FAQ  •  Registrieren  •  Anmelden

Einschätzung erwünscht: Zur GX7 (heute) noch eine EOS 60D?

<<

HawkeyePierce

Beiträge: 76

Registriert: Donnerstag 30. April 2015, 20:41

Wohnort: Homburg/Saar

Beitrag Samstag 25. Februar 2017, 22:12

Re: Einschätzung erwünscht: Zur GX7 (heute) noch eine EOS 60

Nochmal vielen Dank,


leider fehlt mir gerade die Zeit, genauer auf Eure Meinungen einzugehen (viele Dienste z.Zt.).

Ich habe die 60D nun für einige Zeit hier und werde morgen und Montag mal damit spielen.

Bisher sind mir auch schon diese von mir angesprochenen Unterschiede aufgefallen, vielleicht schaffe ich das ja mal, in zwei Bildern gegenüber zu stellen.

Bis die Tage!
Mein kleiner Fotoblog: www.mpschwindling.de

Long you live and high you fly - And smiles you'll give and tears you'll cry - And all you touch and all you see - Is all your life will ever be.
<<

emeise

Benutzeravatar

Beiträge: 2790

Registriert: Montag 29. August 2011, 21:37

Wohnort: Sindelfingen

Beitrag Samstag 25. Februar 2017, 23:37

Re: Einschätzung erwünscht: Zur GX7 (heute) noch eine EOS 60

Das Problem kann ich nachvollziehen.

Meine DSRL war mit den Objektiven auch zu schwer und das herrliche, geile Knattern des Spiegels und der Vorhänge - technisch machen die nur Schwierigkeiten.
Als Zweitkamera kam die FZ18, dann FZ150 und FZ1K.
Dann die GX7 , noch 'ne Olympus E-OM D M5m2 und die Sache wird langsam wieder schwerer und größer.

Die Canons betrachte ich jetzt eher als Erinnerungen, obwohl ich mir einen Vollfunktion-Objektivadapter Canon - Mft zugelegt habe.
So kommt das große 70-200mm Canon Objektiv auch mal an eine Micro-Four-Thirds 8-)

Ist wie bei einem, in die Jahre gekommenen Jäger, - auf die Jagd geht's nimmer, aber der Waffenschrank ist voll. :lol:
FZ18/FZ150 - verschenkt, FZ1K, EOS40D/600D, GX7, E-M5 m II / 12-40mm 2.8 Pro
Wenn ich all mein Equipment aufzähle, ist die Seite vollgemüllt.

keep it simple
Grüßle, Dieter
<<

HawkeyePierce

Beiträge: 76

Registriert: Donnerstag 30. April 2015, 20:41

Wohnort: Homburg/Saar

Beitrag Donnerstag 9. März 2017, 09:11

Re: Einschätzung erwünscht: Zur GX7 (heute) noch eine EOS 60

Hallo allerseits,


es zeichnet sich zwar eine Entscheidung ab, dennoch gibt es auch einige neue Erkenntnisse, die nicht so toll sind.

Zur GX7:

Diese ist gerade beim Service um das hintere Einstellrad zu reparieren.

Dummerweise erlitt die GX7 kurz nach dem Kauf bereits einen Sturzschaden, der einerseits eine Reparatur auf Garantie unmöglich macht. Nun gut, da muss man in den sauren Apfel beissen und die Reparatur selbst zahlen. Zum Glück halten sich die Kosten in Grenzen.

Andererseits habe der Sturzschaden auch einen größeren Schaden verursacht, der nicht so leicht zu reparieren ist.
Das "Auflagemaß sei ausserhalb der Toleranz" heisst es da.

Mit anderen Worten, Optik und Sensor stehen nicht mehr in der ursprünglichen Achse zueinander. Was das bedeutet, kann man sich natürlich denken:
Die Fotos könnten in ihrer Schärfe über das Bild variieren.

Nun kann ich hier wieder mit "einerseits" - "andererseits" beginnen:

Einerseits ist mir das noch nie aufgefallen. Das Gros der Fotos mit der GX7 entstand nach dem Sturz und es ist mir nie aufgefallen, dass da etwas nicht stimmen sollte, auch ist der Ausschuss absolut in dem Maß, wie man ihn erwartet. (Will heißen: bei schlechten Bedingungen größer, bei guten geringer. Es passt einfach)

Andererseits weiss man jetzt, dass man lt. Service mit einer tickenden Zeitbombe herum läuft und sich der Fehler verschlimmern kann. Ausserdem bin ich, sobald ich von einem Problem weiss, darauf fokussiert und gehe entsprechend Bildfehler suchen.

