GX80 - allererste erfahrungen

Hier gibt`s Infos und Diskussionen rund um die Micro-Four-Thirds-Modelle der Lumix G-, GH-, GF- und GX-Reihe.
tamansari
Beiträge: 736
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 11:47
Wohnort: Köln

Re: GX80 - allererste erfahrungen

Beitrag von tamansari » Mittwoch 1. Mai 2019, 18:18

Prosecutor hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 14:53
buriram1000 hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 10:24
Welche der beiden Cameras ist die bessere Wahl fuer mich wenn auch der Video Bereich wichtig ist?
Videobezogen gibt es keine nennenswerten Unterschiede.
Wenn es nicht aufs Geld ankommt, spricht für GX9:
- 20 MP statt 16.................................................................. bringt in der Praxis nix. gar nix.
- bessere JPG-Engine .........................................................wozu hast du ein bearbeitungsprogramm ? dann nimmste halt RAW
- schwenkbarer Sucher ....................................................... es ist der gleiche wie bei der gx80
- Schalter für AF-Modus .................................................... gx80 nullproblemo
- Belichtungsdrehrad -------------........................................ so ein drehrad hat die GX80 auch
- neu gestaltetes Menü mit nützlichen Zusatz-Funktionen, wie zB
  • 'MyMenu', mit dem häufig benutzte Menüpunkte zusammengestellt werden können
  • editierbare Dateinamen
  • max. Belichtungszeit
....................................... braucht man das wirklich und in echt? oder kann man das problem auch umgehen oder
auch mit ner GX80 lösen? (kann man, einfach mal beim alten Späth nachlesen)
man muß sich halt mal ganz ehrlich fragen - brauch ich das wirklich?
Mein Wagen fährt deutlich etwas mehr als 220 KMH
Brauch ich das?
Sonntags mit der gattin entweder die geforderten 30 - 50 - oder 100, auf der BAb zwischen 120 und 130 und gut is.
Langstrecke spasseshalber, mal schauen obs noch geht, ansonsten cruisingspeed so um die 180 KMH

und so isses auch mit 16 und 20 MP im normalen Hobby bereich - kannste vergessen.
Imagination is more important than knowledge. Knowledge is limited , Imagination encircles the world. A.E.

G3 - Oly 9 - 18 / GX80 / Pana 25mm 1.7 / Panasonic 14 - 140 II / CANON PIXMA iP 7250 / CANON LIDE 220

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2623
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: GX80 - allererste erfahrungen

Beitrag von Prosecutor » Mittwoch 1. Mai 2019, 19:13

tamansari hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 18:18

- 20 MP statt 16.................................................................. bringt in der Praxis nix. gar nix.
In deiner vielleicht nicht. In meiner schon. Höhere Auflösung = mehr Crop-Potential.
- bessere JPG-Engine .........................................................wozu hast du ein bearbeitungsprogramm ? dann nimmste halt RAW
Ich will nicht jedes Urlaubsbild per RAW entwickeln müssen.
- schwenkbarer Sucher ....................................................... es ist der gleiche wie bei der gx80
Hast du deinen Sucher abgebrochen, oder seit wann ist der GX80-Sucher schwenkbar? Außerdem hat der der GX9 eine etwas höhere Auflösung.
- Schalter für AF-Modus .................................................... gx80 nullproblemo
Klar, nur muss ich dafür umständlich im Menü rumturnen.
- Belichtungsdrehrad -------------........................................ so ein drehrad hat die GX80 auch
Nein, hat sie nicht.
- neu gestaltetes Menü mit nützlichen Zusatz-Funktionen, wie zB
  • 'MyMenu', mit dem häufig benutzte Menüpunkte zusammengestellt werden können
  • editierbare Dateinamen
  • max. Belichtungszeit
....................................... braucht man das wirklich und in echt? oder kann man das problem auch umgehen oder
auch mit ner GX80 lösen? (kann man, einfach mal beim alten Späth nachlesen)
Es erleichtert die Bedienung und Bilderverwaltung. Und nein, das Problem mit der max. Belichtungszeit ist bei der GX80 nicht zu umgehen.

