Lightroom 3 und Photoshop Elements, beide?

Alles rund um Hard- und Software, die man zur Bildbearbeitung benötigt.
Lithographin

Re: Lightroom 3 und Photoshop Elements, beide?

Beitrag von Lithographin » Donnerstag 23. Februar 2012, 19:15

Ha, Macromedia Dreamweaver hat das Programm geheißen mit dem ich bei einem Webdesignkurs noch gelernt habe.
Ich glaube damals habe mit Photoshop 5 und Windows 2000 gearbeitet.

Aber klar, umsonst ist Photoshop nicht Marktführer geworden. Die Produkte sind wirklich sehr gut.
Für mich als Privatperson ist halt der PS-Zug abgefahren.
Macht nichts. Man kann ja auch mit der Lokalbahn PSE sehr gut fahren.

Und ich bummle zur Zeit mit Gimp durch die Gegend. Da komme ich auch zum Ziel. :lol:

Gruß, Cristina

Benutzeravatar
icetiger
Beiträge: 1764
Registriert: Sonntag 18. September 2011, 09:20
Wohnort: Mittelfranken

Re: Lightroom 3 und Photoshop Elements, beide?

Beitrag von icetiger » Donnerstag 23. Februar 2012, 20:38

DinoLolly hat geschrieben:....für Selbständige und Gewerbetreibende ist die Vollversion ebenfalls bezahlbar, da es genau so eine langfristige Firmeninvestition ist, wie neue Regale, Computer oder ein neuer Schreibtisch!
Das meinte ich mit denen, die mit Fotografie ihren Lebensunterhalt verdienen. Für Profis ist Photoshop sicher das richtige Werkzeug. Aber: "langfristige Investition" und "Software" bzw. "Computer" im gleichen Satz zu verwenden und das auch noch im Vergleich mit Regalen bzw. Schreibtischen, das halte ich doch für sehr gewagt. Mein Schreibtisch z.B. ist deutlich älter als 5 Jahre (dürfte ehr bei 20 Jahren liegen...) - 5 Jahre sind für einen PC dagegen schon ein gesegnetes Alter.

Mir ging es eher um die Privatpersonen, die mit einem Profiwerkzeug arbeiten - ob das immer notwendig und angemessen ist... (ich meine damit natürlich nicht Elemnts, sondern die Vollversion)



Icetiger

Benutzeravatar
ehenkes
Beiträge: 803
Registriert: Samstag 14. Januar 2012, 23:11
Kontaktdaten:

Re: Lightroom 3 und Photoshop Elements, beide?

Beitrag von ehenkes » Donnerstag 23. Februar 2012, 20:42

5 Jahre sind für einen PC dagegen schon ein gesegnetes Alter.
Meiner ist schon älter und läuft noch prächtig.

Was redet ihr denn dauernd nur über Geld? Bei Software will irgendwie keiner mehr was bezahlen. :mrgreen:
Canon 5D Mark III; Olympus OM-D; EF- (L, IS, USM), mFT-, M42-Objektive;
Canon Speedlite 600EX-RT; Metz 58 AF-2, Dörr DCF 50 Wi; Raynox 150,250,202

Benutzeravatar
wozim
Administrator
Beiträge: 6583
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2011, 07:37
Wohnort: Herten Westerholt

Re: Lightroom 3 und Photoshop Elements, beide?

Beitrag von wozim » Donnerstag 23. Februar 2012, 21:36

icetiger hat geschrieben:Mir ging es eher um die Privatpersonen, die mit einem Profiwerkzeug arbeiten - ob das immer notwendig und angemessen ist... (ich meine damit natürlich nicht Elemnts, sondern die Vollversion)
Nun, das muss doch jeder für sich selbst entscheiden.

Ich nutze es beruflich und schreibe es ab. Aber ich würde es auch privat nutzen.
Und da finde ich den Vergleich von Dino schon sehr passend.

Man sollte sich doch nicht den Kopf über andere zerbrechen. :)

Jeder so, wie er möchte, und ohne Kritik von anderen.

