FAQ  •  Registrieren  •  Anmelden

Lumix G70 neues Objektiv gesucht

<<

dinus

Benutzeravatar

Beiträge: 346

Registriert: Dienstag 19. April 2016, 20:31

Wohnort: Basel, Schweiz

Beitrag Donnerstag 2. Februar 2017, 13:43

Re: Lumix G70 neues Objektiv gesucht

Wolfgang B. hat geschrieben:Zur G70:
Die G70 hat verschiedene Arten von Verschlüssen. Bei natürlichem Licht solltest Du unbedingt den elektronischen Verschluss ausprobieren. Der macht unter Umständen sichtbar schärfere Fotos.


Hallo Wolfgang, das musste ich nicht, muss ich mal ausprobieren. Wieso eigentlich? Bisher war ich immer vorsichtig mit dem elektronischen Verschluss bezüglich Rolling Shutter Effekt.

Gruss Dinus
Bilder
TZ31 & GX8
Objektive: Oly 9-18/f4-5.6, Lumix 12-35/f2.8, Lumix 42.5/f1.7, Lumix 35-100/f2.8, Oly 75-300/f4.8-6.7, Oly 9/f8
Altglas: Auto Mamiya/Sekor 55mm f/1.4 & Tokina Wide-Auto 28 mm f/ 2.8
<<

Holger R.

Benutzeravatar

Beiträge: 422

Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 07:25

Wohnort: bei Ludwigsburg

Beitrag Donnerstag 2. Februar 2017, 13:50

Re: Lumix G70 neues Objektiv gesucht

speziell mit dem 14-140 (II) neigt diese Generation der Kameras zum Shuttershock (shsh). Es gibt beim Auslösen eine Erschütterung, die man aus der Hand und auch mit dem Stativ nicht dämpfen kann. Anscheinend besonders häufig bei üblichen Belichtungszeiten um 1/250s. Folge: Unschärfe.
Abhilfe schafft der elektronische Verschluss, da er erschütterungsfrei auslöst.
Der RollingShutter-Effekt kommt bei diesen Bleichtungszeiten und ohne bewegtes Objekt kaum zum tragen. Anders bei Mitziehern, da steht der ganze Hintergrund schräg
56919870_o.jpg
56919870_o.jpg (123.73 KiB) 818-mal betrachtet
Zuletzt geändert von Holger R. am Donnerstag 2. Februar 2017, 13:57, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Holger

Meine HPs

Bodies: LUMIX GX80 & GM1
Objektive: Summilux 25mm f1,4 - LUMIX 20mm f1,7 & 14-140mm f3,5-5,6 & 100-300 (II) f4,0-5,6 - M.Zuiko 9-18mm & 60mm f2,8 Macro - SIGMA 60mm f2,8

Software: LR 5, Heliconfocus, GIMP
<<

dinus

Benutzeravatar

Beiträge: 346

Registriert: Dienstag 19. April 2016, 20:31

Wohnort: Basel, Schweiz

Beitrag Donnerstag 2. Februar 2017, 13:56

Re: Lumix G70 neues Objektiv gesucht

Holger R. hat geschrieben:speziell mit dem 14-140 (II) neigt diese Generation der Kameras zum Shuttershock (shsh). Es gibt beim Auslösen eine Erschütterung, die man aus der Hand und auch mit dem Stativ nicht dämpfen kann. Anscheinend besonders häufig bei üblichen Belichtungszeiten um 1/250s. Folge: Unschärfe.
Abhilfe schafft der elektronische Verschluss, da er erschütterungsfrei auslöst.
Der RollingShutter-Effekt kommt bei diesen Bleichtungszeiten und ohne bewegtes Objekt kaum zum tragen. Anders bei Mitziehern, da steht der ganze Hintergrund schräg


Danke, ah ja klar Erschütterung. Ist die GX8 auch betroffen?
Bilder
TZ31 & GX8
Objektive: Oly 9-18/f4-5.6, Lumix 12-35/f2.8, Lumix 42.5/f1.7, Lumix 35-100/f2.8, Oly 75-300/f4.8-6.7, Oly 9/f8
Altglas: Auto Mamiya/Sekor 55mm f/1.4 & Tokina Wide-Auto 28 mm f/ 2.8
<<

Holger R.

Benutzeravatar

Beiträge: 422

Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 07:25

Wohnort: bei Ludwigsburg

Beitrag Donnerstag 2. Februar 2017, 13:58

Re: Lumix G70 neues Objektiv gesucht

ja, auch die GX8. Die GX80 nicht mehr.
Gruß Holger

Meine HPs

Bodies: LUMIX GX80 & GM1
Objektive: Summilux 25mm f1,4 - LUMIX 20mm f1,7 & 14-140mm f3,5-5,6 & 100-300 (II) f4,0-5,6 - M.Zuiko 9-18mm & 60mm f2,8 Macro - SIGMA 60mm f2,8

Software: LR 5, Heliconfocus, GIMP
<<

Wolfgang B.

