Lumix G9 - das neue Foto-Flaggschiff

Hier gibt`s Infos und Diskussionen rund um die Micro-Four-Thirds-Modelle der Lumix G-, GH-, GF- und GX-Reihe.
Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2703
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Lumix G9 - das neue Foto-Flaggschiff

Beitrag von Prosecutor » Freitag 16. November 2018, 17:43

Niels´Kameras: G9 | GX9 | GX800
Erfahrung mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

Benutzeravatar
zenker_bln
Beiträge: 331
Registriert: Samstag 7. Juli 2018, 13:50
Wohnort: Berlin

Re: Lumix G9 - das neue Foto-Flaggschiff

Beitrag von zenker_bln » Freitag 16. November 2018, 17:50

Prosecutor hat geschrieben:
Freitag 16. November 2018, 17:43
HiRES (10368 x 5840 / 43 MB):
https://c34.workupload.com/image/8CwZEbFm
IMAGE NOT FOUND

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2703
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Lumix G9 - das neue Foto-Flaggschiff

Beitrag von Prosecutor » Sonntag 18. November 2018, 09:11

Der Upload-Dienst taugt nix. Alternative:
PANA8663_35mm_F56_1500s_ISO200-XXL.jpg
Niels´Kameras: G9 | GX9 | GX800
Erfahrung mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

Benutzeravatar
emeise
Beiträge: 3260
Registriert: Montag 29. August 2011, 21:37
Wohnort: Sindelfingen

Re: Lumix G9 - das neue Foto-Flaggschiff

Beitrag von emeise » Sonntag 18. November 2018, 12:01

Prosecutor hat geschrieben:
Sonntag 18. November 2018, 09:11
Der Upload-Dienst taugt nix. Alternative:
PANA8663_35mm_F56_1500s_ISO200-XXL.jpg
Total interessant so ein HiRes Bild !

Erscheint es bei normaler Vollbild Monitoranasicht völlig überschärft, so macht das Hineinzoomen aber richtig, richtig Spaß !
FZ18/FZ150 - verschenkt, FZ1K, TZ101, EOS40D/600D, GX7, E-M5 m II / 12-40 und 7-14mm 2.8 Pro
Wenn ich all mein Equipment aufzähle, ist die Seite vollgemüllt.

keep it simple
Grüßle, Dieter

ottmuc
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 21. November 2018, 20:53

Re: Lumix G9 - das neue Foto-Flaggschiff

Beitrag von ottmuc » Montag 26. November 2018, 20:14

Hallo G9'ler,
wie habt Ihr denn z.B. beim Bildstil "Standard" Kontrast, Schärfe und Rauschunterdrückung eingestellt?
Im Vergleich zu meiner PEN-F waren in 0-Stellung der Regler die Bilder unschärfer.
Hab jetzt wie folgt eingestellt:
- Kontrast +1
- Schärfe +1
- Rauschunterdrückung -3

Damit wirken für mich die JPEG's viel besser :D
Wie macht Ihr das?

Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 3412
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: Lumix G9 - das neue Foto-Flaggschiff

Beitrag von Berniyh » Dienstag 27. November 2018, 06:02

ottmuc hat geschrieben:
Montag 26. November 2018, 20:14
Wie macht Ihr das?
Hinterher in der Bildbearbeitung. :P

Ne, ernsthaft, ich bin mit den jpgs der G9 eigentlich sehr zufrieden, die Profile habe ich daher nicht verändert.
Wobei ich meistens eher natürlich oder vivid verwende statt standard.
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, 42.5mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

ottmuc
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 21. November 2018, 20:53

Re: Lumix G9 - das neue Foto-Flaggschiff

Beitrag von ottmuc » Dienstag 27. November 2018, 08:29

Meine Erfahrung ist eben - und dass findet man auch in anderen Foren so -, dass man am besten die standardmäßige Rauschunterdrückung reduziert, weil sie zu viele Details vernichtet.

Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 3412
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: Lumix G9 - das neue Foto-Flaggschiff

Beitrag von Berniyh » Dienstag 27. November 2018, 09:46

ottmuc hat geschrieben:
Dienstag 27. November 2018, 08:29
Meine Erfahrung ist eben - und dass findet man auch in anderen Foren so -, dass man am besten die standardmäßige Rauschunterdrückung reduziert, weil sie zu viele Details vernichtet.
Ich finde das macht die G9 schon gut. Aber wie gesagt, für derartige Dinge nutze ich dann eh lieber das raw (welches ich immer parallel aufnehme).
Dennoch finde ich, dass die jpg aus der Kamera sehr gut sind.
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, 42.5mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

Benutzeravatar
Alter_Schwede
Beiträge: 70
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2017, 07:20

Re: Lumix G9 - das neue Foto-Flaggschiff

Beitrag von Alter_Schwede » Dienstag 27. November 2018, 10:10

Naja, die JPG Einstellungen sind ja grundsätzlich Geschmackssache.
Bei mir ändern sie immer wieder.
Anfangs hatte ich in den Profilen die Schärfe und die Sättigung recht erhöht und NR auf 0 gelassen.
Mittlerweile habe ich die Schärfe sogar auf -1 und NR auf -4 oder -5.
Leider gibt es in Extremsituationen mit JPG auf Vivid und erhöhter Sättigung im Hintergrund teilweise ziemlich intensive Farbabrisse. :shock:
Naja, da ist Mittlerweile meine Devise, lieber ein Klasse aussehendes Bild/Bildinhalt :D mit Farbabrissen :? ooc, als irgend ein lasches RAW, bei dem ich selbst sowieso nicht auf die Idee gekommen wäre es so krass zu entwickeln. :mrgreen:
Gruss Schwede

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2703
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Lumix G9 - das neue Foto-Flaggschiff

Beitrag von Prosecutor » Montag 22. April 2019, 09:16

In der Zeitschrift fotomagazin 5/19 ist ein systemübergreifender Hi-ISO-Vergleichstest zu finden. Getestet wurden ISO 1600 bis 25600 bei Werkseinstellungen.

Die G9 erhält dort in Sachen Bildqualität (Mischung aus Auflösung und Rauschen) die höchste Wertung aller MFT-Kameras (incl. EM1X) und wird sogar höher eingestuft als mehrere APS-C-Kameras (Sony A6400, Nikon D7500 und Canon Eos 7 D II).
Niels´Kameras: G9 | GX9 | GX800
Erfahrung mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 3412
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: Lumix G9 - das neue Foto-Flaggschiff

Beitrag von Berniyh » Dienstag 23. April 2019, 08:51

In jpg oder raw?
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, 42.5mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2703
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Lumix G9 - das neue Foto-Flaggschiff

Beitrag von Prosecutor » Dienstag 23. April 2019, 10:39

Berniyh hat geschrieben:
Dienstag 23. April 2019, 08:51
In jpg oder raw?
Natürlich JPG (Werkseinstellungen). Ansonsten hingen die Ergebnisse ja vom jeweiligen RAW-Konverter und den gewählten Entwicklungseinstellungen ab.

Da ich mir aber nicht vorstellen kann, dass Panasonic seine JPG-Engine soviel besser als Canon und Sony programmieren kann, wird man ein ähnliches Ergebnis wohl auch für die RAW-Entwicklung erwarten können.

Das entspricht übrigens auch meinen eigenen Tests mit RAW-Dateien der dpreview-Studioszene, die ich runtergeladen und per DxO-PhotoLab entwickelt habe. Da war kein Vorteil einer Sony 6300 oder Nikon 7500 zu sehen, weder beim Detailerhalt noch beim Rauschen. Im meine, es war ISO3200.
Niels´Kameras: G9 | GX9 | GX800
Erfahrung mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 3412
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: Lumix G9 - das neue Foto-Flaggschiff

Beitrag von Berniyh » Dienstag 23. April 2019, 12:31

Prosecutor hat geschrieben:
Dienstag 23. April 2019, 10:39
Berniyh hat geschrieben:
Dienstag 23. April 2019, 08:51
In jpg oder raw?
Natürlich JPG (Werkseinstellungen). Ansonsten hingen die Ergebnisse ja vom jeweiligen RAW-Konverter und den gewählten Entwicklungseinstellungen ab.
Das ist doch so auch nicht anders, denn jetzt sind die raw Konverter in der Kamera entscheidend. Und ja, das macht einen großen Unterschied.
Wenn man solche Tests macht, dann unbedingt in raw und ohne Entrauschen. Nur dann sind die Ergebnisse vergleichbar.
Sowas in jpg zu vergleichen ist ziemlich fragwürdig.
Da ich mir aber nicht vorstellen kann, dass Panasonic seine JPG-Engine soviel besser als Canon und Sony programmieren kann, wird man ein ähnliches Ergebnis wohl auch für die RAW-Entwicklung erwarten können.
Dazu kann ich jetzt nichts sagen, aber zumindest im Falle von Panasonic vs. Olympus ist der Unterschied ja scheinbar signifikant, denn die G9 und EM1X verwenden ja den gleichen Sensor (oder die gleiche Sensorbasis mit ein paar kundenspezifischen Änderungen).
Wenn du da die raw Bilder analysierst wirst du so gut wie fast wenig Unterschied entdecken können.
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, 42.5mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

Antworten