Bildrauschen bei der G91

Hier gibt`s Infos und Diskussionen rund um die Micro-Four-Thirds-Modelle der Lumix G-, GH-, GF- und GX-Reihe.
Benutzeravatar
Maulwurf
Beiträge: 102
Registriert: Sonntag 19. Februar 2017, 09:27
Wohnort: Bamberg

Re: Bildrauschen bei der G91

Beitrag von Maulwurf » Montag 8. Februar 2021, 16:59

Hallo,
Anselm hat geschrieben:
Sonntag 7. Februar 2021, 23:21
...
Bleibt das Thema RAW und Bearbeitung für mich zu erarbeiten.
Keine Angst davor, zum Beispiel lässt sich mit DXO Fotolab mit wenigen Klicks ein sehr gutes Ergebnis erzielen, und vermutlich ist es mit anderen Prorammen nicht viel anders. Am besten mal die Testversion herunterladen, die es meist gibt.

Für DXO Fotolab 4 sind einige extreme Beispiele hier zu finden viewtopic.php?f=27&t=48939&hilit=dxo&start=30
Grüße vom Maulwurf

Lumix G9
Lumix 7-14/F4.0; Lumix 12-35/F2.8; Lumix 35-100/F2.8; Lumix 50-200/F2.8-4.0 +TC14; Lumix 8/F3.5; Sigma 16/F1.4; Sigma 56/F1.4

Benutzeravatar
Anselm
Beiträge: 275
Registriert: Sonntag 9. September 2018, 07:17

Re: Bildrauschen bei der G91

Beitrag von Anselm » Montag 8. Februar 2021, 17:01

Heute habe ich es bei etwas besserem Licht nochmal probiert und die Ratschläge von Euch, soweit möglich, beachtet:
Fenster auf, also nicht durchs Fenster hindurch, Abstand ca. 3 Meter
Zeitvorwahl 1/400, Blende 5,6, Iso 320 oder 400, Brennweite 130mm mit maximaler Größe, also ohne Zoomerweiterung.
Manuell scharf gestellt mit großer Sorgfalt und haufenweise Fotos gemacht. Die Ergebnisse sind nicht überragend, aber doch deutlich besser. Immerhin kann man die Strukturen des Federkleides schon erahnen. Die beiden Bilder sind zudem stark gecropped!
Danke nochmals für die Tipps!
P1052015.JPG
P1052015.JPG (71.39 KiB) 608 mal betrachtet
P1052030.JPG
P1052030.JPG (95.26 KiB) 608 mal betrachtet
Gruß Anselm
G91 mit Pana 14140, LX 100 i

Benutzeravatar
Handwerker
Beiträge: 2622
Registriert: Sonntag 23. September 2012, 12:37
Wohnort: nähe Bonn - zwischen Rhein und Sieg
Kontaktdaten:

Re: Bildrauschen bei der G91

Beitrag von Handwerker » Montag 8. Februar 2021, 22:50

Anselm hat geschrieben:
Sonntag 7. Februar 2021, 23:21
Ja, Fokus Peaking nutze ich im manuellen Bereich eigentlich immer. .......
Ich benutze es besonders auch zur Kontrolle im Autofocusbereich und ändere ggf. den Schärfepunkt.


Edit: Bei dem letzten Foto habe ich den Eindruck, dass der Schärfepunkt oben links im Bereich des Bindfaden liegt
Viele Grüße
Othmar

Fotografieren und Bildbearbeitung (PS CC und LR CC) - G81, Pana 12-60, Pana 45-200, Pana Leica 100-400, Pana 42,5, Pana Leica 15, Mecablitz 64 AF-1, Raynox DCR 250, FZ200, FZ 50,
Mein Flickr

Benutzeravatar
Anselm
Beiträge: 275
Registriert: Sonntag 9. September 2018, 07:17

Re: Bildrauschen bei der G91

Beitrag von Anselm » Montag 8. Februar 2021, 23:06

@ Othmar, dass mit dem Schärfepunkt kann sein. Ich habe Fokus auf Punkt eingestellt und da ist man bei langer Brennweite und etwas unbequemer Haltung schnell mal etwas weg vom Motiv.
Zuletzt geändert von Anselm am Montag 8. Februar 2021, 23:12, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Anselm
G91 mit Pana 14140, LX 100 i

Benutzeravatar
Anselm
Beiträge: 275
Registriert: Sonntag 9. September 2018, 07:17