Warum bist du eigentlich von der Lochkamera weg - mehr braucht doch kein Mensch? :lol:

P.S.: Mein Auto fährt 245 km/h, und ab und zu fahre ich die auch. :o "Brauche" ich nicht, will ich aber! :P
P1120990.jpg
Niels´Kameras: G9 | GX9 | GX800
Erfahrung mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

Benutzeravatar
Uli's Pana
Beiträge: 116
Registriert: Freitag 22. April 2016, 06:46
Wohnort: Hagen

Re: GX80 - allererste erfahrungen

Beitrag von Uli's Pana » Mittwoch 1. Mai 2019, 19:41

Prosecutor hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 19:13
tamansari hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 18:18

- 20 MP statt 16.................................................................. bringt in der Praxis nix. gar nix.
In deiner vielleicht nicht. In meiner schon. Höhere Auflösung = mehr Crop-Potential.
- bessere JPG-Engine .........................................................wozu hast du ein bearbeitungsprogramm ? dann nimmste halt RAW
Ich will nicht jedes Urlaubsbild per RAW entwickeln müssen.
- schwenkbarer Sucher ....................................................... es ist der gleiche wie bei der gx80
Hast du deinen Sucher abgebrochen, oder seit wann ist der GX80-Sucher schwenkbar? Außerdem hat der der GX9 eine etwas höhere Auflösung.
- Schalter für AF-Modus .................................................... gx80 nullproblemo
Klar, nur muss ich dafür umständlich im Menü rumturnen.
- Belichtungsdrehrad -------------........................................ so ein drehrad hat die GX80 auch
Nein, hat sie nicht.
- neu gestaltetes Menü mit nützlichen Zusatz-Funktionen, wie zB
  • 'MyMenu', mit dem häufig benutzte Menüpunkte zusammengestellt werden können
  • editierbare Dateinamen
  • max. Belichtungszeit
....................................... braucht man das wirklich und in echt? oder kann man das problem auch umgehen oder
auch mit ner GX80 lösen? (kann man, einfach mal beim alten Späth nachlesen)
Es erleichtert die Bedienung und Bilderverwaltung. Und nein, das Problem mit der max. Belichtungszeit ist bei der GX80 nicht zu umgehen.

Warum bist du eigentlich von der Lochkamera weg - mehr braucht doch kein Mensch? :lol:

P.S.: Mein Auto fährt 245 km/h, und ab und zu fahre ich die auch. :o "Brauche" ich nicht, will ich aber! :P
P1120990.jpg

- Belichtungsdrehrad: funktioniert bei der GX80 mit einem Druck auf das hintere Einstellrad
- Schalter für AF-Modus: habe ich auf dem Touchscreen auf FN7 gelegt und ist damit nur minimal langsamer als der Drehschalter

Nochmal: Eine GX80 für unter 300 € muss nicht alles am besten können und reicht dennoch für den täglichen Gebrauch aus.

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2623
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: GX80 - allererste erfahrungen

Beitrag von Prosecutor » Mittwoch 1. Mai 2019, 19:51

Auch eine G3 für 80 € reicht für den täglichen Gebrauch aus. :shock:
Das Bessere ist bekanntlich der Feind des Guten. Die GX9 ist die bessere. Ob man den Mehrpreis von ca. 220 € zu zahlen bereit ist, mag jeder für sich entscheiden..
Niels´Kameras: G9 | GX9 | GX800
Erfahrung mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: GX80 - allererste erfahrungen

Beitrag von Lenno » Mittwoch 1. Mai 2019, 20:18

GX9 Blitzsynchronzeit 1/200 sec.
GX80 Blitzsynchronzeit 1/160 sec.


GX9 Bildgröße 5184 x 3888
GX80 Bildgröße 4592x3448 Pixel

GX9 , Bluetooth, praktisch mit der Image App und Verbindung zum Handy

GX9 Focus Stacking Funktion

GX9 = 1 bis 999 Bilder, Fokusschritte können in 10 Stufen festgelegt werden
GX80 = 1 bis 999 Bilder, Fokusschritte können in 5 Stufen festgelegt werden

Ich hab jetzt nicht alles auf dem Datenblatt verglichen, aber insgesamt hat die GX9 schon die interessanteren Werte zu bieten.
Wenn das Geld da ist, würde ich auch die GX9 priorisieren.

Benutzeravatar
j73
Beiträge: 145
Registriert: Dienstag 10. Juli 2018, 13:55
Wohnort: Raum HN

Re: GX80 - allererste erfahrungen

Beitrag von j73 » Mittwoch 1. Mai 2019, 20:24

Im Kit mit dem 14-140 beträgt der Mehrpreis ca.150€ (Quelle: Pana Homepage und Idealo, d.h. Liste und Strasse). Mir war es das wert, aber wie Niels schreibt, muss das jeder selbst entscheiden.

