Laie sucht Anschaffung für G70

Hier gibt`s Infos und Diskussionen rund um die Micro-Four-Thirds-Modelle der Lumix G-, GH-, GF- und GX-Reihe.
phreak
Beiträge: 58
Registriert: Montag 7. August 2017, 18:57

Laie sucht Anschaffung für G70

Beitrag von phreak » Montag 7. August 2017, 19:22

Hallo ihr lieben, das hier ist mein erster Post, hoffe das ihr mir hier etwas unter die Arme greifen könnt.
Ich werde mir die G70 als Kit kaufen. Darin ist ja das 14-42mm-Objektiv enthalten. Bevorzugt werde ich Musikvideos drehen und Fotos von Landschaften und meiner Familie machen. Dies reicht mir für den Anfang, aber meint ihr das meine Zusammenstellung für einen Laien ausreichend ist?

- Patona Premium Akku
- Fujifilm SDXC-64GB High Professional C10 UHS-II
- Objektiv Filter 72mm K&F Concept® ND2-ND400 72mm
- G70 als Kit

Gruß
Phreak

HotCookie
Beiträge: 842
Registriert: Montag 11. Juni 2012, 14:22

Re: Laie sucht Anschaffung für G70

Beitrag von HotCookie » Montag 7. August 2017, 21:59

Hallo und willkommen im Forum!

Prinzipiell ist das schon eine gute Wahl als Startausrüstung. Allerdings erschließt sich mir nicht, was Du mit einem Filter mit 72 mm Durchmesser willst - das Set-Objektiv 14-42 mm hat einen Filterdurchmesser von 52 mm. Außerdem schneidet der Filter bei den Benutzerwertungen auf Amazon teilweise recht schlecht ab und wenn Du nicht gerade in der Wüste drehen willst, dann brauchst Du auch keinen ND400. Praktisch reichen ND2 bis ND16 oder ND32. Dann lieber ein paar Euro mehr investieren und ein Qualitätsfilter kaufen, z. B. das B+W Graufilter ND vario / variabel ND2-32 (52mm, MRC nano, XS-Pro, 16x vergütet, Premium).

Allerdings wundere ich mich ein wenig, dass ein Laie ND-Filter und noch dazu variable überhaupt kennt... :o

Ferner solltest Du vielleicht noch über die Anschaffung eines Polfilters nachdenken, ebenfalls von B+W.
Möge das Licht mit Euch sein
HotCookie

Bild

phreak
Beiträge: 58
Registriert: Montag 7. August 2017, 18:57

Re: Laie sucht Anschaffung für G70

Beitrag von phreak » Montag 7. August 2017, 22:28

Danke für deine Antwort. Habe mich gestern etwas in die Materie eingelesen. Aber absoluter Laie.

Also der von dir empfohlene Filter ist mir zum Start definitiv zu teuer. Mit den 52 mm hast du Recht, habe den falschen eingetragen.

Dieser wäre noch im Budget: Danke für deine Antwort. Habe mich gestern etwas in die Materie eingelesen. Aber absoluter Laie.

Also der von dir empfohlene Filter ist mir zum Start definitiv zu teuer. Mit den 52 mm hast du Recht, habe den falschen eingetragen.

Dieser wäre noch im Budget:
Hoya YPND003252 Pro ND-Filter (Neutral Density 32, 52mm)

Was haltest du von diesen?
Gruß

HotCookie
Beiträge: 842
Registriert: Montag 11. Juni 2012, 14:22

Re: Laie sucht Anschaffung für G70

Beitrag von HotCookie » Montag 7. August 2017, 23:34

Auch Hoya macht ganz passable Filter, aber bei diesem handelt es sich nicht um einen variablen ND-Filter. Wozu soll Dir dieser Filter denn dienen bzw. wann und wie willst Du ihn einsetzen?

Ferner würde ich diese SDXC-Karte von Sandisk nehmen. Die ist ca. 10 Euro günstiger, welche dann wieder dem Filter zufließen können.
Möge das Licht mit Euch sein
HotCookie

Bild

Benutzeravatar
Uli's Pana
Beiträge: 120
Registriert: Freitag 22. April 2016, 06:46
Wohnort: Hagen

Re: Laie sucht Anschaffung für G70

Beitrag von Uli's Pana » Dienstag 8. August 2017, 05:37

Ich würde auf die G81 umschwenken, allein schon wegen des Verschlusses und des Stabis im Gehäuse. Dafür lass erst mal die Filter weg. Und am Anfang reicht eine SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC Speicherkarte 95 MB/Sek, Class 10, U3, V30 vollkommen aus.

phreak
Beiträge: 58
Registriert: Montag 7. August 2017, 18:57

Re: Laie sucht Anschaffung für G70

Beitrag von phreak » Dienstag 8. August 2017, 05:46

Die 81er ist mir schlichtweg zu teuer. Mit dem Filter möchte ich Szenen, die komplex sind und viele Details beinhalten, aufnehmen. Mir geht es also darum die Belichtungszeit zu verlängern. Überwiegend an Tag und in der Dämmerung.

Benutzeravatar
jessig1
Beiträge: 4678
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 09:47
Wohnort: Rheinstetten

Re: Laie sucht Anschaffung für G70

Beitrag von jessig1 » Dienstag 8. August 2017, 06:36

Hallo,

allgemeiner Tipp zur Filtergröße:

Nimm Filter mit 58mm und dazu einen Stepupring Objektivdurchmesser auf 58mm.

Warum: Filter mit 58mm kannst du mit Stepup- oder Stepdownringen an fast jedem nativen mft-Objektiv verwenden und entsprechdende Ringe sind wesentlich billiger als für jedes dazu kommende Objektiv den passenden Filter zu kaufen.
Gruß Jürgen

Wär in meinen Texden Schreibfheler findet darf diese bhalten

https://www.flickr.com/photos/jessig1je" onclick="window.open(this.href);return false;

phreak
Beiträge: 58
Registriert: Montag 7. August 2017, 18:57

Re: Laie sucht Anschaffung für G70

Beitrag von phreak » Dienstag 8. August 2017, 06:50

Danke für den Hinweis mit dem Step-Up-Ring. Vielleicht lasse ich für den Anfang den ND Filter weg und lerne die Kamera erstmal kennen. Mit San-Disc habe ich bisher immer gute Erfahrungen gemacht. Auch dies ist eine Überlegung wert.

HotCookie
Beiträge: 842
Registriert: Montag 11. Juni 2012, 14:22

Re: Laie sucht Anschaffung für G70

Beitrag von HotCookie » Dienstag 8. August 2017, 15:35

phreak hat geschrieben:Mit dem Filter möchte ich Szenen, die komplex sind und viele Details beinhalten, aufnehmen. Mir geht es also darum die Belichtungszeit zu verlängern. Überwiegend an Tag und in der Dämmerung.
Dass ein ND-Filter benutzt wird, um das einfallende Licht zu reduzieren und damit die Belichtungszeit zu verlängern oder die Blende weiter öffnen zu können, ist schon richtig, aber wie kann das dabei helfen, detailreiche Szenen aufzunehmen? Die Belichtungszeitverlängerung führt bei Kamerabewegungen zu verschwommenen Details und eine größere Blende führt zu geringerer Schärfentiefe, also weniger Details, was zwar für den Kinolook von Videos hervorragend ist, aber eben auch Details im Bild verschwinden bzw. verschwimmen lässt. Daher widerspricht ein ND-Filter eigentlich Deinen Absichten - es sei denn ich hätte Deine Zweckbeschreibung missverstanden.

Ferner muss ich Ulis Meinung bekräftigen: Wenn es irgendwie geht, nimm die G81, allein schon wegen des Sensorstabilisators. Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht, wenn Du aus der Hand filmen möchtest oder musst, was bei Actionszenen in Musikvideos ja durchaus vorkommen kann. Wenn Du allerdings eh nur vom Stativ aus filmst, dann schaltest Du sowieso alle Stabilisatoren ab, dann geht auch die G70.
Möge das Licht mit Euch sein
HotCookie

Bild

Benutzeravatar
Cristobal
Beiträge: 1104
Registriert: Samstag 20. Oktober 2012, 16:54

Re: Laie sucht Anschaffung für G70

Beitrag von Cristobal » Dienstag 8. August 2017, 16:49

noch ein Hinweis, normal wird die G70 mit dem 14-42 II ausgeliefert und das hat Filter 46 und ist auch angenehmer vom Handling.