Eine Reparatur aller Defekte an dieser Kamera liegt bei ca. €410,-
Das steht natürlich in keinem Verhältnis zum Alter der Kamera. Wenn man die Kamera noch neu bekommt, mit etwas Suche geht das, zahlt man sogar weniger.

Die Reparatur ist also keine Option.

Auch wenn mir die GX7 extrem am Herzen hängt, würde ich nicht noch einmal auf sie setzen. Wenn sie ersetzt werden sollte, dann mit ihrem Nachfolger.

Aber soweit ist es nicht. Das ist einerseits finanziell unmöglich (die GX8 liegt bei €800-€900) und andererseits ist das absolut nicht nötig.

Ohne die Belichtungskorrektur mit dem hinteren Einstellrad zu fotografieren ist für mich ähnlich angenehm wie barfuss in einen Legostein zu treten. Das will ich repariert haben. Dann ist erstmal alle gut.

(Hoffe ich, Einschätzungen immer gerne)

Zur 60D:

Bisher hat weder Zeit noch Wetter richtig mitgespielt und ausser Portraits der Kinder habe ich nicht viel mit der Kamera ernsthaft im Alltag gearbeitet, Testfotos habe ich viele gemacht.

Die Portraits der Kinder sind wirklich gut. Da gibt es nicht zu meckern, der Ausschuss ist gering, es macht Spass damit zu arbeiten.

Jetzt kommt das grosse Aber:

In diesem Umfeld, in dem die Kamera bisher gearbeitet hat, fehlt mir einfach der "Wow-Effekt".

Das ist alles grund-solide, das macht Spass, die Fotos stimmen, aber irgendwas fehlt.

Zwar ist alles gut und funktioniert und läßt sich weitestgehend intuitiv und blind bedienen, allerdings ist der Schritt in irgendeine Richtung nach vorne einfach minimal.

Ihr hattet absolut recht.

Bezüglich meiner Entscheidung zum weiteren Vorgehen kann ich sagen:
Eine DSLR, genauer: eine EOS, wird es irgendwann bestimmt wieder sein. Alleine schon, weil die Objektive da sind.

Aber nicht jetzt, nicht die 60D. Wenn, dann "was richtiges", mit anderen Worten: ein aktuelles Modell, das mich nach vorne bringt.

Bildlich gesprochen: die GX7 bringt mich wunderbar von A nach B, liefert Resultate, die ich möchte. Die EOS offensichtlich auch, ich komme auch bei B an, die Landschaft, die man auf dem Weg dorthin sieht ist eine andere, aber das Ziel doch irgendwie das gleiche.

Natürlich unterscheiden sich die Kameras im Rauschverhalten, in der Freistellung etc. Allerdings sind das Dinge, die ich so anpassen kann, dass man am Ende doch irgendwie kaum einen Unterschied sieht.

Am Samstag haben wir hier Kindergeburtstag, die GX7 wird dann immer noch im Service sein. Da muss sich die EOS wieder beweisen. Das kann die auch, da bin ich entspannt.

Wenn ich jetzt bedenke, was ich mit dem Geld für die EOS sonst verbessern könnte (aktuell ist sparen angesagt), dann gibt es zu genau diesem Preis nicht viel.

Lege ich etwas drauf, gäbe es bspw. das 42,5/1.7 (HS043E), das mir schon lange im Kopf 'rum spukt und für das auch wirkliche Verwendung bestünde.



Nun ja, die EOS bleibt noch hier bis die GX7 zurück ist, an meiner Entscheidung wird sich wohl nur wenig ändern.

Um mal die Katze aus dem Sack zu lassen, warum ich überhaupt den Gedanken hatte:

Wir bekommen Nachwuchs. Da liebäugle ich entsprechend mit einer Verbesserung in Sachen Portraitfotographie und "Geschwindigkeit".