Re: Bildrauschen bei der G91

Beitrag von Anselm » Montag 8. Februar 2021, 23:11

@ Maulwurf
DXO: Faszinierend! Habe aber noch Bedenken. Ist schon recht komplex, wie mir scheint. Muss wohl doch mal die Testversion probieren, zumal das ja auch kein Schnäppchen ist. Und es macht wohl auch nur Sinn, wenn man RAW Fotos macht, was bedeutet, dass ich in RAW fotografieren muss und alle Fotos dann aufwendig nachbearbeiten müsste. Weiß nicht, ob ich die Zeit oder Energie dafür aufbringen könnte.
Gruß Anselm
G91 mit Pana 14140, LX 100 i

Benutzeravatar
Holger R.
Beiträge: 2742
Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 07:25
Wohnort: bei Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Bildrauschen bei der G91

Beitrag von Holger R. » Dienstag 9. Februar 2021, 07:07

ich gehe mal davon aus, daß man auch in DXO eine gewisse Grundbearbeitung (Preset) machen kann, die man auf jedes Bild anwendet. So mache ich das in Lightroom, und meine RAW-Bilder sehen beim laden ins Lightroom schon besser aus, als die JPGs OOC. Zumindest Detailgetreuer. Die RAWs von Lumix finde ich ziemlich ansehnlich, da fehlt gar nicht so viel.
Wenn ich viele RAWs entwickeln muss, nutze ich meine Voreinstellung und korrigiere nur den Schwarzwert und den Weißwert und die Belichtung, das geht relativ schnell
Gruß Holger

Flickr-Best-of
bisherige Explores

-G9, GX9, GM1
-Leica 25 f1.4 & 50-200 f2.8-f4 & 200 f2.8 mit TC-1.4 & TC 2.0 - Lumix 20 f1.7 & 42.5 f1.7 & 14-140 f3.5-5.6 - M.Zuiko 9-18 f4-5.6 & 60 f2.8 & 100-400 - SIGMA 60 f2,8

ruedi01
Beiträge: 238
Registriert: Donnerstag 6. August 2020, 16:07

Re: Bildrauschen bei der G91

Beitrag von ruedi01 » Dienstag 9. Februar 2021, 08:37

Ich frage mich warum man sich eine teure Systemkameraausrüstung zulegt wenn man keine Lust oder Zeit mitbringt mit dem RAW-Format zu arbeiten.

Es muss ja nicht immer RAW sein, für viele Zwecke reicht auch JPEG. Will man aber das Optimum rausholen geht es halt nicht ohne inkl. nachträglicher Bearbeitung.

Gruß

RD
GX80, G91, E-M10 II, Lumix 12 - 60 f3.5 - 5.6, Zuiko 40 - 150 F4 - 5.6, Zuiko 9 - 18 f4.0 - 5.6, lumix 25 f1.7, lumix 100 - 300 II f4.0 - 5.6, Zuiko 30 mm f3.5 Makro, Leica DG Summilux 15 mm F1.7, 7Artisans 7,5 f2.8, Mecablitz 44 AF-2

Benutzeravatar
phoenix66
Beiträge: 1023
Registriert: Freitag 13. September 2019, 16:45
Wohnort: 07548 Gera

Re: Bildrauschen bei der G91

Beitrag von phoenix66 » Dienstag 9. Februar 2021, 09:16

ruedi01 hat geschrieben:
Dienstag 9. Februar 2021, 08:37
Ich frage mich warum man sich eine teure Systemkameraausrüstung zulegt wenn man keine Lust oder Zeit mitbringt mit dem RAW-Format zu arbeiten.

Es muss ja nicht immer RAW sein, für viele Zwecke reicht auch JPEG. Will man aber das Optimum rausholen geht es halt nicht ohne inkl. nachträglicher Bearbeitung.

Gruß

RD
andere haben eben eine andere Bearbeitungsweise. Im zweiten Satz relativierst schon deine Meinung vom ersten Satz. Ich komme mit dem JPG-Format gut aus, weil ich keine RAW-Konvertierung machen muss.
Damit mehr Zeit für die Kamera bleibt, sollte man nicht zu viel Zeit am PC verbringen.