Gruß Wolfgang
Gruß Wolfgang

https://www.flickr.com/photos/fz100/

G3, GX80, 14 - 140 mm 3,6 - 5,6, Oly 45 mm 1:1,8, Sigma 19 mm und 60 mm 1:2,8, umfangreiche Altglassammlung, div. Raynox-Linsen

Lithographin

Re: Lightroom 3 und Photoshop Elements, beide?

Beitrag von Lithographin » Donnerstag 23. Februar 2012, 22:09

@ Icetiger !
Mir ging es eher um die Privatpersonen, die mit einem Profiwerkzeug arbeiten - ob das immer notwendig und angemessen ist... (ich meine damit natürlich nicht Elemnts, sondern die Vollversion)
Lassen wir die Privatpersonen, die nur zum Hobby fotografieren, mal außen vor die die Vollversion von Photoshop wirklich ausnutzen.

Ich glaube nicht das es sehr viele sind die hier wirklich das Potential ausreizen.
Meiner Meinung nach haben sehr viele Photoshop weil es die anderen auch haben.
Nutzen tun es die wenigsten, aber nachdem bei der Bildbearbeitung immer wieder davon geredet wird scheint es jeder zu brauchen.

Ich habe einige Zeit beruflich damit gearbeitet. Ich denke mal das ich nur einen ganz kleinen Teil davon brauchte was das Programm eigentlich konnte.
Und deswegen denke ich das sogar PSE mehr kann, als die meisten je brauchen werden.

Wäre schon interessant sich mal die Testversion von PSE zu laden und sich da reinzuknien.
Ich denke das man sehr viel gar nicht weiß was diese Programm alles kann. Und wenn ich dann noch elements+ installiere haben wohl die meisten einen Porsche um Brötchen zu holen, inklusive mir. :lol:

Gruß, Cristina

Benutzeravatar
ig-foto
Beiträge: 172
Registriert: Mittwoch 28. Dezember 2011, 11:49

Re: Lightroom 3 und Photoshop Elements, beide?

Beitrag von ig-foto » Freitag 24. Februar 2012, 08:30

Danke Christina, es ist mir aus dem Herzen gesprochen.
Eine Erfahrung aus meinen früheren Berufsleben:
Werbeagentur, 20 Leute arbeiten dort mit Adobe SC X, die Aufgaben werden nach jeweiligen Bedarf
des Arbeitsschrittes an den dafür profilierten Kollegen weitergereicht.
Fazit: Jeder kann viel vom Programm, aber nicht alles!
LG Werner

Benutzeravatar
panadavid
Beiträge: 250
Registriert: Sonntag 11. Dezember 2011, 20:53

Re: Lightroom 3 und Photoshop Elements, beide?

Beitrag von panadavid » Freitag 24. Februar 2012, 10:31

Ein echter Photoshoprofi hat mal zu mir gesagt, dass er selbst nach über 10 Jahren Berufserfahrung immer noch nicht alles weiss und ständig etwas neues rausfindet.

Echter Photoshopprofi = Hauptberuflicher Grafikdesigner in einer Agentur
Digital: EX-Panasonic FZ150, Sony HX9V, Kodak Zx1
Analog: Minolta Dynax 500si
Software: Lightroom 4, Photoshop CS5 Extended + Video: Edius 6, After Effects CS5.5
Hardware: IMac 27", I7 + PC Phenom X6 1100T, 16GB Ram, Win 7 64-Bit

Benutzeravatar
emeise
Beiträge: 3233
Registriert: Montag 29. August 2011, 21:37
Wohnort: Sindelfingen

Re: Lightroom 3 und Photoshop Elements, beide?

Beitrag von emeise » Freitag 24. Februar 2012, 13:33

Wenn einer Photoshop hat, z.B. CS5 und über 90% der Funktionen anwendet, dann dreht der voll durch, denn das ist absoluter Quatsch !

Grafiker benutzen andere Funktionen / Werkzeuge als Fotografen und
in jedem dieser Bereiche gilt die goldene PS Regel : Viele Wege führen zum Ziel !

In PS stecken auch, oft veraltete, Funktionen, die man besser NICHT anwendet !

Sonst geht Qualität verloren !!!! :mrgreen:

Soooooo toll, wie viele meinen, ist PS keineswegs, nicht in der Leistung und nicht in der Handhabung !