Vielen Dank für die tollen Ideen und Meinungen bisher,

Michael
Mein kleiner Fotoblog: www.mpschwindling.de

Long you live and high you fly - And smiles you'll give and tears you'll cry - And all you touch and all you see - Is all your life will ever be.
<<

Horka

Benutzeravatar

Beiträge: 4957

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08

Wohnort: Südlich von Köln

Beitrag Donnerstag 9. März 2017, 09:28

Re: Einschätzung erwünscht: Zur GX7 (heute) noch eine EOS 60

Falls die GX7 ausgemustert werden muss (hoffentlich nicht!), sehe ich eher die GX80 als ihre Nachfolgerin als die GX8.

Größen- und Preisunterschied sind schon beachtlich. Als Schwester zur großen DSLR kann ich mir die kleine GX80 besser vorstellen.

Eine gebrauchte GX7 ist auch eine Alternative.

Horst
G, LX und TZ von Pana, P und Stylus von Oly, analoge Schätze
<<

HawkeyePierce

Beiträge: 76

Registriert: Donnerstag 30. April 2015, 20:41

Wohnort: Homburg/Saar

Beitrag Donnerstag 9. März 2017, 12:22

Re: Einschätzung erwünscht: Zur GX7 (heute) noch eine EOS 60

Hallo Horka,


ich glaube es wird dann aber sicher eher zur GX8 als zur GX80 gehen, alleine schon wegen des klappbaren Suchers.
Mein kleiner Fotoblog: www.mpschwindling.de

Long you live and high you fly - And smiles you'll give and tears you'll cry - And all you touch and all you see - Is all your life will ever be.
<<

Holger R.

Benutzeravatar

Beiträge: 313

Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 07:25

Wohnort: bei Ludwigsburg

Beitrag Donnerstag 9. März 2017, 12:34

Re: Einschätzung erwünscht: Zur GX7 (heute) noch eine EOS 60

Ich habe mir überhaupt erst durch den Nachwuchs was besseres als ne Handtaschenknipse angeschafft, und bereue fast, das nichts schon von Geburt an getan zu haben - die ersten 9 Monate unseres Sohnes sind meist mit dem Handy festgehalten, weil ich mich erst dann durchgerungen hatte, eine GX7 anzuschaffen.

Die GX7 wurde nach nur einem Jahr verkauft, um durch eine gebraucht erstandene GX80 auch die Foto-4K-Funktionen und die Postfokusfunktion zu haben. Und siehe da, ich habe richtig Spaß damit. Das Rauschverhalten und der Stabi ist deutlich besser als an der GX7.

Zusätzlich habe ich uns eine GM1 mit dem 20er Pancake angeschafft und seither sind Kinderfotos vom Innenraum vorzeigbar, auch meine Frau nimmt sie gerne in die Hand.
Gestochen scharf schon ab f1,7 und fast rauschfrei, außerdem kaum Bewegungsunschärfen.
Diese Kombination ist so knuddelig klein, daß man sie beim täglichen Spiel mit dem Kleinen oder beim Spaziergang auf den Spielplatz immer dabei hat.

Und hier sehe ich den riesen Vorteil bei MFT, gerade mit dem Panacake-Objektiv. Noch erträglich klein, gute Bildqualität und somit viele Bilder, die man mit einer DSLR gar nicht gemacht hätte, weil sie Zuhause im Schrank gelegen hat.

Auf den Nachwuchs bezogen würde ich also unbedingt Richtung MFT weiter machen, ein 15er, 20er oder maximal 25er Objektiv anschaffen, welches durch die Brennweite und Lichtstärke Innenraumtauglich ist. Wenn deine GX7 ersetzt werden muss, ist die GX80 sicherlich ein Preis/Leistungskracher.
Ich habe inzwischen Vieles gebraucht gekauft, teilweise von einem Händler auf Ebay-Kleinanzeigen mit Garantie und durchweg gute Erfahrungen damit.
So bleibt noch Geld für Spielsachen und Ausflüge mit dem Kleinen, die ich mit meinen Immerdabei-Kameras fotografiere.
Gruß Holger

Meine HPs

Bodies: LUMIX GX80 & GM1
Objektive: Summilux 25mm f1,4 - LUMIX 20mm f1,7 & 14-140mm f3,5-5,6 & 100-300 (II) f4,0-5,6 - M.Zuiko 9-18mm & 60mm f2,8 Macro - SIGMA 60mm f2,8

Software: LR 5, Heliconfocus, GIMP
<<

HawkeyePierce

Beiträge: 76

Registriert: Donnerstag 30. April 2015, 20:41

Wohnort: Homburg/Saar

Beitrag Donnerstag 9. März 2017, 13:03

Re: Einschätzung erwünscht: Zur GX7 (heute) noch eine EOS 60

Ach Leute,

das nervt mich nun richtig.

