Zweitkamera zur FZ 1000

Hier gibt`s Infos und Diskussionen rund um die Micro-Four-Thirds-Modelle der Lumix G-, GH-, GF- und GX-Reihe.
Benutzeravatar
Achimzwo
Beiträge: 589
Registriert: Freitag 30. Dezember 2016, 01:23
Wohnort: Unweit Kölns

Zweitkamera zur FZ 1000

Beitrag von Achimzwo » Freitag 19. Januar 2018, 13:24

Moin zusammen,
momentan trage ich mich mit dem Gedanken mir eine neue Zweitkamera zuzulegen.
Es geht 50/50 Video und Foto.
Mein jetziges System ist die alte Pana HCX 909 in Full HD und die FZ 1000 in 4K . Einsätze unterschiedlich.
Schwerpunkt sind Dokus für die "Tagespresse" (z.B. Hochwasser), Konzertmittschnitte, Imagefilme, etc.
Die 909 finde ich gut wegen der fast unendlichen Tiefenschärfe (Minisensor) und der Lichtstärke, allerdings ist die Filmqualität im Gegensatz zur FZ 1000 schrecklich. Praktisch gerade bei schnellen Einstellungen ist - man hält drauf un feddisch.
In Premiere Pro lassen sich allerdings kaum Verbesserungen erzielen, wogegen sich bei der FZ 1000 wunderbar Profile, Tonwertkorrektur etc. auflegen lassen.

Jetzt spiele ich mit dem Gedanken als "Zusatzgerät" die G81 oder die GH4 anzuschaffen um aus verschiedenen Perspektiven zu filmen. Dabei finde ich den 4/3 Sensor interessant und die Möglichkeit Wechselobjektive zu nutzen.
Beide können 4K, wobei die "uralte" GH4 etwas in die Tage gekommen zu sein scheint.
Ob ich den Stabi der G81 wirklich brauche weiß ich noch nicht, da ich hauptsächlich mit (Schwebe)Stativen unterwegs bin. Außerdem scheint das 4K der G81 einige Pixel weniger zu haben als das der GH4 und der FZ 1000.
Bei der GH4 bin ich mir nicht sicher ob ich die ganzen Funktionen überhaupt nutze und ob ich da nicht auf veraltete Technik setze.
Obektive kämen noch oben drauf, da habe ich garnix.

Testberichte und Kameravergleiche habe ich schon einige durch, bin aber genauso schlau wie vorher.

Wer weiß hier Rat?

Gruß
Achim
G 81 + 12-60 + Rokkor 50 1,4 + FZ 1000 + Raynox 250 + HCX 909 + Rode Videomic Pro + Manfrotto Velbon Stativ + Adobe Cloud

Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 3407
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: Zweitkamera zur FZ 1000

Beitrag von Berniyh » Freitag 19. Januar 2018, 13:59

Wenn du dir nicht sicher bist, ob du die zusätzlichen Videofunktionen der GH4 nutzen würdest, dann würde ich eher zur G81 greifen.
Die kann nicht alles was die GH4 kann (Zeitlupenvideo fehlt z.B.), aber hat viele wesentliche Features gespendet bekommen.
Ansonsten hört sich deine Beschreibung auch wieder nach einem Fall für die G9 an, welche allerdings noch mal ein Stück teurer ist.
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, 42.5mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

Benutzeravatar
Achimzwo
Beiträge: 589
Registriert: Freitag 30. Dezember 2016, 01:23
Wohnort: Unweit Kölns

Re: Zweitkamera zur FZ 1000

Beitrag von Achimzwo » Freitag 19. Januar 2018, 14:48

Die G9 hatte ich auch schonmal ins Auge gefasst allerdings
bin ich da bei knapp 2000,- € incl. Objektiv. Dann tu ich lieber nen guten Hunni drauf und hab die GH5 incl. Objektiv.
Ist aber beides außerhalb meines Budgets.

Hab übrigens eben nochmal nachgesehen, die Fz 1000 hat die gleiche 4K Video-Auflösung wie die G81.

