G70 vs G81 vs FZ1000

Hier gibt`s Infos und Diskussionen rund um die Micro-Four-Thirds-Modelle der Lumix G-, GH-, GF- und GX-Reihe.
Lukas Rudy
Beiträge: 90
Registriert: Donnerstag 26. Januar 2012, 17:18

G70 vs G81 vs FZ1000

Beitrag von Lukas Rudy » Montag 8. Mai 2017, 11:52

Hallo

Ich besitze zur Zeit die Fz 150 und als Zubehör das Tele von Siocore.
Prinzipiell bin ich mit dem Preis-Leistungsverhältnis sehr zufrieden.

Nun liebäugle ich schon seit längerem mit der G70.

Nun habe ich versucht die G70 mit der G81 und der Fz1000 zu vergleichen.

Bei der Fz1000 bin ich von der Brennweite weniger begeistert.

Welche Vorteile bietet die G81 gegenüber der G70?

Was würde eurer Meinung nach für die Fz1000 sprechen?

Die Kamera muss auf jeden Fall für die Nordlichtfotografie geeignet sein.

Wäre nett, einfach eure Meinungen / Erfahrungen zu hören.

Grüße Lucky

Benutzeravatar
jessig1
Beiträge: 4606
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 09:47
Wohnort: Rheinstetten

Re: G70 vs G81 vs FZ1000

Beitrag von jessig1 » Montag 8. Mai 2017, 14:33

Lukas Rudy hat geschrieben:
Bei der Fz1000 bin ich von der Brennweite weniger begeistert.
:o :o :o :o Kannst du das mal näher erklären :?: :?: :?:


Hier kannst du alle drei Kameras direkt nebeneinander vergleichen.

Vorteil einer G ggü der FZ ist der größere Sensor.

Nachteil der Gs: um den Brennweitenbereich der FZ1000 abzudecken musst du Objektive wechseln und um die entsprechende Offenblende zu erreichen auch noch die teuren und schweren Objektive kaufen.

Mit den Gs kannst du bei der ISO 1 bis maximal 2 Stufen höher gehen. Wenn du dann aber nur die Standartobjektive hast, verlierst du den Vorteil wieder durch die geringere Offenblende.
Gruß Jürgen

Wär in meinen Texden Schreibfheler findet darf diese bhalten

https://www.flickr.com/photos/jessig1je" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Holger R.
Beiträge: 1541
Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 07:25
Wohnort: bei Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: G70 vs G81 vs FZ1000

Beitrag von Holger R. » Montag 8. Mai 2017, 17:04

Verstehe auch nicht ganz, warum Dir die Brennweite der FZ nicht zusagt?!

Vorteil der G81 ist eine sehr gute Stabilisierung des Bodys, mit der Option auf den Dual-IS bei Pana-Power-O.I.S.-Objektiven.
Da sind deutlich längere Belichtungszeiten aus der Hand drin.
Die G70 hat keinen Stabi
Gruß Holger

Mein Flickr-Best-of
meine Flickr GX9-Gruppe
meine FB GX9-Gruppe

-GX9 & GX80 & GM1
-Leica 25 f1,4 & 200 f2.8 - Lumix 20 f1,7 & 42,5 f1,7 & 14-140 f3,5-5,6 & 100-300 (II) f4,0-5,6 - M.Zuiko 9-18 f4,0-5,6 & 60 f2,8 Macro - SIGMA 60 f2,8

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 7616
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: G70 vs G81 vs FZ1000

Beitrag von Der GImperator » Montag 8. Mai 2017, 19:26

Und ich komme immer weiter davon ab, Antworten auf solche Fragen überhaupt noch beantworten zu wollen..... im Gegenteil, ich gelange Stk. für Stk. mehr zu der Überzeugung, damit tut man dem Suchenden gar keinen so großen Gefallen.
Kommt aber schon drauf an, ob relativ konkrete Problemstellungen auftauchen, die man allgemeingültig beantworten kann, wenn mans passende know-how parat hat.