Ich bin ja wirklich nicht schlecht aufgestellt.

Die GX7 mit (alles Panasonic) 14-42, 35-100, 25/1,7 + die Leicas mit 50/2 und 70-205/4 sind ja schon tipptopp.
Damit bin ich ja eigentlich für alle Lebenslagen abgedeckt.

Klar, langfristig wäre ein lichtstärkeres Standardzoom ganz nett, aber das jetzige tut es auch. Das 42,5 gefällt mir sehr gut, das werde ich mir definitiv mal näher ansehen und steht ganz oben auf der Wunschliste.

Hätte ich einfach darauf verzichtet, die Kamera zum Service zu senden und auf das Einstellrad zu verzichten, gäbe es jetzt kein Kopfzerbrechen.

Am liebsten würde ich die GX7 zurückordern und die Gebühr für den KVA bezahlen.

Investitionen sind derzeit nicht drin, trotz Geburtstag.
Mein kleiner Fotoblog: www.mpschwindling.de

Long you live and high you fly - And smiles you'll give and tears you'll cry - And all you touch and all you see - Is all your life will ever be.
<<

winterhexe

Benutzeravatar

Beiträge: 3147

Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 16:13

Beitrag Donnerstag 9. März 2017, 14:35

Re: Einschätzung erwünscht: Zur GX7 (heute) noch eine EOS 60

hallöle..ich sach einfach mal so:

dann ordere sie doch zurück und zahle den kostenvoranschlag.. das wäre jetzt (für mich persönlich) das kleinere übel....

es gibt nämlich nix schlimmeres, als wenn da noch so gedanken immer im hinterkopf rumoren und am ende ist es dann bei mir immer so, dass ich dann doch das verwirkliche, was ich von anfang an wollte -

ich weiss, du hast es jetzt nicht leicht, diese entscheidungen zu treffen und ich möchte nicht in deiner haut stecken :mrgreen: aber ich drücke dir ganz feste die daumen, dass sich alles zum besten löst...

und glückwunsch noch zum nachwuchs :)

grüssle hermine
<<

HawkeyePierce

Beiträge: 76

Registriert: Donnerstag 30. April 2015, 20:41

Wohnort: Homburg/Saar

Beitrag Donnerstag 9. März 2017, 15:07

Re: Einschätzung erwünscht: Zur GX7 (heute) noch eine EOS 60

Genau so wird es jetzt auch gemacht.

Auch mit Eurer Hilfe habe ich da jetzt einen Schlachtplan entwickelt:

die GX7 kommt zurück und wird normal weiter genutzt.

Die EOS bleibt so lange als Ersatz, das Thema DSLR als Zweit-System ist gut und schön und wird mit Sicherheit auch im Kopf bleiben, allerdings nicht mit der gerade hier genutzten 60D.

Die GX7 funktioniert ja auch so. Von dem verzogenen Gehäuse konnte ich nie etwas feststellen, daher ignoriere ich das jetzt mal.

Sollte sie ganz den Geist aufgeben, dann denke ich über die würdige Nachfolgerin nach.

Das mag jetzt sprunghaft sein, aber ich habe gerade Urlaub und beim Versuch eines Mittagsschläfchens konnte man sich mal schnell und heftig den Kopf zum Glühen bringen und einen gesunden Schlussstrich ziehen. Hiermit getan.

Vielen Dank für die vielen Tipps!
Mein kleiner Fotoblog: www.mpschwindling.de

Long you live and high you fly - And smiles you'll give and tears you'll cry - And all you touch and all you see - Is all your life will ever be.
<<

winterhexe

Benutzeravatar

Beiträge: 3147

Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 16:13

Beitrag Donnerstag 9. März 2017, 15:29

Re: Einschätzung erwünscht: Zur GX7 (heute) noch eine EOS 60

glückwunsch!... ich denke, langfristig wirst du mit dieser entscheidung zufrieden sein...

viele schöne bilder wünsch ich dir..

gruss hermine :)
<<

HawkeyePierce

Beiträge: 76

Registriert: Donnerstag 30. April 2015, 20:41

Wohnort: Homburg/Saar

Beitrag Donnerstag 9. März 2017, 18:53

Re: Einschätzung erwünscht: Zur GX7 (heute) noch eine EOS 60

Nachtrag zu diesem sprunghaften Tag:


Um kurz vor 18:00 Uhr rief ein Servicemitarbeiter an und wollte wissen, warum ich die Kamera nun doch in ihrem alten Zustand zurück will.