Inhaltssensitive Füllung z.B. gab's bei GIMP schon vor PS.



Wirklich gut ist nur das Marketing.


Adobe will keine gute Bildentwicklung ermöglichen, sondern Adobe will eine sukzessive gute Bildbearbeitung ermöglichen.

Und dann der Preis für die extra dummen .. , ne anders, und dann der extra Preis für unsere deutschen Käufer ( hoffentlich merkt es keiner ! ) :

1010.-€ für die Normalversion.
Zum Vergleich - US Preis 699.-$ ( umgerechnet 529.-€ )
FZ18/FZ150 - verschenkt, FZ1K, TZ101, EOS40D/600D, GX7, E-M5 m II / 12-40 und 7-14mm 2.8 Pro
Wenn ich all mein Equipment aufzähle, ist die Seite vollgemüllt.

keep it simple
Grüßle, Dieter

Benutzeravatar
panadavid
Beiträge: 250
Registriert: Sonntag 11. Dezember 2011, 20:53

Re: Lightroom 3 und Photoshop Elements, beide?

Beitrag von panadavid » Freitag 24. Februar 2012, 14:16

Na dann viel Spass mit Gimp :)
Digital: EX-Panasonic FZ150, Sony HX9V, Kodak Zx1
Analog: Minolta Dynax 500si
Software: Lightroom 4, Photoshop CS5 Extended + Video: Edius 6, After Effects CS5.5
Hardware: IMac 27", I7 + PC Phenom X6 1100T, 16GB Ram, Win 7 64-Bit

Benutzeravatar
wozim
Administrator
Beiträge: 6583
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2011, 07:37
Wohnort: Herten Westerholt

Re: Lightroom 3 und Photoshop Elements, beide?

Beitrag von wozim » Freitag 24. Februar 2012, 14:45

So bastelt sich jeder seine Erklärung, weshalb er PS nicht nutzt. :lol:
Und alle professionellen Anwender irren, wenn sie sowas kaufen. :shock:
Gruß Wolfgang

https://www.flickr.com/photos/fz100/

G3, GX80, 14 - 140 mm 3,6 - 5,6, Oly 45 mm 1:1,8, Sigma 19 mm und 60 mm 1:2,8, umfangreiche Altglassammlung, div. Raynox-Linsen

Benutzeravatar
emeise
Beiträge: 3233
Registriert: Montag 29. August 2011, 21:37
Wohnort: Sindelfingen

Re: Lightroom 3 und Photoshop Elements, beide?

Beitrag von emeise » Freitag 24. Februar 2012, 15:08

Zur Info. - ich nutze PS CS5 und LR 3.


Auch vorhanden - PaintShopPro, ACDSee, Digital Photo Prof, SilkyPix DSP, Color Efex, Neat Image ... - GIMP nicht.

Ich beurteile meine Produkte aber kritisch, wahrscheinlich viel zu wenig.

Letztendlich ist der Mensch so gestrickt, dass er sich an jeden Sch... gewöhnt.
FZ18/FZ150 - verschenkt, FZ1K, TZ101, EOS40D/600D, GX7, E-M5 m II / 12-40 und 7-14mm 2.8 Pro
Wenn ich all mein Equipment aufzähle, ist die Seite vollgemüllt.

keep it simple
Grüßle, Dieter

Benutzeravatar
panadavid
Beiträge: 250
Registriert: Sonntag 11. Dezember 2011, 20:53

Re: Lightroom 3 und Photoshop Elements, beide?

Beitrag von panadavid » Freitag 24. Februar 2012, 15:12

Hä ??

Erster Post:
Und dann der Preis für die extra dummen .. , ne anders, und dann der extra Preis für unsere deutschen Käufer ( hoffentlich merkt es keiner ! ) :
Zweiter Post:
Zur Info. - ich nutze PS CS5 und LR 3.
Digital: EX-Panasonic FZ150, Sony HX9V, Kodak Zx1
Analog: Minolta Dynax 500si
Software: Lightroom 4, Photoshop CS5 Extended + Video: Edius 6, After Effects CS5.5
Hardware: IMac 27", I7 + PC Phenom X6 1100T, 16GB Ram, Win 7 64-Bit

Benutzeravatar
emeise
Beiträge: 3233
Registriert: Montag 29. August 2011, 21:37
Wohnort: Sindelfingen

Re: Lightroom 3 und Photoshop Elements, beide?

