Lightroom Classic CC - Tipps und Tricks

Alles rund um Hard- und Software, die man zur Bildbearbeitung benötigt.
Benutzeravatar
sardinien
Beiträge: 1465
Registriert: Sonntag 15. April 2012, 15:53

Re: Lightroom Classic CC - Tipps und Tricks

Beitrag von sardinien » Freitag 15. Februar 2019, 11:20

Sollte das benötigte Windows update für die neue Funktion nicht automatisch auf dem Rechner sein bzw. der Rechner nicht automatisch anstoßen, dann geht das update mit diesem link:
https://redirect.viglink.com/?format=go ... ndows10%3F
Servus Gerd
LX 100 + G9 + GH5 + GX8/80 + f/1.8 8mm fish + 15mm + f/1.7 25mm + f/1.2 42,5mm + f/2.8 60mm macro + f/1.8 75mm + f/2.8 200mm + f/4 280mm + f/4 7-14 + f/2.8 12-35 I + f/2.8 35-100 II + 14-140 II + 100-400

Benutzeravatar
mikesch0815
Ehrenmitglied
Beiträge: 8655
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 23:29
Wohnort: Schotten
Kontaktdaten:

Re: Lightroom Classic CC - Tipps und Tricks

Beitrag von mikesch0815 » Freitag 15. Februar 2019, 11:31

Die verbesserten DNGs sind allerdings deutlich(!) größer, 90MB versus normalen 19MB (GX8)

so weit
Maico
GX8, GX7, Leica 12-60, Leica 25, Oly 45, Oly 8-18, Pan 14 Pan 100-300, Rokkor 50 Makro, Wali 7.5

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: Lightroom Classic CC - Tipps und Tricks

Beitrag von Lenno » Dienstag 5. März 2019, 16:45

Metadaten sind sexy ....

... aber nur wenn sie übersichtlich dargestellt sind.

Dazu gibt es das LR Plugin von Jeffrey Friedl http://regex.info/blog/lightroom-goodie ... ta-presets

damit kann man sich eigene Metadaten Ansichten in Lightroom anzeigen lassen,
die wirklich nur das Zeigen was man gerade sehen möchte.
Als Beispiel, mal meine Ansicht.
Bildschirmfoto 2019-03-05 um 16.26.25.jpg
Bildschirmfoto 2019-03-05 um 16.26.25.jpg (68.97 KiB) 908 mal betrachtet
Nachdem das Plugin über den Zusatzmodul-Manager installiert wurde,
kann man sich einen neuen Metadatensatz zusammenbauen.
Dazu klickt man auf den Button mit den darüberstehenden grünen Pfeilen.
Bildschirmfoto 2019-03-05 um 16.28.42.jpg
Bildschirmfoto 2019-03-05 um 16.28.42.jpg (113.35 KiB) 908 mal betrachtet
Nachdem man da drauf geklickt hat, öffnet sich dieses Fenster, wo ihr die Möglichkeit habt die Felder von der rechten Seite
mit einem Klick auf die linke Seite zu befördern. Ihr könnt die Reihenfolge ändern. (Ich habe dazu aus dem Drop Down Menü das
LR Preset "Minimal" genommen, diesem Preset habe ich dann weitere Felder hinzugefügt.)
Bildschirmfoto 2019-03-05 um 16.29.52.jpg
Bildschirmfoto 2019-03-05 um 16.29.52.jpg (122.59 KiB) 908 mal betrachtet
Ihr könnt eurem Metadatensatz einen eigenen Namen vergeben und das ganze als Preset speichern.
Zum Abschluss klickt ihr unten links auf Dismiss Window, und startet einfach Lightroom 1x Neu, dann könnt ihr
im Bibliotheksmodul auf der rechten Seite unter Metadaten, euer neu erstelltes Preset aufrufen.
Bildschirmfoto 2019-03-05 um 16.35.32.jpg
Bildschirmfoto 2019-03-05 um 16.35.32.jpg (125.78 KiB) 908 mal betrachtet
Nach der Demozeit ist es weiterhin funktionsfähig aber mit einem Schriftzug obendrüber "unregistriert",
man kann über Paypal eine 1 Dollar spende machen, dann hat man auch noch die Möglichkeit das ganze als Statisches
Preset zu speichern, um z.B. das Preset mit anderen Computern auszutauschen.

