das Panorama je nach Länge immer dünner, schmaler wird. Anders kenne ich es bisher nicht.


Nun habe ich gehört, dass man z.B. mit 10 ( oder wieviel noch ? ) Fotos, die in 2 Reihen angeordnet sind, ein Panorama erstellen kann. Dann natürlich mit der entsprechenden Software.
Aber wie nimmt man die Fotos dafür auf? Wie bekommt man das am besten hin? Sie müssen sich ja alle passend überlappen.

Hat das schon mal jemand gemacht und kann mir erklären, wie es am besten klappt?
Oder welche alternativen Möglichkeiten kennt ihr schon längst, die viellecht sehr viel sinnvoller sind?
Anmerkung: Ich bin immer mit Freunden unterwegs, deren Geduld leider endlich ist..
Veli Grüess ,
Niklas

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3571
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Mehrreihiges Panorama?

Beitrag von mopswerk » Sonntag 6. Mai 2018, 18:09

http://www.pixelrama.de/panorama/tips/m ... ite-2.html" onclick="window.open(this.href);return false;
... für PAnos mache ich meistens die eher spetakulärer wirkenden Kugelpanos (360 Grad, den gesamten Raum aufnehmend, zB sowas: https://lumix-forum.de/viewtopic.php?f= ... 40#p511249" onclick="window.open(this.href);return false; )
Viele Grüße,Henrik
500px | Instagram
MFT: Isch Over (Baut endlich wieder native 3:2 Sensoren). Nur noch eMount, und ab und an was Manuelles.

Niklas50
Beiträge: 161
Registriert: Sonntag 10. Juli 2016, 10:26

Re: Mehrreihiges Panorama?

Beitrag von Niklas50 » Sonntag 6. Mai 2018, 18:18

Merci, Henrik, für deinen schnellen Hinweis.

Ich habe deine interessanten Ergebnisse schon sehr oft interessiert betrachtet. Aber so etwas passt nicht zu mir, bzw. zudem was ich panoramamäßig gesehen habe. Ich mag es ganz natürlich.

Kleiner Nachtrag - der vermutlich überflüssig, weil so selbstverständlich ist - natürlich mache ich immer Hochkantfotos.
Veli Grüess ,
Niklas

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7991
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Mehrreihiges Panorama?

Beitrag von Horka » Sonntag 6. Mai 2018, 19:12

Einfach Einzelbilder aufnehmen. Etwa 30 % überlappen lassen. Darauf achten, dass Belichtung, Entfernung und Weißabgleich gleich bleiben. Dazu vom wichtigsten Teil des Bildes die Parameter mit Modus P oder A aufnehmen, dann auf Modus M, manuellen Fokus und manuellen Weißabgleich stellen.

Ich arbeite mit dem kostenlosen Image Composite Editor, ICE von Microsoft. Es gibt Software, bei der Du das Ergebnis stärker beeinflussen kannst. Für meinen Bedarf reicht er. Einfach die Bilder öffnen oder per Maus einschieben, dreimal weiter klicken, voila.

Achtung, das Ausgangsbild wird riesengroß. Vor dem Abspeichern die Bildgröße tiefer stellen. Bei 10 Bildern auf um die 20 %.

Die 30 % Überlappung sind ein Anhaltspunkt, damit bist Du auf der sicheren Seite. Sie kann je nach Motiv stark verändert werden. Du musst sie also nicht exakt ausmessen.

Horst
Handliche Kameras

Niklas50
Beiträge: 161
Registriert: Sonntag 10. Juli 2016, 10:26

Re: Mehrreihiges Panorama?

Beitrag von Niklas50 » Sonntag 6. Mai 2018, 19:33

Merci, Horst, für deinen Softwarevorschlag und deinen Hinweis "Einzelbilder aufnehmen".

Mir geht es nicht um ein passendes Panorama Programm, sonderrn, wie bereite ich das Entsprechende dafür vor, damit es klappen kann?
Du schreibst, Einzelbilder aufnehmen. Logo. Muss ich bei den vielen eine Reihenfolge beachten? Und sonst noch was dazui?
Veli Grüess ,
Niklas

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7991
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Mehrreihiges Panorama?

Beitrag von Horka » Sonntag 6. Mai 2018, 20:31

Die Reihenfolge ist nicht wichtig. ICE verbindet auch Hoch- und Querformat, was ich z. B. in Kirchen nutze.

Zuhause ausprobieren und am Rechner zusammensetzen kostet keine 10 min. Und wenn Du Routine hast, müssen die Freunde unterwegs gerade mal 1 min warten.

Und überlege, was Du machst. Wenn Du ein Panorama aus 10 Bildern am 24-Zöller betrachtest, siehst Du wahrscheinlich nur Augenpulver. Es ist genau wie bei Superweitwinkel-Aufnahmen. Viel drauf macht selten ein gutes Bild.

