Fragen zur G81 bzgl. Fotoausdruck und Geräusche....

Hier gibt`s Infos und Diskussionen rund um die Micro-Four-Thirds-Modelle der Lumix G-, GH-, GF- und GX-Reihe.
Antworten
-Jule-
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 11. September 2018, 17:33

Fragen zur G81 bzgl. Fotoausdruck und Geräusche....

Beitrag von -Jule- » Dienstag 11. September 2018, 18:00

Ein herzliches Hallo in die Runde, ich bin auf der Suche nach einer Kamera, weil ich in Zukunft versuchen möchte ein paar schönere Bilder als mit meinem Smartphone zu knipsen. Da ich Einsteigerin bin, habe ich auch nach einer Einsteigerkamera Ausschau gehalten und bin dabei auf die Canon 200d gestossen. Gefiel mir vom Preis und von der Größe sehr gut. Dann habe ich den Fehler gemacht und habe sie nicht einfach gekauft sondern fing an im Internet ein bißchen zu lesen. Und so bin ich auf die Lumix G81 aufmerksam geworden. Hab sie mir dann auch in natura angesehen und es passt! Ist zwar einen Tacken teurer, aber hat natürlich noch mehr zu bieten als die Canon. Ich fürchte zwar, dass ich die ganzen technischen Feinheiten, die sie bietet nicht ausnutzen kann, aber man bezahlt ja bekanntlich für die Möglichkeiten mit.
Lange Rede, kurzer Sinn: Ich möchte sie mir gerne kaufen, weiß das aber mit diesem Mft-Format nicht richtig einzuschätzen. Das bedeutet ja 4:3. Aber die meisten Bilder, die ich bisher immer ausgedruckt habe waren im 3:2 Format. Und auch die Bilderrahmen, die ich hier stehen habe sind meistens im 3:2 Format. Macht es denn da überhaupt Sinn so eine Kamera zu kaufen, wenn ich schon vorher weiß, dass die Bilder stark beschnitten werden müssen? Ist da nicht die Spiegelreflex von Canon die bessere Wahl? Wie handhabt ihr das mit Ausdrucken?
Und noch eine kurze Frage: Stimmt es dass der Bildstabilisator der G81 dauerhaft "brummt"?

breitbildknipser
Beiträge: 515
Registriert: Freitag 20. Dezember 2013, 18:08
Wohnort: Bielefeld

Re: Fragen zur G81 bzgl. Fotoausdruck und Geräusche....

Beitrag von breitbildknipser » Dienstag 11. September 2018, 18:19

Hallo
Bei meiner G81 kann ich vier Bildformate einstellen, 4:3, 3:2, 16:9 und 1:1.
Von lautem Brummen ist bei mir auch nichts zu hören. Die G 81 ist schon eine tolle Kamera. Will man alle Möglichkeiten ausschöpfen braucht man das Buch von Frank Späth unbedingt. Die Pana - Bedienungsanleitung ist sehr dürftig.
Gruß Reiner
G6, G81, pana 14-140 II, pana 100-300, pana 20 - 1.7, pana 12 - 6o,

Benutzeravatar
BlueSun
Beiträge: 221
Registriert: Freitag 12. Oktober 2012, 08:24
Wohnort: NRW, bei Köln

Re: Fragen zur G81 bzgl. Fotoausdruck und Geräusche....

Beitrag von BlueSun » Dienstag 11. September 2018, 19:12

Nicht verraten, ich als Diletant, knipse immer in 3:2 Format... ;)

Würde mir da nicht zu viele Gedanken machen, MFT ist ein tolles Ökosystem. Ich habe festgestellt, die beste Kamera ist die die Spaß macht. Sprich sie sollte gut in der Hand liegen, die Bedienung sollte leicht von der Hand gehen, klein/leicht genug um sie in den entscheidenden Momenten dabei zu haben... und schlussendlich sollte man sich nicht eingeschränkt fühlen.

Ich habe mit dem Einstieg in MFT auch eine Weile gehadert, mittlerweile hab ich schon 2XXX€ versenkt, aber ich bereue nichts. Es war die genau richtige Entscheidung.
Bild Gott würfelt nicht (er shufflet…)

Lumix G81
Lumix GM5
G Vario 14-140mm 3.5-5.6 II
G Vario 12-32mm 3.5-5.6 G Vario 35-100mm 4.0-5.6
G 14mm 2.5 II + DMW-GWC1
G 20mm 1.7 II G 25mm 1.7 G 42.5mm 1.7 Olympus BCL 9mm 8.0
macOS
iOS

Benutzeravatar
Slayer
Beiträge: 1938
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 10:42

Re: Fragen zur G81 bzgl. Fotoausdruck und Geräusche....

Beitrag von Slayer » Dienstag 11. September 2018, 21:08

Hallo Jule,

zunächst einmal kann ich dir sagen, dass die G81 eine richtig tolle Kamera ist, mit der du viel Spaß haben wirst.

Zu deinen Bedenken:

Das Geräusch des internen Stabilisators ist mit einem Software Update verschwunden. Neue Modelle werden es vermutlich ab Werk drauf haben und du wirst davon nichts merken.

Zum Format. Klar. Theoretisch verschwendest du ein paar Pixel, wenn du immer nur 3:2 speicherst. Das fällt aber vermutlich nicht wirklich ins Gewicht. Es sei denn du willst Din A 3 oder größer drucken.
Außerdem nimmt die Kamera sowieso immer auch 4:3 auf, wenn du auch in Raw speicherst. So kannst du die fehlenden Pixel immer wieder "zurückholen". Ich mache es allerdings meist anders herum. Nehme 4:3 auf und schneide dann in Richtung 3:2.