Benutzeravatar

Beiträge: 3399

Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 14:00

Wohnort: Wahl-Berliner aus Wuppertal

Beitrag Donnerstag 2. Februar 2017, 16:09

Re: Lumix G70 neues Objektiv gesucht

Holger R. hat geschrieben:ich habe keine f20 empfohlen, obwohl die Bilder damit zweifelsohne trotzdem scharf sind.

Ich habe die maximal mögliche Schärfe empfohlen, und die liegt im Bereich von f8 bis f16. Und um die gewünschte Tiefenunschärfe zu erzeugen, eine lange Brennweite vorzuwählen.
Wie gesagt, da ein Stativ vorhanden ist und keine Bewegung im Spiel, wäre das EINE der Möglichkeiten das volle Schärfepotential zu nutzen, wenig Schärfentiefe zu erreichen ohne einen Objektivtausch vorzunehmen.
Ich wüsste nicht, warum man von diesem Vorschlag abraten muss, einen Versuch ist es jedenfalls wert. So stelle ich trotz kleiner Anfangsblende frei, wenn ich keinen Objektivwechsel vornehmen möchte.


Nein das stimmt nicht. Für max. Schärfe wird stets empfohlen, das Objektiv ein bis zwei volle Blendenstufen abzublenden. Ich finde es nicht gut, wenn Du versuchst, Deinen Fehler auch noch zu verteidigen.

Zunächst mal: Den Begriff "Tiefenunschärfe" gibt es nicht. Der Threadopener will eine geringe Tiefenschärfe bei viel Schärfe in der Fokusebene haben, dahinter soll es schnell unscharf werden. Beides wird durch extremes Abblenden verhindert. Dieses Ziel erreicht man nur, wenn man kaum abblendet oder alternativ bei leichtem Abblenden im Telebereich fotografiert.

In Bezug auf die Beugungsunschärfe (für Kameras im Kleinbildformat) diese frei verfügbare Grafik aus Wikipedia:

comp_1920px-Kritische_Blende_01.jpg
comp_1920px-Kritische_Blende_01.jpg (144.99 KiB) 792-mal betrachtet


Man sieht in der Tabelle, dass bezogen auf zwei verschiedene Objektive mit typischem Unschärfeverlauf der hier als "kritische Blende" bezeichnete Wert bei Blende 8 bis 11 liegt. Dies ist also der Wert, bei dem die Zunahme von Unschärfe durch Lichtbeugung die Abnahme der Aberrationsunschärfe kompensiert. (Häufig wird dieser Wert auch als "förderliche Blende" bezeichnet.)
Bei MFT liegt diese kritische Blende ca. eine volle Blendenstufe früher, also bei ca 5,6 bis 8.
Unschärfen durch Lichtbeugung sind aber auch brennweitenabhängig. Bei MFT setzt sie im Weitwinkelbereich schon bei ca. Blende 4 und im Telebereich ab Blende 8 ein. Trotzdem kann man zum Erzielen größerer Tiefenschärfen nochmals ein bis eineinhalb Blendenstufen drauflegen, ohne dass man das gleich sieht. Ohne Not gehe ich persönlich aber nur bis max. Blende 8.

Zur Illustration ein Bild, dass ein Fori vor langen Zeiten hier im Lumix-Forum gepostet hat und das ich bei mir abgespeichert habe:

blenden.jpg
blenden.jpg (275.36 KiB) 792-mal betrachtet


Ich glaube, das/die Fotos waren im leicht weitwinkligen Bereich aufgenommen. Man sieht die Abnahme der Schärfe oberhalb Blende 8 schon sehr deutlich. Hier nochmal das komplette Bild bei extremem Weitwinkel (7 mm):

comp_lumix_g5_7-14_bu_big.jpg
comp_lumix_g5_7-14_bu_big.jpg (539.9 KiB) 792-mal betrachtet


Beste Grüße, Wolfgang

Fortsetzung folgt
Zuletzt geändert von Wolfgang B. am Donnerstag 2. Februar 2017, 16:35, insgesamt 1-mal geändert.
G70, G81, Pana 7-14mm, Pana 2,8/12-35mm, Pana 2,8 35-100 mm, Oly 1,8/45mm, Oly 1,8/75mm, Oly 2,8/12-40 mm, Sigma 2,8/60mm, Pana 14-140, Pana 100-300

Nikon, Canon sprach die Tante, als sie Lumix noch nicht kannte.

http://ansichtssachen.bruchhagen.de
<<

Wolfgang B.