Gruß Martin
Panasonic Lumix G 81 mit Tamron 14-150 mm; Olympus ED 9-18 mm; Fuji S 1; Nikon P 900
PC: Linuxmint-20.1 cinnamon 64 bit,
Browser Firefox
https://www.flickr.com/photos/146254480@N08/

ruedi01
Beiträge: 238
Registriert: Donnerstag 6. August 2020, 16:07

Re: Bildrauschen bei der G91

Beitrag von ruedi01 » Dienstag 9. Februar 2021, 09:28

Ja klar kommt man mit JPEG 'gut' aus. Wenn ich ein paar Erinnerungsfotos vom Kindergeburtstag machen will, wenn ich im Sommer vom Grillabend ein paar nette Fotos haben will, dann mache ich JPEGs (parallel immer auch RAW, man weiß ja nie), kopiere sie auf einen USB-Stick und mache beim DM ein paar Ausdrucke in 10 * 15, fertig ist die Laube.

Wenn ich aber plane ein 'künstlerisch' anspruchsvolles Foto zu erhalten um z.B. davon einen A3 Ausdruck zu machen den man hinter Glas an die Wand hängen kann, dann reicht das nicht mehr, zumindest für meine Ansprüche. Dann geht das nicht mehr ohne Nachbearbeitung. Und Nachbearbeitung ohne RAW ist Mist.

Gruß

RD
GX80, G91, E-M10 II, Lumix 12 - 60 f3.5 - 5.6, Zuiko 40 - 150 F4 - 5.6, Zuiko 9 - 18 f4.0 - 5.6, lumix 25 f1.7, lumix 100 - 300 II f4.0 - 5.6, Zuiko 30 mm f3.5 Makro, Leica DG Summilux 15 mm F1.7, 7Artisans 7,5 f2.8, Mecablitz 44 AF-2

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 3116
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Bildrauschen bei der G91

Beitrag von Prosecutor » Dienstag 9. Februar 2021, 09:40

ruedi01 hat geschrieben:
Dienstag 9. Februar 2021, 09:28
Wenn ich aber plane ein 'künstlerisch' anspruchsvolles Foto zu erhalten um z.B. davon einen A3 Ausdruck zu machen den man hinter Glas an die Wand hängen kann, dann reicht das nicht mehr, zumindest für meine Ansprüche. Dann geht das nicht mehr ohne Nachbearbeitung. Und Nachbearbeitung ohne RAW ist Mist.
So ist das. Habe mich auch die ersten Jahre gesträubt, RAW zu verwenden. Mittlerweile ärgere ich mich darüber, dass ich von tollen Motiven nur die JPGs habe, obwohl man mit Nachbearbeitung viele dieser Bilder hätte optimieren können. Wenn es um den Grenzbereich geht - auch und gerade bei Wildlife-Aufnahmen - ist RAW unverzichtbar. DXO Photolab ist besonders leistungsfähig, was das Entrauschen betrifft, aber auch die automatische Nachschärfung anhand der DXO-Objektivdaten. Erstmal mit diesem Programm konnte ich ansehnliche ISO6400-Aufnahmen entwickeln. Das war geradezu eine Offenbarung im Vergleich zum mitgelieferten SilkyPix. Alle Spitzenaufnahmen, die man in Fotozeitschriften und teilweise auch hier sieht, sind nachbearbeitet!
Niels´Kameras: S5 |G9 | G110
Erfahrungen mit FZ30, FZ1000, G1, G2, G3, G6, G70, G81, GF1, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX9, GX80, GX800
flickr

ruedi01
Beiträge: 238
Registriert: Donnerstag 6. August 2020, 16:07

Re: Bildrauschen bei der G91

Beitrag von ruedi01 » Dienstag 9. Februar 2021, 09:43

Ich bin ja derzeit auch noch bei Silkypix, mir reicht das erstmal. Mittelfristig muss aber was leistungsfähigeres her. Dazu muss ich mich aber tiefer in die Materie einarbeiten.

DXO Photolab, Photoshop, Lightroom scheidet wegen des ABO-Modells aus, GIMP (unterstützt leider keine RAW Dateien)...mal sehen.