Er erläuterte mir kurz, wie die Gesamtsumme zustande kommt und erklärte mir, dass der eigentlich teure Part an der Reparatur das Display (--> Sturzschaden am Rahmen) sei.

Rechnet man das raus, das kann man nicht alleine, das geben die Positionen auf dem KVA nicht her, bleiben noch €220,- für die Reparatur von Einstellrad und die Justierung des Auflagenmasses übrig.

Also, Hut ab vor diesem Service, der kurz vor Feierabend noch anruft und sich lange für Erklärungen Zeit nimmt.

Der Schaden am Rahmen wird nun als Rock'n'Roll-Design abgetan, der Rest wird repariert und zurück kommt eine -zumindest innerlich- neuwertige Kamera.

:D :D :D :D :D :D
Mein kleiner Fotoblog: www.mpschwindling.de

Long you live and high you fly - And smiles you'll give and tears you'll cry - And all you touch and all you see - Is all your life will ever be.
<<

HawkeyePierce

Beiträge: 76

Registriert: Donnerstag 30. April 2015, 20:41

Wohnort: Homburg/Saar

Beitrag Dienstag 28. März 2017, 18:07

Re: Einschätzung erwünscht: Zur GX7 (heute) noch eine EOS 60

Fazit:


Die GX7 ist wieder da und der Unterschied fällt schon auf:
Bei originalen Lumix-Objektiven etwas, die Fotos sind knackiger und bei den Leica-Objektiven ist der Unterschied wirklich enorm.

Wie gesagt, zunächst war mir gar nicht bewusst, dass die optische Achse gar nicht mehr korrekt war.

Das hätte ich wirklich nicht geglaubt.

Die 60D geht erstmal wieder zurück und ich bin mit der Lumix wieder absolut glücklich.

Was will man mehr?

Grüße, Michael
Mein kleiner Fotoblog: www.mpschwindling.de

Long you live and high you fly - And smiles you'll give and tears you'll cry - And all you touch and all you see - Is all your life will ever be.
<<

lomix

Benutzeravatar

Beiträge: 20027

Registriert: Samstag 24. März 2012, 18:10

Wohnort: -Vulkaneifel-

Beitrag Dienstag 28. März 2017, 18:31

Re: Einschätzung erwünscht: Zur GX7 (heute) noch eine EOS 60

ufffh, na super!!! :D
GX8 seit 1.9.2016 mit 14-42, Pana 35-100 2.8 Pro,PanLeica 100-400, Oly 60mm makro 2.8
FZ200- Raynox 150, Canon500D-Nahlinse,Funk-Fernauslöser,
https://www.flickr.com/photos/128753322@N08/sets/" onclick="window.open(this.href);return false;
<<

HawkeyePierce

Beiträge: 76

Registriert: Donnerstag 30. April 2015, 20:41

Wohnort: Homburg/Saar

Beitrag Donnerstag 6. April 2017, 18:46

Re: Einschätzung erwünscht: Zur GX7 (heute) noch eine EOS 60

So, habe den Geldbeutel lange ganz böse angeschaut und das Lumix G 42,5/1.7 geordert.

Ich denke, das war eine gute Entscheidung.

Hier mal zwei Testfotos, unbearbeitet und aus der Hüfte (JPEGs aus der Kamera). (Und ganz fix mit Affinity verkleinert und exportiert. Keine Ahnung, ob das so gut geworden ist)
Dateianhänge
P3160518_.jpg
P3160518_.jpg (518.45 KiB) 460-mal betrachtet
P3160523_.jpg
P3160523_.jpg (450.49 KiB) 460-mal betrachtet
Mein kleiner Fotoblog: www.mpschwindling.de

Long you live and high you fly - And smiles you'll give and tears you'll cry - And all you touch and all you see - Is all your life will ever be.
Vorherige

Zurück zu Lumix Systemkameras: G-, GH-, GF-, GM- und GX-Modelle

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum