lightroom Bearbeitung Vorgan so Sinnvoll?

Alles rund um Hard- und Software, die man zur Bildbearbeitung benötigt.
Benutzeravatar
ifi1
Beiträge: 1904
Registriert: Freitag 18. März 2016, 15:18
Wohnort: Altdorf

Re: lightroom Bearbeitung Vorgan so Sinnvoll?

Beitrag von ifi1 » Mittwoch 30. Januar 2019, 16:08

Ich mache nach dem Import eine Vorauswahl - alle Luschen werden gelöscht, danach gehe
ich alle nochmal durch und bewerte sie mittels Sternchen.
Die Besten werden dann bearbeitet, nochmal eingeschätzt, aussortiert und dann als jpeg
zur Verwendung auf div. Medien exportiert - Desktopordner. Den kann ich dann, wenn ich sie
nicht mehr brauche löschen, denn die Originale bzw. bearbeitete Bilder liegen in LR.
Über LR-Sammlung kann ich mir so jederzeit Bilderreihen zusammenstellen und ruck-zuck
als jpeg exportieren. Ich fotografiere ausschließlich in RAW, sofern es die Kamera zulässt.
Allerdings habe ich auch genug Speicherkapazität.

Von Reisen lösche ich nur die Katastrophenbilder. Software und Können verbessern sich mit der Zeit
und ermöglichen oft neue Ergebnisse, deshalb überarbeite ich hin und wieder auch alte Bilder.
Dazu muss ich aber anmerken: Ich habe viel Zeit... und viel Spaß daran rumzuspielen,
sehe das eher als Lernprozess.

Wegen der Übersichtlichkeit habe ich alte Jahre in LR zusammengefasst, damit nicht alle Ordner
immer aufpoppen. Also 2014-2018, da sind diese Jahre drin und als laufenden Ordner jetzt 2019.
Ich speichere nach Datum ab und suche über Schlagworte, weis aber in etwa wo was liegt.

Aber wie Lenno schon sagt, jeder muss seinen eigenen Weg finden. ;)
Meine Bilder sind grundsätzlich bearbeitet...

Liebe Grüße aus Middel-Frangn
Iris

Falls die Flickr Verlinkung verloren ging, bitte hier anclicken: https://www.flickr.com/photos/geoliese/

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 8540
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: lightroom Bearbeitung Vorgan so Sinnvoll?

Beitrag von Jock-l » Mittwoch 30. Januar 2019, 19:38

chrisspeed hat geschrieben:
Mittwoch 30. Januar 2019, 06:51
Das würde mich aber tatsächlich interessieren, wer alte RAW her nimmt und nochmal bearbeitet und wieso?
Zeitnahe Bearbeitung früherer Bilder gefällt heute nicht mehr, man sieht die anfänglichen Fehler deutlicher (entsprach aber dem damaligen eigenen Kenntnisstand), heutige EBV des ausgewählten Altdateibestandes mit den heutigen Kenntnissen/Möglichkeiten durch weiterentwickelte Programme kann durchaus sehenswerte Unterschiede zutage fördern.
Oder es gibt eine andere Verwertung/Nutzung gegenüber Betrachtung am Monitor-> Druck bzw. Druckvorbereitung.

Da kommt etwas zusammen. Nicht bei Allerweltsdingen, eher Familien/Personenfotografie/Feiern.
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Karoline
Ehrenmitglied
Beiträge: 3818
Registriert: Dienstag 25. Februar 2014, 19:56
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: lightroom Bearbeitung Vorgan so Sinnvoll?

Beitrag von Karoline » Mittwoch 30. Januar 2019, 22:14

PanaTZ91 hat geschrieben:
Dienstag 29. Januar 2019, 19:37
Haltet ihr es für sinnvoll Die Bilder die Ihr gemacht habt in Lightroom in euren gewünschten Ordner zu Importieren,

ja

zu bearbeiten so das sie fertig sind

ja

sie wieder in den Ursprungsordner zu exportieren

ja, als JPEG z.B., für den Druck, "Dia"shows oder sonstiges Zeigen oder Angucken

das alte nicht bearbeitete Bild zu endfernen (aus lr und Platte löschen)

ja, aber nur wenn Du wirklich sicher bist, dass Du nie wieder an dem Bild arbeiten/neue Versionen erstellen oder noch verbessern willst oder dergleichen; wichtig ist zu verstehen, dass Du beim Export der Dateien aus LR, egal ob ursprünglich RAW oder JPEG, Daten verlierst. Das kannst Du daran erkennen, dass die Dateigrößen nach dem Export kleiner sind als vorher (Ausnahmen bei TIFF, aber das ist ein anderes Thema). Je weniger Daten für ein Bild vorhanden sind, desto geringer sind die Möglichkeiten in der Bearbeitung der Bilder.