RD
GX80, G91, E-M10 II, Lumix 12 - 60 f3.5 - 5.6, Zuiko 40 - 150 F4 - 5.6, Zuiko 9 - 18 f4.0 - 5.6, lumix 25 f1.7, lumix 100 - 300 II f4.0 - 5.6, Zuiko 30 mm f3.5 Makro, Leica DG Summilux 15 mm F1.7, 7Artisans 7,5 f2.8, Mecablitz 44 AF-2

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 3116
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Bildrauschen bei der G91

Beitrag von Prosecutor » Dienstag 9. Februar 2021, 09:46

ruedi01 hat geschrieben:
Dienstag 9. Februar 2021, 09:43
Ich bin ja derzeit auch noch bei Silkypix, mir reicht das erstmal. Mittelfristig muss aber was leistungsfähigeres her. Dazu muss ich mich aber tiefer in die Materie einarbeiten.
Damit habe ich auch angefangen. Habe sogar die Kaufversion. Insbesondere für Perspektivenkorrekturen bei Ultraweitwinkel finde ich es ausgezeichnet. Nur die Entrauschung kannst du leider vergessen.
Niels´Kameras: S5 |G9 | G110
Erfahrungen mit FZ30, FZ1000, G1, G2, G3, G6, G70, G81, GF1, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX9, GX80, GX800
flickr

ruedi01
Beiträge: 238
Registriert: Donnerstag 6. August 2020, 16:07

Re: Bildrauschen bei der G91

Beitrag von ruedi01 » Dienstag 9. Februar 2021, 09:50

Insbesondere für Perspektivenkorrekturen bei Ultraweitwinkel finde ich es ausgezeichnet.
Ja, das habe ich auch schon feststellen können. Dunkle Bildbereiche gezielt aufhellen kann es auch ganz ordentlich. Allerdings auch hier nur bei RAW Material, bei JPEGs enstehen schnell hässliche Artefakte.

Gruß

RD
GX80, G91, E-M10 II, Lumix 12 - 60 f3.5 - 5.6, Zuiko 40 - 150 F4 - 5.6, Zuiko 9 - 18 f4.0 - 5.6, lumix 25 f1.7, lumix 100 - 300 II f4.0 - 5.6, Zuiko 30 mm f3.5 Makro, Leica DG Summilux 15 mm F1.7, 7Artisans 7,5 f2.8, Mecablitz 44 AF-2

Benutzeravatar
mbf
Beiträge: 239
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 18:51
Wohnort: Tübingen

Re: Bildrauschen bei der G91

Beitrag von mbf » Dienstag 9. Februar 2021, 11:28

ruedi01 hat geschrieben:
Dienstag 9. Februar 2021, 09:43
DXO Photolab, Photoshop, Lightroom scheidet wegen des ABO-Modells aus, GIMP (unterstützt leider keine RAW Dateien)...mal sehen.
GIMP ist ja auch kein Entwickler, sondern dient der Bildbearbeitung. Als RAW-Entwickler kann man zum Beispiel UFRaw, RAWTherapee, Darktable, CaptureOne oder eine Reihe weiterer Programme nehmen, mal kostet es was, mal nicht. Man muss es auch mit sich und seinem Arbeitsablauf ausmachen, was man im Konverter erledigen will und kann und was man in der Nachbearbeitung macht. Deshalb sind ja auch meist Lightroom und Photoshop im Double unterwegs, um mal ein Beispiel zu nennen.
Grüße, Matthias

Benutzeravatar
j73
Beiträge: 1160
Registriert: Dienstag 10. Juli 2018, 13:55
Wohnort: Raum HN

Re: Bildrauschen bei der G91

Beitrag von j73 » Dienstag 9. Februar 2021, 11:34

ruedi01 hat geschrieben:
Dienstag 9. Februar 2021, 09:43
Ich bin ja derzeit auch noch bei Silkypix, mir reicht das erstmal. Mittelfristig muss aber was leistungsfähigeres her. Dazu muss ich mich aber tiefer in die Materie einarbeiten.

DXO Photolab, Photoshop, Lightroom scheidet wegen des ABO-Modells aus, GIMP (unterstützt leider keine RAW Dateien)...mal sehen.

RD
DxO Photolab ist kein Abo, sondern Kauf. Das Adobe-Zeug ist Abo.

Aber machen wir uns nix vor. Wenn man die jährlichen Updates mitgeht ist die Differenz zwischen Abo und Kauf nicht mehr sooo groß.

Ich nutze DxO. Muss die Aussage von Niels unterstreichen. Die neue DeepPrime Entrauschung ist mega!
------------------------------------------------------------------
GX9, GX80, TZ71
Oly 9-18mm, Pana 14-140mm, Pana 100-300mm (II), PanaLeica 100-400mm
Oly 12mm f2.0, Pana 20mm f1.7 (II) und Oly 45mm f1.8

mein Flickr

Antworten