Ein bisher nicht genanntes Argument: Die GX9 ist die deutlich neuere Kamera. Da besteht noch Hoffnung, dass vielleicht mal ein Feature z.B. von der G91 nachträglich kommt. Bei der GX80 ist das Thema vermutlich durch ....
------------------------------------------------------------------
Digital: Lumix GX9 & Lumix TZ71
Analog: Nikon F55

https://www.flickr.com/photos/joerg2019/

tamansari
Beiträge: 736
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 11:47
Wohnort: Köln

Re: GX80 - allererste erfahrungen

Beitrag von tamansari » Mittwoch 1. Mai 2019, 21:40

P.S.: Mein Auto fährt 245 km/h, und ab und zu fahre ich die auch. :o "Brauche" ich nicht, will ich aber! :P
P1120990.jpg
[/quote]

dann poste doch mal ein foto wo man sieht es deine karre is.

oder is das auf talfahrt mit rückenwind?
st st st
Imagination is more important than knowledge. Knowledge is limited , Imagination encircles the world. A.E.

G3 - Oly 9 - 18 / GX80 / Pana 25mm 1.7 / Panasonic 14 - 140 II / CANON PIXMA iP 7250 / CANON LIDE 220

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7882
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: GX80 - allererste erfahrungen

Beitrag von Horka » Donnerstag 2. Mai 2019, 09:02

tamansari hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 18:18
man muß sich halt mal ganz ehrlich fragen - brauch ich das wirklich?
Mein Wagen fährt deutlich etwas mehr als 220 KMH
Hm, ich denke, wir sind hier in einem Kameraforum und nicht in einem Raststätten-Cafe.

Du kaufst Dir für reichlich zigtausend Euro ein Auto, dessen Features Du nicht brauchst, anderen rätst Du zu einer schlechter ausgestatteten Kamera, die Du selbst nicht kennst, um 150 Euro zu sparen? Die 150 Euro, die Du verbrätst, wenn Du regelmäßig 180 auf der Autobahn fährst?

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
kastala
Beiträge: 106
Registriert: Freitag 4. Januar 2019, 08:45

Re: GX80 - allererste erfahrungen

Beitrag von kastala » Donnerstag 2. Mai 2019, 09:30

Hallo,

Ich finde,Faß es hier in den letzten Beiträgen tw. etwas ins unsachliche abdriftet.
Muss das sein?
Gruß v. Axel aus Hannover
GX7+GX8, Panaleica 12-60/2,8#Panaleica 45/2,8#Pana 7-14/4#Pana 45-200#Sigma 30/1,4#
Pana 20/1,7#Laowa 7,5/2

tamansari
Beiträge: 736
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 11:47
Wohnort: Köln

Re: GX80 - allererste erfahrungen

Beitrag von tamansari » Donnerstag 2. Mai 2019, 10:06

N Ö !

die Industrie bringt alle 6 Monate ein neues Modell auf den Markt und die Jungs hecheln jedem "Feature"
hinterher als sei es das allein Sehligmachende.

Wollte auch was "besseres" haben, man gönnt sich ja sonst nichts.
Mit sonem teueren Teil kann man ja auch überall Eindruck schinden.

Habe mich dann hier im Forum beraten lassen.
Is ne GX80 geworden.

Und ich habs nicht bereut.


kastala hat geschrieben:
Donnerstag 2. Mai 2019, 09:30
Hallo,

Ich finde,Faß es hier in den letzten Beiträgen tw. etwas ins unsachliche abdriftet.
Muss das sein?
Imagination is more important than knowledge. Knowledge is limited , Imagination encircles the world. A.E.

G3 - Oly 9 - 18 / GX80 / Pana 25mm 1.7 / Panasonic 14 - 140 II / CANON PIXMA iP 7250 / CANON LIDE 220

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2623
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: GX80 - allererste erfahrungen

Beitrag von Prosecutor » Donnerstag 2. Mai 2019, 12:38

tamansari hat geschrieben:
Donnerstag 2. Mai 2019, 10:06
Mit sonem teueren Teil kann man ja auch überall Eindruck schinden.
"Wow, der hat ne GX9 - der muss Millionär sein" :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

P.S.: Mach doch einen Bilderthread für alle auf: "Mein Haus, mein Auto, meine Kamera....", da mache ich dann mit. :mrgreen:
Niels´Kameras: G9 | GX9 | GX800
Erfahrung mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

tamansari
Beiträge: 736
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 11:47
Wohnort: Köln

Re: GX80 - allererste erfahrungen

Beitrag von tamansari » Donnerstag 2. Mai 2019, 12:59

Prosecutor hat geschrieben:
Donnerstag 2. Mai 2019, 12:38
"Wow, der hat ne GX9 - der muss Millionär sein" :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
P.S.: Mach doch einen Bilderthread für alle auf: "Mein Haus, mein Auto, meine Kamera....", da mache ich dann mit. :mrgreen:
dann darfst du aber auch nicht traurig sein, wenn du das kleinere Haus und Boot und Auto hast .............. ;)


PS: du hast den Satz aber auch nicht so verstanden wie er gemeint war.
Imagination is more important than knowledge. Knowledge is limited , Imagination encircles the world. A.E.