Als Hinweis noch. Wenn du erstmal Lunte gerochen hast wirst du dir viele tolle Objektive dazu kaufen wollen ... also musst du mit Folgekosten rechen :lol:
Viele Grüße,
Patrick


---
Lumix G81
Panasonic 7-14/ 15/ 20/ 100-300
Olympus 45/ 60 / 75
Meine Bilder auf flickr

EX: TZ8 / FZ150/ G5/ G70 || Pana 12-35I/ 14-42/ 14-140II/ 45-200 Oly 9-18/ 25 Sigma 60 Wali 7,5

Benutzeravatar
Anspo
Beiträge: 30
Registriert: Donnerstag 26. Juli 2018, 06:17
Wohnort: Niedersachsen

Re: Fragen zur G81 bzgl. Fotoausdruck und Geräusche....

Beitrag von Anspo » Mittwoch 12. September 2018, 08:25

Hallo Jule,

ich denke du wirst sehr viel Freude an einer G81 haben. Selbst habe ich das schmucke Teil seit ein paar Monaten und bin nach wie vor begeistert.
Eine gute Lektüre wie z.B. das Buch von Frank Späth hilft enorm beim Kennenlernen der Kamera. Die sogenannte "Erweiterte Bedienunganleitung" sollte auch angeschaut werden. Diese findet sich etwa hier: https://images-eu.ssl-images-amazon.com ... KSr45S.pdf. (Ich hoffe man darf so etwas hier verlinken)

Das Bildformat von 4:3 sollte dir kein Kopfzerbrechen bereiten. Zum einen kannst du, wie bereits oben beschrieben, die Formate problemlos auf 3:2 etc. umstellen, zum anderen bietet 4:3 auch alle Möglichkeiten, deine Fotos in der Nachbearbeitung entprechend zu skalieren.
Für die Nachbearbeitung habe ich mich zunächst, als Einsteiger, für Photoshop Elements 2018 entschieden und komme damit bisher sehr gut klar. Natürlich bedarf es auch für diese Sachen einer guten und gründlichen Einarbeitung. Lektüre, Tutorials usw. gibt es auch dafür ausreichend.

Das Lumix-Forum hier bietet zudem eine Vielzahl von versierten Usern und diese stellen mit ihren Beiträgen wertvolle Hinweise und Informationen zur Verfügung. Dafür muss man sich einfach mal bedanken. Das ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich.

Über weitere Objektive habe ich natürlich auch nachgedacht und die werden sicher kommen. Absolut primär ist das allerdings nicht für Einsteiger. Da heißt es zunächst üben, üben, üben und sich mit der Kamera vertraut machen. Dann kommt die Freude über tolle Ergebnisse von ganz allein.

Noch ein Tipp am Rande. Es gibt bei der G81 ja auch die Möglichkeit RAW-und Jpeg gleichzeitg zu speichern. Als Einsteiger ergibt sich da vieleicht nicht sofort der Sinn aber ich habe für mich nach kurzer Zeit festgestellt, dass es durchaus Vorteile haben kann, die Aufnahmen auch im RAW-Format zu haben, eben um sie später in der Nachbearbeitung wesentlich effektiver zu bearbeiten als reines jpeg.

Es ist ein riesiges Feld für uns als Einsteiger aber es macht unheimlich Spaß.
In diesem Sinne, ich hoffe du wirst diesen Spaß auch mit einer/deiner G81 haben.
Gruß vom Leo

______________________________________________________________________________________________________________
G81 mit 12-60mm Lumix-Vario-Kit

Christian-G6
Beiträge: 68
Registriert: Donnerstag 6. Februar 2014, 16:41

Re: Fragen zur G81 bzgl. Fotoausdruck und Geräusche....

Beitrag von Christian-G6 » Freitag 14. September 2018, 10:35

Hi,

die G81 habe ich auch und bin sehr sehr zufrieden. Wenn du gerade erst anfängst, reicht dir evtl. auch eine G6 (k.a., ob es die noch gibt) oder eine G70. Das ist eher das Kaliber EOS 200D.

Von der Preisersparnis kannst du dir dann noch eine schöne Festbrennweite kaufen. Z.B. das Lumix 1.7/25.

Ich fotografiere seit 20 Jahren, nutze die Möglichkeiten der G81 aber bei weitem nicht aus.

Viele Grüße

Christian
Lumix G81, Oly 8.0/9, Pana 1.7/25, Oly 1.8/45, Oly 2.8/60 Makro, Pana 2.8/12-35, Pana 2.8/35-100, Pana 4-5.6/ 45-200 II, Metz 58AF1

Benutzeravatar
Guillaume
Moderator
Beiträge: 16327
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Fragen zur G81 bzgl. Fotoausdruck und Geräusche....

Beitrag von Guillaume » Freitag 14. September 2018, 13:18

Huch, hat Jule gar keine Meinung, auf die netten Antworten hier einzugehen? War da nicht schon mal so etwas :mrgreen:
liebe Grüße aus der vielleicht schönsten Stadt der Welt
Peter


GX80 / Olympus Pen-F / Olympus E-PM2 / Yashica Mat 124 G / MINOLTA X-500
Diverse Objektive von Panasonic, Olympus, Tamron sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr

Antworten