Horst
Handliche Kameras

Niklas50
Beiträge: 161
Registriert: Sonntag 10. Juli 2016, 10:26

Re: Mehrreihiges Panorama?

Beitrag von Niklas50 » Sonntag 6. Mai 2018, 21:09

Gute Abig, Horst,
>Die Reihenfolge ist nicht wichtig.< Ich glaubte, darauf müsste ich schon im Vorfeld beim Fotografieren achten, daher mein Frage hier. Alles andere macht dann die Software von allein, erkennt, was wohin muss. Prima! Das alles hätte ich nicht vermutet.

>Wenn Du ein Panorama aus 10 Bildern am 24-Zöller betrachtest, ..... Es ist genau wie bei Superweitwinkel-Aufnahmen.< Wieso? Das ist doch nicht breiter (oder sagt man in dem Fall länger) als mit fünf Fotos.
Veli Grüess ,
Niklas

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3571
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Mehrreihiges Panorama?

Beitrag von mopswerk » Sonntag 6. Mai 2018, 21:29

Niklas50 hat geschrieben:>Die Reihenfolge ist nicht wichtig.< Ich glaubte, darauf müsste ich schon im Vorfeld beim Fotografieren achten, daher mein Frage hier. Alles andere macht dann die Software von allein, erkennt, was wohin muss. Prima! Das alles hätte ich nicht vermutet.
Ich glaube, dass man es ggf. der Software und sich selbst leichter macht, wenn man sich einen Workflow ausdenkt (zB Foto Zeilen immer von links nach rechts), nicht dass man ein Bild in der Reihe vergisst. Sind nicht weit entfernte Objekte auf dem Bild, benötigt man (insoweit das letzte Quäntchen Qualität gewünscht ist) einen Nodalpunktadapter ( http://www.langebilder.de/nodalpunktadapter.php" onclick="window.open(this.href);return false; ), zB sowas wie der hier (Angebot im blauen Forum): https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1885969" onclick="window.open(this.href);return false;
Viele Grüße,Henrik
500px | Instagram
MFT: Isch Over (Baut endlich wieder native 3:2 Sensoren). Nur noch eMount, und ab und an was Manuelles.

Niklas50
Beiträge: 161
Registriert: Sonntag 10. Juli 2016, 10:26

Re: Mehrreihiges Panorama?

Beitrag von Niklas50 » Montag 7. Mai 2018, 09:30

Merci vielmals, Henrik,

für deine Ergänzung. Das entspricht mehr meiner Vermutung. Aber vermuten ist bekanntlich nicht wissen..
Natürlich ist das Ergebnis mit deinem erwähnten Equiment besser.

Unerfahren wie ich bin, hatte ich gehofft, noch mehr an persönlichen Erfahrungen partizipieren zu können.
Mir geht es hauptsächlich um 'umfassende* Landschaftaufnahmen, aber andere könnten zudem den Fokus mehr auf stattliche Gebäude richten. Anstelle eines teuren Weitwinkelobjektiv könnte man ja auch ein zweireihiges Panorama machen.
Daher hatte ich auf mehr Tipps von den Foris hier mit ihren beeindruckenden Fotos gehofft.
Veli Grüess ,
Niklas

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7991
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Mehrreihiges Panorama?

Beitrag von Horka » Montag 7. Mai 2018, 10:49

Niklas50 hat geschrieben:
>Wenn Du ein Panorama aus 10 Bildern am 24-Zöller betrachtest, ..... Es ist genau wie bei Superweitwinkel-Aufnahmen.< Wieso? Das ist doch nicht breiter (oder sagt man in dem Fall länger) als mit fünf Fotos.
Ja. Aber es kann ohne gestalteten Vorder- und Mittelgrund genau so langweilig wie ein SWW-Foto sein, auf dem viel drauf, aber nichts zu erkennen ist. Deswegen sind solche Aufnahmen selten und es gibt wenige hier, die Dir ausführliche Tipps geben können.

In D ist bis Mittwoch noch schönes Wetter. Wenn bei Euch auch, dann lernst Du am meisten, wenn Du rausgehst, und Versuche machst. Angefangen bei drei Aufnahmen in einer Reihe. Das klappt ohne Stativ und Nodalpunkt-Adapter. Fehler kannst Du keine machen. Bei Problemen hilft das Forum.

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
ChristinaM
Beiträge: 2793
Registriert: Sonntag 2. Juni 2013, 19:22

Re: Mehrreihiges Panorama?