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: Lightroom Classic CC - Tipps und Tricks

Beitrag von Lenno » Dienstag 5. März 2019, 16:55

Desweiteren gibt es die Möglichkeit zusätzlich zum Metadaten Preset,
sich Vorgaben für die ausfüllbaren Felder der IPTC Daten wie z.B. Copyright einzustellen, das erspart euch
das immerwährende erneute Ausfüllen der Felder bei jedem neuen Bild.
Diese Vorgaben können sogar schon während des Importvorgangs auf Fotos angewendet werden.
Bildschirmfoto 2019-03-05 um 16.57.32.jpg
Bildschirmfoto 2019-03-05 um 16.57.32.jpg (26.45 KiB) 904 mal betrachtet
Wenn ihr verschiedene Creative Commons Lizenzen vergebt, könnt ihr hier mehrere
Vorgaben erstellen. Und man kann dann immer schnell die gewünschte Lizenz auswählen,
je nachdem wie ihr die Rechtenutzung eures Bildes erlauben oder verbieten möchtet.
Bildschirmfoto 2019-03-05 um 16.51.21.jpg
Bildschirmfoto 2019-03-05 um 16.51.21.jpg (136.84 KiB) 906 mal betrachtet
mehr Info zu den Creative Commons. https://de.wikipedia.org/wiki/Creative_Commons

Benutzeravatar
cani#68
Beiträge: 3455
Registriert: Freitag 7. August 2015, 18:27

Re: Lightroom Classic CC - Tipps und Tricks

Beitrag von cani#68 » Dienstag 5. März 2019, 20:13

Moin,
danke für den Tipp mit dem Frield`s Metadaten Plugin -kannte ich noch nicht und das, obwohl ich andere von ihm nutze :roll:
______________
Schöne Jrooß
Uwe


Mein Flickr Fotostream

Pansonic G9 & Panasonic FZ1000

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: Lightroom Classic CC - Tipps und Tricks

Beitrag von Lenno » Dienstag 5. März 2019, 21:45

Das ist schon ziemlich cool.
Ich habe mir aus dem "DNG" Bereich noch 2 Felder rübergezogen.
Wenn man nämlich seine Original Raw Datei in ein DNG umwandelt, vielleicht später auch dann noch als DNG verlustreich komprimiert,
kann man das anhand dieser beider Felder nachvollziehen, sogar ob ein Originalraw eingebettet ist.
Diese beiden Felder erscheinen erst dann, wenn man das Originalraw in eine DNG umwandelt.
Bildschirmfoto 2019-03-05 um 21.29.59.jpg
Bildschirmfoto 2019-03-05 um 21.29.59.jpg (89.58 KiB) 872 mal betrachtet
datei.jpg
datei.jpg (114.6 KiB) 872 mal betrachtet
Wenn man dann noch wissen möchte wie denn der ursprüngliche Name und Endung der Original Raw Datei war,
kann man sich auch noch dieses Feld dazuholen.
Bildschirmfoto 2019-03-05 um 21.36.47.jpg
Bildschirmfoto 2019-03-05 um 21.36.47.jpg (63.97 KiB) 872 mal betrachtet

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: Lightroom Classic CC - Tipps und Tricks

Beitrag von Lenno » Dienstag 5. März 2019, 22:00

Wem das ganze zu blöd ist mit Plugin herunterladen und installieren,
dem habe ich ein Template exportiert, das könnt ihr euch in folgenden Ordner kopieren.
(ich weiß den Speicherort für Windows nicht genau, sollte aber vielleicht ähnlich sein wie am Mac,
wer das rausfindet kann es ja hier posten)
Bildschirmfoto 2019-03-05 um 21.54.11.jpg
Bildschirmfoto 2019-03-05 um 21.54.11.jpg (17.07 KiB) 868 mal betrachtet

Ich habe nun also eine Mischung aus den wichtigsten Exif, IPTC und DNG Metadaten
das sieht dann so aus. Für mich habe ich damit alle wichtigen und interessanten Daten die für mich relevant sind.