Für mich z.B. erweist sich anscheinend das mFT-System als (fast) optimal. Auch hier- wie eigentlich bei fast allem- muß ich trotzdem ne Reihe Kompromisse eingehen.
ALLESAMT sind sie individuell geprägt.
So war mein fotografisches Tun in den "Knipser-Zeiten", als auch in den ersten Jahren des "hobby-mäßigen Fotens" (letzteres impliziert, sich auch mit der Thematik Fotografie umfassend auseinandersetzen zu wollen) sehr spontan und variabel angelegt- hohe Mobilität, schnelle Zugriffsmöglichkeiten auf möglichst alle mir wichtigen Umfänge des Fotografierens waren da wichtig.
So war damals für mich eigentlich klar- die Kategorie "Bridge-Cam" (FZ) ist mein Zuhause. Auf einen großen BW-Umfang ohne Hindernisse zugreifen können wäre da etwa so ein Punkt. Hindernis 1: bei mFT muß ich ein Objektiv erstmal wechseln. H.2: ERST EINMAL muß ich aber überhaupt wissen, welche BW ich denn wirklich brauche. H.3: ... und dann muß ich für diese BW ja auch erst mal extra nochmal tiefer in die (Geld-) Tasche greifen.

Stellte sich heraus: stimmt aber gar nicht. Es läuft scheinbar voll auf mFT raus bei mir. Der "ideale Kompromiß" (FÜR MICH!!!).
Ich habe allerdings tatsächlich auch an meinem Stil, meiner Herangehensweise arbeiten, sie verändern müssen. (Macht allerdings auch Spaß, dies zu tun!)
Unterm Strich hab ich dabei dazugelernt UND inzw. ist es "so rum" auch die "optimalere Lösung" (wiederhole mich: FÜR MICH) als die zuvor- fälschlicherweise- "(gedachte) optimale Lösung".
Das mußte ICH einfach per Selbsterfahrung/-versuch herausbekommen :idea: :!:
ÜBRIGENS..... ich glaube, das läuft hier gleich als umfassendere Abhandlung ab :evil: :P ... hab ich so im Gefühl.... und mir wird gerade auch noch (freundlicherweise!....Danke, Schatz! :P ) ein frischer Guatemala-Kaf an den Schreibtisch gebracht :mrgreen:

Bridge mit System vergleichen ist erstmal so wie ein Laptop mit nem Desktop-PC zu vergleichen. Der Komponenten-PC hat, außer der (mangelnden) Mobilität, über die gesamte Palette an Features grundsätzlich etwas die Nase vorne bzw. mehr Potentiale... und ließe sich bei Bedarf noch deutlich weiter ausbauen.
Das Laptop (und die Bridge) kaufst du dir im Wissen um ihre "Kann`s" und "Kanns-Nicht".
Mit der FZ1/2K hast du 400 bzw 480mm/KB an Brennweite. Das ist viel!!!! Du bist 600mm/KB von deiner FZ150 gewöhnt ?
War ich auch. Aber ich hab mal festgestellt, a) daß ich bei großen BW eh immer zum Nörgler bzgl. Qualitätsabfall der Optiken am langen Ende werde und b) daß selbst das relativ schnurz ist, weil ich 500er und 600er BW (meist) gar nicht nutze/benötige.
(Vorteil System-Cam: komme ich mal zur Erkenntnis, ich bräuchte doch die ganz langen Rohre, kann ich dem Objektivefuhrpark immer noch was entsprechendes hinzufügen).