Gruß
Achim
G 81 + 12-60 + Rokkor 50 1,4 + FZ 1000 + Raynox 250 + HCX 909 + Rode Videomic Pro + Manfrotto Velbon Stativ + Adobe Cloud

Benutzeravatar
Achimzwo
Beiträge: 589
Registriert: Freitag 30. Dezember 2016, 01:23
Wohnort: Unweit Kölns

Re: Zweitkamera zur FZ 1000

Beitrag von Achimzwo » Freitag 19. Januar 2018, 15:40

Auch interessant ist das Objektiv.
Bei der FZ 1000 fängt der Weitwinkel in 4K bei 37 mm statt wie beim Foto bei 28 mm an.
Wie verhält sich das in 4K bei dem 14-140er oder dem 12-60er und dem 4/3 Sensor?

Gruß
Achim
G 81 + 12-60 + Rokkor 50 1,4 + FZ 1000 + Raynox 250 + HCX 909 + Rode Videomic Pro + Manfrotto Velbon Stativ + Adobe Cloud

Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 3407
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: Zweitkamera zur FZ 1000

Beitrag von Berniyh » Freitag 19. Januar 2018, 15:46

Achimzwo hat geschrieben:Die G9 hatte ich auch schonmal ins Auge gefasst allerdings
bin ich da bei knapp 2000,- € incl. Objektiv. Dann tu ich lieber nen guten Hunni drauf und hab die GH5 incl. Objektiv.
Ist aber beides außerhalb meines Budgets.
Klar, die GH5 ist dann auch eine Option, je nachdem ob du den Fokus mehr auf Video oder auf Foto legen willst.
Machen aber beide gute Fotos und Videos. ;)
Hab übrigens eben nochmal nachgesehen, die Fz 1000 hat die gleiche 4K Video-Auflösung wie die G81.
4k Video-Auflösung ist immer gleich. ;)

Crop-Faktor bei Four-Thirds ist 2, d.h. das 14-140mm hat kB-äquivalent 28-240mm, das 12-60mm eben 24-120mm.
Insofern du keinen Wert auf die >60mm legst würde ich zum 12-60mm raten.
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, 42.5mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

Benutzeravatar
Achimzwo
Beiträge: 589
Registriert: Freitag 30. Dezember 2016, 01:23
Wohnort: Unweit Kölns

Re: Zweitkamera zur FZ 1000

Beitrag von Achimzwo » Freitag 19. Januar 2018, 16:25

Berniyh hat geschrieben:
Crop-Faktor bei Four-Thirds ist 2, d.h. das 14-140mm hat kB-äquivalent 28-240mm, das 12-60mm eben 24-120mm.
Insofern du keinen Wert auf die >60mm legst würde ich zum 12-60mm raten.
Ja ja, aaber ist das auch beim 4K Video so? Die FZ 1000 verlängert da etwas und geht auf 37 mm statt 28 mm wie beim Foto.

Bei dem Videomodus bin ich etwas durcheinender gekommen.
Die GH4 hat den C4K-Modus und die macht 60 fps in 4K.
MOV max. [4K] 3.840 x 2.160 (59,94Hz)/[C4K] 4.096 x 2.160 (24Hz)
MP4 max. [4K] 3.840 x 2.160 (59,94Hz)/[C4K] 4.096 x 2.160 (24Hz)
AVCHD max. Full-HD 1.920 × 1.080 Pixel, 60p
Gruß
Achim
G 81 + 12-60 + Rokkor 50 1,4 + FZ 1000 + Raynox 250 + HCX 909 + Rode Videomic Pro + Manfrotto Velbon Stativ + Adobe Cloud

Benutzeravatar
Sennheiser
Beiträge: 5201
Registriert: Montag 19. Mai 2014, 19:57
Wohnort: Remscheid

Re: Zweitkamera zur FZ 1000

Beitrag von Sennheiser » Freitag 19. Januar 2018, 16:29

Achim interessante Überlegungen.
Aber warum muß es was anderes sein als die FZ 1000?
Bei mir käme sie auch bei der von dir vorgesehenen Reportage zum Einsatz.
Hochwertige Optik, die nicht gewechselt werden muß für hochwertige 4K - Aufnahmen.
Den geringeren Weitwinkel kann man verschmerzen bei der Überlegung nicht so nah ran zu müssen, und damit auch weniger als Gaffer eingetütet zu werden.
Dazu noch ne hochwertige Videoleuchte wäre in meinen Augen die bessere Lösung um auch ne ganze Menge Geld zu sparen.
Na ja, aber jeder sieht das halt anders.
Gruß Rolf

FZ300 - FZ1000 - Raynox DCR-150 + 250 - Canon 500D - Photoshop - Zerene Stacker - Magix Video deluxe Plus
meine Fotos

Benutzeravatar
Achimzwo
Beiträge: 589
Registriert: Freitag 30. Dezember 2016, 01:23
Wohnort: Unweit Kölns

Re: Zweitkamera zur FZ 1000

Beitrag von Achimzwo » Freitag 19. Januar 2018, 18:03

Mit der FZ 1000 bin ich ja zufrieden aaaber
ich filme sehr oft mit zwei Kameras und da wollte ich keine zweite FZ 1000, sondern was mit nem größeren Sensor und Wechselobjektiven.
Rein filmtechnisch würde ich dann auch eher zur FZ 2000 greifen aber dann bin ich wieder im Einzoll Superzoom "gefangen".
Der geringe Weitwinkel hat den Nachteil, dass einem alle möglichen Leute teils unberdarft vor die Linse laufen und wohlmöglich noch stehen bleiben. (Da könnt isch de Krätz krije !!!)
Auch Statements von Personen in "normalen" Räumen sind ab 37 mm nich so prickelnd. Da habe ich zusätzlich lieber etwas mehr Bokeh und mehr vom Zimmer.
Die beiden Aufnahmen kann man später wunderbar zusammenschneiden.

Gruß
Achim
G 81 + 12-60 + Rokkor 50 1,4 + FZ 1000 + Raynox 250 + HCX 909 + Rode Videomic Pro + Manfrotto Velbon Stativ + Adobe Cloud

lojo
Beiträge: 189
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 17:05

Re: Zweitkamera zur FZ 1000

Beitrag von lojo » Freitag 19. Januar 2018, 18:09

Kleine Korrektur,
die FZ1000 beginnt im Fotobereich bei 25 mm Brennweite, nicht bei 28. Die 3 mm Unterschied machen im WW einiges aus.

Gruß

lojo
Gruß lojo
-------------------------------------------------------------------------
FZ1000, FZ150, Canon 500D Achromat, Raynox 150

Benutzeravatar
Achimzwo
Beiträge: 589
Registriert: Freitag 30. Dezember 2016, 01:23
Wohnort: Unweit Kölns

Re: Zweitkamera zur FZ 1000

Beitrag von Achimzwo » Freitag 19. Januar 2018, 18:15

lojo hat geschrieben:Kleine Korrektur,
die FZ1000 beginnt im Fotobereich bei 25 mm Brennweite, nicht bei 28. Die 3 mm Unterschied machen im WW einiges aus.

Gruß

lojo
Jou aber es geht um 4K Film, da verlängert sich der WW auf 37 mm.
Kann man hier im Forum nachlesen und sogar mir is das schon aufgefallen.

Gruß
Achim
G 81 + 12-60 + Rokkor 50 1,4 + FZ 1000 + Raynox 250 + HCX 909 + Rode Videomic Pro + Manfrotto Velbon Stativ + Adobe Cloud

Benutzeravatar
Cristobal
Beiträge: 1104
Registriert: Samstag 20. Oktober 2012, 16:54

Re: Zweitkamera zur FZ 1000

Beitrag von Cristobal » Freitag 19. Januar 2018, 19:34

Hallo Achim,

die G81 und GH4 müssten auch um ca. 1,3 verlängern. Bin mir nicht absolut sicher, meine aber, dass die GH5 die erste Kamera ist die den Sensor komplett ausliest und daher nicht verlängert.

Das ist bei einer Systemkamera nicht ganz so schlimm, da Du das bei der Objektivauswahl berüchsichtigen kannst. Das 14-140 entspräche daher einem ca. 18 - 182 = bei KB 36 - 364. D.h. für WW müsstest Du ein anderes Objektiv nehmen.