G3 - Oly 9 - 18 / GX80 / Pana 25mm 1.7 / Panasonic 14 - 140 II / CANON PIXMA iP 7250 / CANON LIDE 220

Benutzeravatar
Guillaume
Moderator
Beiträge: 18343
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: GX80 - allererste erfahrungen

Beitrag von Guillaume » Donnerstag 2. Mai 2019, 14:21

Lieber Tamansari, hiermit zeige ich Dir erst einmal virtuell die gelbe Karte. Mit Deinen Beiträgen schweifst Du immer mehr vom Thema des Threads ab. Du hast jetzt eine GX80, eine fantastische Kamera, und Du kannst damit glücklich sein. Alles Andere, was zuletzt geschrieben wurde, würde ich unter Neiddebatte bzw. Protzgehabe abhaken. Bitte halte Dich ein wenig zurück mit dem Hochschaukeln von Themen, die hier nichts zu suchen haben!
liebe Grüße aus der vielleicht schönsten Stadt der Welt
Peter


GX80 / Olympus Pen-F / Olympus E-PM2 / Sony RX100 M3
Diverse Objektive von Panasonic, Olympus, Samyang sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr

tamansari
Beiträge: 736
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 11:47
Wohnort: Köln

Re: GX80 - allererste erfahrungen

Beitrag von tamansari » Donnerstag 2. Mai 2019, 14:58

Guillaume hat geschrieben:
Donnerstag 2. Mai 2019, 14:21
Lieber Tamansari, hiermit zeige ich Dir erst einmal virtuell die gelbe Karte. Mit Deinen Beiträgen schweifst Du immer mehr vom Thema des Threads ab. Du hast jetzt eine GX80, eine fantastische Kamera, und Du kannst damit glücklich sein. Alles Andere, was zuletzt geschrieben wurde, würde ich unter Neiddebatte bzw. Protzgehabe abhaken. Bitte halte Dich ein wenig zurück mit dem Hochschaukeln von Themen, die hier nichts zu suchen haben!
dann mach ich mal Urlaub vom Forum.
Tut mir leid.
war doch alles nur ironie und nicht ernst gemeint.
Imagination is more important than knowledge. Knowledge is limited , Imagination encircles the world. A.E.

G3 - Oly 9 - 18 / GX80 / Pana 25mm 1.7 / Panasonic 14 - 140 II / CANON PIXMA iP 7250 / CANON LIDE 220

bonne
Beiträge: 14
Registriert: Freitag 19. August 2011, 05:36

Re: GX80 - allererste erfahrungen

Beitrag von bonne » Freitag 3. Mai 2019, 12:00

Lenno hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 20:18
GX9 Blitzsynchronzeit 1/200 sec.
GX80 Blitzsynchronzeit 1/160 sec.


GX9 Bildgröße 5184 x 3888
GX80 Bildgröße 4592x3448 Pixel

GX9 , Bluetooth, praktisch mit der Image App und Verbindung zum Handy

GX9 Focus Stacking Funktion

GX9 = 1 bis 999 Bilder, Fokusschritte können in 10 Stufen festgelegt werden
GX80 = 1 bis 999 Bilder, Fokusschritte können in 5 Stufen festgelegt werden

Ich hab jetzt nicht alles auf dem Datenblatt verglichen, aber insgesamt hat die GX9 schon die interessanteren Werte zu bieten.
Wenn das Geld da ist, würde ich auch die GX9 priorisieren.
Hallo,
die Angaben sind nicht ganz richtig. Ich vermute mal, sie beruhen auf den Werten der alten Firmware für die GX80.

GX9 Focus Stacking Funktion bezieht sich nur auf die Bilder im Postfokus-Modus. Dies kann die GX80 auch. Focus Stacking mit Bilder aus dem Focus Bracketing ist bei beiden Kameras nicht intern möglich.

Auch bei der GX80 sind jetzt Fokusschritte in 10 Stufen möglich.

Die GX80 verbindet sich über WLan. Welches da die stabilere Variante ist, bleibt dahingestellt. WLan kostet mehr Strom.

Ich stand auch vor der Wahl zwischen GX80 und GX9. Letztendlich hat der Finanzminister entschieden. Wenn man mit dem Fotografieren anfängt, ist es schwierig abzuschätzen, wohin die Reise geht, also welche Features wirklich wichtig sind.
Viele Grüße
bonne

________________
rettet das ß

Antworten