Bildschirmfoto 2019-03-05 um 21.53.22.jpg
Bildschirmfoto 2019-03-05 um 21.53.22.jpg (66.76 KiB) 868 mal betrachtet
Dateianhänge
Exif-IPTC-DNG.lrtemplate
(1.89 KiB) 8-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
sardinien
Beiträge: 1465
Registriert: Sonntag 15. April 2012, 15:53

Re: Lightroom Classic CC - Tipps und Tricks

Beitrag von sardinien » Mittwoch 6. März 2019, 08:25

Hallo David,
gibt es auch Möglichkeiten, die Panasonic Metadaten, wie z.B.

Verschlussart
Sequenz Nummer
Fokus Punkt
Fokus Modus (AFS, AFC)

einzubinden?

Bis jetzt zeige ich dies via Lumix Metadaten plugin von Lufthummel in LR an.

Bei dieser Gelegenheit ein herzliches Danke für deine großartigen Tipps und Tricks (LR + PS).
Servus Gerd
LX 100 + G9 + GH5 + GX8/80 + f/1.8 8mm fish + 15mm + f/1.7 25mm + f/1.2 42,5mm + f/2.8 60mm macro + f/1.8 75mm + f/2.8 200mm + f/4 280mm + f/4 7-14 + f/2.8 12-35 I + f/2.8 35-100 II + 14-140 II + 100-400

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: Lightroom Classic CC - Tipps und Tricks

Beitrag von Lenno » Mittwoch 6. März 2019, 09:31

Hallo Gerd,

ja das funktioniert. Du gehst so vor:

1. Starte den Zusatzmodul-Manager und starte das Plugin jf Metadata Presets (dein LR/Lufthummel sollte schon installiert und aktiviert sein)
2. Wenn das Komfigurationsfenster von jf Metadata Presets auftaucht klickst du unten auf den Button "import fields from plugin", du gibst dann das plugin von Lufthummel an, und von diesem Plugin werden dann alle Felder mit in die Liste übernommen. Du findest diese ziemlich am Ende der Liste, nach den DNG Feldern - die Überschrift heißt "Plugin Metadata - imported via ..... "
3. Du fügst die Felder deinem Metadata Preset hinzu, speicherst dein Preset und beendest bzw. schliesst dein Fenster mit "Dismiss Window".
4. Nach jeder Änderung an diesem Metadata Plugin muss man Lightroom 1x Neu starten.

(gibt es sowas auch für Olympus ?)
Bildschirmfoto 2019-03-06 um 09.19.34.jpg
Bildschirmfoto 2019-03-06 um 09.19.34.jpg (114.39 KiB) 819 mal betrachtet

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: Lightroom Classic CC - Tipps und Tricks

Beitrag von Lenno » Mittwoch 6. März 2019, 09:57

Man kann auch die Feldernamen umbenennen,
ich finde z.B. das Wort "Freigestellt" nicht so ganz passend, und habe es deshalb umbenannt in "Abmessungen nach Beschnitt" - also
dann wenn ich einen "Ausschnitt" im Bild gemacht habe.
Und ich habe mir oben eine zusätzliche Info aus den IPTC Extension geklaut, denn wenn ich Bilder nach Photoshop übergebe haben
diese nach Bearbeitung die Dateiendung .Tif, das sind natürlich riesige Dateien die ich dann irgendwann in DNG umwandle, um dann
nachher nachzuvollziehen ob es ein DNG aus einem Raw oder um eine DNG aus einem Tif handelt, dafür ist diese Information dann sehr nützlich.
Bildschirmfoto 2019-03-06 um 09.44.50.jpg
Bildschirmfoto 2019-03-06 um 09.44.50.jpg (45.17 KiB) 814 mal betrachtet