Benutzeravatar

Beiträge: 3399

Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 14:00

Wohnort: Wahl-Berliner aus Wuppertal

Beitrag Donnerstag 2. Februar 2017, 16:32

Re: Lumix G70 neues Objektiv gesucht

Hier nochmals ein Beispielsfoto mit großer Blende und extrem geringer Tiefenschärfe.:

comp_Skulptur 13 (P1130667).jpg
comp_Skulptur 13 (P1130667).jpg (417.17 KiB) 788-mal betrachtet

Wer die EXIFs nicht lesen kann, Blende 1,8/45mm


Jetzt noch etwas zu Shutter Shock und Rolling Shutter:

Ich höre immer wieder, dass die meisten Fotografen hier im Forum ca. 80 % ihrer Fotos mit dem elektronischen Verschluss machen. Das tue ich auch. Probleme durch Rolling Shutter habe ich stets, wenn ich die Kamera mitziehe. So in etwa wie Holgers Beispielsbild mit dem Rennauto. Selbst bei flatternden Insekten und Vögeln gibt es ansonsten nicht zwangsläufig Probleme mit Rolling Shutter. Diese Probleme treten mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit erst bei Propellern, Ventilatoren und eben beim Mitziehen auf.

comp_Möwe 03 (P1020926).jpg
comp_Möwe 03 (P1020926).jpg (433.85 KiB) 788-mal betrachtet


Probleme mit dem Shutter Shock hatte ich vor dem Kauf meiner neuen G81 eigentlich immer. Deshalb habe ich irgendwann meine GH2 in die Vitrine gestellt und mir eine gebrauchte G6 zugelegt. Seitdem fotografiere ich elektronisch und mit der G81 wieder mechanisch. Ich weiß, das manche Foris keine Probleme mit Shutter Shock hatten, aber ansonsten trat der Shutter Shock fast immer bei bestimmten Verschlusszeiten und abhängig vom verwendeten Objektiv auf.

Das folgende Beispielfoto stammt hier aus dem Forum:

comp_Shutter Shock.jpg
comp_Shutter Shock.jpg (172.42 KiB) 788-mal betrachtet


Beste Grüße, Wolfgang
G70, G81, Pana 7-14mm, Pana 2,8/12-35mm, Pana 2,8 35-100 mm, Oly 1,8/45mm, Oly 1,8/75mm, Oly 2,8/12-40 mm, Sigma 2,8/60mm, Pana 14-140, Pana 100-300

Nikon, Canon sprach die Tante, als sie Lumix noch nicht kannte.

http://ansichtssachen.bruchhagen.de
<<

Wissi

Beiträge: 64

Registriert: Sonntag 11. Dezember 2011, 16:15

Wohnort: Oberursel

Beitrag Donnerstag 9. Februar 2017, 00:45

Re: Lumix G70 neues Objektiv gesucht

Denk auch an die Naheinstellgrenze, die liegt beim 14-140 bei 30 cm. Wenn Du näher am Essen dran bist, kriegste nix scharfes hin.

Liebe Grüße,
Claudia
~ * ~ "Es glitzert, es ist sinnlos, ich will es!" ~ * ~
Meine Lumix-Kameras: FZ1, FZ18, FT10, FZ200, G70, G1
Objektive: 14-140II, 100-300, 25 1.7, 35-100 2.8 und 45-200
<<

magle

Benutzeravatar

Beiträge: 872

Registriert: Montag 12. Januar 2015, 12:05

Wohnort: Bayerischer Untermain

Beitrag Donnerstag 9. Februar 2017, 08:50

Re: Lumix G70 neues Objektiv gesucht

@Wolfgang B.: Klasse, verständliche Erklärung zu den hier immer wieder auftretenden Fragen nach kritischer Blende, Rolling Shutter und Shutter Shock :D .
Die beiden obigen Beiträge mit den Beispielbildern sollten hier eigentlich zentral abgelegt werden.
Viele Grüße,
Martin

______________________________________
Lumix G70
Panasonic 12-35 2.8, 35-100 2.8, 100-400, 30 2.8 Makro, Sigma 60 2.8, Canon 250D Nahlinse

Bilder gibt es hier
<<

schluf

Beiträge: 23

Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 12:00

Beitrag Mittwoch 15. Februar 2017, 13:15

Re: Lumix G70 neues Objektiv gesucht

Danke für die ganzen Tipps :)
Vorherige

Zurück zu Lumix Systemkameras: G-, GH-, GF-, GM- und GX-Modelle

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 9 Gäste

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum