Lumix G110: Der Mini mit Sucher

Hier gibt`s Infos und Diskussionen rund um die Micro-Four-Thirds-Modelle der Lumix G-, GH-, GF- und GX-Reihe.
BerndP
Beiträge: 537
Registriert: Samstag 11. Januar 2020, 15:24
Wohnort: Nähe Hamburg

Re: Lumix G110: Der Mini mit Sucher

Beitrag von BerndP » Montag 29. Juni 2020, 21:20

BerndP hat geschrieben:
Montag 29. Juni 2020, 20:55
"nehme man" eine G110 (wegen Sucher und Schwenkdisplay)
wegen Sucher, Schwenkdisplay, dem Miniblitz und den 20 MP!

Das wollte ich noch auf der Positivseite hinzfügen. Und wenn ich sie dann mal in der Hand gehabt haben sollte, könnte evt. noch der gut (bzw. besser als z.B. bei der GX80) erreichbare Auslöser dazu kommen - aber das ist aufgrund der Fotos bisher nur eine Vermutung.
Schönen Gruß Bernd
Lumix: LX7 + LX100, seit 01/2020 GX8, seit 04/2020 G9, PanaLeica 8-200 :lol:, adaptiert Pentax K 50/1.7, 135/3.5. Sony (A700, A58) mit lichtstarken Minolta A Linsen + Sigma 10-20/3.5. Analoge Teile im Schrank (RIP).

Benutzeravatar
j73
Beiträge: 435
Registriert: Dienstag 10. Juli 2018, 13:55
Wohnort: Raum HN

Re: Lumix G110: Der Mini mit Sucher

Beitrag von j73 » Montag 29. Juni 2020, 21:22

Horka hat geschrieben:
Montag 29. Juni 2020, 20:34
Ich habe da eine ketzerische Idee:

Frank hat ja Draht zu Pana. Er hat ihnen gesteckt, wie sie die Kamera bauen sollen: Nicht für anspruchsvolle Leute, an ein paar Ecken sparen, ganz normal. Nichts Besonderes. Dann kommt Leben in mein Forum, dann fühlen sich die Leute, die keine neue Kamera brauchen, persönlich angegriffen, weil eine Kamera vorgestellt wird, die sie nicht brauchen können, selbst wenn sie eine brauchen würden. Und die sie nicht weiterempfehlen würden, wenn sie vielleicht gelegentlich mal jemand um eine Empfehlung bittet. :P

Das hebt die Lese- und Schreibfrequenz! ;)

Horst
Nicht ganz ernst gemeinte Erweiterung: insgeheim freut sich der Frank noch mehr, daß die Cam nicht perfekt ist, denn er verdient ja Geld damit, daß er Bücher schreibt in denen er erklärt wie man mit den Unzulänglichkeiten der Kamera umzugehen hat :lol:

Und jetzt die Hoffnung: Vielleicht nimmt der Frank aber auch die gesammelten Meinungen "seiner" Fories auf und erklärt mal den Leuten bei Pana was sie falsch gemacht haben :roll: , denn im Gegensatz zu uns hat er die Kontakte und ihm hören sie vermutlich sogar zu. :D
------------------------------------------------------------------
Lumix GX9 & Lumix GX80
mit Pana 14-140mm, Pana 100-300mm (II), Oly 9-18mm, Oly 12mm f2.0, Pana 20mm f1.7 und Oly 45mm f1.8
sowie Lumix TZ71

mein Flickr

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 4134
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Lumix G110: Der Mini mit Sucher

Beitrag von mopswerk » Montag 29. Juni 2020, 21:46

Läufer hat geschrieben:
Montag 29. Juni 2020, 19:49
...
Für euch dürfte die auch nicht gedacht sein. Da will Pana, dass ihr anderes Equickment kauft.
... + 'ne Menge andere Kommentare
Mööönsch, was soll der negative Grundton (zumindest so von mit wahrgenommen) ? Es gehört zum Forensalz in der Suppe (schon wieder Kochen, s.o. :lol: ), dass ein Objektiv so lang in der Hand hin und her gezwirbelt wird, daß es zu Glasfaser wird ...
Es scheint so zu sein, daß die Kamerahersteller zur Zeit mit Ihren Produkten allesamt eher Geld verlieren und schauen, wo SIe bleiben ( -> https://lumix-forum.de/viewtopic.php?f=26&t=48288 ).

Was das Bashing auf andere Marken anlangt, kann ich auch nicht nachvollziehen: Aus dem MFT Lager kommen gute Cams, aber die anderen sind doch auch nicht schlecht ...

Die G110 scheint jetzt halt nicht so den Kaufimpuls zu geben, da Sie wohl aus zuviel Fischfleisch besteht (Kochen, schon wieder ... siehe oben die IIte ) ... und wenn man Sie für den Fotobereich nutzen will, mit anderen Modellen von Pana zB wohl besser bedient ist.

PS: "Equickment" (egal ob gewollt oder ungewollt, muss ich mir merken) finde ich einen prächtigen Begriff, hat er doch den Obsoleszenzgedanken von Produkten dieser Sparte gleich mit an Boot !
Henrik| 500px| Instagram |My Best Of Forum Links| Fotorechner
Photographié sans très petites quatre tiers

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 8117
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Lumix G110: Der Mini mit Sucher

Beitrag von Der GImperator » Montag 29. Juni 2020, 22:00

j73 hat geschrieben:
Montag 29. Juni 2020, 21:22
Horka hat geschrieben:
Montag 29. Juni 2020, 20:34
Ich habe da eine ketzerische Idee:

Frank hat ja Draht zu Pana. Er hat ihnen gesteckt, wie sie die Kamera bauen sollen: Nicht für anspruchsvolle Leute, an ein paar Ecken sparen, ganz normal. Nichts Besonderes. Dann kommt Leben in mein Forum, dann fühlen sich die Leute, die keine neue Kamera brauchen, persönlich angegriffen, weil eine Kamera vorgestellt wird, die sie nicht brauchen können, selbst wenn sie eine brauchen würden. Und die sie nicht weiterempfehlen würden, wenn sie vielleicht gelegentlich mal jemand um eine Empfehlung bittet. :P

Das hebt die Lese- und Schreibfrequenz! ;)

Horst
Nicht ganz ernst gemeinte Erweiterung: insgeheim freut sich der Frank noch mehr, daß die Cam nicht perfekt ist, denn er verdient ja Geld damit, daß er Bücher schreibt in denen er erklärt wie man mit den Unzulänglichkeiten der Kamera umzugehen hat :lol:

Und jetzt die Hoffnung: Vielleicht nimmt der Frank aber auch die gesammelten Meinungen "seiner" Fories auf und erklärt mal den Leuten bei Pana was sie falsch gemacht haben :roll: , denn im Gegensatz zu uns hat er die Kontakte und ihm hören sie vermutlich sogar zu. :D
Heeee... ganz schön schwach, Horst :o . Alles deinen Forenkameraden in die Schuhe schieben zu wollen. Den gesammelten Inhalt hier bisher hat ja wohl allein der ("große böse" :twisted: ;) ) Konzern zu verantworten :P .
Ich finde hier jedenfalls nirgends ein potentiell irgendwie komisch motiviertes "Bashing". Außerdem lieben wir ja unsere Lumix-Welt!!!
"Stand jetzt", wo alle noch etwas im Trüben fischen, bietet die Cam halt einfach bereits viele Angriffsflächen (und man gucke sich nur mal die veröffentlichten Testvideos an :!: ). Und auf sowas ist man doch schon als Kind geeicht :idea:
Bsp.: ich hatte mal 2 sich minimalst zu lösen beginnende "Knöppe" (Halterungen) des "Himmels"/Dachinnenverkleidung im Auto.
Die Kids aufm Rücksitz haben diese Schwachstelle leicht erkannt und über mehrere Sitzungen hinweg dermaßen oft heimlich (und impulsgesteuert) dran herumgekrubbert, daß mir dann mal eines schönen Tages als ich allein unterwegs war, völlig überraschend während der Fahrt sprichwörtlich "der Himmel aufn Kopf fiel" :shock: :P
Moral von der Geschicht: nix ist verlockender und einfacher, als ein schwaches Gerüst zum Einsturz zu bringen :idea: :lol:

PS: ich denke bei "Equickment" direkt an den Quick-E-Mart (Apu, Springfield, The Simpsons) ;)
Oder "denglisch" für "erquickend" :P :) (Equickment = Freude spendende/r Aktivität/Service. ->Example: "What`ve you been doing for equickment the past few days of vacation, Mom ?")
G9_G70_FZ150_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_Oly m.zuiko 12-40mm f2.8_Pana 14-140 f3.5-5.6_Pana 42.5 f1.7_Panaleica 50-200mm f2.8-4
Rollei Fotopro CT-5A Stativ, Raynox DCR 150 Achromat, Lowepro Nova 160 + Apex 110 Taschen, Toblerone 400g-Pack

Läufer
Beiträge: 263
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 16:53

Re: Lumix G110: Der Mini mit Sucher

Beitrag von Läufer » Dienstag 30. Juni 2020, 07:00

Hallo,

bevor es hier aufstößt.

Hendrik: Vorheriger Beitrag ist nicht negativ gemeint! Wenn das so ankommt, dann sorry.

Von den anderen Herstellern kommen auch gute Kameras, keine Frage. Aber so ein bisschen Lästern gehört doch dazu.

Equickment: = Equipment und 'Erquicken wie 'Spaß beim Fotografieren haben' (weiß, ziemlich weit hergeholt ;)).

Gruß Ronald

Antworten