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: Lightroom Classic CC - Tipps und Tricks

Beitrag von Lenno » Mittwoch 6. März 2019, 11:36

Um dem ganzen noch die Krone aufzusetzen, kann man auch eigene Metadatenfelder generieren,
hierzu muss man sich aber erst ein eigenes Plugin erstellen. (wie das geht erfahrt ihr hier: http://regex.info/blog/2016-09-15/2731
das ist aber ein wenig knifflig, das sag ich gleich, ich werde euch aber mal mein Plugin im nächsten Post zur Verfügung stellen.)

Hier mal als Beispiel:
Wenn ich Bilder z.B im Lumix-Forum veröffentlicht habe, dann ist es hilfreich,
wenn man das in die Metadaten schreiben kann. So sehe ich sofort wo ich welches Bild
veröffentlicht habe.
Zusätzlich finde ich es interessant, wie ich das Bild bearbeitet habe, also z.B. ich habe es
erst in Photoshop dann in Nik Color Efex bearbeitet, auch dies kann ich mir nun in die Metadaten schreiben.
1.jpg
1.jpg (29.27 KiB) 800 mal betrachtet

Das interessante dabei ist, das wenn man sich diese Felder so programmiert das man danach sogar suchen lassen kann,
dann tauchen diese Felder z.B. in der Smartsammlung bzw. im Bibliotheksfilter auf. Ich kann jetzt z.B. nach Bildern suchen
lassen die ich Veröffentlicht habe.
2.jpg
2.jpg (20.44 KiB) 800 mal betrachtet
3.jpg
3.jpg (55.35 KiB) 800 mal betrachtet
4.jpg
4.jpg (40.9 KiB) 800 mal betrachtet

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: Lightroom Classic CC - Tipps und Tricks

Beitrag von Lenno » Mittwoch 6. März 2019, 11:50

Hier das Plugin für Veröffentlichung u. Bearbeitung. (ich habe es so programmiert, das man nach "Veröffentlichung" suchen lassen kann,
"Bearbeiten" habe ich von der Suche ausgeschlossen)
Download Plugin

Ihr findet es wenn ihr es im Zusatzmodul-Manager installiert habt, im Bibliotheksmodul im
Drop-Down-Menü der Metadaten unter "Alle Zusatzmodul-Metadaten".
Bildschirmfoto 2019-03-06 um 11.39.05.jpg
Bildschirmfoto 2019-03-06 um 11.39.05.jpg (29.23 KiB) 805 mal betrachtet

Ihr wollt es natürlich dann in eurem selbst erstellten Metadaten-Template, dort könnt ihr die beiden Felder
importieren, indem ihr auf "import fields from plugins" klickt.
Bildschirmfoto 2019-03-06 um 11.41.27.jpg
Bildschirmfoto 2019-03-06 um 11.41.27.jpg (112.54 KiB) 805 mal betrachtet

Benutzeravatar
sardinien
Beiträge: 1465
Registriert: Sonntag 15. April 2012, 15:53

Re: Lightroom Classic CC - Tipps und Tricks

Beitrag von sardinien » Mittwoch 6. März 2019, 13:19

Hallo David,
herzlichen Dank für deine Mühen.
Servus Gerd
LX 100 + G9 + GH5 + GX8/80 + f/1.8 8mm fish + 15mm + f/1.7 25mm + f/1.2 42,5mm + f/2.8 60mm macro + f/1.8 75mm + f/2.8 200mm + f/4 280mm + f/4 7-14 + f/2.8 12-35 I + f/2.8 35-100 II + 14-140 II + 100-400

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: Lightroom Classic CC - Tipps und Tricks

Beitrag von Lenno » Mittwoch 6. März 2019, 17:12

Habe mein Plugin mit den Zusatzfeldern durch ein 3.tes Feld aktualisiert.
Dieses dritte Feld kann auch wieder mit dem Bibiliotheksfilter und der Smartsammlung durchsucht werden.
Plugin Zusatzfelder download

Ich weiß es gibt in den IPTC Daten schon das Feld Freigabe ID für Models.
Freigabe und Einwilligung ist aber für mich nicht ganz dasselbe. Deshalb habe ich es für meine Bedürfnisse anders benannt.