Beitrag von ChristinaM » Montag 7. Mai 2018, 13:49

Hallo, ich hab sowas schon mal gemacht, 5 oder 6 Fotos von links nach rechts gemacht, und dann die "obere Reihe" genauso. Beide Reihen zu je einem Panorama zusammengefügt. Dann die beiden Ergebnisse um 90 Grad nach links gedreht und quasi aus zwei Hochkantbildern wieder ein Panorama gemacht, dieses dann um 90 Grad nach rechts, fertig. :)
Sicher geht das auch viel professioneller... Hat aber geklappt. :mrgreen: Ich kann das Bild heut abend mal raussuchen...
LG
Christina
FZ200, G6, Samyang 12 mm, Marumi Achromat +5.

Benutzeravatar
cani#68
Beiträge: 3548
Registriert: Freitag 7. August 2015, 18:27

Re: Mehrreihiges Panorama?

Beitrag von cani#68 » Montag 7. Mai 2018, 15:45

Niklas50 hat geschrieben: Ich glaubte, darauf müsste ich schon im Vorfeld beim Fotografieren achten, daher mein Frage hier.
Ohne jetzt groß auf dem Thema Nodalpunkt u.ä. herum zureiten würde ich eine Sache bei Fotografieren machen.
Bilder in Hochkant (machst du), ca.30% Überlappung zur Seite / oben+unten und bei Schwenken würden ich z.B.
von links nach rechts schwenken, dann aber nach unten kippen und nach zurück links schwenken ... macht die Beurteilung der Überlappung einfacher
______________
Schöne Jrooß
Uwe


Mein Flickr Fotostream

Pansonic G9 & Panasonic FZ1000

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: Mehrreihiges Panorama?

Beitrag von Lenno » Montag 7. Mai 2018, 15:51

Erstmal würde ich mir die Hilfslinien im Display einblenden. Denn dann hast du einen Anhaltspunkt für die nächste Aufnahme.
Alles manuell einstellen, dann verändert sich nichts.

Benutzeravatar
ChristinaM
Beiträge: 2793
Registriert: Sonntag 2. Juni 2013, 19:22

Re: Mehrreihiges Panorama?

Beitrag von ChristinaM » Montag 7. Mai 2018, 18:13

Hab`s gefunden. :) Das waren 10 Einzelbilder, oben 5, unten 5. Allerdings jeweils im Querformat, mit 10 Hochformatbildern hätte man noch mehr basteln können, und heute betrachtet hätte ich auch mehr an Bildbearbeitung machen können.

Das Motiv ist der "Zoo am Meer" in Bremerhaven. Er ist sehr klein - links und rechts ist er jeweils schon zu Ende. Aber er ist unglaublich spannend durch verschiedene Ebenen, Unterwassereinsichten etc, und das Meer, Leuchttürme, Hafenanlagen im Hintergrund. Das wollte ich alles auf ein Bild bekommen. Die Fotos wurden von der obersten Besucherterrasse aufgenommen.

BildPanorama Zoo am Meer Bremerhaven Mai 2014 by Christina M., auf Flickr
LG
Christina
FZ200, G6, Samyang 12 mm, Marumi Achromat +5.

Niklas50
Beiträge: 161
Registriert: Sonntag 10. Juli 2016, 10:26

Re: Mehrreihiges Panorama?

Beitrag von Niklas50 » Mittwoch 9. Mai 2018, 11:34

Salu Foris,
Merci vielmals für die weiteren Hinweise. Und exgüsi, dass ich mich erst jetzt wieder melde.
>...ohne gestalteten Vorder- und Mittelgrund genau so langweilig .... viel drauf, aber nichts zu erkennen ist.< Da hatte ich bisher einen anderen Eindruck. Denn mir fehlte oft Platz etwas von der Ebene vor der langen Bergkette mitaufzunehmen. Ich glaube, mich würde die Langeweile nicht stören.
> .. dann lernst Du am meisten, wenn Du rausgehst, und Versuche machst.< Wir hatten geplant am Sonntag an der Genfersee zu fahren. Aber an die 14° und Wolken, da kann man zwar den See, aber keine Alpen dahinter sehen. Ansonsten wäre es vermutlich attraktiv gewesen.

>Angefangen bei drei Aufnahmen in einer Reihe
.< Wieso meint du drei?

Merci, Christina, für dein Foto. >Allerdings jeweils im Querformat, mit 10 Hochformatbildern hätte man noch mehr basteln können, < Ja, das wäre sehr viel übersichtlicher geworden, Platz für mehr Infos.
Ich kenne jemanden, der PanoramaStudio besitzt. Möglicherweise könnte ich irgendwann dort etwas probeweise zusammensetzen. Er selbst hat es noch nicht.
Unabhängig davon, Christina, merci für deinen guten Vorschlag all das zu besuchen, wenn ich mal in Bremerhaven sein sollte.

Entsprechend auch für Uwes und Davids Hinweise. Gitternetz und Wasserwaage habe ich immer aktiviert.
Veli Grüess ,
Niklas

Antworten