Gruß Reinhard

HotCookie
Beiträge: 842
Registriert: Montag 11. Juni 2012, 14:22

Re: Laie sucht Anschaffung für G70

Beitrag von HotCookie » Dienstag 8. August 2017, 17:10

Cristobal hat geschrieben:noch ein Hinweis, normal wird die G70 mit dem 14-42 II ausgeliefert und das hat Filter 46 und ist auch angenehmer vom Handling.

Gruß Reinhard
Dachte ich auch, ist aber nicht so laut Website von Panasonic. Da steht das Set von G70 und 14-42 noch mit 52 mm Filterdurchmesser.
Möge das Licht mit Euch sein
HotCookie

Bild

phreak
Beiträge: 58
Registriert: Montag 7. August 2017, 18:57

Re: Laie sucht Anschaffung für G70

Beitrag von phreak » Dienstag 8. August 2017, 17:38

HotCookie hat geschrieben:
phreak hat geschrieben:Mit dem Filter möchte ich Szenen, die komplex sind und viele Details beinhalten, aufnehmen. Mir geht es also darum die Belichtungszeit zu verlängern. Überwiegend an Tag und in der Dämmerung.
Dass ein ND-Filter benutzt wird, um das einfallende Licht zu reduzieren und damit die Belichtungszeit zu verlängern oder die Blende weiter öffnen zu können, ist schon richtig, aber wie kann das dabei helfen, detailreiche Szenen aufzunehmen? Die Belichtungszeitverlängerung führt bei Kamerabewegungen zu verschwommenen Details und eine größere Blende führt zu geringerer Schärfentiefe, also weniger Details, was zwar für den Kinolook von Videos hervorragend ist, aber eben auch Details im Bild verschwinden bzw. verschwimmen lässt. Daher widerspricht ein ND-Filter eigentlich Deinen Absichten - es sei denn ich hätte Deine Zweckbeschreibung missverstanden.

Ferner muss ich Ulis Meinung bekräftigen: Wenn es irgendwie geht, nimm die G81, allein schon wegen des Sensorstabilisators. Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht, wenn Du aus der Hand filmen möchtest oder musst, was bei Actionszenen in Musikvideos ja durchaus vorkommen kann. Wenn Du allerdings eh nur vom Stativ aus filmst, dann schaltest Du sowieso alle Stabilisatoren ab, dann geht auch die G70.
Die G81 ist mir schlichtweg zu teuer. Aber danke für den Hinweis. Dann mit den ganzen Zubehör und schon bin ich in einem Bereich wo ich wieder Single bin. ;)

Benutzeravatar
Uli's Pana
Beiträge: 120
Registriert: Freitag 22. April 2016, 06:46
Wohnort: Hagen

Re: Laie sucht Anschaffung für G70

Beitrag von Uli's Pana » Dienstag 8. August 2017, 18:24

Die GX80 baut auf die gleiche Technik wie die G81, wäre auch eine Überlegung wert. Ist meine immerdabei Kamera. Aber du musst deine Erfahrungen selber machen, die meisten von uns haben halt diese Entwicklungsschritte schon gemacht.

phreak
Beiträge: 58
Registriert: Montag 7. August 2017, 18:57

Re: Laie sucht Anschaffung für G70

Beitrag von phreak » Dienstag 8. August 2017, 20:45

Ich werde alles in Ruhe testen. Danke vorab für eure Unterstützung.

HotCookie
Beiträge: 842
Registriert: Montag 11. Juni 2012, 14:22

Re: Laie sucht Anschaffung für G70

Beitrag von HotCookie » Dienstag 8. August 2017, 21:27

phreak hat geschrieben:und schon bin ich in einem Bereich wo ich wieder Single bin. ;)
Na zumindest hättest Du dann genügend Zeit und Ruhe, Deine neue Kamera auszuprobieren und Musikvideos zu drehen... :roll: :lol:
Möge das Licht mit Euch sein
HotCookie

Bild

Antworten