Die Verlängerung ist mal irgendwo genannt worden und 1,3 ist nicht ganz genau, kann auch 1,28 oder so sein. In der Berechnung ist die Verlängerung für das übliche Format bei 16:9 schon eingerechnet.

Entscheidend für Dich, dass Du für ein WW mit der Brennweite weiter runter musst.

Reinhard

Benutzeravatar
Achimzwo
Beiträge: 589
Registriert: Freitag 30. Dezember 2016, 01:23
Wohnort: Unweit Kölns

Re: Zweitkamera zur FZ 1000

Beitrag von Achimzwo » Freitag 19. Januar 2018, 21:48

Hi Reinhardt,
dann wäre ich bei dem 12-60er bei 16 - 80 oder in KB bei 32-160?
Hmmmm
Das wären dann bei einem KB 24er ein 12er, bzw. ein 8er?

Danke für die Ausführung.

Gruß
Achim
G 81 + 12-60 + Rokkor 50 1,4 + FZ 1000 + Raynox 250 + HCX 909 + Rode Videomic Pro + Manfrotto Velbon Stativ + Adobe Cloud

Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 3407
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: Zweitkamera zur FZ 1000

Beitrag von Berniyh » Freitag 19. Januar 2018, 22:36

Cristobal hat geschrieben:die G81 und GH4 müssten auch um ca. 1,3 verlängern. Bin mir nicht absolut sicher, meine aber, dass die GH5 die erste Kamera ist die den Sensor komplett ausliest und daher nicht verlängert.
Ja, das hatte ich vergessen, die GH4 hat wie die FZ1000 einen zusätzlichen Crop bei 4k drin. G81 bin ich mir nicht ganz sicher, denke aber, dass es genauso ist.
Kann aber einer der G81 User recht schnell heraus finden. Einfach zwischen FullHD und 4k wechseln und schauen ob sich der Ausschnitt signifikant verändert.

Definitiv ohne zusätzlichen Crop sind GH5, GH5s und G9.
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, 42.5mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

Benutzeravatar
Achimzwo
Beiträge: 589
Registriert: Freitag 30. Dezember 2016, 01:23
Wohnort: Unweit Kölns

Re: Zweitkamera zur FZ 1000

Beitrag von Achimzwo » Freitag 19. Januar 2018, 22:51

Berniyh hat geschrieben: Ja, das hatte ich vergessen, die GH4 hat wie die FZ1000 einen zusätzlichen Crop bei 4k drin. G81 bin ich mir nicht ganz sicher, denke aber, dass es genauso ist.
Kann aber einer der G81 User recht schnell heraus finden. Einfach zwischen FullHD und 4k wechseln und schauen ob sich der Ausschnitt signifikant verändert.

Definitiv ohne zusätzlichen Crop sind GH5, GH5s und G9.
Hab das eben auch mal an der FZ 1000 gestestet und einfach am Modusrad zwischen C1 und Film geswitched.
Beim drehen am Zoomrad wird die Brennweite angezeigt. Im Fotomodus 25-400mm, in 4K 37-592mm. Das sind dann sogar ca. 1,5fache Verlängerung.

Gruß
Achim
G 81 + 12-60 + Rokkor 50 1,4 + FZ 1000 + Raynox 250 + HCX 909 + Rode Videomic Pro + Manfrotto Velbon Stativ + Adobe Cloud

Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 3407
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: Zweitkamera zur FZ 1000

Beitrag von Berniyh » Freitag 19. Januar 2018, 23:18

Hier ein paar Details zu 4k bei der GH4:
https://youtu.be/qV2454eS2Qw?t=1151

Die Aussage trifft auch auf die G70, GX8, GX80 und andere Lumixe mit 4k Video zu. Vermutlich auch auf die G81, aber da bin ich mir nicht 100% sicher.
Crop-Faktor bei Video ist etwa 2.3, d.h. das 12-60mm wäre dann 28-138mm äquivalent.
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, 42.5mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

Antworten