Denn meine Idee ist, das endlich mal anzugehen, das wenn ich Personen fotografiere,
die jeweilige Einwilligung einzuholen.

Bloss mal als Beispiel, man könnte sich eine ID erstellen,
die sich zusammensetzt aus Nachname,Vorname und Datum.
Dann würde man zum Foto, schnell die jeweilige Einwilligung in schriftlicher Form zuordnen können.

Bloss mal so eine Idee von mir, wie man sowas aufziehen könnte.
Bildschirmfoto 2019-03-06 um 16.54.58.jpg
Bildschirmfoto 2019-03-06 um 16.54.58.jpg (102.93 KiB) 773 mal betrachtet

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: Lightroom Classic CC - Tipps und Tricks

Beitrag von Lenno » Samstag 16. März 2019, 10:49

Ein kleiner Tipp die die Auswahl verschiedener Schwarz/Weiß Varianten erleichtert.
In Lightroom gibt es im Bibliotheksmodul auf der rechten Seite in den Grundeinstellungen den Profil-Browser.
Dort hat es auch SW-Profile.
Leider find ich das immer ein wenig Mühsam sich all diese kleinen Vorschaubildchen ansehen zu müssen,
viel besser wäre es doch das man das gleich auf seinen Bildern in groß miteinander vergleichen könnte.
Und das geht mit dem nachfolgend vorgestellten Plugin "Excessor".

Zunächst mal müssen wir aber die SW-Profile auf der rechten Seite, in die Vorgaben Tabelle auf der linken Seite bringen.
Das macht ihr ganz einfach, indem ihr jeweils von der rechten Seite im Profil-Browser die Profile auf euer Bild anwendet,
und dieses dann als neue Vorgabe abspeichert. Am besten wenn ihr die gleichen Namen benutzt, also wenn es das SW Profil 1 war,
dann bekommt es auch in den Vorgaben den Namen SW Profil 1. Diesen Vorgang macht ihr mit allen 17 Profilen so.
0.1.jpg
0.1.jpg (123.76 KiB) 726 mal betrachtet
Nachdem ihr so euer Lightroom vorbereitet habt, geht ihr auf die Webseite: http://www.capturemonkey.com/excessor/
dort ladet ihr euch das Plugin Excessor herunter und installiert es über den Zusatzmodul-Manager in Lightroom.
Das Zusatzmodul Excessor kann dann über Zusatzmodul-Optionen geöffnet werden
2.jpg
2.jpg (109.04 KiB) 726 mal betrachtet
Dort könnt ihr dann einen Vorgabensatz auswählen, z.B. die eben erstellten SW Profile. (die virtuellen Kopien könnt ihr einfach auf Empty stehen
oder auch den Namen des Presets darauf vergeben lassen)
3..jpg
3..jpg (95.75 KiB) 726 mal betrachtet
Nachdem ihr den Prozess mit Excessor startet werden nun entsprechend eurem Vorgabensatz, in diesem Fall 17 virtuelle Kopien erstellt,
erst mit dem Druck auf "OK" werden die SW Vorgaben auf diese 17 Kopien angewendet. (diese extra Bestätigung entfällt, ebenso wie die Delaymeldung am Anfang, wenn ihr das Preset gekauft habt)
4..jpg
4..jpg (73.71 KiB) 726 mal betrachtet
Fertig, nun ist es ein leichtes, SW Bilder miteinander zu vergleichen, und sich für das bestwirkende zu entscheiden. Die restlichen virtuellen Kopien können dann wieder gelöscht werden.
Natürlich können mit Excessor auch Farbige Vorgaben auf virtuelle Kopien angewendet werden, ich finde es aber gerade bei SW Profilen ziemlich hilfreich.

Viel Spaß damit!

Antworten