Lumix DC-GX9, erste Erfahrungen

Hier gibt`s Infos und Diskussionen rund um die Micro-Four-Thirds-Modelle der Lumix G-, GH-, GF- und GX-Reihe.
Benutzeravatar
berlin
Beiträge: 965
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 14:08

Re: Lumix DC-GX9, erste Erfahrungen

Beitrag von berlin » Freitag 8. Juni 2018, 09:23

Wirklich, und die GX80 auch schon. Aber ein Ersatz ist der Bluetooth-Auslöser mit der Kameraapp.
Man braucht dazu allerdings ein Telefon mit der neuen energiesparenden Bluetooth-Version. (low energy, ab 4.0)

http://av.jpn.support.panasonic.com/sup ... .html?no=0" onclick="window.open(this.href);return false;

Ich hoffe ja immer noch, daß Panasonic einen Bluetooth-Fernauslöser für Lumix rausbringt, so wie es ihn für Telefonkameras
gibt.

Sowas Ähnliches:

https://www.pearl.de/a-HZ2409-1059.shtm ... gJpDPD_BwE" onclick="window.open(this.href);return false;
"Ich hab hier bloß ein Amt und keine Meinung" Schiller.
Bernhard

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 720
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Lumix DC-GX9, erste Erfahrungen

Beitrag von Sinuett » Freitag 8. Juni 2018, 09:40

Mit Wifi hört der Spass bei mir schnell auf. (GX80)
Ein Gerät ist immer "down".

Sinuett

Benutzeravatar
berlin
Beiträge: 965
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 14:08

Re: Lumix DC-GX9, erste Erfahrungen

Beitrag von berlin » Freitag 8. Juni 2018, 09:52

Sinuett hat geschrieben:Mit Wifi hört der Spass bei mir schnell auf. (GX80)
Ein Gerät ist immer "down".

Sinuett
Die GX9 mit low energy Bluetooth kann damit sogar aus dem Schlaf geweckt werden.
"Ich hab hier bloß ein Amt und keine Meinung" Schiller.
Bernhard

Benutzeravatar
veo
the artist formerly known as G3X
Beiträge: 6316
Registriert: Sonntag 29. April 2012, 13:27
Wohnort: Kurz vor Dänemark und manchmal La Gomera

Re: Lumix DC-GX9, erste Erfahrungen

Beitrag von veo » Freitag 8. Juni 2018, 11:01

berlin hat geschrieben:Ich hoffe ja immer noch, daß Panasonic einen Bluetooth-Fernauslöser für Lumix rausbringt, so wie es ihn für Telefonkameras
gibt.
Es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis einer der Zubehör-Hersteller damit auf den Markt kommt.
GX9+Vario 3,5/14-140+Vario 100-300+GII 1,7/20+M.Zuiko 1,8/45+Fisheye 8,0/9+Sigma 28-200 (Minolta adaptiert), TZ101, Sirui T-025X, PSE 13+Lightroom 5.7
https://www.visionen-online.eu" onclick="window.open(this.href);return false;
Im Lumix-Foto- und Video-Forum: Kritische Bildbetrachtungen willkommen!

Bamamike
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 3. November 2016, 20:19
Wohnort: 25377 Kollmar

Re: Lumix DC-GX9, erste Erfahrungen

Beitrag von Bamamike » Mittwoch 13. Juni 2018, 13:35

Cronenfelder hat geschrieben:
Berniyh hat geschrieben:Ja, definitiv nicht. Mit einem Raynox harmoniert es auch nicht so gut, da die Halterung nicht ohne weiteres auf das Objektiv passt. Da braucht man noch einen Step-Up Ring.
Wenn Makro, dann lieber das Oly 60mm, gibt es inzwischen auch einigermaßen günstig gebraucht.
Das gibt es nirgends günstig gebraucht. Die Fantasie Preise die dafür aufgerufen werden kann man nur zahlen wen man völlig verblödet ist.

Neupreis 429€ - 75Cashback=......... Wer rechnen kann......
Bei ausreichend Licht sind auch Zwischenringe in Verbindung mit dem 14-140mm brauchbar, treffsicherer AF und recht große und auch variable Entfernung zum Objekt durch den Zoombereich.
Das Oly 60mm ist schon recht speziell und der AF ist im Nächstbereich auch nicht wirklich treffsicher.

Gruß

Michael

Benutzeravatar
herbert41
Beiträge: 81
Registriert: Mittwoch 16. Dezember 2015, 15:17

Re: Lumix DC-GX9, erste Erfahrungen

Beitrag von herbert41 » Mittwoch 13. Juni 2018, 16:49

Bamamike hat geschrieben:
Cronenfelder hat geschrieben:
Berniyh hat geschrieben:Ja, definitiv nicht. Mit einem Raynox harmoniert es auch nicht so gut, da die Halterung nicht ohne weiteres auf das Objektiv passt. Da braucht man noch einen Step-Up Ring.
Wenn Makro, dann lieber das Oly 60mm, gibt es inzwischen auch einigermaßen günstig gebraucht.
Das gibt es nirgends günstig gebraucht. Die Fantasie Preise die dafür aufgerufen werden kann man nur zahlen wen man völlig verblödet ist.

Neupreis 429€ - 75Cashback=......... Wer rechnen kann......
Bei ausreichend Licht sind auch Zwischenringe in Verbindung mit dem 14-140mm brauchbar, treffsicherer AF und recht große und auch variable Entfernung zum Objekt durch den Zoombereich.
Das Oly 60mm ist schon recht speziell und der AF ist im Nächstbereich auch nicht wirklich treffsicher.

Gruß

Michael
Ich habe das Sigma 2,8/60mm bis 1:1 mit Zwischenringen getestet: Im Vergleich mit einigen anderen Festbrennweiten ganz hervorragend! Gut bei 2,8, sehr gut bei 4,0., gut bei 5,6, ab Blende 8 macht sich dann die Beugung bemerkbar. Gebraucht gekauft für 128 €; ein Schnäppchen! Und der Autofocus ist bestens.

Antworten