Letztendlich ist es auch bei jedem Foto-Interessierten anders, wie/wofür er und wie intensiv er seine Fotoausrüstung nutzt und welche qualitativen Ansprüche an das Equipment und die Ergebnisse (Foto-BQ) stellt.
Eine FZ ist ein Allrounder. Ihre Vielzahl an guten Features ist aber "fest"- mit diesem System bist du "gefangen" (im Sinne der Obergrenzen an Leistungsvermögen). Ein mFT Wechselobjektive-System ist aus- und umbaufähig (natürlich auch nicht unendlich).
Mir würden die 480mm/KB einer FZ2K ziemlich exakt reichen. "So ca. knapp an die 500mm/KB" ist sicher ein Wohlfühl- und Gerne-Nutz-Bereich von mir. Deiner scheint größer ?! So stellst du es jedenfalls dar.
Mit mFT kannst du hier selber gestalterisch eingreifen und noch nachrüsten, und auch das individuell.

Die FZ1K ist sicher toll, die G70 ist toller, die G81 als direkter Nachfolger (-> Weiterentwicklung) der G70 noch den Tacken toller..er! :P
Ich würde empfehlenswerterweise auch definitiv zur Variante mit internem Stabi (G81) raten, auch wenn ich gerade erst letzte Woche mal ausgiebig mit deaktiviertem OIS bei 14 bis um die 25mm (G70 + 14-140) testweise gearbeitet hab.
Mir ist sehr positiv aufgefallen, daß mir bei den meisten Aufnahmen im ss1/20 - 1/40er-Bereich zu 90% scharfe, klare Aufnahmen gelungen sind (Kriterium: fällt mir ein Unterschied zu stabilisierten Pics auf ? Sieht irgendwas an den unstabilisierten danach aus, daß sie unstabilisiert gemacht wurden ?).
Sagen übrigens nicht wenige Erfahrene, daß man nen Stabilizer (im WW bis Normalbereich) nicht überbewerten sollte. Persönlich bin ich zwar immer noch der Ansicht, daß Stabilisation selbst in (vermeintlich) leichten Fotosituationen nicht zu verachten ist (die ganzen kleinen eigenverursachten oder umweltbedingten "Mini-Wackler (oder Verzieher, oder...)" werden hier eher mal komplett kaschiert).
Aber "die" haben durchaus recht- nicht nur rein rechnerisch, auch ganz praktisch gesehen kann man relativ gut und ausschußarm ohne Stabi arbeiten.

Sollte dich der Preisunterschied von G70 und 81 nicht groß jucken, dann aber definitiv trotzdem der Tipp, die neuere Version (nicht nur aber v.a. auch wg. des internen Stabis) zu nehmen (ansonsten kann ich die G70 ganz allgemein hochgradig empfehlen. Tolle Cam!)
Und nicht zu vergessen- die gängigen Objektive, die Kitlinsen, die Teles sind ja bereits allesamt stabilisiert bei Pana.
Stellst du dir die Frage "Kann ich mich mit Wechselobjektiven anfreunden und verspreche ich mir darüberhinaus auch etwas davon?"
Antwortest du mit JA, dann greif zur überlegenen G.
Reicht/gefällt dir die BQ der FZ1K, dann reicht dir auch diese Cam vollkommen (bliebe aber scheinbar noch dein "Brennweiten-Problem").
Beste Qualität (und ultralange BW) holst du dir mit ner G oder GX und dem 100-400mm Tele. Preislicher Kompromiß (bzw. "300mm-reichen-mir-dann-doch-dicke") möglich! Statt 100-400 halt das 100-300.
Ich komme als 600mm/KB-Gewohnter zzt. mit den 280mm/KB meines 14-140ers noch gut zurecht. Mir fehlen immer mal wieder aber nicht in großer Zahl etwa 80-100mm (200mm/KB). MIR!! :idea: ;)

Wenn überhaupt ein Tipp von mir:
check die Teile im Geschäft aus. G`s und FZ1000/2000er hat jede Elektromarktkette i.d.R. fast immer im Laden. Vorher die elementaren Gewissens- bzw. Praxis-Fragen für dich selbst auf eigene Verantwortung hin klären.
Konnte hoffentlich trotzdem für deine Denke irgendwas nützliches beitragen. Du fragtest ja nach "Meinungen und Erfahrungen".
Und an den Rest der Kompanie: ihr wart gewarnt!!! :twisted: :lol:
G70_Pana 14-140II_Pana 42.5 f1.7_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_FZ150
Rollei Fotopro CT-5A Stativ, Raynox DCR 150 Achromat, Lowepro Nova 160 + Apex 110 Taschen, Dell U2412M Monitor,Toblerone 400g-Packung

schwarzvogel
Beiträge: 681
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 12:33