Beitrag von emeise » Freitag 24. Februar 2012, 15:26

Das geht so schon in Ordnung.

Durch die Preispolitik von Adobe fühle ich mich verschaukelt. Das ist aber nicht das Kriterium, ob ich mir das Produkt leisten kann oder will.

Die sichern sich übrigens auch gut ab, indem sie die US Version nicht nach Germany versenden.
FZ18/FZ150 - verschenkt, FZ1K, TZ101, EOS40D/600D, GX7, E-M5 m II / 12-40 und 7-14mm 2.8 Pro
Wenn ich all mein Equipment aufzähle, ist die Seite vollgemüllt.

keep it simple
Grüßle, Dieter

dietger
Beiträge: 3551
Registriert: Dienstag 23. August 2011, 00:29
Wohnort: Wuppertal

Re: Lightroom 3 und Photoshop Elements, beide?

Beitrag von dietger » Dienstag 28. Februar 2012, 21:35

wozim hat geschrieben:So bastelt sich jeder seine Erklärung, weshalb er PS nicht nutzt. :lol:
Und alle professionellen Anwender irren, wenn sie sowas kaufen. :shock:
Es wurde in diesem Thread schon mehrfach darauf verwiesen das PS wohl vorrangig
für professionelle Abwender Sinn macht. Daher verstehe ich Deinen zweiten Satz nicht.
Davon abgesehen, Profis geben die Anschaffungkosten an ihre Kunden weiter und setzen
sie auch noch steuerlich ab.
Ein Amateur/Hobbyfotograf hat diese Möglichkeiten nicht.


Dietger
Panasonic Lumix G9, GX8 und GX80, Lumix X Vario 2,8/12-35mm, Leica DG Summilux 1,7/15mm, Lumix 4-5,6/35-100mm, Leica DG Vario-Elmar 4-6,3/100-400mm, Sigma 2,8/60mm, Lumix 4/7-14mm
Mein Flickr Stream: http://www.flickr.com/photos/diarnst

Lithographin

Re: Lightroom 3 und Photoshop Elements, beide?

Beitrag von Lithographin » Dienstag 28. Februar 2012, 21:52

Digicat hat geschrieben:Servus Cristina

Voll unterschreib ...

.......Mit Gimp kann man ja das volle Bearbeitungsprogramm ab arbeiten ...
Bleibt für LR3 eigentlich nur die Verwaltung ...

Liebe Grüsse
Helmut
Hallo Helmut !

Ich kam erst jetzt dazu Deinen Beitrag zu lesen. War wohl etwas schlampig.

Ich unterscheide da ganz konkret das LR eine ganz gewaltige Bildbearbeitung ist mit fantastischer Bibliotheksfunktion.
GIMP, oder was auch immer, kommen für mich erst ins Spiel wenn es um Sachen geht wie Himmel austauschen oder ähnliches, also Bildmanipulation.

Das, was ich mit LR mache, kann ich weder mit Camera RAW, Photoshop, Elements oder GIMP machen.
Nämlich ohne die Datei anzugreifen Bearbeitungen vorzunehmen und beliebig viele Varianten erstellen ohne auch nur eine Datei mehr zu haben.
Der Bildbearbeitungsbereich ist mehr als nur groß und ich mache damit 99 % aller Aufgaben.

Die Verwaltung habe ich auch immer mit Ordnern gemacht und die kann ich ja unter LR anlegen.
Aber die Bewertung, Auswahl oder das Erstellen von sogenannten Smartsammlungen, also dem Zusammenfassen von Auswahlbildern in eigenen Sammlungen ohne sie zu duplizieren oder zu verschieben finde ich mehr als gewaltig.

Ich persönlich arbeite jetzt wesentlich freier, mit viel weniger Aufwand, komme sehr schnell ans Ziel und habe mehr Zeit was anderes zu tun.
Vielleicht ein Buch lesen, oder gar mit der Kamera...?

Gruß, Cristina

Antworten