Der "Witz" bei LR ist, dass durch die Bearbeitung der Bilder keine Daten verloren gehen, weil sie nicht in die Bilddatei sondern in eine gesonderte Datei geschrieben werden. Du kannst das Bild immer wieder und wieder bearbeiten und zerstörst dabei nicht das Ausgangsbild. Wenn Dir etwas nicht gefällt, löschst Du die entsprechenden oder alle Bearbeitungsschritte und kannst ggf. bei Null, also dem unverfälschten Original neu anfangen.

Ob Du ein bearbeitetes Bild jemals wieder anfassen willst, musst Du entscheiden (s.o.)


und das neu Sauber Bearbeitete wieder dem Katalog hinzu zu fügen?

Wenn Du nicht die Bibliothek von LR benutzen willst, ist das meiner Meinung nach Quatsch, um es mal deutlich zu sagen. Das "neu sauber bearbeitete" Bild ist die nach dem Export verkleinerte Datei, mit weniger Informationen. Wenn Du damit später noch mal arbeiten willst, hast Du (noch) schlechteres Material als bei dem Original, das aus der Kamera kam. Siehe die Erläuterung im Abschnitt zuvor.

Wenn Du Dir also offen halten willst, das Bild noch mal zu bearbeiten, musst Du mit dem Originalbild, das in LR ist, überhaupt nichts machen. Du sparst Dir jede Menge Arbeit und sicherst Dir sozusagen beste Ausgangsqualität für etwaige weitere Bearbeitungen.

Wenn Du ohne jemals wieder die Bilder zu bearbeiten nur die Bibliothek von LR benutzen willst, lohnt sich das meiner Meinung nach nur. wenn Du Deine Bilder mit Schlagworten versiehst. Nach dem Import der "neuen sauberen Bilder" musst Du also Schlagworte vergeben, das macht auch Arbeit. Wenn Du keine Schlagworte vergeben willst, zeigt Dir LR nur das, was Du Dir im Explorer auch ohne Arbeit schon ansehen kannst.


Oder das Original egal ob JPEG oder RAW Importieren in gewünschten Ordner und einen Bearbeitung in fertig daneben legen?

Klar kann man einen Ordner mit Originalen und einen Ordner mit bearbeiteten Bildern machen. Wenn Du immer in RAW fotografierst, in LR bearbeitest und Dich auf den Export fertiger Bilder z.B. al JPEG beschränkst, kannst Du Dir die Arbeit auch sparen. Du kannst im Explorer nach Dateitypen sortieren lassen. Anhand des Dateityps sortieren sich Oirginale und bearbeite Bilder von selbst.

Da bin ich grade an überlegen, dass erste wäre natürlich sehr Kompliziert aber irgendwie sauber oder ist das zu extrem? Und das andere ist alles Doppelt irgendwie

Ja, kompliziert, wie Du so denkst. Ich empfehle Dir, die mal ein Handbuch für LR zu kaufen und nachzulesen. Vermutlich gibt es auch Tutorials auf Youtube, wo Du Dir das in aller Ruhe ansehen und erklären lassen kannst.
@ alle anderen:
Korrigiert mich gerne, ich weiß, es gibt viele Wege, Vorlieben usw.
Viele Grüße
Karoline

Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche. (Che Guevera)
http://www.Karoline-Haustein.de
E-M1 Mk II, PEN-F, E-M1, FZ 200, FZ 8, Canon A1, Canon Prima Super 115, Petri und ...

Benutzeravatar
felixicus
Beiträge: 80
Registriert: Montag 22. April 2013, 11:10
Wohnort: Allgäu/Oberschwaben
Kontaktdaten:

Re: lightroom Bearbeitung Vorgan so Sinnvoll?

Beitrag von felixicus » Donnerstag 31. Januar 2019, 13:31

Sehr gute Erklärung Karoline,
ich belichte mittlerweile nur noch im RAW-Format und wandele die Anzeige der Bilder im LR-Entwicklungsmodul in den passenden JPG - Entwicklungsmodus der Kamera um.
Z.B. Standard oder Vivid.
Dann sind die Bilder in der LR-Darstellung nicht so flau und lassen sich schon besser beurteilen.
Beste Grüße aus dem Allgäu
Thomas

mein Flickr

Antworten