Re: G70 vs G81 vs FZ1000

Beitrag von schwarzvogel » Dienstag 9. Mai 2017, 10:01

Auf digitalkamera.de gibt es eine Vergleichsfunktion unter http://www.digitalkamera.de/Kamera/" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;
Man kann rechts bis zu 3 Modelle in eine Vergleichsliste eintragen und dann auf einen Rutsch direkt einander gegenüber stellen.
Ich habe mich seinerzeit gegen mFT mit (optionaler) Wechseloptik zugunsten einer FZ1000 als Reise-Kamera entschieden.
Für mich fehlt mir eher mehr Weitwinkel als Tele, geeignete WW-Konverter gibt's leider nicht (... ich weiß: "Gehhilfe" ...)
Man kann nicht alles auf einmal haben .. :mrgreen:
Besitze noch eine Canon EOS 60D mit verschiedenen Objektiven, für das Reisen wird mir das aber zu unhandlich.
mfG schwarzvogel

Benutzeravatar
Tanz(fleder)maus
Beiträge: 2793
Registriert: Donnerstag 12. Januar 2012, 23:14
Wohnort: Berlin

Re: G70 vs G81 vs FZ1000

Beitrag von Tanz(fleder)maus » Dienstag 9. Mai 2017, 13:19

Die Fz1000 bietet mit dem erweiterten optischen zoom - nicht dem digitalzoom - die Möglichkeit, bis auf 800mm Brennweite zu gehen, ohne wirklich deutliche qualitäts einbußen. Es gibt dazu etliche gute Bilder.
TZ 10, FZ 200, FZ 1000
Achromate Raynox DCR150 + 250
Bitte keine eigenen Bilder in meinen Threads einstellen, Danke!

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2628
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: G70 vs G81 vs FZ1000

Beitrag von Prosecutor » Dienstag 9. Mai 2017, 18:44

Tanz(fleder)maus hat geschrieben:Die Fz1000 bietet mit dem erweiterten optischen zoom - nicht dem digitalzoom - die Möglichkeit, bis auf 800mm Brennweite zu gehen, ohne wirklich deutliche qualitäts einbußen. Es gibt dazu etliche gute Bilder.
Ähhh, hatten wir dazu nicht Konsens erzielt, dass das grds. nicht mehr bringt als croppen?
Niels´Kameras: G9 | GX9 | GX800
Erfahrung mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7895
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: G70 vs G81 vs FZ1000

Beitrag von Horka » Dienstag 9. Mai 2017, 19:31

. hat geschrieben:
Prosecutor hat geschrieben:
Tanz(fleder)maus hat geschrieben:Die Fz1000 bietet mit dem erweiterten optischen zoom - nicht dem digitalzoom - die Möglichkeit, bis auf 800mm Brennweite zu gehen, ohne wirklich deutliche qualitäts einbußen. Es gibt dazu etliche gute Bilder.
Ähhh, hatten wir dazu nicht Konsens erzielt, dass das grds. nicht mehr bringt als croppen?
Ich meine, wir haben kameraübergreifend Konsens gefunden, dass der erweiterte optische Zoom der neuen Kameras zumindest bei JPG besser ist als Croppen.

Horst
Zuletzt geändert von Horka am Dienstag 9. Mai 2017, 19:36, insgesamt 1-mal geändert.
Handliche Kameras

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2628
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: G70 vs G81 vs FZ1000

Beitrag von Prosecutor » Dienstag 9. Mai 2017, 20:14

Horka hat geschrieben:
. hat geschrieben:
Ich meine, wir haben kameraübergreifend Konsens gefunden, dass der erweiterte optische Zoom der neuen Kameras zumindest bei JPG besser ist als Croppen.

Horst
Aber einen bildlichen Beleg dafür habe ich noch nicht gesehen... 8-)
Niels´Kameras: G9 | GX9 | GX800
Erfahrung mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

Benutzeravatar
jessig1
Beiträge: 4606
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 09:47
Wohnort: Rheinstetten

Re: G70 vs G81 vs FZ1000

Beitrag von jessig1 » Dienstag 9. Mai 2017, 20:37

Prosecutor hat geschrieben:
Ich meine, wir haben kameraübergreifend Konsens gefunden, dass der erweiterte optische Zoom der neuen Kameras zumindest bei JPG besser ist als Croppen.
Das ist doch die gleiche unendlich Diskussion wie Schutzfilter ja oder nein ;)
Gruß Jürgen

Wär in meinen Texden Schreibfheler findet darf diese bhalten

https://www.flickr.com/photos/jessig1je" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7895
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: G70 vs G81 vs FZ1000

Beitrag von Horka » Mittwoch 10. Mai 2017, 10:49

Prosecutor hat geschrieben:
Horka hat geschrieben:
. hat geschrieben:
Ich meine, wir haben kameraübergreifend Konsens gefunden, dass der erweiterte optische Zoom der neuen Kameras zumindest bei JPG besser ist als Croppen.

Horst
Aber einen bildlichen Beleg dafür habe ich noch nicht gesehen... 8-)
Aber ich! Und einige andere hier, die es mit ihrer Kamera ausprobiert haben. Und die Theorie, dass Vergrößern vor der Komprimierung besser ist, spricht dafür.

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7895
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: G70 vs G81 vs FZ1000

Beitrag von Horka » Mittwoch 10. Mai 2017, 10:52

jessig1 hat geschrieben:
Prosecutor hat geschrieben:
Ich meine, wir haben kameraübergreifend Konsens gefunden, dass der erweiterte optische Zoom der neuen Kameras zumindest bei JPG besser ist als Croppen.
Das ist doch die gleiche unendlich Diskussion wie Schutzfilter ja oder nein ;)
Einerseits ja, weil es eine Glaubensfrage sein kann, andrerseits nein, weil sich die Aussage mit der eigenen Kamera überprüfern lässt.

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2628
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: G70 vs G81 vs FZ1000

Beitrag von Prosecutor » Mittwoch 10. Mai 2017, 13:02

Horka hat geschrieben:
Aber ich! Und einige andere hier, die es mit ihrer Kamera ausprobiert haben. Und die Theorie, dass Vergrößern vor der Komprimierung besser ist, spricht dafür.

Horst
Na, dann zeigt doch mal her. Würde sicher noch andere hier interessieren. Oder gibt es dazu schon einen Thread?
Niels´Kameras: G9 | GX9 | GX800
Erfahrung mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7895
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: G70 vs G81 vs FZ1000

Beitrag von Horka » Mittwoch 10. Mai 2017, 15:04

Prosecutor hat geschrieben:Oder gibt es dazu schon einen Thread?
Nein. Aber gefühlt 323 Beiträge bei verschiedenen Kameras. Und Hinweise in Franks Büchern.

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2628
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: G70 vs G81 vs FZ1000

Beitrag von Prosecutor » Mittwoch 10. Mai 2017, 15:55

Horka hat geschrieben:
Prosecutor hat geschrieben:Oder gibt es dazu schon einen Thread?
Nein. Aber gefühlt 323 Beiträge bei verschiedenen Kameras. Und Hinweise in Franks Büchern.

Horst

Dann kannst du mir hier sicher den Unterschied erläutern:
http://www.lumix-forum.de/viewtopic.php ... 30#p487898" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;
Niels´Kameras: G9 | GX9 | GX800
Erfahrung mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

Antworten